Jump to content

Mein Xantia Nr.4-der bessere Xantia


Recommended Posts

AndreasRS

Hallo,

vor 2 Stunden schrieb matgom:

Die Undichtigkeit betrifft eigentlich gar nicht das Bremsventil und betrifft eigentlich den Rücklauf zum Behälter, damit meine ich den Nubsi.

Man unterscheidet zwischen interner Undichtigkeit (Öl läuft zurück ins Fass) und externer (Öl verlässt den Hydraulikkreislauf).

Grüße
Andreas

Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Das an den unteren Rücklauf des BV angeschlossene Rücklaufbündel ist fast immer morsch und muß ersetzt werden, dran denken wenn man das BV ausbaut.

  

vor 4 Stunden schrieb bx-basis:

Bei der älteren Ventilbauart im BX bis 1989 war dort der hintere Bremskreis angeschlossen und am vorderen Ende war ein Entlüftungsnippel. Beim neueren BX-Bremsventil waren beide Anschlussvarianten möglich, so konnte es auch in BXe bis 89 ohne Änderungen an der Bremsleitung eingebaut werden. Dazu wurde diese Schraube am Bremsventil entfernt und in den vorderen Anschluss der Entlüftungsnippel eingeschraubt. Vermutlich wäre das sogar beim Xantia-Brensventil noch möglich.


Demnach ist die Schraube lediglich ein Blindstopfen. Das macht Sinn, auch wenn man sich die Schnittzeichnung ansieht.

Edited by TorstenX1
Link to post
Share on other sites
Steinkult
vor 12 Stunden schrieb Manson:

ich stell meine HPler dazu auf die Räder, wenigstens halbseitig damit der HK arbeitet und das geniale System der lastabhängigen Bremsleistung zum Zuge kommt

Genau so mache ich es beim Klötzewechsel auch und das, obwohl mir eine Hebebühne zur Verfügung steht (stand - Großfeuer, Asche zu Asche - bis auf den letzten Vorschlaghammer).

Edited by Steinkult
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
BerndX2

Es gibt positive Neuigkeiten zu berichten.

Seit gestern ist mein Xantia Nr.4 angemeldet und die ersten 100 km haben gezeigt, alles richtig gemacht!

Nichts rappelt,nichts klappert und fährt sich einfach wie aus einem Guss. Dabei ist er wunderbar weich und sanft gefedert und macht einfach nur Spaß.

  • Like 9
Link to post
Share on other sites
GuenniTCT

Heute Abend noch eine Einstellfahrt der Gasanlage gemacht. Passt. Er läuft wirklich sehr geschmeidig. 

Link to post
Share on other sites
TorstenX1
vor 15 Stunden schrieb BerndX2:

Es gibt positive Neuigkeiten zu berichten.

Seit gestern ist mein Xantia Nr.4 angemeldet und die ersten 100 km haben gezeigt, alles richtig gemacht!

Nichts rappelt,nichts klappert und fährt sich einfach wie aus einem Guss. Dabei ist er wunderbar weich und sanft gefedert und macht einfach nur Spaß.

Hm, ich meine du hast sowas bereits mehreren Xantiae angedichtet, was sich später als Trugschluß erwies... bonne chance !

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
opteryx
Am 24.4.2021 um 08:28 schrieb BerndX2:

Es gibt positive Neuigkeiten zu berichten.

Seit gestern ist mein Xantia Nr.4 angemeldet und die ersten 100 km haben gezeigt, alles richtig gemacht!

Nichts rappelt,nichts klappert und fährt sich einfach wie aus einem Guss. Dabei ist er wunderbar weich und sanft gefedert und macht einfach nur Spaß.

Mit der Automatik des 2,0 16V bist Du zufrieden? Bei meinem stört mich diese etwas. Mein 2,0 16V kennt eigentlich nur Beschleunigen und Motorbremse, dahinrollen ohne Gas geben geht fast nicht, eben nicht wie aus einem Guss. Im Vergleich zur der ZF 4HP20 Automatik in Kombination mit dem 3,0 V6 24V ist es schon eine sehr grobe und laute Sache. Ich frag mich ob da bei meinem etwas nicht stimmt.

Edited by opteryx
Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
vor 49 Minuten schrieb opteryx:

Mit der Automatik des 2,0 16V bist Du zufrieden? Bei meinem stört mich diese etwas. Mein 2,0 16V kennt eigentlich nur Beschleunigen und Motorbremse, dahinrollen ohne Gas geben geht fast nicht, eben nicht wie aus einem Guss. Im Vergleich zur der ZF 4HP20 Automatik in Kombination mit dem 3,0 V6 24V ist es schon eine sehr grobe und laute Sache. Ich frag mich ob da bei meinem etwas nicht stimmt.

