Jump to content

Zuwenig Bremswirkung auf der Vorderachse.


Recommended Posts

raiser57

Ich brauchte mal wieder einen guten Tipp.

Mein HY hat jetzt einige Wochen gestanden, da die TÜV Prüfung fällig war habe ich ihn heute das erste mal wieder gefahren, schon gibt es ein neues Phänomen.

Abgestellt mit tadellos funktionierender Bremse, jetzt kaum Bremswirkung auf der Vorderachse.

Trommeln sind letztes Jahr ausgedreht worden, Beläge und alle 4 Radzylinder sind neu, auch der Pedaldruck ist voll da.

So eine richtige Erklärung finde ich da nicht. :(

Hat da jemand eine kreative Idee. Trommeln möchte ich natürlich nur ungern wieder abnehmen.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Abgesehen von den Spurstangenköpfen war das der einzige weitere Mangel. Ist ja auch schon was.

Rainer

 

Link to post
Share on other sites
lumiere

Die Trommeln wirst du so oder so runter  nehmen müssen! Also auf machen und rein gucken!!! Die Glaskugeln für HY-Bremsen sind noch nicht lieferbar..😉

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
raiser57
vor einer Stunde schrieb lumiere:

Die Trommeln wirst du so oder so runter  nehmen müssen! Also auf machen und rein gucken!!! Die Glaskugeln für HY-Bremsen sind noch nicht lieferbar..😉

Schade eigentlich. 😉

Ich vermute ja eher ein hydrauliches Problem statt einem Mechanischem.

Link to post
Share on other sites
HY-plus

... bevor ich die Trommeln runterwuchten würde, würde ich Folgendes klären:

-> Zieht die Handbremse ordentlich? dann sollten zumindest die Beläge trocken sein.

-> Bremsflüssigkeitsbehälter Pegelstand okay? Wenn da nichts fehlt, wird die Hydraulik wahrscheinlich dicht sein.

Wenn was fehlte, wär mies - dann könnte Bremsflüssigkeit ausgelaufen und die Beläge genässt haben. Leider sind auch neue RBS nicht immer dauerhaft dicht.

-> Wenn du LÄNGER + KRÄFTIG aufs Bremspdal trittst - hält der Druck - oder geht das Pedal langsam Richtung Bodenblech?

-> evtl. kann es helfen, wenn du nochmal entlüftest - man wundert sich manchmal wo da überall die Luft ins System kommt.

Viel Erfolg!

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Kiwicana

Hi, ich befürchte auch undichte RBZ. Wie Christian schrieb, kontrolliere mal den Pegelstand/die Pegelstände. Wenn voll, dann stell Dich bitte mal mit voller Kraft eine Weile auf das Bremspedal (ggfs. vorher vorsichtig Pumpen um einen festen Druckpunkt zu bekommen). 
Das Pedal darf über die Zeit auf Druck nicht absinken. 
Wenn das Auto den Druck hält, dann würde ich als nächstes nochmal eine Runde entlüften. 

Edited by Kiwicana
Link to post
Share on other sites
dumdidum

wahrscheinlichste / häufigste ursache: undichte rbz, schlechte nachbauquali. ist (leider) normal.

wenn du pech hast sind die beläge jetzt schrott.

flüssigkeitsstand nur bedingt aussagekräftig. es langen zwei tropfen.

aufmachen, manschetten der rbz weg und nachsehen., beläge möglichst bald reinigen. danach abfahrt vom berg mit schleifender bremse. ab 250°C verdampft der rest.

auf lange sicht rbz mechanisch nachbearbeiten / markendichtungen aus massenproduktion mit richtigem durchmesser besorgen. was steht auf den gummiteilen für ein hersteller? wenn garkeiner -> tonne.

Edited by dumdidum
Link to post
Share on other sites
raiser57

Danke für eurte Tipps, habe heute die Trommeln runter gemacht, RBZ sind alle dicht.

Aber, 😒, total verölt, kurioserweise haben sich beide hinteren Simmerringe von den Radlagern verabschiedet, links total, auf der rechten Seite naja. Auf alle Fälle eine schöne

Sauerei. Aber man hat ja sonst nichts zu tun. 😏 Also morgen die Achskörper raus.

 

Link to post
Share on other sites
HY-plus

Verölt? Was für Öl?

Oder meinst du das FETT aus den Lagern ist heiß geworden und hat sich auf den Weg zu den Bremsfächen der Trommel gemacht?

=> Wenn die Simmerringe aufgebröselt sind, könnte es sein, dass die Achswellen beim Festziehen der dicken Achswellenmutter zu weit in das Geäuse reingezogen wurden. Meist ein (sehr deutlicher) Hinweis darauf, dass die Auflagefläche des Teil der Achswelle mit der vorderen Verzahnung stark eingelaufen ist. Wenn man das nicht weiss oder nicht speziell drauf achtet, fällt das meist gar nicht auf.

Warum ist das so? Wenn dann die vordere Mutter der ATW festgezogen wird ändern sich die Positionen im Radnabengehäuse. Ergebnis: Die Welle wird weiter vorne rausgezogen und hinten werden die Dichtringe von der ATW aufgerieben.

