Jump to content

Recommended Posts

jens_s

large.IMG_4191.JPG.4c820259026921c49a60682de9c8ec03.JPGIch werde mir alle Baugruppen zur Brust nehmen und fange hier mit meinem Motor an und berichte, was ich so entdeckt habe. Vielleicht nutzt es dem einen oder anderen was, oder ihr entdeckt Fehler und könnt mich verbessern. Für mich lesen sich diese Berichte immer interessant, dümmer wird man nicht.large.IMG_4208.JPG.789016c6e9abe0fb899467d84f50dd73.JPG

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
jens_s

Erste Bestandsaufnahme ist gar nicht so schlecht. Das Kompressionsbild sieht gut aus und nach zerlegen der Komponenten hat sich das auch bestätigt. Der Motor wurde schon mal überholt.

Die Zylinderlaufflächen sehen gut aus, die werde ich nur leicht honen. Kolbenringe sind nicht lange gelaufen und sauber.

Der Brennraum im Zylinderkopf sieht auch gut aus. Ventile, Schaftdichtungen mache ich trotzdem neu.

Für die Riemenscheibe musste ich mir das erste Werkzeug bauen: Eine verlängerte 42er Nuss und einen Gegenhalter für die Schwungmasse. Irgendwie war mir das vorher schon klar, dass es sich mit dem Werkzeug bauen weiter fortsetzen wird. Das hält auf, geht aber nicht anders.large.CMCO4919.JPG.0b25e8409c4cc805f380b06154c128b6.JPGlarge.GLCY0784.JPG.c0ad9476c56dd14a4d942d3fbb43658a.JPGlarge.QEOD0353.JPG.330e957fa6202b52a8078bdead43634c.JPG

Link to post
Share on other sites
jens_s

Der Motor zerlegt sich ganz entspannt. Für den umgekehrten Fall habe ich alle Dreh- und Anzugsmomente aus der Literatur entnehmen können. Das hilft schon mal.

Hier noch mal meine gebaute Halterung Schwungscheibe/Zahnkranz.

Der Krümmer ist Zwieback geworden. Da ich schon so viele geschweißte Krümmer gesehen habe, vermute ich, dass die meisten keine Aufnahme für die Flansche bauen und dann schweißen. Somit verziehen sich die Krümmer und reißen dann sofort wieder auf. Das Material lässt sich im übrigen nicht so schön schweißen. Ich habe das mal einem Profi für eine Analyse gegeben.large.HHSX4369.JPG.82cd0b4ffcc1f3d786f99cc803709dce.JPGlarge.IMG_4209.JPG.f8833427d4995d343c621462887451cb.JPGlarge.FMKR8905.JPG.1eaa515d62371ca87a65dab7ba46ccb8.JPG

Link to post
Share on other sites
jens_s

Natürlich, egal was man findet, die Steuerkette und alle Komponenten müssen neu ersetzt werden.

Sorgen macht mir die Abstandsbüchse zwischen Kettenradsteuerung Kurbelwelle Stirnseite und Riemenscheibe. Hier brauche ich erst gar keinen neuen Simmerring 48x35x10 verbauen. Der überlebt das bei der miesen Lauffläche nicht lange. Hier muss Ersatz her.large.GWJI4195.JPG.6ace585b5599d3953fe1506fe1767bca.JPGlarge.JCBT5539.JPG.e1ffce1885070387f8ef9aee83b56c4a.JPG

Link to post
Share on other sites
jens_s

Rätsel Kupplung:

Diese scheibe gehört in die Kupplung eines Motors H 78 Bj. 1972.

