Jump to content

Starthilfe Powerbank. Aber welche ?


Recommended Posts

Frank M

War grad kurz in der TG und der CX will nicht mehr. 
Meine Powerbank die ich mal gekauft hatte ist Schrott. 
Nun stelle ich mir natürlich die Frage, welche Mindestanforderungen muss eine Powerbank haben, damit die nicht gleich in die Knie geht? 
Bin ein wenig überfordert bei der Fülle von Chinakrachern auf dem Markt.

Will aber auch keine Luxusvariante.

Eher so , nice to have.

Um die 50.- - 60.-€ 

Ansonsten pump ich mir das Gerät von der KFZ-Werkstatt in der Straße. 

 

Link to post
Share on other sites
schwinge
3 minutes ago, Frank M said:

Ansonsten pump ich mir das Gerät von der KFZ-Werkstatt in der Straße. 

Das würd ich genauso machen und auch in Zukunft so verfahren. Wenn man nur ein oder zwei Autos hat, seh ich nicht viel Sinn in einem eigenen Gerät auf Grund der Anschaffungskosten und der zu erwartenden Lebensdauer.
Es sei denn, du bist so ein Schussel wie meine Mieter. Bei denen ist mindestens dreimal im Jahr bei einen ihrer zwei Autos die Batterie leer.

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 17 Minuten schrieb schwinge:

Das würd ich genauso machen und auch in Zukunft so verfahren. Wenn man nur ein oder zwei Autos hat, seh ich nicht viel Sinn in einem eigenen Gerät auf Grund der Anschaffungskosten und der zu erwartenden Lebensdauer.
Es sei denn, du bist so ein Schussel wie meine Mieter. Bei denen ist mindestens dreimal im Jahr bei einen ihrer zwei Autos die Batterie leer.

That’s true ! 
Aber da so ne Aktion meißt am WE passiert , wo die natürlich nicht da sind und ne Powerbank auch sonst ganz nützlich ist, Handy /Laptop usw, wäre sie ja nicht ganz unnütz.

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Ich als vielautobesitzer habe keine weil ich als Händler dieser Dinger weiß was sie tatsächlich taugen. Ich habe auch keine im Laden. So Zeug gibt es nur auf Bestellung 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
bx-basis

Wer mehrere Autos hat brauch so'n Zeug nicht. 1 Satz ordentliche Starthilfekabel hat bei mir bislang immer gereicht...

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 1 Minute schrieb bx-basis:

Wer mehrere Autos hat brauch so'n Zeug nicht. 1 Satz ordentliche Starthilfekabel hat bei mir bislang immer gereicht...

Auch war. 
 

Ich glaube so mach ich es auch wieder. 

Hatte echt gute. Die wurden aber damals mit samt Werkzeugtasche aus dem Auto geklaut. 
 

Link to post
Share on other sites
Ronald

Ich fahre auch Starthilfekabel spazieren, aber außer den Powerbanks gibt es noch Starthilfe per Super-Kondensator. Dieser soll auch durch die schwache Batterie aufgeladen, ggf. Vorglühen ermöglichen und den nötigen Startstrom abgeben können.

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Manson

Also wer meint sein Auto, vor allem einen CX, mit einer Powerbank starten zu können, der kauft vermutlich auch Überbrückungshabel die am Zigarettenanzünder eingesteckt werden. Das einzige was taugt sind diese Kofferartigen Akkupacks mit dicken Kabeln (Starthilfebooster?) aber ich weiß von verschiedenen Eigentümern das die auch nicht das ewige Leben haben. Da kann man auch gleich ne 2. Batterie kaufen, im Haus aufladen und lagern wenn man sie nicht braucht und dann bei Bedarf austauschen.

32 minutes ago, Ronald said:

Ich fahre auch Starthilfekabel spazieren, aber außer den Powerbanks gibt es noch Starthilfe per Super-Kondensator. Dieser soll auch durch die schwache Batterie aufgeladen, ggf. Vorglühen ermöglichen und den nötigen Startstrom abgeben können.

