Jump to content

Neue Reifen verformt, Montage nicht möglich


Recommended Posts

Entenholgi

Eigentlich kaufe ich immer Reifen im Premium- Segment. Nun habe ich meinen Berlingo dem ich neue Reifen spendieren aber bei nur ca. 1000 Km jährlich einen Kompromiss eingehen wollte: Ganzjahresreifen 175/70 von Nexen, kein absolutes No- Name- Produkt.

Gefreut, dass rote Punkte auf der Flanke sind, also der leichteste Punkt vom Hersteller markiert ist.

Nun der Ärger: Montage nicht möglich. Der Reifen sitzt so lose auf der Felge, dass ein Aufpumpen nicht möglich ist. Die gemessene Reifenbreite am demontierten Altreifen 180 cm, am Neureifen 153 cm! Das Profil ist deutlich schmaler, die Reifenbreite kommt also durch die Flanke, diese ist dann natürlich anfälliger auf Verformung wenn die Reifen bei Transport/ Handel übereinander gestapelt sind. Betroffen sind alle 4 Reifen.

Reklamationsgrund?

Was tun? Entweder reklamieren, auf hoffentlich bessere Ersatzlieferung warten (wann?) oder eine Reifenluftkanone kaufen um die Reifen mittels Luftschock auf den dichten Sitz zu bekommen. Habe so ein Ding bislang nicht gebraucht. Manchmal sind da Reifen zwar grenzwertig aber mit etwas drücken/ drehen war es dann doch immer möglich.

Hier noch Fotos, die Spitzen der Messlehre zeigen die Reifenbreite des Altreifens.

Gruß

Holgi

 

P1100834-3000.jpg

P1100848-3000.jpg

P1100844-3000.jpg

Link to post
Share on other sites
Carsten

Lass sie im Fachbetrieb montieren. Ich hatte das mal mit Michelin. Sagt während der Montage der Typ am Reifengerät, es gäbe da ja sogar Menschen, die Gas in Reifen pumpen, um die nach außen zu sprengen, ich sag, was glauben sie, warum ich hier bin, und was grad nicht funktioniert hat... er hat sie dann draufgekriegt.

 Carsten

Link to post
Share on other sites
Entenholgi
vor 9 Minuten schrieb Carsten:

Lass sie im Fachbetrieb montieren.

Arghh, nicht vereinbar mit meiner Schrauberehre. Das ganze Montagegeraffel habe ich mir doch gerade deshalb angeschafft um nicht mehr von einer Reifenbude abhängig zu sein 😉

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Das ist typisch bei Nexen. Mit dem richtigen Werkzeug kein Problem. Wir hatten dafür schon in den 70igern Ringe die man auf die Felge spannt.  Booster geht natürlich auch. Wenn beides nicht zur Hand kann man sich auch mit einem Schlauch, notfalls sogar vom Fahrrad, helfen. Nicht den Schlauch im Reifen montieren sondern von aussen über die Felge legen.

Link to post
Share on other sites
Entenholgi

Ja, die Pumpringe aus Blech, hatte ich sogar mal und dann doch verkauft weil nie gebraucht. Man muss auch für jedes Zollmaß einen extra Ring haben.

Ich kenne dann auch die Methode einen Spanngurt umzubinden und mittels Holzklötzen den Reifen wieder auf andere Form zu bringen, am besten einige Tage unter Spannung halten. Ganz ehlich bei 4 Reifen: keinen Bock.

Ich tendiere nun dazu einen Booster zu kaufen....

Was mir noch einfällt: Ich war tatsächlich mal vor Jahren bei einer Reifenbude mit genau diesem Problem: Die fingen dann auch vergeblich an mit Gurt etc. zu hantieren, die hatten keinen Booster! Bin dann mit Refen neben Felge wieder abgedampft. Das war genau der Punkt als ich entschieden habe dass ich nicht auf diese Betriebe angewiesen sein möchte.

