Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

Ebby Zutt

Aktuell hatte die Polizei Hessen anderes zu tun:

Mit 190 km/h auf einer Bundesstraße, oder Slalom-Fahren in der Innenstadt: Die Polizei in Hessen hat am Karfreitag bei einer landesweiten Aktion Raser und Auto-Poser aus dem Verkehr gezogen.
https://www.hessenschau.de/panorama/poser-und-raser-aus-dem-verkehr-gezogen-polizei-im-dauereinsatz-am-car-freitag,car-freitag-100.html
Covidseitig gibt es kaum Denunziantentum. 

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
vor 9 Stunden schrieb HDI JUNKIE:

Die Polizei ist leider total unterbesetzt. 

Davon bin ich nicht überzeugt, da sie Aufgaben erfüllen für die sie gar nicht vorgesehen sind.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

HNA:
Derweil gibt es in Nordrhein-Westfalen einen Ansturm auf die Astrazeneca-Impftermine für über 60-Jährige. Dies führte zu überlasteten Leitungen am Telefon und im Internet. Zuvor hatte die Ständige Impfkommision empfohlen, das Präparat für Jüngere nicht mehr einzusetzen. Damit wurden in Nordrhein-Westfalen kurzfristig 450.000 Impfdosen frei.

Da muss ich doch mal schmunzeln, sieht doch so aus, als gäbe es mehr Vernünftige als Verweigerer
 

vor 6 Minuten schrieb CX Fahrer:

Davon bin ich nicht überzeugt, da sie Aufgaben erfüllen für die sie gar nicht vorgesehen sind.

Da haust du ja mal fröhlich was raus, und begründest das natürlich unwiderleglich nachvollziehbar

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
Zitat

Genug gedroht!

Einige Nationen führen einen Handelskrieg um Impfstoffe – und gefährden dadurch die Produktion. Es ist höchste Zeit für Zusammenarbeit. Sonst verlieren alle.

https://www.zeit.de/2021/14/corona-impfstoff-handelskrieg-produktion-nationalismus-export-lieferketten

 

Ich finde ja da beim Streit um North-Stream die Argumentation, die US-Amerikaner wollten uns vor der Abhaengigkeit von den Russen bewahren, doch ziemlich daneben. Man mag von dem Regime halten was man will, aber an wirtschaftliche Erpressung oder Isolierung ist eher seltener als bei den US-Amerikanern.

Link to post
Share on other sites
Manson
1 hour ago, bx-basis said:

Niveau ist keine Creme...

Manche denken wenn man von der Creme genug im Haus hat dann spielt der Rest keine Rolle. Flutscht dann auch alles schick durch sämtliche Körperöffnungen ....auch durch die, die eigentlich für was anderes bestimmt sind ;)

Link to post
Share on other sites
Manson
1 hour ago, Ebby Zutt said:

Da muss ich doch mal schmunzeln, sieht doch so aus, als gäbe es mehr Vernünftige als Verweigerer

Hmmmm, ich finde wir sollten irgendwann die Geschichte urteilen lassen wer die Vernünftigen waren.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
JörgTe

"Oder wenn die Zahl der Neuinfektionen mal sinken würde. Dass Letzteres nicht passiert, wundert mich gar nicht. Selbst in dem braven kleinen bayerischen Ort, wo meine Eltern leben, wird man, wie meine Mutter mir erzählt hat, angeraunzt, wenn man es wagt, schon draußen vor dem Metzger seine Maske zu tragen."

"Als wäre es ab einem gewissen Punkt wurscht, ob man ein bisschen früher oder später stirbt. Als würde man mit Haaren, Zähnen und Jahren auch seine Würde verlieren. Zum Glück hat sich diese Haltung nicht in der Coronapolitik gespiegelt. Sonst würden wir als Gesellschaft wirklich tief im zivilisatorischen Sand versacken."

https://taz.de/der-rote-faden/!5760249&s=ariane+lemme/

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 3 Minuten schrieb Manson:

Hmmmm, ich finde wir sollten irgendwann die Geschichte urteilen lassen wer die Vernünftigen waren.