Ich finde gerade bei dem 2L 16V die Kombination Motor / Getriebe sehr gelungen. Es fährt sich deutlich angenehmer als der gleiche Motor mit dem Schaltgetriebe. Ich habe schon mehrere Xantias mit der Motor / Getriebekombination gefahren. Mit konstantem Gaspedal einfach dahingleiten ging bei allen ohne Probleme.  

Link to post
Share on other sites
Kugelblitz
vor 10 Stunden schrieb opteryx:

Mit der Automatik des 2,0 16V bist Du zufrieden? Bei meinem stört mich diese etwas. Mein 2,0 16V kennt eigentlich nur Beschleunigen und Motorbremse, dahinrollen ohne Gas geben geht fast nicht, eben nicht wie aus einem Guss. Im Vergleich zur der ZF 4HP20 Automatik in Kombination mit dem 3,0 V6 24V ist es schon eine sehr grobe und laute Sache. Ich frag mich ob da bei meinem etwas nicht stimmt.

Wenn man einen V6 mit einem 4-Zylinder vergleicht, vergleicht man Äpfel mit Birnen... ;)

Link to post
Share on other sites
spätActiva

stimmt: der tct ist so viel besser als der kernige Doppel-3er ... man sollte dem V6 die Schmach ersparen :lol: (ist er dann der Apfel oder die Birne? :P)

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
TorstenX1
vor 23 Stunden schrieb opteryx:

Mein 2,0 16V kennt eigentlich nur Beschleunigen und Motorbremse, dahinrollen ohne Gas geben geht fast nicht,

Ich würde das erstmal nicht auf das Getriebe schieben, sondern den Motor verdächtigen... auf jeden Fall stimmt das was nicht.

vor 1 Stunde schrieb spätActiva:

stimmt: der tct ist so viel besser als der kernige Doppel-3er ... man sollte dem V6 die Schmach ersparen :lol: (ist er dann der Apfel oder die Birne? :P)

Mein Fazit nach einem wirklich toll fahrendem tct Activa und einigen 100.000 km im V6 Activa: Der tct ist ein Bauernmotor, der zwar, wenn etwas modifiziert, wirklich brutal antritt, aber dem V6 insgesamt nicht das Wasser reichen kann. Der V6 ist ein Fest für die Sinne und obendrein ganz erhebich sparsamer als der tct, zumindest wenn man den tct auf eine vergleichbare Leistung gebracht hat und diese auch ausnutzt.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
vor 36 Minuten schrieb TorstenX1:

Ich würde das erstmal nicht auf das Getriebe schieben, sondern den Motor verdächtigen... auf jeden Fall stimmt das was nicht.

Mein Fazit nach einem wirklich toll fahrendem tct Activa und einigen 100.000 km im V6 Activa: Der tct ist ein Bauernmotor, der zwar, wenn etwas modifiziert, wirklich brutal antritt, aber dem V6 insgesamt nicht das Wasser reichen kann. Der V6 ist ein Fest für die Sinne und obendrein ganz erhebich sparsamer als der tct, zumindest wenn man den tct auf eine vergleichbare Leistung gebracht hat und diese auch ausnutzt.

Das kann man so stehen lassen. Dafür ist die Verbrauchsberechnung beim TCT einfacherer. Geschwindigkeit geteilt durch 10 und schon ist der Verbrauch berechnet. Zumindest im Gasbetrieb kommt das hin.  

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
vor 38 Minuten schrieb TorstenX1:

Der V6 ist ein Fest für die Sinne und .... 

Auch das kann man so stehen lassen. Ich habe ja das Vergnügen, beide Motoren im Fuhrpark zu haben. Mein Coupe darf ab Samstag wieder auf die Straße und ich freue mich schon drauf. Der Motor ist in meinen Augen auch heute noch top in Bezug auf Fahrleistung, Verbrauch und Haltbarkeit. Im Vergleich zu teilweise etwas stärkeren neueren Motoren muss man sich (in Kombination mit dem geringeren Gewicht der älteren Fahrzeuge) nicht verstecken. 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
TorstenX1
vor einer Stunde schrieb GuenniTCT:

Das kann man so stehen lassen. Dafür ist die Verbrauchsberechnung beim TCT einfacherer. Geschwindigkeit geteilt durch 10 und schon ist der Verbrauch berechnet. Zumindest im Gasbetrieb kommt das hin.  