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
Petruschka

...versuch's mal mit viel Reifenmontagepaste; nicht nur am Reifen, sondern auch an der Felge im Bereich des Humps...  und dann drücke den Reifen auf der Innenseite der Felge so gegen den Hump, dass er teilweise drüber rutscht (Du kannst auch mal kräftig mit dem Fuss auf die Innenseite der Felge treten, den Reifen natürlich  gleichzeitig festhalten). Dann ab auf die Montiermaschine, das Rad von der Felgeninnenseite her festspannen und Luft drauf geben, gleichzeitig vorsichtig aber kraftvoll, sodass der Reifen nicht wieder über den inneren Hump zurückrutscht, nach oben zum  äußeren Hump ziehen (notfalls mit zwei Personen)... dann könnte es funktionieren! Hat es zumindest bei mir, es waren 265/65R 16 auf 7,5 Zoll Felge....     Aber bitte nie die Hand oder die Finger zwischen Felge und Reifen... wenn der Reifen dann durch den Luftdruck über den äusseren Hump gedrückt wird, sind die Finger ab!!!

Grüße,  Peter 

Link to post
Share on other sites
Entenholgi

Peter, Montagepaste auch an der Felge/ Hump ist für mich bei jeder Montage selbstverständlich.

Es ist auch kein Problem den sehr weichen Reifen über den Hump zu schieben, aber der Abstand der Wulst auf der anderen Seite ist dann einfach viel zu groß, liegt nicht annährend am dichtenden Bereich. und durch ziehen rutscht er auch wieder vom Hump. Habe echt schon alles versucht um heute fertig zu werden.

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
Gernot

Er macht das mit einer kleinen Explosion mit Bremsenreiniger.

Ich würde das aber vielleicht auch mit einem "Pumpring" (Fachbegriff) machen. Kann man vielleicht irgendwo leihen.

Gernot

Edited by Gernot
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Petruschka

...was vielleicht noch funktionieren könnte: Stecke mal zwischen die beiden Wulste ein paar Distanzstücke (z.B. 150ml  Farbspaydosen haben eine geeignete Grösse) und lass die Reifen mal mit diesen eingeklemmten Distanzstücken ein paar Tage liegen... 

Link to post
Share on other sites
Entenholgi

Also das zweite Video ist sehr interessant. Wenn der Reifen auf dem inneren Hump sitzt wird die Felge, bei gelöster Spannung der Montiermaschine (!) in den Reifen gedrückt und damit der Abstand zum äußeren Hump vermindert damit ein setzen möglich ist.

Das habe ich so noch nicht probiert und könnte klappen wenn der Reifen dabei nicht wieder vom Hump rutscht.

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
Entenholgi

im Video klappt natürlich alles...OK, Fahrradreifen habe ich mangels Verfügbarkeit nun nicht probiert, aber eine gut passende Hohlkammergummidichtung. Optisch liegt alles gut an aber irgendwo pfeift es dann doch vorbei da der Reifenfüller nicht genug Luftmenge liefert.

Noch alles mit Kompriband unterfüttert etc., es geht nicht. Problem ist auch dass der Ventilauslass quasi auf Ebene der Zusatzdichtung liegt, also da noch mit einem Kunststoffhaken den Wulst nach oben gezogen.

Ganz ehrlich, mit Panne im Outback hätte ich vielleicht mehr Ausdauer aber hier überwiegt der Gedanke von Lebenszeitverlust meinen Basteltrieb.

Habe mir nun einen Booster zum Befüllen bestellt. Nie wieder Nexen Reifen!

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 3 Stunden schrieb Entenholgi:

Nie wieder Nexen Reifen!

