Jump to content

Der Citroën als "Leinwand" für Gemälde


EntenDaniel
 Share

Recommended Posts

Hallo,

dadurch, daß ich schon seit meinem 14.Lebensjahr viel photographiere sind auch einige Bilder mit Bilder auf Citroëns entstanden.

Es geht hier also mehr um das optische Tuning mit Gemälde. Fast alle Spektren der Kunst sind erlaubt. Ich werd mal nen Anfang machen.

 

 

 

77030009.JPG

52430033.JPG

60600016.JPG

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 3 months later...
Der Schwedenkönig
On 11/22/2020 at 12:51 PM, bx-basis said:

Etwas 2CV-lastig der Thread... 😆

Ja, ich hatte mir schon Anregungen für die künstlerische Verschönerung meines fadbeigen GS erhofft.
Es muß ja nicht so aufwendig sein, wie Jean-Pierre Lehou's Arbeit mit ihren unzähligen Farbschattierungen:
spacer.pngspacer.png

Edited by Der Schwedenkönig
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Der Schwedenkönig


Eine andere Idee wäre eine Neuinterpretation des GS Drapeaux, vielleicht mit verschieden bunt eingefärbten Sternenkreisen anstelle der originalen Nationalflaggen.
"Diversités Unies d'Europe"
Ein Kunstwerk mit Aussage sozusagen.

spacer.png

Wahrscheinlich am besten als Digitaldruck auf Fahrzeugfolie zu verwirklichen.
Eigentlich fehlt mir nur noch jemand für die künstlerische und handwerkliche Umsetzung ...

Edited by Der Schwedenkönig
Link to comment
Share on other sites

Athanagor68
vor 7 Stunden schrieb Der Schwedenkönig:

... Verschönerung meines fadbeigen GS erhofft.
 

Mein ex-GS war doch nicht fadbeige - sowas nennt sich  "Pensionistenbunt", schon bei meinem Kauf 2002 hatte ich mir gedacht: warum hat der Erstbesitzer nicht das elegante silber-met. gewählt ...?

Schön, daß er bei Dir jetzt so oft bewegt wird. wie bei mir... [also: gar nicht] und noch mehr geliebt wird !

Link to comment
Share on other sites

Der Schwedenkönig
46 minutes ago, Athanagor68 said:

 schon bei meinem Kauf 2002 hatte ich mir gedacht: warum hat der Erstbesitzer nicht ....

Die Ironie ist ja, daß der Erstbesitzer vom Fach war, nämlich Malermeister(!) von Beruf.
Vielleicht hatte er die schrillen Siebziger satt und sehnte sich nach optischer Ruhe.

Edited by Der Schwedenkönig
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...