Jump to content

Mal wieder Kaufberatung... diesmal X1 TD


Recommended Posts

Hallo mal wieder...

Nachdem ich Euch vor nicht allzu langer Zeit (es waren etwa 9 Monate) mit Fragen nach der 152PS-Version des Xantia gelöchert habe und mir anschließend auch einen gekauft hab, geht das ganze Spielchen jetzt von vorne los...also...

Ich bin mit meinem X1 2.0i 16V wirklich rundum zufrieden, aaaaaaaaaber mein freundlicher Arbeitgeber, das Land NRW, hat mich mal kurz versetzt, so daß ich jetzt jeden Tag 35 km zur Arbeit abreißen darf, macht 70 km Arbeitsweg am Tag... bei einem Verbrauch von 10 Liter Super leider zu viel. Da die nächsten drei Jahre keine Alternative da ist (das nennt man dann "Mindestverwendungsdauer"), muß wohl ein Diesel her und der 16V weichen.

Für mich ist aufgrund meines begrenzten Budgets klar, daß nur ein Xantia der ersten Baureihe in Frage kommt, hier gibt es die Alternativen 1.9TD oder 2.1TD, beide nach bisherigen Preisrecherchen preislich nicht soooo weit auseinander. Gefahren bin ich beide schonmal, aber dennoch würden mich Eure Meinungen auch interessieren... besonders, was Haltbarkeit der Maschinen, Fahrleistungen (auf Probefahrten kann man nicht sooooo viel feststellen, die einen sind so eingefahren, die anderen so) und Verbrauch angeht...

Danke schonmal im Voraus...

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Wenn man bedenkt, dass es früher (viel früher) bei VW eine Armbanduhr, eine Anstecknadel und eine Urkunde gab, wenn man 100.000km mit dem Käfer gefahren war, ist es schon erstaunlich, wie lange die heutigen Motoren halten. Mit einem Benziner 100.000 km ist ja i.d.R. kein Problem. Mit einem Diesel erst recht nicht.

Mein XM 2,5 td aus 1997 hat jetzt 280.000 km und fährt wie ein junger Gott, ein bischen Wartung vorrausgesetzt, die ich selbt durchführe.

Auch die kleineren Maschinen im Xantia dürften genau so lange und hoffentlich noch viel klänger halten. Sie verbrauchen halt deutlich weniger. Mein XM Exklusiv braucht im Schnitt (gemessen) 7,2ltr bei vorwiegend Stadt/Landstraße.

Ein Diesel wird sich für Dich sicher auch lohnen. Viel Erfolg bei der Suche!

mike

Link to comment
Share on other sites

Hi Benne,

ich fher von 1997 bis 2002 eine Xantia 1.9TD Prestige (Bj. 1995), gekauft habe ich den Wagen mit ca. 55000km und verkauft mit 175000km auf dem Tachometer.

Mit dem Motor und Getriebe gab es zu keinem Zeitpunkt Probleme (immer Wartung in einer Citroënwerkstatt durchgeführt)

ABS-Steuergerät und ABS-Sensoren mussten erneuert werden. Die Federkugeln waren bei ca.150000km zu ersetzen, da war der Wagen 6.5 Jahre alt. Der Verbrauch lag nie unter 7 Liter und nicht über 8,5 Liter auf 100 km.

Warum rüstest Du deine jetzigen Xantia nicht auf Autogas um?

MfG

MArcus Lehnert

Picasso mit Autogas

Link to comment
Share on other sites

@Picasso: Autogas... hm, ist mir zugegebenermaßen etwas suspekt und bringt dabei noch etwas Nachteile mit sich: Der Kofferraum schrumpft, der Einbau kostet uuuuund, nicht zu vergessen, Gastankstellen sind rar gesät... :-(

Also bleibt, wenn man es ernsthaft betrachtet, für mich nur der Ausweg Diesel, wobei ich mich halt nicht zwischen dem billigeren 1.9TD und dem fixeren 2.1TD entscheiden kann...

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

@benne In NRW gibt es zur Zeit mehr als 50 Tankmöglichkeiten sieh doch mal bei http://www.gas-tankstellen.info/ nach!

