Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

@magoo ich möchte mich doch in aller Form dafür entschuldigen das ich den genauen Wortlaut eines Videointerviews, das ich mir vor über einem halben Jahr mal angesehen habe, nicht mehr 1:1 wiedergegeben habe - dann waren es halt nicht wenige wenns dich in irgendeiner Form glücklich macht! Wünsche noch weiterhin viel Vergnügen beim Haare spalten!

  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb magoo:

Hi Jörg, das deckt sich nicht mit den Aussagen, die er in Interviews macht. Er hat m.W. gesagt, dass er keinen Covid Toten ohne Vorerkrankung entdeckt hat und "nicht wenige" auch ohne Covid daran verstorben wären. Dieses "nicht wenige" deckt sich wohl mit den ca. 15%, die auch andere Pathologen herausgefunden haben. Er selbst sagt, diese Erkenntnisse seien nahezu identisch und andere hätten es nur besser formuliert indem sie darauf hinwiesen, dass bei den 85% sehr wohl Lebensjahre verloren gingen. 

In Hamburg sei bisher kein einziger nicht vorerkrankter Mensch an dem Virus gestorben, sagt Püschel der „Hamburger Morgenpost“. Die Aussage suggeriert aber schon, dass Corona nicht mittelbar tödlich ist. Die Videos habe ich nicht gesehen – ich mochte seine Art, wie er bei Lanz aufgetreten war, nicht so sehr. Dass er später etwas milder wurde, wie du beschreibst, stimmt sicherlich.

vor 41 Minuten schrieb magoo:

Dass bei Manson aus "nicht wenige" dann "nahezu alle" werden ist sozusagen der , äh, klaren Lagerzuordnung geschuldet, die kein in-between duldet. 😉

Könnte auch ein Rechenfehler sein – kann mal passieren.

vor 42 Minuten schrieb magoo:

Bücher schreibt der Mann schon länger und es sind keine Krimis, auch bei "Sex and crime" geht es um Rechtsmedizin + Pathologie. 

Okay, you're right. Das Abendblatt bewirbt es gefühlt täglich mit "Crime Podcast". Hatte ich für Krimis gehalten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 3 Stunden schrieb CX Fahrer:

Das ist eine Lüge. Wo soll das den gehen

Ja, wie denn?
Anstecken sollte doch kein Problem sein (geht offensichtlich auch ungewollt).
Und Genesene sollen ja wohl wieder Ausgang kriegen
( und du hast den Witz dahinter nicht verstanden, aber ich bin dir nicht böse. Kann ja mal passieren)

vor 3 Stunden schrieb FuchurXM:

Abgesehen davon geht es niemanden an ob und welche Krankheit ich wann hatte

Da kennst du das Infektionsschutzgesetz nicht, es gibt etliche Krankheiten, die meldepflichtig sind und wenn du es hast, dann kennt man dich eben auch. Und das ist schon lange so.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Manson:

@magoo ich möchte mich doch in aller Form dafür entschuldigen das ich den genauen Wortlaut eines Videointerviews, das ich mir vor über einem halben Jahr mal angesehen habe, nicht mehr 1:1 wiedergegeben habe - dann waren es halt nicht wenige wenns dich in irgendeiner Form glücklich macht! Wünsche noch weiterhin viel Vergnügen beim Haare spalten!

Ich nehme die Entschuldigung natürlich an, aus der Höhe deines Blickwinkels wird wohl keine wesentliche Differenz sichtbar sein. Ich bin halt etwas kleinlich und mache einen Unterschied zwischen 15% oder 100%. 85 von 100 hätten ohne Corona erst mal weitergelebt. Erbsenzählerei halt ...

 

 

  • Like 4
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
Am 26.4.2021 um 11:51 schrieb JörgTe:

Der Prozentschlumpf hat es geschafft, den rechnerisch dümmstmöglichen Beitrag zum Thema zu verfassen. Damit kann der Thread geschlossen werden.

Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her :).

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb JörgTe:

Dass er später etwas milder wurde, wie du beschreibst, stimmt sicherlich.

Püschel hat ja auch erkennen müssen, dass seine 2020er Prophezeiung, Deutschland habe die Nachverfolgung gut im Griff, nicht aufgegangen ist. Wie viele andere Nationen, die die erste Welle gut überstanden haben, haben auch wir die zweite Welle massiv unterschätzt. Das ist kein Vorwurf im Rückblick, man wundert sich halt nur über die, die es 2021 immer noch nicht auf dem Schirm haben.  

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 8 Minuten schrieb magoo:

Wie viele andere Nationen, die die erste Welle gut überstanden haben, haben auch wir die zweite Welle massiv unterschätzt. Das ist kein Vorwurf im Rückblick, man wundert sich halt nur über die, die es 2021 immer noch nicht auf dem Schirm haben.  