Die Geschichte ist schon zu weit fortgeschritten, als dass Manson eine Chance hätte, dazuzugehören.

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
Manson
soleil
vor 15 Stunden schrieb Steinkult:

er sei genau so schlau wie ich

 Menschen, die schlau sind, handeln meistens intelligent, manchmal auch durchtrieben. Gefahr der Arroganz. 

Müssen aber nicht intelligent sein.

Der niederrheinische Bauer       doof kucken,schlau denken.

Gruß und ein frohes Osterfest.

 

Edited by soleil
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Juergen_
Juergen_
vor 21 Minuten schrieb soleil:

... Der niederrheinische Bauer       doof kucken,schlau denken.

 

Die bekannte Bauernschläue!

Link to post
Share on other sites
Hundetaxi

Nur mal so als Information:

Weder laut CIA Statistik

https://www.indexmundi.com/g/g.aspx?v=26&c=gm&l=de

noch nach der der UN gab es 2020 eine Übersterblichkeit.

Bei einer weltweiten Pandemie sollte man ja eigentlich etwas Anderes erwarten, oder?🤣

 

Unbelastet von der vorsätzlich verbreitenden Angst könnt man fast zu dem Schluss kommen das wir es hier mit einer Massenpsychose zu tun haben bei der hartnäckig Fakten geleugnet werden ( PCR ungeeignet, Indizes Werte ungeeignet aber es wird weiter fröhlich auf dieser "Datenbaisis" Poliitk gemacht und Menschenrechte eingeschränkt.

Später wird es dann wieder heißen: wir haben es ja nicht besser gewußt, was sollte man denn schon machen, wir haben nur Befehle ausgeführt........

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
elektromicha
vor 2 Stunden schrieb JörgTe:

Die Geschichte ist schon zu weit fortgeschritten, als dass Manson eine Chance hätte, dazuzugehören.

14 Tage könnten da schon reichen.
Das RKI hat noch vor zwei Wochen eine Inzidenz von 360 für Mitte April verbreitet. Später habe sie noch einen drauf gelegt und von 100.000 Neuinfizierten pro Tag gesprochen. Damit wurden die Ausgangssperren begründet.
Daran werden unsere Experten sich messen lassen müssen.

Die Inzidenz liegt seit etwa einer Woche nahezu konstant bei etwa 130, derzeit eher fallend als steigend.
Laut der Modellrechung des RKI müsste sie aber über 170 liegen und stark steigen.
Warten wir es ab, Mitte April ist ja bald.

Link to post
Share on other sites
frommbold
vor 5 Stunden schrieb JörgTe:

"Als wäre es ab einem gewissen Punkt wurscht, ob man ein bisschen früher oder später stirbt. Als würde man mit Haaren, Zähnen und Jahren auch seine Würde verlieren. Zum Glück hat sich diese Haltung nicht in der Coronapolitik gespiegelt. Sonst würden wir als Gesellschaft wirklich tief im zivilisatorischen Sand versacken."

man muss schon ein ziemlich großes problem mit der endlichkeit des eigenen seins haben, um sowas zu schreiben. oder zumindest den standard für würde auf die bloße existenz runterschrauben - also etwa den eines hausschweins (wenn wir bei diesem vergleich dessen ende und verwertung einmal ausklammern).

vor diesem hintergrund lässt sich natürlich auch ein leben mit schlauch in luftröhre und blase noch als würdevoll definieren. oder ein leben als futter für die altenindustrie, für die  gesellschaft und angehörige ohne weiteren nutzen. dann kann man wahrlich von glück über unseren zivilisatorischen standard sprechen.

 

 

 

Edited by frommbold
Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 3 Stunden schrieb Manson:

Hmmmm, ich finde wir sollten irgendwann die Geschichte urteilen lassen wer die Vernünftigen waren.

So lange warte ich nicht. Ich finde, dass die Gegenwart ausreicht, um viele Schutzmaßnahmen gegenüber Corona zu beurteilen. Verqueres Denken und Handeln jedenfalls ist unzureichend, um es zurückhaltend auszudrücken. 

fl.

