Jump to content

Recommended Posts

Lutzi54

Hi, ich muß mich mal wieder als Dummie outen und eine entsprechende Frage stellen...

Bevor ich mich für einen C3 Aircross entschieden habe, habe ich mir diverse Autos angesehen und tlw. Probegefahren. Als ich mich in den Citroen gesetzt habe, war sofort das Gefühl: Das isser! Eine Probefahrt hat sich nicht ergeben, weil - wie schon mal geschrieben - die 3 Citroen-Händler, die ich kennen gelernt habe nich so besonders interessiert waren... Ich habe mich also auf die Testberichte professioneller Tester von Automagazinen verlassen. Die waren alle recht gut.

Nun fahre ich also erstmals ein französisches Auto. Eine derart brettharte "Federung" habe ich noch nie erlebt! Ich spüre ja fast jedes kleine Steinchen auf der Strasse. Unsere Lichtenrader Dorfstrasse kann ich nur im Schneckentempo bewältigen. Aber auch normale Strassen - was heute normale Strassen sind mit Unebenheiten und Schlaglöchern und Flicken etc.- schlagen ganz schön durch. Kein Vergleich zu meinen vorigen Karrossen.

Das kann doch nicht "französisch" sein!? Ist das wirklich so? Kann man da was machen?

Bitte keine Äußerungen wie: Selber Schuld, wenn Du keine Probefahrt machst. Weiß ich jetzt selber, aber bisher ging es bei mir immer ohne...

MfG Lutz

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Chakotay

Die deutschen Autotester lieben harte "sportliche" Fahrwerke 🙄

Welche Reifengröße ist denn montiert? 215/50R17 ???

Mit 195/65R15 müsste es etwas erträglicher werden ... 😁

Link to post
Share on other sites
Dreher

Naja der C3 ist ja auch ne kleine rennsemmel.

Welches Modell ist es denn? Neuwagen?

Ich finde harte Fahrwerke schön, noch progressive Stossis dazu und noch ein klein wenig mehr Luftdruck ...

Allerdings sind Pflasterstraßen und Dorfschlaglochstraßen dann wirklich nicht lustig, dafür machen die Langstrecken auf AB oder ordentlichen Straßen umsomehr spaß.

Evtl. entgegen meiner ideen für ein hartes Fahrwerk Änderungen machen damit es mehr Richtung Sänfte geht. Ballonreifen etc.

 

Link to post
Share on other sites
ACCM RGS

Also, der C3 Aircross ist doch eigentlich angenehm komfortabel, zumindest was Fahrwerk und Sitze betrifft. Er hat ja schon ab erscheinen CAC (Citroën Advanced Comfort). Was die knurrigen Dreizylinder angeht, muss man leider schreiben, die sind wirklich kein glücklicher Wurf. Das ist ja allerdings ein anderes Thema.

Link to post
Share on other sites
silvester31

Reifengrößen mit weicherer Flanke sind sehr wahrscheinlich nicht zugelassen, da das ESP auf die harten Reifen abgestimmt sein dürfte und dann verrückt spielt.

Link to post
Share on other sites
Gernot

Bevor wilde Theorien aufgestellt werden, sollte die Reifengröße bekannt sein. Und dann hielte ich es für möglich, daß der Reifendruck noch ab Werk und sehr hoch eingestellt ist. Das sollte die Werkstatt an sich vor der Übergabe einstellen, aber vielleicht wurde da etwas vergessen.

Ich würde aber auch erstmal ein Stück fahren. Die Reifen, die Gummis der Aufhängung und die Dämpfer werden mit der Zeit noch weicher.

Ich hatte einmal einen blockierten Dämpfer. Das war wirklich unglaublich. Von Hand durchfedern kann man das Auto schon an allen vier Ecken?

Gernot

Link to post
Share on other sites
Lutzi54

Meine Reifen liegen zwischen den genannten: 205 60 16 und es stimmt, daß ich mich auf den Händler verlassen habe, was den Reifendruck betrifft. Werde ich morgen gleich mal kontrollieren. Durchfedern probiert: hinten gut, vorne sehr schwer...

