Jump to content

Und so sieht die Zukunft aus.... ;)


Recommended Posts

Schon gewusst?

2003

+Januar: Neu Gestaltung des Picasso mit neuen Motoren und automatischem Getriebe.

+April: Vermarktung des C3 Pluriel

+September: Vorführung und Vermarktung des C2 (Saxo Nachfolger)

2004

+Januar: Neues Design des C5 – „Schon so früh, oder ist das normal ?“

+Mars: Vorführung des C4 (Nachfolger der Xsara)

+Juni: Vermarktung des C4 Berline

+1.Semester: Neues Design des Picasso

+September: Vorführung und Vermaktung des C4 Break

+Oktober: Vorführung des C6 (Erbin vom XM) „Endlich!“

2005

+Januar: Vermarktung des C6

+März: Neu Gestaltung des C3

+Oktober: Vorführung des C1, kleines ekonomisches Modell mit 4 Türen. Wird in einer neuen Fabrik in der Tschechei gebaut. (PSA & Toyota)

2006

+Januar: Vermartung des C1

+März: Vorführung und Vermarktung des Picasso 2, vom C4 abgeleitet.

+September: Vorführung und Vermarktung des Berlingo Ersatzes

Artikel aus der Auto Plus Nr.742

Übersetzt aus dem französichem. Sieht man villeicht L

Kennt jemand andere Daten?

Versuche auch noch Photos zu scannen und dann online su setzen falls Interesse.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn der C5 2004 kein Facelift bekommen darf, dann dürfte der Xsara Picasso in 2003 auch keines bekommen.

Ist das nicht normal? Nach drei Jahren gibt es ein Facelift. Beim Xantia war es nicht anders. Der Berlingo hat auch kürzlich einen neuen Grill usw. verpaßt bekommen.

Ich kann nichts böses daran entdecken.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Berlingo erschien 1996 und erhielt somit erst nach ungewöhnlich langen 6 Jahren ein Facelift.

Aber ansonsten sind 3 bis 4 Jahre vollkommen normal, auch bei anderen Marken.

Olli

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Mich wundert, dass der C1 vier Türen bekommen soll, während in der ams beim C2 von zwei großen Klapptüren (PUG hat Schiebetüren) die Rede ist.

Der PUG sieht übrigens rattenscharf aus! Vom C2 habe ich nur Zeichnungen gesehen, die mich aber nicht gerade umhauen.

Beachtlich: Wenn das alles so stimmt, dann wird im Jahre 2006 das Grunddesign des Berlingo für mehr als 10 Jahre gut gewesen sein. Das wäre ein echter Wurf - im Verhältnis zu den Modellzyklen, die heute üblich sind.

Link to comment
Share on other sites

Oliver Weiß postete

Berlingo erschien 1996 und erhielt somit erst nach ungewöhnlich langen 6 Jahren ein Facelift.

Aber ansonsten sind 3 bis 4 Jahre vollkommen normal, auch bei anderen Marken.

Olli

Ach so, war mir nicht bewusst.

Link to comment
Share on other sites

der picasso soll aber das facelift (siehe oben) erst 2004 bekommen, 2003 werden neue motoren und die automatik aufgenommen.

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen postete

Mich wundert, dass der C1 vier Türen bekommen soll, während in der ams beim C2 von zwei großen Klapptüren (PUG hat Schiebetüren) die Rede ist.

Der PUG sieht übrigens rattenscharf aus! Vom C2 habe ich nur Zeichnungen gesehen, die mich aber nicht gerade umhauen.

Beachtlich: Wenn das alles so stimmt, dann wird im Jahre 2006 das Grunddesign des Berlingo für mehr als 10 Jahre gut gewesen sein. Das wäre ein echter Wurf - im Verhältnis zu den Modellzyklen, die heute üblich sind.

Übrigens, die antwort von PUG auf den C1 soll 007 heissen!!! (Kein Witz)

Link to comment
Share on other sites

Bruno Betschart

Hallo Änder

Mich würden die Fotos brennend interessieren, da ich in absehbarer Zeit einen anderen Cit brauche. Bin ja gespannt.