Der Einbau ist wahrscheinlich günstiger als einen Diesel zu kaufen(2000-3000€ schätze ich kostet der Einbau)

Eine Platzierung des Tankes anstelle des Reserverades(wie bei mir) führt zu einem normal nutzbaren Kofferraum(Nachteil Tank nicht als 60 Liter groß, d.h ca. 50 Liter Gas an Bord) im Kofferraum in Fahrtrichtung installiert geht selbstverständlich Platz verloren(Vorteil 100 Liter Gastank)

in Gladbeck gibt eine Gastanke mit einem Preis von 0.38ct/l

zu weitern Infos stelle einfach ein posting in www.autogas-forum.de

MfG

Marcus Lehnert

Picasso mit Autogas

Link to comment
Share on other sites

hi benne!

ich fehre jetzt seit gut 2 jahren einen x1td break, gekauft mit 125tkm und mitttlerweilen 202tkm auf der uhr.

der motor braucht nach wie vor kein öl und sprit zwischen 6,8 und 9 liter, je nach fahrweise und strecke...

der motor ist im prinzip wunderbar, nur bergauf auf der autobahn, zum beispiel in den kasseler bergen würde ich persönlich mir mehr leistung wünschen und sehne mir einen 2.1er herbei...

ansonsten denke ich ist der 1.9er halt sehr sehr haltbar...ein bekannter von mir fährt einen mit weit über 350tkm...

abgesehen davon gibt es auch schon einige gute hdi`s für relativ wenig geld,aber wenig geld ist immer relativ zu sehen...;-)))

grüssle!!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

Xantia Break 2,1td mit 18.000 km gekauft, jetzt 195.000 km

Zahnriemen bei 120.000, neue Kugeln bei 130.000 (etwas spät), Auspuff (hinten) bei 80.000 und 156.000, 2 neue Lüftermotoren bei 150.000, Reifensatz alle 60.000 km (zwischendurch vorne/hinten getauscht) Höhenkorrektor hinten getauscht, AGR bei 130.000 abgeklemmt. Schnitt 7,8 l/100km. Ach ja: undichte Heckklappe neulich.

Im Vergleich zur VW/Audi Nachbarschaft ein problemloses Auto (kein Witz!).

Erinnere mich an die Probefahrten vor 5 Jahren, der 1,9er erschien mir geschmeidiger/weicher, für den 2,1er entschieden wegen gelegentlichem Anhängerbetrieb, macht aber natürlich solo auch mehr Spaß :-)

Sehr zufrieden! Mein erster Citroën.

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hi Benne,

kommt drauf an, welche Strecke du fahren wirst (Autobahn oder Landstraße?) und welchen Fahrstil du bevorzugst.

Ich habe beide gefahren: den 1,9TD (X1, ca. 100000km) und den 2,1TD (X2, ein Break 105000km, eine Limousine als 2.Hand-Fahrzeug von 89000 bis 123000).

Der 1,9-er ist im Grunde genommen völlig ausreichend. Den Motor habe ich als insgesamt sehr geschmeidig in Erinnerung. Der Verbrauch pendelte so um die 6 Liter (ohne Klimaanl., die war nicht drin). Das Auto war unkaputtbar; defekt war lediglich ein ABS-Sensor. Der Nachbesitzer soll das Fahrzeug bis weit über 200000km gefahren haben, und zwar ohne größere Probleme.

Der 2,1-Break war auch problemlos, aber teurer im Unterhalt, obwohl er sogar etwas weniger (!) gebraucht hat (knapp 6 Liter, mit Klima-Dauerbetrieb). Er hatte keine Reparatur (außer Bremsen), wenn man davon absieht, dass die Heckklappe geklappert hat und gelegentlich ein Wassertropfen auf der Kofferraumabdeckung zu finden war. Nachdem ich die Dichtung für die Heckklappe auswechseln lassen musste (habe sie mit einem Möbel-Teil zerstört), war auch die Geschichte vergessen.

Die 2,1TD-2.-Hand-Limousine hat mich relativ viel Geld gekostet, weil die 120000-er-Inspektion mit Zahnriemenwechsel dabei war, außerdem neue Reifen genauso wie ein Auspuff-Endtopf und die Bremsen vorne und hinten komplett fällig waren. Ansonsten war auch das ein Auto ohne Defekte.