Sie hat aber an der Verschraubung Schwungmasse geschabt. Man kann das sehen. Auf der Rückseite sind auch leichte Schleifspuren. Erster Gedanke war zu geringe Bremsbelag Stärke. Original sind 9,3mm angegeben, ich hatte 9,1. Somit ist diese mal erneuert worden. Nun habe ich mir die gekröpfte Scheibe vom Vorgängermodell besorgt; und siehe da, es klappt. Nur gehört diese da gar nicht rein. Und die schönen Ruckdämpffedern hat sie auch nicht. Kann sich da jemand einen Reim drauf large.IMG_4211.JPG.1e6dc9be07d35fc74693f5409d506d1d.JPG machen ?

Link to post
Share on other sites
dumdidum

da der motor ohne kopf auf dem kopf steht musst du die nassen buchsen jetzt eh ziehen. das lohnt btw. eigendlich nicht die zu honen wenn man auch einfach neue reinbauen kann.

kupplung: vorbesitzer hatte vermutlich  nicht die passende schwungscheibe oder mitnehmerscheibe da? oder hat aus zwei motoren einen gebaut? wer weis das schon... es gibt sehr viele verschiedene variationen (ich kenne min. 5) die über die jahre verbaut wurden, zahllose nachbauten passen auch nicht so wirklich, ist also erstmal die frage welche teile sind original und welche nicht.

ach noch was: die (auslass) ventile sitzen viel zu tief im kopf. da sind neue sitzringe fällig.

Edited by dumdidum
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Kiwicana

Hi Jens,

ich vermute die Mitnehmerscheibe ist ein Nachbau, sie ist definitiv erst vor Kurzem neu gekommen. Ich würde die Köpfe weiter runterschleifen und dann probehalber verbauen. Ob die Kupplung trennt kannst Du ja vor dem Einbau in den HY prüfen. Einen Versuch ist es wert, die „moderneren“ MiNeScheiben machen das kuppeln entspannter (nicht wahr, Bully? =)).

Ich weiß nicht genau bis wann die alten Scheiben verbaut wurden, BJ 72 könnte passen. Die Schwungscheibe haben sie dann übrigens auch geändert später.

Zieh bitte mal die Kolben - auch wenn hier die Kolbenringe evt. tatsächlich mal intakt sind (selten!) würde ich Dir zu einem neuen Satz Kolben/Buchsen raten. Bei den Preisen lohnt sich eine Überarbeitung nicht und die richtigen Kolbenringe müsste man auch erstmal in guter Qualität bekommen. 
Wie Dumdidum schon schrieb müssen die Büchsen nun eh raus wenn der Block so rumsteht. 

Mach den Anlaufring für den KuWe Simmerring erstmal sauber und poliere den.  Viel Spaß beim Zerlegen! 
 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Jetzt geht es an den Zusammenbau, alle Teile sind eingetroffen.

Die 123 Zündung gab es in Holland, die meisten Teile sind jedoch vom Franzosen und es war kein Schrott dabei aus jetziger Sicht.

Das wird meine Motormontagehilfe. Der Plan: Getriebe dran wenn fertig, auf Palette angegurtet wegen Übergewicht, Hublader, einfädeln, absenken, fertig. Theoretisch.

Tipp: Der Anlasserkranz ist meist an zwei Stellen im Eingriff und entsprechend abgenutzt. Das ergibt sich durch die Kolbenstellung bzw. Kompression so. Den kann man auspressen, drehen und mit Wärme wieder aufziehen. Hat gut geklappt und er ist wieder (fast) fast wie neu. Die abgenutzten Stellen spielen keine Rolle mehr.

Was habt ihr als Montagehilfen gebaut ?

large.IMG_4365.jpeg.fcfec35b0a0d57acf1b812604ed9dc0f.jpeg

Link to post
Share on other sites
Schrauberli
Am 9.4.2021 um 12:50 schrieb jens_s:

Der Auspuffkrümmer lässt sich mit meinen Mitteln nicht vernünftig schweißen Die Gusslegierung ist mir nicht bekannt. Gott sei Dank gibt es die im Handel noch.

Weich-/ Hartlot? Kenne mich aber nicht damit aus, nur würde mir jetzt einfallen... 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...