Gruss Bruno aus der Schweiz

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich meinen eigenen Augen und den Beiträgen zum Thema „Wo sind die C3?“ glaube, ist die Zahl der vor 2003 zugelassenen C3 verschwindend gering. Und im März 2005 erfolgt schon ein Facelift? Das sind ja nur gut 2 Jahre reale Marktpräsenz des aktuellen Modells. Erinnert mich an die Anlaufphase des letzten Ford Escort, aber da war es wegen der geringen Nachfrage wenigstens auch nötig. 4 oder 5 Jahre sind ja o.k., aber dagegen erscheinen ja selbst die Japaner schon als die reinsten Phlegmatiker!

Wenn das stimmt, na dann kauf ich sicher kein aktuelles Modell, sondern warte auf ein hochwertigeres Interieur und ein stabiles Moduboard (FAP?).

Etwas mehr von dieser Dynamik hätte ich mir beim Zeitplan für den C6 gewünscht. Bin jetzt schon gespannt, was von der Studie übrig geblieben ist. Ich hoffe, soviel wie beim Pluriel!

Toll, dass sich PSA in das Klein- und Kleinstwagensegment traut! Und das zu einer Zeit, in der VW keinen Nachfolger für den Lupo bringen will, weil sich Autos zu den Preisen angeblich nicht rechnen(für VW natürlich, nicht für den Kunden).

Ist AutoPlus nicht das französische Äquivalent zu AutoBild? Dann muss es eh nicht unbedingt stimmen, was da drin steht. Trotzdem, Danke fürs Übersetzen.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hallo zusammen!

@ Änder:

Hab ich auch schon gelesen. Hoffentlich hält er nicht, was der Name verspricht. (Flugabwehrkanonen, Schleudersitz etc.)

@Maik

Deinen Wunsch bezüglich des C6 unterstütze ich voll. Beim Pluriel sehe ich aber ein Prototypen-Problem: Was mache ich, wenn ich die Dachbögen zu Hause habe, und es fängt während der Fahrt an zu regnen? Das halte ich nicht für praxisnah und denke, dass deshalb die Bögen meistens auf den Autos bleiben werden. Mir gefällt das Pickup-Gimmick um darauf zu sitzen oder als Verlängerung des Laderaums zum Liegeplatz. Aber wird diese Eigenschaft des C3 Pluriel in der Presse nicht völlig praxisfremd verkauft: Darf man überhaupt in der Pickup Variante auf die Straße? Brauchen Pickups nicht eine Bordwand, damit die Ladung nicht herausfällt? Wie sieht's mit der Sicherheit aus, dem Kennzeichen, den Rückleuchten? Wird da nicht zu viel versprochen - v.a. von der Presse? Das sind alles Dinge, die heute gefeiert, um morgen von den selben Schreibern zerrissen zu werden.

Link to comment
Share on other sites

C1 soll etwas grösser als C2 sein aber dafür für den kleinen Geldbeutel (Weniger als 8000,-)

Ist nich verkehrt, schliesslich sind die Produktionskosten in der Tschechei niedriger als Frankreich oder Spanien und bei verzicht auf ABS, ZV, etc.... (Panda von heute ;)

@ Bruno Betschart

Photos gibt es nur vom C2, C4, C6 gibt es nur Zeichnungen.

http://citrofan.party.lu und dann auf Photoalbum

Für welches Modell hast du denn Interesse?

@ Maik

Solang nichts von Citroën bestätigt wurde, kann ich nur hoffen dass die Daten sich nicht noch länger hinauszögern. Wäre am C4 interessiert da mein BX nicht mehr der jüngste ist und C5 mier zu teuer da ich erst seit kurzem arbeite. Natürlich bevorzuge ich HP Fahrzeuge ;-P

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Der Pluriel ist für mich eine Mischung aus Ente und Mehari. Und beim Mehari kann man das ganze Verdeck zu Hause oder drauf lassen, da ist die Variante mit den Bügeln zu Hause beim Pluriel "harmloser".