Ich hab gerade noch mal die Tests nachgelesen, an denen ich mich orientiert habe: "...konsequent auf Komfort ... gutes Schluckvermögen ... weicher als die Konkurrenz... etc" (sagt z.B. ADAC)...

Link to post
Share on other sites
Gernot

Vorne schwerer durchzufedern ist normal. 205/60R16 sollte recht weich rollen.

Mal sehen, was der Luftdruck sagt. Für Lagerung und Transport können da schon 3 bar drauf sein. Der Solldruck steht auf dem Aufkleber in der Türe.

Gernot

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 6 Stunden schrieb ACCM RGS:

Er hat ja schon ab erscheinen CAC (Citroën Advanced Comfort).

Wann erschien er denn mit dem Citroën Advanced Comfort System ?

Edited by entenwilli
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Chakotay

Wie Gernot schon geschrieben hat, sollten die 20t/60R16 einen relativ weichen Abrollkomfort haben. Aber nur bei 2.3 bar ... nicht bei 3.0 bar 🥴

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 7 Stunden schrieb Lutzi54:

Hi, ich muß mich mal wieder als Dummie outen und eine entsprechende Frage stellen...

Bevor ich mich für einen C3 Aircross entschieden habe, habe ich mir diverse Autos angesehen und tlw. Probegefahren. Als ich mich in den Citroen gesetzt habe, war sofort das Gefühl: Das isser! Eine Probefahrt hat sich nicht ergeben, weil - wie schon mal geschrieben - die 3 Citroen-Händler, die ich kennen gelernt habe nich so besonders interessiert waren... Ich habe mich also auf die Testberichte professioneller Tester von Automagazinen verlassen. Die waren alle recht gut.

Nun fahre ich also erstmals ein französisches Auto. Eine derart brettharte "Federung" habe ich noch nie erlebt! Ich spüre ja fast jedes kleine Steinchen auf der Strasse. Unsere Lichtenrader Dorfstrasse kann ich nur im Schneckentempo bewältigen. Aber auch normale Strassen - was heute normale Strassen sind mit Unebenheiten und Schlaglöchern und Flicken etc.- schlagen ganz schön durch. Kein Vergleich zu meinen vorigen Karrossen.

Das kann doch nicht "französisch" sein!? Ist das wirklich so? Kann man da was machen?

Bitte keine Äußerungen wie: Selber Schuld, wenn Du keine Probefahrt machst. Weiß ich jetzt selber, aber bisher ging es bei mir immer ohne...

MfG Lutz

Bei Auslieferung Transportsicherung vergessen ?

28 Antworten
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 6 Minuten schrieb entenwilli:

Bei Auslieferung Transportsicherung vergessen ?

28 Antworten

i_5_2238_0_75_1394016426_7789.jpg

Link to post
Share on other sites
Gernot

Diese Anschläge gibt es bei VW auch für Kolbenstange des Federbeins. Sie sollen verhindern, daß die Fahrzeuge bei Auffahren auf Rampen stark durchfedern und aufsetzen.

Die im Bild oben gezeigten Elemente sind für Porsche patentiert.

https://patents.google.com/patent/EP0925966A2

 

Es wäre mir nicht bekannt, daß Citroën so etwas benutzt.

Gernot

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 2 Stunden schrieb Gernot:

Die im Bild oben gezeigten Elemente sind für Porsche patentiert.

Ich hab das Bild nur als Beispiel genommen es gibt auch anders geformte Federbegrenzer/feststeller. Ich habe hier in Bremerhaven bei der Autoverladung gearbeitet und daher kenn ich sowas. Wenn die Autos von oder auf die Schiffe gefahren werden geht das auch über Rampen rauf und runter. Auch sind die Reifen teilweise mit bis zu 4 bar Druck versehen damit sie und die Felgen keinen Schaden nehmen. Solche Autos zu fahren ist nicht angenehm. Bei den Citroen Berlingo, C4 Picasso und Peugeot Partner die hier per Schiff angelandet wurden war das allerdings und Gott sei dank nicht der Fall.

Link to post
Share on other sites
ACCM RGS
vor 5 Stunden schrieb entenwilli:

Wann erschien er denn mit dem Citroën Advanced Comfort System ?