Zum Jahrestreffen in Rot an der Rot fuhr ich mit meinem damaligen tct etwas flotter, der Ladedruck betrug max. 0,95 Bar.
Ergebnis: Bei der Ankunft nach 275 km war ich bereits einige Km auf Reserve. Verbrauch 23L/100 km. Das war ob der Fahrweise nicht überraschend, aber mit einem V6 geht das einfach nicht. Mehr als 13,5 L habe ich noch nicht geschafft, im Alltag liegt er meist deutlich unter 10 Litern - allersings ließ sich der tct mit mittelgroßer Anstrengung auch unter 8 Ligern fahren, was ich wiederum mit dem V6 nicht hinbekomme.
Wobei mein tct in der Vmax nur wenig mehr als im Serienzustand brachte, knapp über 220. Der Motor dreht nicht so gerne hoch.

Edited by TorstenX1
Link to post
Share on other sites
Manson

Danke, ihr habt mir mit den Statements gerade die Angst genommen das meine XM TCT Breaks mich totsaufen werden :)

Link to post
Share on other sites
MarioF
vor 14 Stunden schrieb GuenniTCT:

Der Motor ist in meinen Augen auch heute noch top in Bezug auf Fahrleistung, Verbrauch und Haltbarkeit...

 

Du hast Inkontinenz vergessen

Link to post
Share on other sites
schwinge

Nach über 20 Jahren kann sowas schonmal vorkommen. Abdichten, fertig. Die Turbodiesel sind schlimmer. Da ist man bis zu den Ellenbogen schwarz wie ein Nigerianer.

Link to post
Share on other sites
opteryx
vor 22 Stunden schrieb TorstenX1:

Ich würde das erstmal nicht auf das Getriebe schieben, sondern den Motor verdächtigen... auf jeden Fall stimmt das was nicht.

In Ordnung, dann muss ich da nochmals auf Fehlersuche gehen 😅

Link to post
Share on other sites
TorstenX1
vor 11 Stunden schrieb MarioF:

Du hast Inkontinenz vergessen

 

vor 11 Stunden schrieb schwinge:

Nach über 20 Jahren kann sowas schonmal vorkommen. Abdichten, fertig. Die Turbodiesel sind schlimmer. Da ist man bis zu den Ellenbogen schwarz wie ein Nigerianer.

Jupp, reparieren und gut ist. Man darf bei einem über 20 Jahre alten, sehr wahrscheinlich nur rudimentär gewartetem Motor nicht erwarten, daß er dicht ist, nur weil man nicht gewillt ist etwas dagegen zu tun.

Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud
vor 18 Stunden schrieb schwinge:

Da ist man bis zu den Ellenbogen schwarz wie ein Nigerianer.

Ich verstehe nicht, warum hier ein rassistischer Vergleich gezogen werden muss... mein Schwager stammt aus Ghana... würdest Du dem das genau so ins Gesicht sagen?

Link to post
Share on other sites
schwinge

Kommt drauf an. Würde natürlich vorher gerne mit deinem Schwager ein paar Bier trinken, um ihn etwas kennzulernen. Manche Leute verstehen keinen Spaß, da muss man sich etwas zusammenreißen. Fällt mir persönlich allerdings schwer, ich mach gern dumme Witze. Ich habe drei Jahre in England gelebt, und Menschen aus aller Welt mit den unterschiedlichsten Farben und Kulturen kennen und schätzen gelernt. Mit Vorurteilen hab ich auch ab und an zu kämpfen, der Vater meiner ersten Freundin war nicht gut auf mich zu sprechen, weil ich ein dummer Bauer und Wessi bin (ich wohne seit '91 im dunklen Osten).

Auf jeden Fall scheinst du mir noch nicht so viele 2.5TDs ausgebaut zu haben. :P

Gruß,
MIchael

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
bx-basis

Die dunkelhäutigen Menschen (ist das so politisch korrekt oder muß ich noch irgendwas gendern oder so?) die ich kennengelernt habe hatten mit solchen Vergleichen oder Späßchen merkwürdigerweise nie irgendwelche Probleme, die haben da eher selbst Witze drüber gemacht...

Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Moin,

im persönlichen Kontakt merkt jeder, ob ein Satz abwertend gemeint ist. Bei Forenbeiträgen fehlt diese wichtige Information.

Grüße
Andreas

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 1 Stunde schrieb schwinge:

Fällt mir persönlich allerdings schwer, ich mach gern dumme Witze.

Genau das hast Du uns leider gezeigt. Auch dumme Witze haben Grenzen.

fl.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...