 

LOL - Startstrom 300A - na dann viel Spaß wenn die leergenuckelte Batterie mit dranhängt und davon schon einen nicht unbeträchtlichen Teil in die eigenen Zellen saugt :D

Starthilfekabel sind das einzig Wahre ....wenn sie vom Kabelquerschnitt nicht unterdimensioniert sind. Ich hab mir extra welche mit 25mm² gekauft und 5m lang, damit kann man sogar etliche Benziner starten wenn man auf der anderen Seite vom zu startenden Auto parkt.

Edited by Manson
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 21 Minuten schrieb Manson:

Das einzige was taugt sind diese Kofferartigen Akkupacks mit dicken Kabeln (Starthilfebooster?) aber ich weiß von verschiedenen Eigentümern das die auch nicht das ewige Leben haben. Da kann man auch gleich ne 2. Batterie kaufen, im Haus aufladen und lagern wenn man sie nicht braucht und dann bei Bedarf austauschen.

Das Grundproblem ist, dass da in den billigeren Fällen eben auch nur ein Bleiakku drin ist, allenfalls AGM. Sowas hat, wie das Ding im KFZ selber, eine Selbstentladung. Lässt man das dann Jahre einfach in ner Ecke, vorzugsweise in der kalten Garage, rumstehen, wird es irgendwann leer. Dazu kommt, dass die Säure an den Bleigittern auch nicht weniger nagt als beim KFZ, dem es in die Gänge helfen soll.

Irgendwann ists dann tiefentladen und kommt dann auch nicht mehr wirklich wieder wenn man es dann auflädt. - Wozu aber keine Zeit ist, wenn man grad auf die Piste wollte und der Bleiakku unverhofft in die Knie ging.

Schlauer ist es da wirklich, so zu parken, dass man notfalls mit anderen Fahrzeugen Starthilfe geben kann (meist dann rückwärts, weil Akku vorn drin). Wenn man sich einen Starthilfebooster anschafft, dann was mit einer richtigen Batterie drin, und nich nur so ne bessere USB-Powerbank. Das lädt man dann im zweimonats- oder Monatsrythmus nach, und dann hält das so solange, wie es eben der verbaute Akku mitmacht. Wenn man ein zweites Auto hat, hat man aber ja einen Spenderakku schon da...

Andere Variante, grad wenn das Auto wo steht, wo Strom verfügbar ist: Man kauft sich ein Ladegerät. Das muss dann auch nicht teuer sein, denn wenn man genügend Zeit hat, braucht man nicht grosse Ladeströme. Nur kann sowas in der Regel nicht ohne Steckdose. Es sei denn, das Fahrzeug steht draussen. Dann kann man eine Solarlösung in Erwägung ziehen. - Die theoretisch auch in einer beleichteten Tiefgarage funktionieren könnte, wenn da lang genug Licht ist.

So ein billiges knapp-4A-Ladegerät mit Erhaltungsmodus für nen Zwanziger hat mir in der Zeit, als ich noch den C1 fuhr, das Starthilfekabel ersetzt. Damit hat man weniger Probleme mit den Überganggswiderständen und braucht kein Spenderfahrzeug. Das aber ja vorhanden ist.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bx-basis

25 qmm Kupfer sind meine auch. Nur sind leider die Klemmen lausig, die Federkraft ist unzureichend. Musste kürzlich den TD2 überbrücken, das war schon ein Krampf weil ich die Klemme am Pluspol der CX-Batterie von Hand zusammendrücken musste damit der Anlasser dreht. Ohne Druck gab es nur einen kurzen Lichtblitz beim Versuch zu starten...

Link to post
Share on other sites
Entenholgi

Also hier wurde viel falsches geschrieben! Ich habe zwei davon, die erste schon einige Jahre alt, häufiger genutzt, hat noch immer volle Leistung. Und natürlich kann man auch einen CX damit starten. Ich habe sogar meinen XM Diesel, der nach Monaten Standzeit eine völlig entleerte Batterie hatte (kein Lämpchen leuchtete mehr) nach Vorglühen auf Schlag mit dem Miniteil angeworfen. Ohne ein fettes Starthilfekabel, ohne fremde Mitmenschen anzubetteln etc.