Das Gelbe vom Ei ist es nicht, nein.

Die Pickup-Variante ist Augenwischerei, denn so darf man nicht rumfahren. da fehlt z.B. das umklappbare Kennzeichen hinten (oder 2 wie bei DS Break).

Aber andererseits gibt es kaum ein günstigerer Cabrio und schon gar keins was so vielseitig ist! Der Pluriel ist trotz einiger Nachteile einfahc ein Knaller!

Olli

Link to comment
Share on other sites

@Änder: Warte auch schon lange auf einen wirklich überzeugenden Ersatz für meinen 91 er BX. C5 gefällt mir nicht so wahnsinnig, ist mir neu auch zu teuer und vor allem noch nicht ausgereift. Da bin ich eben verwöhnt, 310 TKM ohne große Probleme. Haben auch einen ZX in der Familie, der federt unter dem Strich nicht viel schlechter als der BX, bei Querfugen sogar deutlich besser. Aber HP wäre auch immer noch meine erste Wahl.

@Holger, Oliver: Ich bin kein Daniel Düsentrieb, deswegen weiß ich leider keine überzeugende Lösung für den Pluriel. Mir wäre die Pluriel-Konstruktion aber lieber als ein normales Verdeck, da nehme ich auch die Holme während der Fahrt in Kauf. Ist wahrscheinlich auch sicherer so. Vielleicht hätte man die Bügel klappbar machen können, aber dazu verstehe ich zu wenig davon. Die Pick Up Variante ist wohl nur ein Gimmick, damit man behaupten kann, es seien 4 Autos in einem. Wer liegt schon in einen Pluriel Laderaum? Nur Models in Werbefotos.

Für mich ist der Pluriel eh auch nur der Nachfolger des Méhari, und der war ja gewiss kein perfektes Auto. Wenigstens interessieren sich auch wieder junge Leute für die Marke, in Saxos sitzen ja leider meist Hausfrauen drin.

Zur Bauzeit des Berlingo: Eigentlich ist der Berlingo ja nichts anderes als ein ZX-Kastenwagen. Klugerweise hat man optisch und namenstechnisch seine Herkunft verschleiert. So gesehen ist die technische Basis dann schon 16 Jahre alt, wenn der Berlingo abgelöst wird.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hallo Maik,

ZX- Berlingo - 16 Jahre: Stimmt :)

Mir gefallen gerade die schwarzen Bögen des Pluriel! Die würde ich wahrscheinlich auch nie abbauen. Ich wollte den Pluriel auf keinen Fall schlecht machen. Die Presse schreibt halt nur brav die Prospekte ab - mit der falschen Gewichtung.

Gute Nacht allerseits. Morgen früh geht's nach Essen - getunte Cit's angucken.

Link to comment
Share on other sites

Bruno Betschart

Hallo Zusammen

Was die ersten Bilder des C4 zeigen sieht der Break hervorragend aus. Nur leider soll er nicht mit HP ausgestattet sein, sniff.

Irgendwie suche ich einen Ersatz für meinen Xantia und möchte natürlich ein ähnlich grosses Fahrzeug, da mit der C5 zu gross ist. Und sportlich sollte er auch sein, ich denke das sind beinahe unlösbare Wünsche.

Gruss Bruno aus der Schweiz

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Der Berlingo basiert zwar irgendwie auf dem ZX, aber z.B. hat er nicht dessen mitlenkende Hinterachse. Daher kann man die beiden eigentlich nicht vergleichen und " nur ein ZX-Kastenwagen" stimmt so nicht.

Link to comment
Share on other sites

Mitlenkende Hinterachse?

Wusste überhaupt nicht dass der ZX eine hatte. Weiss jemand welche Citroëns noch eine hatten????