Die kriminelle Bastelbude aus Wob verbaut diesen Dreck an Neuwagen.

https://reifenpresse.de/2020/03/25/weitere-vw-erstausruestungsauftraege-fuer-nexen-tire/

Die Morons wissen Bescheid:

https://www.seat-leon.de/forum/threads/breit-bzw-schmalbauende-reifen.116513/page-4

725786762_Bildschirmfoto2021-02-27um17_51_28.png.901531fba4d1d31a2394fe721aa6a0ba.png

Edited by Auto nom
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
schwinge

"kriminelle Bastelbude".... "Dreck".... Klingt mir so, als wärs mal wieder Zeit für eine Zigarette. Oder Zigarillo. Oder n Schluck Single Malt. Rotwein. Milch?

Prinzipiell schlecht sind die nicht. Man sollte sich Reifen generell nach seinen Prioritäten aussuchen. Und da sind mir die einzigen Nexen, die ich bis jetzt fuhr, negativ aufgefallen. Logisch, steht ja auch "eco" dran, da kann man keinen Grip erwarten. Für den anderen mag das genau der richtige Reifen sein.

Edited by schwinge
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor einer Stunde schrieb schwinge:

"kriminelle Bastelbude".... "Dreck".... Klingt mir so, als wärs mal wieder Zeit für eine Zigarette. Oder Zigarillo. Oder n Schluck Single Malt. Rotwein. Milch?

Keine Chance, da liegen offenbar schon massive und irrepaeable Schäden an einem Organ vor, da kommt dann halt so eine gequirlte Kacke bei raus...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 2 Minuten schrieb bx-basis:

Keine Chance, da liegen offenbar schon massive und irrepaeable Schäden an einem Organ vor, da kommt dann halt so eine gequirlte Kacke bei raus...

Schreibt der Harley fahrende Hillbilly. 

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
vor 2 Stunden schrieb schwinge:

 

Prinzipiell schlecht sind die nicht. Man sollte sich Reifen generell nach seinen Prioritäten aussuchen. Und da sind mir die einzigen Nexen, die ich bis jetzt fuhr, negativ aufgefallen. Logisch, steht ja auch "eco" dran, da kann man keinen Grip erwarten. Für den anderen mag das genau der richtige Reifen sein.

Der Eco ist nicht wirklich empfehlenswert aber der HD ist mit einer der besten Reifen die derzeit auf dem Markt sind.  Allerdings braucht er deutlich mehr Druck als die werksangabe. ich habe mit Michelin derzeit große Probleme. Jetzt ist der dritte Karkassenschaden (3 verschiedene Größen) bei mir. Seit die auf billig machen taugen sie nichts mehr. 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 5 Stunden schrieb Entenholgi:

 Optisch liegt alles gut an aber irgendwo pfeift es dann doch vorbei da der Reifenfüller nicht genug Luftmenge liefert.

 

Mal 'ne dumme Frage: Das Ventil hast Du aber raus geschraubt, oder?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 2 Stunden schrieb Ronald:

Ich habe den "Dreck" auf dem C5. "Winguard Sport 2" kann ich nur empfehlen. Preiswert und gut.

Ach, auf Marken kann man auch kaum noch was geben. Auf unserem neuen Peugeot waren "Good"year drauf. Das letzte mal, dass ich so beschissen Reifen hatte, waren sie steinalte auf dem Lancia. Selbst meine Angetraute fand sie grauenhaft und der sind Reifen eigentlich schnuppe. Selbst geschenkt wollte sie niemand hier im Forum. Entsorgt, fahren jetzt in Afrika. 

vor 2 Stunden schrieb Auto nom:

FCK DTH!

Was ist DTH? Und warum ist es Anlass fuer persoeliche Beleidigungen?

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Entenholgi
vor 25 Minuten schrieb MatthiasM:

Das Ventil hast Du aber raus geschraubt, oder?

Danke für den wichtigen Hinweis, aber ja, Ventil nehme ich zum füllen/ setzen immer raus.

Gruß

Holgi

Link to post
Share on other sites
bluedog

Wie wärs mit einem Schlauch, den man in den Reifen legt und dann aufpumpt? Dann an die Heizung stellen und abwarten. Am Ende kann der Schlauch dann entweder drin bleiben oder in den Nächsten Reifen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...