Der 2,1TD hat ein deutliches Turboloch, ist aber eine Rakete mit Spatzendurst, wenn man ihn nicht mit hohen Drehzahlen fährt. Wenn du auf die Kohle achten musst, dann nimm einen 1,9TD, mit dem du sicher, falls du einen in gutem Zustand erwischst, preiswerter fährst.

Viel Spaß bei der Suche

Martin

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo Benne,

ich weiß nicht ob Du´s hören (oder vielmehr lesen) willst, weil Du Dich vielleicht schon richtig auf einen Diesel fixiert hast. Ich glaube nämlich nicht, das Deine Verbrauchswerte mit dem 16V bei dem beschriebenen Weg so bleiben. Wenn es nicht nur Stadtverkehr, sondern auch Autobahn ist und Du moderat

(zwischen 90 und 130Km/h) fährst, könnte ich mir denken, ohne den 16V je gefahren zu haben, daß Du mit deutlich weniger Sprit zurechtkommen könntest, ich schätze irgendwas um die 8 Liter pro 100Km. Das wären dann ungefähr 2Liter mehr, als beim Diesel, plus dessen höherer Kfz-Steuer und die Kosten durch Wertverlust beim Verkauf und Neuanschaffung. Vielleicht ist das ja auch noch mal eine Überlegung für Dich!?

Ich wünsch´Dir ein gutes Händchen für die richtige Entscheidung!

Gruß

ACCM Michael Strauchmann

Link to comment
Share on other sites

Die Überlegung von Michael Strauchmann war auch mein erster Gedanke. Wegen der Mehr-KM würde ich jedenfalls den jetzigen Xantia an Stelle von Benne nicht verkaufen. Ich war in meinem Beitrag oben davon ausgegangen, dass der Entschluss, einen Diesel zu kaufen, bereits fest steht.

Gruß, Martin.

Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal...

Nein, der Entschluß steht noch nicht wirklich fest, es ist eine -wenn auch schon weit gereifte- Überlegung. Den 16V würde ich wirklich nur schweren Herzens weggeben, das einzige wirkliche Argument wäre der Verbrauch (das geht einfach nicht unter 9 Liter, das hab ich mal versucht, nie mehr als 130 auf der Bahn) gepaart mit der Spritart (bei mir Superplus, das verbrennt halt sauberer) und vielleicht noch die hohe Versicherungsklasse (20 HP, 28 TK). Hat gerade mal wer die Versicherungsklassen vom 1.9er und 2.1er TD parat??

Ansonsten... tja, wäre natürlich noch dankbar für mehr Erfahrungsberichte, was die beiden Motoren im Xantia angeht. Probefahrt steht nächste Woche an und irgendwo dann wird auch wohl die endgültige Entscheidung fallen...

@picasso1: Wußte gar nicht, daß es hier in Gladbeck ne Gastanke gibt... dennoch, die recht hohen Einbaukosten schrecken ab, denn immerhin ist mein 16V bald 10 Jahre alt... da lohnt die Investition nicht wirklich, denke ich. (vielleicht für meinen CX Prestige interessant)

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Fahren hier so wenig Leute nen Xantia S1 Turbo D in den beiden Ausführungen??? Hätte mit etwas mehr Resonanz gerechnet.

Bin jedenfalls Freitag einen 2.1er TD probegefahren, war -zugegebenermaßen- begeistert vom Drehmoment des Motors, aber erschreckt aufgrund der Preise... für nen 95er 2.1TD mit VSX-Ausstattung und 118000 km auf der Uhr sollten es noch immer 8500 Euro sein. Ist das normal???

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

klingt schon viel...ich habe im august 2000 für meinen 1.9er 14000 DM gezahlt...mit 125.000 km auf dem km-zähler...so viel mehr kann der 2.1er am anfang doch nicht gekostet haben, oder???????

grüssle!!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

Neee, das ist zu teuer. Einziger Grund kann der niedrige km-Stand sein, aber dafür sieben! Jahre altes Auto. Es ist nur ein Xantia und kein Passat Variant TDI ;-) (es gibt Leute, die kaufen solche Passat für soviel Geld ohne Murren *lol). Runterhandeln oder noch warten, der Xantia bleibt so teuer da noch länger stehen, wo er jetzt ist!