Also: Dringende Empfehlung, das zu kontrollieren. Sonst hast du zwar die Bremsbeläge gereinigt / ersetzt, aber die eigentliche Ursache die zu der Verölung geführt hat nicht behoben.

Wünsche dir, dass das nicht so ist - aber wenn du schon alles auseinander hast, kannst du den vorderen Bund der ATW auch gleich checken ...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
dumdidum

nagut zumindestens das mit dem "öl" auf den belägen stimmte, auch wenn es aus anderer Richtung kahm als vermutet

-> man kann also festhalten öl und fett auf bremse ist nicht gut für dessen funktion :D

irgendwie passt deine beschreibung aber nicht.

aussen passiert auch bei komplett fehlendem radial-dichtring nicht viel da die trommel extra abweiserbleche eingebaut hat mit zwei löchern welche das fett durch die fliegkräfte nach außen führt bevor es in die lauffläche gelangen kann.

vs_restauration1_aut_0276.jpg

das lager hat einen anschlag auf dem trommelzapfen und kann daher niemals zu weit hineinrutschen. (Simmering äussere Seite des Radlagers)

oder meinst du mit "hintere" die inneren  getriebewellenseitig? da wäre es allerdings völlig egal da das fett von dort nur zur achwelle gelangen kann da das lager ja in der radnabe passig sitzt.

fotos?

es wäre schön wenn man sich auf innere und äußere seite einigen könnte bei der Beschreibung, weil hinten und vorne sind beim Fahrzeug irgendwie in Fahrtrichtung gemeint

Edited by dumdidum
Link to post
Share on other sites
Kiwicana

Sicher dass das Fett aus den Lagern ist und nicht doch Bremsflüssigkeit? Hast Du die Staubmanschetten der RBZ mal angehoben? Wenn es da darunter feucht ist dann ist der Zylinder undicht. 
Prüfe auch mal die Anschlüsse der Leitung die den oberen mit dem unteren Zylinder verbindet. Die darf man schon etwas fester anziehen.

Bei den hinteren Trommeln kann es sein dass man bei unvorsichtigem Aufführen der Trommeln den hinteren (=innen, Fahrzeugseite) Simmerring beschädigt. Mir auch schon passiert. 
Vorne kann da eigentlich nix passieren. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Hy1600

Mit der Leitung zwischen den Radbremszylindern hat ich auch schon Undichtigkeit, war auch mit fester Anziehen nicht zu beheben und habe andere Radbremszylinder und Leitung nehmen müssen. Ganzes Paket liegt seit dem rum, da ich Zeitdruck hatte und mir zweimaliges Ein-und Ausbauen reichte. Schön für die Belege und trat an einem noch nie verbauten NOS-Radzylinder auf.

Edited by Hy1600
Link to post
Share on other sites
raiser57

😉Hui, danke für die rege Beteiligung.

Also, es handelt sich eindeutig nicht um Bremsflüssigkeit sondern um " Schmier ", die Beschädigung der Simmeringe ist ja auch optisch unübersehbar.

Über die Radbremszylinder erübrigt sich Diskussion leider, bei zwei Zylindern war selbst die äußere Passform nicht perfekt, da mußte ich tatsächlich etwas nachfeilen.

Aber dicht sind die Dinger.

Die einfachste Bezugsquelle ist leider nicht die Beste.😀 

Mit dem inneren Simmerringen sind die Getriebe seitigen gemeint.

Danke und lieben Gruß

 

Rainer

 

Link to post
Share on other sites
dumdidum

jo mag sein das die defekt sind, nur von dort kann fett garnicht in die trommel kommen. du solltest dir die konstruktion nochmal angugn, irgendwas ist da faul.

Edited by dumdidum
Link to post
Share on other sites
Schrauberli
vor 3 Stunden schrieb raiser57:

😉Hui, danke für die rege Beteiligung.

Also, es handelt sich eindeutig nicht um Bremsflüssigkeit sondern um " Schmier ", die Beschädigung der Simmeringe ist ja auch optisch unübersehbar.

Über die Radbremszylinder erübrigt sich Diskussion leider, bei zwei Zylindern war selbst die äußere Passform nicht perfekt, da mußte ich tatsächlich etwas nachfeilen.

Aber dicht sind die Dinger.

Die einfachste Bezugsquelle ist leider nicht die Beste.😀 

Mit dem inneren Simmerringen sind die Getriebe seitigen gemeint.

Danke und lieben Gruß

 

Rainer

 

Rainer, kannst du uns noch mitteilen von wo du die RBZ bezogen hast? :) 

Link to post
Share on other sites
raiser57
vor 1 Stunde schrieb Schrauberli:

Rainer, kannst du uns noch mitteilen von wo du die RBZ bezogen hast? :)

Klar, beim Franzosen, auch die oberen Traggelenke fand ich nicht prickelnd, werden mit einer selbstsichernden Mutter geliefert, ohne Bohrung für einen Splint, handicap ist allerdings das der Zapfen für die Plastiksicherung  zu kurz ist, also entweder bohren oder die neue Mutter abdrehen. Clever, aber warum sollte bei den Preisen was passen ?😅

Auf Rückmeldung aus Vechta warte ich bis heute.