Auch einen Leicht- LKW mit 2800 ccm Diesel und 120 Ah- Batterie habe ich damit gestartet, da war die Batterie aber nicht tiefentladen.

Wenn ich das Auto wechsele, packe ich auch immer das kleine Ding mit um, das will ich wirklich immer dabei haben. Mir ist auch schonmal das Anschlusskabel weggeschmolzen...für ein paar Euros Ersatz bestellt und gut.

Ein gutes (!) Starthilfekabel (ordenliche Klemmen, Kupferleiter, Querschnitt) ist auch nicht billiger, unhandlich und Strom hat es nicht dabei.

Gruß

Holgi

Edited by Entenholgi
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Manson
3 minutes ago, bluedog said:

Andere Variante, grad wenn das Auto wo steht, wo Strom verfügbar ist: Man kauft sich ein Ladegerät.

Stimmt! Gerade jetzt wo mein Auto seit einem knappen Jahr mehr steht als fährt und das manchmal mehrere Tage, dann stelle ich am Abend vorher, wenn ich weiß das ich es am nächsten Tag benutzen will, mein Ladegerät in den Motorraum (wohl dem der ein Verlängerungskabel besitzt). Corona hat mich persönlich jetzt insgesamt bisher 3 Batterien gekostet und die aktuelle schwächelt auch schon wieder wenn ich 3 Tage mit dem Starten warte. Kurzstrecken nur zum Einkaufen in den Nachbarort tragen auch nicht wirklich zur Erhöhung der Lebensdauer bei :(

Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 2 Minuten schrieb bluedog:

Andere Variante, grad wenn das Auto wo steht, wo Strom verfügbar ist: Man kauft sich ein Ladegerät. Das muss dann auch nicht teuer sein, denn wenn man genügend Zeit hat, braucht man nicht grosse Ladeströme. Nur kann sowas in der Regel nicht ohne Steckdose. Es sei denn, das Fahrzeug steht draussen. Dann kann man eine Solarlösung in Erwägung ziehen. - Die theoretisch auch in einer beleichteten Tiefgarage funktionieren könnte, wenn da lang genug Licht ist.

Das mag mit der Taschenuhrbatterie vom C1 funktionieren, aber bis Du auf diese Art den 95Ah-Klotz der in vielen CX Dieseln drinsteht wieder startklar hast sind möglicherweise die Reifen schon platt wegen der Standzeit...

Ich hatte das Vergnügen ja kürzlich mit Madames CX, wobei der nur einen 62Ah-Akku hat. Da war nach einigen Stunden mit Abblendlicht nicht mehr viel mit los, hab dann auch das uralte 6A-Ladegerät einen halben Tag lang reingestellt. Danach hat es kaum zum Vorglühen gereicht, der Anlasser zuckte kaum. Also Starthilfe dran und als der Trecker wieder lief erstmal eine größere Runde gedreht damit die 70A-Lima ein paar Elektronen in den Alku schiebt...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Manson
16 minutes ago, bx-basis said:

Nur sind leider die Klemmen lausig, die Federkraft ist unzureichend.

Ich hab extra unisolierte mit Vollmetallklemmen gekauft ;) Muss man suchen aber man bekommt sie noch - Ebay, irgendwas um die 30-40€

Edit: OK, aktuell wohl nicht mehr, Glück gehabt, war vor ca. 5 Jahren.

Edited by Manson
Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 2 Minuten schrieb Manson:

Ich hab extra unisolierte mit Vollmetallklemmen gekauft ;) Muss man suchen aber man bekommt sie noch - Ebay, irgendwas um die 30-40€

Ich denke da werde ich mich auch mal unsehen und die Klemmen ersetzen.

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 6 Minuten schrieb bx-basis:

Das mag mit der Taschenuhrbatterie vom C1 funktionieren, aber bis Du auf diese Art den 95Ah-Klotz der in vielen CX Dieseln drinsteht wieder startklar hast sind möglicherweise die Reifen schon platt wegen der Standzeit...