Was nur im Blick auf Zukünfte beunruhigt, wie dilettantisch in den Ämtern hantiert wird. Die Meldekette der Infektionen ist immer noch nicht standardisiert und eine einheitliche Weichware sucht man vergebens. Wenn dazu noch Amtsleitungen und Mirarbeitende keine Ahnung oder keine Lust haben, dann bremst das jedes System

Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 7 Stunden schrieb bx-basis:

"Die Notbremse hat Leben retten können" heißt sprachlich ganz eindeutig, dass bereits Leben durch die Einführung gerettet wurden. Wenn man darauf hinaus möchte dass eine frühere Einführung zur Rettung von Leben hätte beitragen können dann stünde dort: "Die Notbremse hätte (mehr) Leben retten können..."

Für mich wäre sprachlich eindeutig."Die Notbremse hat Leben gerettet." Aber dieses "hat Leben retten können" ist für mich weder Fisch noch Fleisch.

Eindeutig wäre für mich "hat gerettet" oder "hätte retten können", aber nicht dieses "hat retten können"

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb EntenDaniel:

Für mich wäre sprachlich eindeutig."Die Notbremse hat Leben gerettet." Aber dieses "hat Leben retten können" ist für mich weder Fisch noch Fleisch.

Eindeutig wäre für mich "hat gerettet" oder "hätte retten können", aber nicht dieses "hat retten können"

Es ist sprachlich eindeutig. Deine Beispiele würde man in der Rubrik "einfache Sprache" finden...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Ebby Zutt:

 

Da kennst du das Infektionsschutzgesetz nicht, es gibt etliche Krankheiten, die meldepflichtig sind und wenn du es hast, dann kennt man dich eben auch. Und das ist schon lange so.

Ja aber wem wird das gemeldet? Dem Streifenpolizisten und dem nächsten Outletcenter ja wohl eher nicht. Außerdem setzt das ja eine entsprechende Feststellung vorraus. Und jetzt kannst Du mir erklären warum alle Leute sich auf Corona testen lassen müssen oder alternativ impfen, die ihre Grundrechte wahrnehmen möchten, gegen, man da bei anderen meldepflichtigen Erkrankungen es aber wohl nicht so eng sieht. Ach ja, Ebola darf ich anscheinend haben und brauche mir da keine Gedanken ob meiner Rechte zu machen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Wenn dazu noch Amtsleitungen und Mirarbeitende keine Ahnung oder keine Lust haben, dann bremst das jedes System

Tja, es bräuchte Effizienz, Fleiß, Präzision und eiserne Pflichterfüllung. Also mehr von den preußischen Tugenden, über die wir uns sonst so gern lustig machen ;-) ...

Scherz beiseite, deine Kritik ist berechtigt. Aber wer schon mal versucht hat, größere Organisationen zu entstauben und umzubauen, der weiß, dass es ein langer Weg sein wird bis aus lokalen Gesundheitsämtern eine schlagkräftige Einheit zur nationalen Bekämpfung einer Pandemie wird. An persönlichem Einsatz fehlt es vielen daran Beteiligten sicher nicht. Ich würde das "keine Ahnung, keine Lust" nicht in den Mittelpunkt stellen.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 23 Minuten schrieb FuchurXM:

. Ach ja, Ebola darf ich anscheinend haben und brauche mir da keine Gedanken ob meiner Rechte zu machen.

Auch wenn die Meisten wohl keine Reichsbuerger sind, scheinen gewisse Elemente doch durch das gemeinsame Demonstrieren uebergesprungen zu sein.

Zitat

In Deutschland, Österreich, der Schweiz und in vielen anderen Ländern besteht eine Meldepflicht bei Verdacht auf Ebolafieber, bei direktem oder indirektem Erregernachweis, bei Ausbruch der Erkrankung, beim hämorrhagischen Krankheitsverlauf oder bei Tod durch die Ebola-Virus-Krankheit. Für die Erkrankung von Affen besteht in Deutschland Anzeigepflicht nach dem Tiergesundheitsgesetz (TierGesG). (Wikipedia)

Und Du kannst sicher sein, dass Du nach der Meldung nicht mehr bei Lidl einkaufen darfst. Wie waere es wenn Du statt Vermutungen einfach mal selbst schaust und davon ausgehst, dass nicht die unvernuenftigste Loesung die wahrscheinlichste ist.

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 12 Minuten schrieb magoo:

Tja, es bräuchte Effizienz, Fleiß, Präzision und eiserne Pflichterfüllung. Also mehr von den preußischen Tugenden, über die wir uns sonst so gern lustig machen ;-) ...

Hat Lafontaine da nicht mal was zu gesagt :)?

 

vor 12 Minuten schrieb magoo:

Ich würde das "keine Ahnung, keine Lust" nicht in den Mittelpunkt stellen.

Wo es strukturelle Probleme und nicht ausreichend Mittel und Personal gibt, ist guter Wille oft nicht ausreichend.

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb **HD**:

Ginge auch Fahrradkette ?