Link to comment
Share on other sites

Außer dem ZX weiß ich nur vom Xsara, dass er eine kinematisch selbstlenkende Hinterachse hat. Bei Peugeots haben es der 206 und der 306. Der ZX fährt damit ungeheuer agil um die Kurven, eine Eigenschaft die bei einem eher nutzwertorientiertem Auto wie dem Berlingo nicht unbedingt gefragt ist.

Der ZX ist nicht irgendwie die Basis des Berlingo, er ist es, Punkt. Ich wollte mit dem Begriff ZX-Kastenwagen den ZX nicht abwerten. Natürlich ist der Berlingo etwas simpler und wohl auch robuster gestaltet, schließlich war er ja trotz der größeren Karosserie deutlich preiswerter. Das schadet ja aber m.E. nicht seiner Originalität, dazu braucht es keine Velourssitze und hochwertigen Kunststoffe innen, keine selbstlenkende Hinterachse und auch nacktes Blech im Innenraum finde ich beim Berlingo nicht so tragisch.

Die Berlingo Konkurrenz basiert ja ausnahmslos auf Kleinwagen, kein Wunder dass der Berlingo da erwachsener wirkt.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

ACCM Klaus Koepke

Satire:

Neugestaltung C3 in 2005:

heißt das Abschied vom Schiebedach, weil fertigungstechnisch nicht beherrscht?

Oder kein Schiebedach mehr, höchstens Festeinbau?

Sorry - leichter Frust eines "C3-mit-SD-Bestellers" (17.5.02)

Interessant wären 5 cm mehr Länge als Bonus für die Fondpassagiere - man fährt ja nicht immer allein oder zu zweit.

Ich warte nicht auf die Überarbeitung - sondern auf meinen "Ur-C3".

Die Bemerkungen zum ZX bestätige ich gerne. Der Abschied von meinem wird mir nach über 200.000 km schwerfallen - aber man muß ja auch loslassen können.

Mein Händler schließt zum 31.01.2003. Der jetzige Geschäftsführer (junior) will den von der CDAG angebotenen Vertrag nicht annehmen - er bedient auch lieber andere Geschäftsfelder.

Weiß jemand von den hannoveraner ACCM eine gute Adresse?

allen stets bonne route

Klaus Köpke

Link to comment
Share on other sites

hi klaus,

17.5. bestellt - dann sollte es doch anfang des jahres was werden nach der letzten info.

welcher händler ist das, der dichtmacht?

fragt:

leo

Link to comment
Share on other sites

@Dirk: Wirklich XM und Xantia haben mitlenkende Hinterachsen? Warum wurde denn das beim ZX so herausgestellt? Verstehe ich nicht. Schon merkwürdig, die Hinterachse wurde in vielen Tests beim ZX bemängelt, so dass man meinen konnte der ZX wäre kaum auf der Straße zu halten. Beim XM und Xantia wurde das Fahrverhalten allgemein gelobt, aber dass daran der Selbstlenkeffekt der Hinterachse verantwortlich wäre, habe ich nie gelesen.

Gibt es auch weitere Peugeots mit dieser Eigenheit?

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

Der Xantia hat definitiv eine mitlenkende Hinterachse.

Zum Thema C3 (einige Posts weiter oben): Ich sehe täglich mehrere C3. Bei uns in der Gegend ist der C3 sehr gut angekommen und zieht auch Käufer an, die vorher mit Citroen nichts zu tun hatten. Erst letztens habe ich beim Cit-Dealer wieder Umstiegskandidaten gesehen, die ihren Ford Escort Turnier gegen einen C3 tauschen wollten, weiter so C3!!!

Greetz

Kugelblitz

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Mitlenkende Hinterachsen haben definitv ZX, Xsara und Xantia und ich meine auch XM. Beim ZX ist sie am empfindlichsten, bei Xsara und vor allem Xantia merkt man sie kaum.

Da wurde zwar kaum Werbung gemacht, steht aber in den Prospekten unter technischen Daten.

Olli

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...