Edited by fluxus
  • Like 6
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 1 Stunde schrieb Hundetaxi:

Später wird es dann wieder heißen: wir haben es ja nicht besser gewußt, was sollte man denn schon machen, wir haben nur Befehle ausgeführt.......

Komisch, jede Anspielung dieser Art ruft doch sonst bei den Coronaverharmlosern sofort ein Geheul aus, das eine Rudel Huskys blass aussehen lässt.

Auch wenn Dummheit, Grenzdebilität oder Kadavergehorsam unterstellt werden, fällt das den Freunden der gesitteten Unterhaltung nur auf, wenn es die Falschen äußern.

 

Edited by MatthiasM
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 39 Minuten schrieb MatthiasM:

ein Geheul aus, das eine Rudel Huskys blass aussehen lässt.

Die halten munter dagegen

Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 2 Stunden schrieb Hundetaxi:

 

Später wird es dann wieder heißen: wir haben es ja nicht besser gewußt, was sollte man denn schon machen, wir haben nur Befehle ausgeführt........

Die Bilder, die zu diesem Zitat passen, sind Merkel mit Hitler-Bärtchen und Drosten in Sträflingsuniform. Wer‘s mag...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Steinkult
vor 9 Stunden schrieb soleil:

Menschen, die schlau sind, handeln meistens intelligent, manchmal auch durchtrieben. Gefahr der Arroganz

Nochmal vielen Dank für die Ostergrüße, die weiter unten stehen. Als in die Jahre gekommenes 'enfant terrible' und eingedenk des bei uns früher regelmäßig stattfindenden Osterfeuers, ein kurzer Kommentar, der die Funken kurz hochschlagen soll:

Manches Geschriebene von mir mag unabhängig von den unterschiedlichen Meinungsparteien nicht verstanden werden. Das geschieht nur selten mit Absicht, sondern beruht schlicht auf einer literarisch philosophischen Hochkultur, die nicht jedem zur Verfügung steht.*

Dadurch entsteht Stress durch Überforderung. Das weiß ich, und an der Stelle, soleil, hast du es getroffen, "durchtrieben" ist mein Wunsch, den ich damit verbinde, dass die Lesenden diese Überforderung auch noch lieben sollen.

Menschen mit einem so komplizierten Seelenhaushalt fürchten keine Arroganz.

*magoo habe ich dafür kritisiert, über die Verwendung bestimmter Begriffe, einen Text zu interpretieren. Das führt zu Vorurteilen, also auch, wenn jemand eine Aussage mit, "Alter, ich schwöre...", beginnt, kann danach Richtiges oder Kluges folgen.

Bewährt hat sich indes von bestimmten Wörtern auf die soziale Herkunft, in dem Fall eher die soziale Gruppe, einer Person zu schließen. Da fiel mir in den letzten Wochen als jemand, der sich intensiv mit social culture, Identitätspolilik, etc. beschäftigt, d a s  neue Modewort unserer begeisterten Coronawellenreiter auf, die mit der Endlichkeit des Daseins, dem Kopfrechnen, ihren Autos, ihren Frisuren, bei nicht für sie passenden Fakten, bei kurzen logischen, besonders aber längeren Gedankengängen geradezu allergische Reaktionen zeigen.

Wie das Zauberwort heißt, das über ihrem Sprachniveau liegt, und allein dadurch, vor allem aber durch die lächerliche wiederholte Anwendung einen peinlichen Beigeschmack hinterlässt?

Sie nennen es "schwurbeln" - und benutzen es als Vorwurf an dich, es liegt ihnen auf der Zunge wie ihr tägliches Brot.

 

Edited by Steinkult
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
vor 6 Stunden schrieb fluxus:

So lange warte ich nicht. Ich finde, dass die Gegenwart ausreicht, um viele Schutzmaßnahmen gegenüber Corona zu beurteilen. Verqueres Denken und Handeln jedenfalls ist unzureichend, um es zurückhaltend auszudrücken. 

fl.

Da hast du sicher recht, aber auch Manson liegt sicher nicht falsch. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...