Ich habe kein Moped ...............

Ich bitte dich HD, wir sind hier im Coronathread. Da können wir nicht auf jede Minderheit Rücksicht nehmen!

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb FuchurXM:

Dazu müsste ich aber nachweisen das ich etwas nicht bin, in diesem Fall potentiell infektiös, ohne Symptome wohlgemerkt. Das ist in etwa als würde ich regelmäßig beweisen müssen kein Verbrechen zu begehen, also das Gegenteil der Unschuldsvermutung. Abgesehen davon geht es niemanden an ob und welche Krankheit ich wann hatte. Nur weil das jetzt bei Corona alles so einfach und harmlos klingt heißt das nicht das so eine Gesetzgebung nicht nochmal mißbraucht werden kann. Zuletzt können sich alle die Angst haben ja nun impfen lassen, auf Sozialkontakte verzichten und weiter isolieren. Das ist ja inzwischen so als würde man alle zum Rauchen zwingen damit Raucher statistisch nicht früher sterben als alle anderen.

Ja aber wem wird das gemeldet? Dem Streifenpolizisten und dem nächsten Outletcenter ja wohl eher nicht. Außerdem setzt das ja eine entsprechende Feststellung vorraus. Und jetzt kannst Du mir erklären warum alle Leute sich auf Corona testen lassen müssen oder alternativ impfen, die ihre Grundrechte wahrnehmen möchten, gegen, man da bei anderen meldepflichtigen Erkrankungen es aber wohl nicht so eng sieht. Ach ja, Ebola darf ich anscheinend haben und brauche mir da keine Gedanken ob meiner Rechte zu machen.

Du hast den Eindruck, man habe es auf dich abgesehen, wolle dir das Leben schwermachen, dir deine Freiheit und deine Rechte nehmen. Du musst nur wissen, dass deine Postings einen Opfer-Nimbus innehaben, der es schwer macht, auf sie einzugehen.

Wenn du aus dem Osten kommst, also aus der DDR, habe ich dafür auch Verständnis. Wenn du permanent von der Politik belogen wirst, ohne dass es von der Presse aufgeklärt werden kann, wirst du misstrauisch, so wie du es bist.

Wenn du aus dem Westen kommst, kann ich die Einstellung nicht nachvollziehen. Mit Presse- und Meinungsfreiheit würden wir erfahren, wenn wir wirklich Opfer eines düsteren Spiels wären. Wer sollte Interesse daran haben, uns das Leben so schwer zu machen? Worin besteht für die Politik der Wert?

Ja, du darfst Ebola haben, oder auch Skorbut und sogar die schwarze Pest und bekommst die Rechte zurück, sobald die Krankheit vorüber ist. Und ebenso verhält es sich mit Covid 19 – aber eben erst, wenn die Pandemie vorbei oder genügend eingedämmt ist.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb JörgTe:

Mit Presse- und Meinungsfreiheit würden wir erfahren, wenn wir wirklich Opfer eines düsteren Spiels wären.

Der 1. April war doch schon vor einigen Wochen...

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb bx-basis:

Der 1. April war doch schon vor einigen Wochen...

Wenn du glaubst, dass wir wirklich Opfer eines düsteren Spiels sind, würde mich – ehrlich! – interessieren, wo genau die Beweggründe der Übeltäter liegen.

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 29 Minuten schrieb magoo:

Tja, es bräuchte Effizienz, Fleiß, Präzision und eiserne Pflichterfüllung. Also mehr von den preußischen Tugenden, über die wir uns sonst so gern lustig machen ;-) ...

Frag mal unsere europäischen Nachbarn, zum Teil glauben die die Deutschen seine immer noch so.
Eigentlich waren das mal römische Tugenden, bevor Lebensstil und Rechte (panem et circenses / Currywurst und DsdS .... hier nach Belieben einsetzen ....) den Staat ruinierten. We are people in motion

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb **HD**:

Tschulligung, das ich kein Moped hab

Kein Grund sich zu schämen. Nach grober Schnellrecherche gibt es nur halb so viele Mopeds wie Corona-Infizierte. Das hängt wohl irgendwie mit Promille zusammen ...

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb JörgTe:

Wenn du glaubst, dass wir wirklich Opfer eines düsteren Spiels sind, würde mich – ehrlich! – interessieren, wo genau die Beweggründe der Übeltäter liegen.

https://www.swr.de/swr2/wissen/210110-luegen-bullshit-corona-100.pdf

Woher glauben sie zu wissen, dass es sich bei den Reaktionen der Regierungen um reine Show handele, die dazu diene, von den Gefahren des Mobilfunkstandards 5G abzulenken? Die Antwort ist: Sie haben von all dem im medialen Paralleluniversum der sozialen Netzwerke und Messenger-Dienste erfahren. Sie haben auf Facebook davon gehört, in ihren Telegramm- und WhatsApp-Gruppen

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...