Jump to content

Schöne Architektur - made by Citroën


Recommended Posts

  • 1 month later...
HY-plus

... toller link. Faszinierendes Thema. Merci!

Seit einigen Jahren komme ich immer wieder an einer schönen alten Werkstattarchitektur vorbei, die leider nicht mehr genutzt wird. Zwar nicht direkt Citroen - aber typisch für die vielen regionalen frz. Werkstätten.  Die ersten beiden Bilder stammen aus Anfang 2014. Der letzte Besuch war 2018. immerhin hatte jemand aufgeräumt. Vielleicht rettet jemand das Ensemble - schön wär's.

1280 DSC02224.jpg

1280 DSC02214-2.jpg

1200 connaux_P2270150 alte werkstatt.jpg

Edited by HY-plus
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
Am 21.2.2021 um 11:08 schrieb phantomas:

Louviers in der Normandie in den dreissiger Jahren - ist das Auto im Hintergrund auch ein Citroen ?

022401551-152893634-253335351363533.jpg

 

Könnte ein 8CV oder sowas sein.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
HY-plus

@ Yannick: ... weisst du noch genau, wo das war? Ich verspüre zunehmend Motivation, das Thema (relativ) systematisch fotografisch zu bearbeiten.

Link to post
Share on other sites
Yannick

Brinon-sur-Beuvron an der D5 neben dem Friedhof. Gib Zeichen wenn du in der Nähe bist, sobald es wieder möglich ist, bin ich ab und an in La Charité sur Loire. 

Link to post
Share on other sites
HY-plus

... ja, gerne - wenn wir endlich wieder los dürften ...

Gefunden und archiviert habe ich die Werkstatt. scheint noch eine Art Schrottplatz hinter den Gebäuden zu sein. 

werkst-burgund-citroen-yannick-brinon-sur-beuvron-01.jpg

werkst-burgund-citroen-yannick-brinon-sur-beuvron-02.jpg

Link to post
Share on other sites
Yannick

Über die Hecken hinweg sah man nur die Dächer einiger C15. War für mich kein Grund schlafende Hunde oder wachsame Nachbarn zu wecken. Vor einiger Zeit war ich mal in der nähe von Lyon bei einer schönen Garage an der N7. Hier ein Bild von Wikipedia:

spacer.png

 

Selber leider kein Bild gemacht, aber den Ort gibt es noch, wenn auch ohne Autos. https://www.utternorth.com/2017/12/07/utternorth-vous-accueille-desormais-au-meridien-vintage/

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
HY-plus

Yannick: "Über die Hecken hinweg sah man nur die Dächer einiger C15. War für mich kein Grund schlafende Hunde oder wachsame Nachbarn zu wecken."

... würde ich auch nicht machen. Das Interesse an einer Sache rechtfertigt (für mich) nicht das unbefugte Rumstöbern auf fremdem Eigentum. Es kann durchaus auch interessante Gespräche geben, wenn man versucht, offiziell Zugang zu bekommen.

Die "in der Nähe von LYON Garage" ist auch sehr schön.

Ich werde eine Liste mit Infos und Standorten machen und dann mal sehen, wie ich das weiter entwickeln kann. Könnte spannend werden.

Gruß, Christian

Link to post
Share on other sites
Yannick
vor einer Stunde schrieb HY-plus:

... nein, leider nicht. Eben kurz nachgesehen. Gibt es noch antiquarisch - ideal als Geburtstagsgeschenk für mich. Gleich mal meine Leute informieren 😉

Hier gibt es noch einen schönen link zum Thema:

http://www.rendezvousnationale7.fr/site/etape10/rendez_vous_nationale_7_etape_10a.htm

Bin ich vor einigen Jahren mal von Lapalisse bis an die Küste abgefahren. Ist ganz kurzweilig. Muss man aber Leute mitnehmen die daran Spass haben und ab und an ist es nicht ganz einfach der originalen Strecke wirklich zu folgen.

Link to post
Share on other sites
HY-plus

Zwar bisschen OT, sorry ... finde ich auch spannend. Ich sammle dazu die alten Michelin-Karten und gleiche das mit der neuen Streckenführung ab. Manche Straßen(reste) enden einfach im Nichts 😉 .

Lange, bevor es den genialen künstlichen Stau in Lapalsse gab, habe ich einen Bekannten begleitet, der einen  Cit.-LKW (U23?) quer durch F. auf Achse überführt hat. 