Die 1.9er und 2.1er haben sicher HP 21-23, frag mal irgendeinen Versicherer, kostet nur ein kurzes Telefonat.

Fahr Deinen 16v doch wieder mit normalen Super, Du fährst mit SuperPlus meist unterm Schnitt teurer, der Verbrauchsvorteil ist meist zu gering. Es sei denn, Du kannst/willst Dir die "saubere" Verbrennung von dem sauteurem S+ leisten.

Link to comment
Share on other sites

Hi Benne,

das ist zu teuer. Mein kürzlich in Zahlung gegebener X2 2,1TD Excl. (EZ 3/98, ca. 123000km, Lim. 2. Hd.), stand vor ein paar Tagen noch beim Händler für weniger Schotter; wenn ich mich richtig erinnere irgendwas etwas über 8000 Euro. Das Fahrzeug hat neu (mit Alus, Scheinwerferwaschanlage, Winterreifen) ca. 50000DM nach Liste gekostet.

Gruß, Martin.

Ein Tipp: Es gibt eine Website, die sich mit Autobudgets befasst. Da kannst du dir ne ganze Menge ausrechnen lassen ...

Link to comment
Share on other sites

Hi Benne,

laut ADAC beträgt der Händlerverkaufspreis für einen Mitte 1995 zugelassenen Xantia 2.1 TD VSX (118000km) ca. 5850 Euro. Mit zusätzlicher Ausstattung ein paar Euro mehr. Wenn aber Zahnriemen (bei 1.9TD alle 120000km) und Federkugeln komplett neu sind, sind meiner Meinung nach 6500-7500 Euro ok. Gemäß ADAC hat dieser Xantia die Einstufungen HP 19 VK 19 TK 23.

MfG

Marcus Lehnert

Picasso mit Autogas

Link to comment
Share on other sites

Danke erstmal für die Tips! :-) Jetzt das nächste... hab mich ein wenig durch Mobile.de geklickt und bin an einem Xantia VSX 2.1TD aus 01/96 hängengeblieben. Dunkelblau, 126000 km gelaufen, TüV neu, anscheinend von einem Citroenhändler, 7250 Teuro. Steht in Marburg bei Waskewitz Automobil GmbH. Jetzt meine Frage: Könnte sich wer für mich den Xantia ansehen??? Bis Marburg sind es schon ein paar Kilometer und bei meinem wunderschönen Dienstplan komm ich eh nicht dazu, da mal eben hinzufahren, mal ab vom Wochenende. Und da finde ich keinen Verkäufer der mir Dinge erzählen kann, die mich interessieren, wie z.B. die Vorgeschichte des Fahrzeuges oder die Anzahl der Vorbesitzer oder... und probefahren geht schonmal gar nicht.

Gibt es ein ACCM aus Marburg oder Umgebung, das mir helfen kann???

MfG, Benne

Nein, ich weiß nicht, wie man ne http hier reinhängt, sonst hätt ich's getan... :-(

Link to comment
Share on other sites

DirkPinschmidt

Hi Benne,

ich arbeite in Marburg und kenne Herrn Waskewitz persönlich. Willst Du Deinen Xantia in Zahlung geben? Was willst Du alles wissen?

Beste Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dirk!

Es wäre wirklich superstark, wenn Du den Xantia für mich anschauen würdest. Ich habe mich heute bereits mit Herrn Waskewitz unterhalten und mir die einen oder anderen Daten eingeholt, so weiß ich z.B. bereits, daß der Xantia aus zweiter Hand und scheckheftgepflegt ist.

Ich würde -ganz allgemein gefaßt- gerne wissen, ob das Auto eine "Gurke" ist oder nicht. Ich muß ihn dann mindestens drei Jahre fahren... Interessant ist halt der allgemeine technische Zustand, wann wurde die Hydraulik überholt (wenn denn überhaupt), wann wurden die Bremsen (Scheiben, Beläge) letztmalig neu gemacht, wie gut sind die Reifen noch (würde mir wenn eh Felgen bestellen, dachte an die "Challenge" in 17 Zoll und 215er Reifen, die orignialen Alu würde ich für den Winter halten, daher trotzdem interessant), ist es ein Nichtraucherwagen, welche Reparaturen wurden in letzter Zeit gemacht. Und letztlich: Klappert er?! Macht er irgendwelche Geräusche, die er nicht machen sollte?! Nur für eine Probefahrt nach Marburg zu fahren, wäre für mich ja sinnlos.