Link to post
Share on other sites
raiser57
vor 4 Stunden schrieb dumdidum:

jo mag sein das die defekt sind, nur von dort kann fett garnicht in die trommel kommen. du solltest dir die konstruktion nochmal angugn, irgendwas ist da faul.

Opps, habe das schon in deinen vorigen Betrag gelesen, klingt auch voll einleuchtend, aber es ist eindeutig verflüssigtes Fett. Rad lager scheinen aber überlebt zu haben, bin auch nur ganz minimal damit gefahren, ohne wirkliche Bremswirkung war das ja auch nicht ratsam.

Allerdings habe ich beim demontieren festgestellt das die Schrauben vom Lagerdeckel relativ locker waren. Evt. liegt ja da der Hund begraben. 

Link to post
Share on other sites
dumdidum

jo. könnte sein das man die abweisbleche vergessen hat, sodenn die trommel denn getrennt wurde (bremskranz und nabe) das merkt er dann aber weils wieder passiert. auch sollte das richtige fett im lager sein, wenn das dünnflüssig wird kann das eigendlich auch nicht richtig sein. entweder wird da was viel zu warm wg falschem lagerspiel oder defektem achsbund bzw. irgendwo anders war was falsch zusammengebaut oder das fett ist mist. wie gesagt man kann den hy problemlos ohne simeringe im radlager fahren. da passiert normal ganix ausser das das radlager leidet wg. eindringender feuchtigkeit.

 

ps den franzosenkugelbolzen kannste in 10.000km eh wieder ausbauen ;-)

Edited by dumdidum
Link to post
Share on other sites
Schrauberli
vor 10 Stunden schrieb raiser57:

Klar, beim Franzosen, auch die oberen Traggelenke fand ich nicht prickelnd, werden mit einer selbstsichernden Mutter geliefert, ohne Bohrung für einen Splint, handicap ist allerdings das der Zapfen für die Plastiksicherung  zu kurz ist, also entweder bohren oder die neue Mutter abdrehen. Clever, aber warum sollte bei den Preisen was passen ?😅

Auf Rückmeldung aus Vechta warte ich bis heute.

Hehe... ja das habe ich auhc schon bei einigen Teilen mitbekommen. Blind kann man wohl nicht einfach kaufen. Aber deine Geschichte schreckt ja quasi schon ab, dort großes zu bestellen... 😮 
Aber wegen Kundenservice, habe die selbe Erfahrung. Einfach anrufen, dann bekommt man eine Info ne nummer schneller ;)

 

Link to post
Share on other sites
raiser57
vor 7 Stunden schrieb dumdidum:

jo. könnte sein das man die abweisbleche vergessen hat, sodenn die trommel denn getrennt wurde (bremskranz und nabe) das merkt er dann aber weils wieder passiert. auch sollte das richtige fett im lager sein, wenn das dünnflüssig wird kann das eigendlich auch nicht richtig sein. entweder wird da was viel zu warm wg falschem lagerspiel oder defektem achsbund bzw. irgendwo anders war was falsch zusammengebaut oder das fett ist mist. wie gesagt man kann den hy problemlos ohne simeringe im radlager fahren. da passiert normal ganix ausser das das radlager leidet wg. eindringender feuchtigkeit.

 

ps den franzosenkugelbolzen kannste in 10.000km eh wieder ausbauen 😉

Versuch macht klug, hab jetzt alles draußen und gereinigt, kann allerdings keinen Montagefehler entdecken, vll. war das Fett wirklich ein Mist, werde mal neues Wälzlagerfett besorgen.

Bleibt zu hoffen das die Kugelköpfe der Spurstangen eine bessere Qualität haben.

Mal schauen wer da was anbietet.

Link to post
Share on other sites
raiser57
vor 7 Stunden schrieb Schrauberli:

Hehe... ja das habe ich auhc schon bei einigen Teilen mitbekommen. Blind kann man wohl nicht einfach kaufen. Aber deine Geschichte schreckt ja quasi schon ab, dort großes zu bestellen... 😮 
Aber wegen Kundenservice, habe die selbe Erfahrung. Einfach anrufen, dann bekommt man eine Info ne nummer schneller ;)

 

Ich vermute das macht keinen großen Unterschied, letztlich werden wohl alle sich aus den gleichen Quellen bedienen. Mit mangelhafter Qualität bei Nachbau muß man wohl rechnen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Bertrand

... vor einiger Zeit war mal davon die Rede daß Citroen ein paar relevante Ersatzteile nachproduzieren wollte, was ist wohl daraus geworden ?

Link to post
Share on other sites

"Chercher  "citroen hy" 9 résultats ont été trouvés. " - die meisten davon (alle?) haben nichts mit H zu tun - beim 2CV sind es auch wirklich wichtige Teile wie Regenrinnenzierleiste fuer Charleston - das ist leider nichts - Til

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...