IMG_3408chateau-de-Lapalisse.jpg

Link to post
Share on other sites
palatin8

Das gibt es auch: Ich bin vor Jahren an einer stillgelegten Niederlassung in Lougres im Doubs vorbeigekommen. Hab angehalten, weil davor einige Youngtimer standen. Im alten Showroom waren ein paar Oldtimer abgestellt. An der Außenwand war noch der Schriftzug von Nedey. Einige Kilometer weiter in Montbéliard hab ich den riesigen Glaspalast gesehen, den Nedey da aufgestellt hat mit einer beeindruckenden eingezäunten Auslieferungsfläche. Neday war 2008 zum größten Citroën-Concessionaire Europas aufgestiegen, und das in Peugeot-Heartland unweit Sochaux.

Aufgrund dieses Threads hab ich nochmal recherchiert und bin fündig geworden. Gilles Hennequin, ein ehemaliger Werkstattleiter von Nedey mit einem Ruf als Restaurator, hat das Anwesen übernommen, baulich praktisch unverändert, alles neu geweißelt, den Nedey-Schriftzug durch Hennequin ersetzt und das aktuelle CIT-Logo angebracht. Es ist wieder eine Agence Citroën mit Schwerpunkt Restaurierung. Kannst aber auch ein neues Modell kaufen und warten lassen.

Ist jetzt nicht die besonderste Architektur, aber eine interessante Geschichte, findet auch Club 2CV Mehari Cassis:
https://infos-club.mehariclub.com/a-la-decouverte-de-notre-garage-point-relais-garage-hennequin-a-lougres-25/

spritmonitor.jpg.8b7d6cc18d8dd7a5cb6b8c468ff52b94.jpg (um 2010)

lougres2019.jpg.69715200c945a04cd537c7a3be841216.jpg  (2019)

lougres.jpg.e83f8fbafb338ae877724e9f333bc53e.jpg (2020)

nedey.jpg.1a377321487f82eb7e2a4923d3b077d6.jpg (Nedey Montbéliard)

Edited by palatin8
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
HY-plus

... ja, die Architektur ist relativ einfach, strahlt aber eine funktionale Ästhetik aus. Der Neubau hingegen ( kann man an dem Bildbeispiel trefflich bestätigt sehen)  ist eine glamouröse Showroom-Installation.  Ich möchte letztlich nicht beurteilen ob dieser weitverbreitete und branchenübergreifende Gigantismus wirtschaftlich unumgänglich ist; habe da meine Zweifel.

Es ensteht bei mir der Eindruck, dass die Häufigkeit der Nachhaltigkeitsapelle mit stetig wachsendem Resourcenverbrauch einher geht  ;) Egal - ich mag die "gemütliche" und trotzdem oft interessante Architektur der alten Werkstätten.

Glücklicherweise werden einige der Werkstatt-Klassiker von Enthusiasten wiederbelebt. Weitbekanntes und oft zitiertes Beispiel:

https://www.beaune-tourisme.fr/decouvrir/les-vins-de-bourgogne/visiter-le-vignoble-de-la-cote-de-beaune/la-route-vintage-nationale

Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 9 Minuten schrieb HY-plus:

... ja, die Architektur ist relativ einfach, strahlt aber eine funktionale Ästhetik aus. Der Neubau hingegen ( kann man an dem Bildbeispiel trefflich bestätigt sehen)  ist eine glamouröse Showroom-Installation.  Ich möchte letztlich nicht beurteilen ob dieser weitverbreitete und branchenübergreifende Gigantismus wirtschaftlich unumgänglich ist; habe da meine Zweifel.

Dann werden Dir die richtig alten Citroën-Autohäuser auch nicht gefallen. In Brüssel stand einst der größte Glaspalast der Automobilbranche. Das Teil wurde 1933 gebaut. 1956 wurde er restauriert. Der Glaspalast war 76m lang, 17m breit und 25m hoch. Die daran angebaute Werkstatt maß 102x130m.

Um das Außmaß des Ganzen zu sehen, kann man z.B.bei Street-Views sehen. Quai de la Voirie, dann entlang des Willebroekkaai bis runter zum Squaire Sainctelette. 🤗

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
HY-plus

... grundsätzlich habe ich nix gegen (interessante) Großarchitektur. Kann ich durchaus geniessen. Wenn ich heute allerdings durch ein Gewerbegebiet fahre, sehe ich einfach zuviel große, und vor allem meist langweilige Protzgebäude. Das meinte ich...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...