Soviel dazu. Eigentlich ein ganzer Haufen an Fragen...

Meinen Xantia 2.0i 16V Bj. 93 würde ich tatsächlich gerne in Zahlung geben, es sei denn, hier möchte ihn einer haben.

Sähe ihn lieber in liebevollen ACCM-Händen als woanders!!!

Es handelt sich wie gesagt um einen 152 PS 16V, 108000km, vegagrün, alle vier Zündspulen, die hinteren Federkugeln, der Kat, Scheiben und Beläge vorne sind in 03/2002 neu gekommen, TüV hat er noch bis 03/2004. Der Motor ist, genau wie das Getriebe, absolut dicht, völlig sauber, läuft auf 5W40, kriegt nur das gute Super Plus; der Innenraum ist nicht verwohnt, sondern sehr gepflegt, Nichtraucherwagen. Die Reifen (sollten demnächst neu kommen) sitzen auf 15-Zoll Viper-Felgen von Citroen aus dem Zubehör, das Lenkrad wurde gegen ein Raid Dino 32cm getauscht, das Heck ziert der Doppelrohrauspuff von Musketier (den ich gerne behalten würde für den 2.1er TD, passt nämlich).

Das Fahrzeug ist dritte Hand, Erstbesitzer war mein Händler, danach wurde er von einer älteren Dame gefahren (tatsächlich von der und nicht von ihrem Sohn o.ä.).

Unfallfrei ist er selbstverständlich, auch scheckheftgepflegt.

Der einzige mir bekannte "Mangel" sind diverse Kratzer auf der hinteren rechten Tür und an den Spiegeln, da ist allerdings die Vorbesitzerin und nich ich schuld.

Ach ja... Klimaanlage hat er selbstverständlich, 4EFh und was sonst noch zur VSX-Ausstattung gehörte in 93. Alles 100% funktionstüchtig.

Wenn noch irgendwas zu klären wäre, kannst Du mich natürlich auch telefonisch erreichen, entweder unter 02043-401534 oder, wahrscheinlicher, unter 0172-2108286.

Mille grazie schonmal im Voraus!!!!!

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

DirkPinschmidt

Hi Benne,

wie man weiß, können Gurken auch Bananen sein. ;-)

Vor Freitag werde ich nicht dazu kommen, vielleicht wird es auch Samstag, ich melde mich, wenn ich den Xantia angeschaut habe.

Beste Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

hi benne!!

die zender challenge in 17zoll ist eine wirklich gute wahl...

kannst dich aber dann schon mal drauf einstellen, das der verbrauch mindestens einen halben liter höher liegt als bei der originalbereifung...

ausserdem musst du auf dem xantia 225er reifen fahren...die kosten eine ganz schöne stange geld, aber es sieht einfach geil (es gibt wirklich kein anderes wort dafür) aus.

hab die teile auch auf meinem 1.9er td break...

grüssle!!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

@Dirk: Na, bis dahin werde ich wohl (zappelnderweise) aushalten müssen, und hoffen, daß der Xantia nicht verkauft wird... aber nochmal THANX!!! ;-)

@Flo: 225er??? Das ging? Ich dachte, was von maximal 215ern gelesen zu haben... *grübel*

MfG, Benne

P.S.: Gurke? Banane? Tomate??

Link to comment
Share on other sites

nene...225/45 17, die 215er sind für den xsara...

ich würde dir aber empfehlen, an den reifen nicht zu sparen...die michelin sind zwar teuer, aber die fulda, die ich drauf habe sind nach einem sommer schon bei nur noch 7 mm profil...

grüssle!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

Wegen Reifen hab ich mich schon reichlich informiert, müßte die an meinem eh wechseln... diverse Händler rieten mir aber von den aktuellen Michelin ab, die werden nach einiger Zeit einfach LAUT. Läuft wohl auf Bridgestone Potenza hinaus...

Und natürlich in 225/45!!! Stark...

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...