Der C1 hat eine 44Ah-Batterie drin. Das ist mal eben die Hälfte von dem, was Du beschreibst. Wenn da die Batterie wirklich leer ist, wartet man halt mal 24h, bis da wieder ausreichend Strom ist. Beim Diesel sinds halt dann 48h. Wenn man weiss, dass der Akku nach 2 Tagen schwächelt, hängt man halt an Tag zwei das Ding an, bevor der Akku platt ist und hat nie Probleme.

Wenn der Akku nur schwach war weil zu kalt, oder weil die Spannung zu sehr einbrach, dann hat in der Regel ne Halbe Stunde oder ne Stunde Nachladen ausgereicht, um grade so starten zu können. Ziel erreicht, und das sehr günstig und ohne ein Gerät, das man auch bei Nichtgebrauch ständig pflegen muss.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 2 Minuten schrieb bluedog:

Der C1 hat eine 44Ah-Batterie drin. Das ist mal eben die Hälfte von dem, was Du beschreibst.

Und um den Motor zu starten reicht notfalls auch die Hälfte davon. An einen stark entladenen großen Akku kannst Du so ein Spielzeug-Ladegerät dranhängen bis es keinen Atomstrom mehr gibt, da passiert nicht wirklich etwas...

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 1 Minute schrieb bx-basis:

Und um den Motor zu starten reicht notfalls auch die Hälfte davon. An einen stark entladenen großen Akku kannst Du so ein Spielzeug-Ladegerät dranhängen bis es keinen Atomstrom mehr gibt, da passiert nicht wirklich etwas...

An einen sehr stark entladenen kleinen Akku auch. Da geht so ein Ladegerät dann in den Motorrad und Enten-Modus und lädt mit 6V. Muss man dann unbedingt los, helfen nur noch Starthilfekabel. Man weiss dann aber, dass die nächste Fahrt direkt dahin führen muss, wo man sich einen neuen Akku kaufen kann.

Link to post
Share on other sites
bx-basis
Gerade eben schrieb bluedog:

Da geht so ein Ladegerät dann in den Motorrad und Enten-Modus und lädt mit 6V.

Aha. Mein Lade-Spielzeug kann nur 12V...

Link to post
Share on other sites
Frank M

Na, da hab ich ja wieder was losgetreten :D

Ich hab mit der alten Powerbank den CX zwei mal aufwecken können.

Damals war die Batterie schon etwas müde. 

Leider hatte ich die aber vergessen wieder aufzuladen. Das war’s dann.

Daher war der Gedanke ne neue zu kaufen halt naheliegend. 

Starthilfekabel ist halt leider auch nie da wo man es braucht . 
 



 

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 1 Minute schrieb Frank M:

Starthilfekabel ist halt leider auch nie da wo man es braucht .

Legs halt in den CX. Dann ists da, wo Du es brauchst.

Link to post
Share on other sites
Entenholgi

Ich habe zuletzt diese für € 89.- gekauft (ist wohl aber aktuell nicht lieferbar).

https://www.audew.com/Audew-20000mAh-Peak-1500A-Car-Jump-Starter-for-Any-Gas-Engine-or-Up-To-8-5L-Diesel-Engine-with-LCD-Power-Display-p-100058.html

Mehr braucht man sicher nicht. Sinnvoll ist auch der Adapter auf 12 V Steckdose, z.B. für einen kleinen Reifenkompressor etc. Den gibt es aber auch einzeln, falls im Set nicht vorhanden.

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
bluedog

Sowas ist mir mal abgebrannt. Kann ich - erst recht für einen Diesel - so gar nicht empfehlen. Sowas legt man sich als Taschenlampe zurecht oder eben zum Handy-Laden bei Stromausfall oder was auch immer. Als Starthilfe funktioniert das nur zwei- dreimal, und dann ist der Klotz mitm Bleiakku preislich attraktiver. So verlockend da klein und leicht auch wären... das ist nicht mehr als Notausrüstung für den Fall, dass man mal wirklich nichts anderes da hat.

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 8 Minuten schrieb bluedog:

Legs halt in den CX. Dann ists da, wo Du es brauchst.

Hmh , dachte ich damals auch. Das fanden die Diebe anscheinend auch gut .

Die übrigens auch die Batterie ausgebaut haben :blink:

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...