Bereits zur Markteinführung 2015! Wurde auch entsprechend lauthals von Citroën so propagiert! In welchem Forum bin ich hier eigentlich?

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
ACCM RGS
vor 5 Stunden schrieb entenwilli:

Wann erschien er denn mit dem Citroën Advanced Comfort System ?

Hier, du Pappnase!

REISEKOMFORT

Getreu der Citroën DNA und dem Citroën Advanced Comfort® Programm profitiert der neue Citroën C3 Aircross von dem gesamten Know-how der Marke und bietet Ihnen als Fahrer und Mitfahrer einen unvergleichlichen Reisekomfort.

Das Ziel ist es, aus jeder Fahrt im neuen Citroën C3 Aircross angenehme Lebenszeit zu machen, indem ganz wie in einem Kokon störende Einflüsse von außen herausgefiltert werden. Der wegweisende Komfort an Bord des SUV setzt sich u. a. aus folgenden Elementen zusammen:

  • Sitzkomfort dank großzügiger Sitzflächen
  • Federungskomfort mit den für Citroën charakteristischen Einstellungen für alle Fahrbedingungen
  • Komfort für Geist und Seele durch hervorragende Schallisolierung und ausgefeilte Akustik

https://www.sueverkruep.de/citroen/neuwagen/c3-aircross/

 

 

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 5 Minuten schrieb ACCM RGS:

Bereits zur Markteinführung 2015! Wurde auch entsprechend lauthals von Citroën so propagiert! In welchem Forum bin ich hier eigentlich?

MITTWOCH 29 NOVEMBER 2017

„ADVANCED COMFORT FEDERUNG“: NAME FÜR DIE NEUE CITROËN FEDERUNGSTECHNOLOGIE STEHT FEST

Am Ende eines innovativen Abstimmungsprozesses haben CITROËN Kunden den Namen „Advanced Comfort Federung“ für die neue Federungstechnologie der Marke mit dem Doppelwinkel gewählt. Diese kommt erstmals im neuen CITROËN C4 Cactus zum Einsatz, der sein Debüt im ersten Quartal 2018 feiert.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 14 Minuten schrieb ACCM RGS:

In welchem Forum bin ich hier eigentlich?

Frag ich mich auch wenn man hier als Pappnase bezeichnet wird !

Link to post
Share on other sites
ACCM RGS

Entschuldigen Sie bitte, die Markteinführung war natürlich 2018 und CAC war das Highligt der Präsentation des C3 Aircross!

Link to post
Share on other sites
Gernot

Ich finde wir sollten in der Diskussion ohne Pappnase auskommen. Das führt nur zu unnötigen Eskalationen.

Meine Erfahrung mit Citroën auch an hohen Randsteinen - den C6 lassen wir einmal weg - geht dahin, daß man da gar keine Probleme mit Aufsetzen hat. Nun kommt der C3 Aircross aus Zaragossa, wo man bisher nur Opel baute. Deren Gewohnheiten kenne ich nun gar nicht. Das Problem wäre ja, daß es nicht nur diesen Federwindungsblocker gibt, sondern auch U-Ringe, die auf das Federbein gesteckt werden. Die sieht man nicht gleich.

Ich denke Lutzi54 guckt jetzt erstmal nach dem Reifendruck. Wir warten das gespannt ab und dann geht es weiter. Und bitte ohne Pappnase.

Gernot

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
ACCM RGS
vor 2 Stunden schrieb Gernot:

Ich finde wir sollten in der Diskussion ohne Pappnase auskommen. Das führt nur zu unnötigen Eskalationen.

Meine Erfahrung mit Citroën auch an hohen Randsteinen - den C6 lassen wir einmal weg - geht dahin, daß man da gar keine Probleme mit Aufsetzen hat. Nun kommt der C3 Aircross aus Zaragossa, wo man bisher nur Opel baute. Deren Gewohnheiten kenne ich nun gar nicht. Das Problem wäre ja, daß es nicht nur diesen Federwindungsblocker gibt, sondern auch U-Ringe, die auf das Federbein gesteckt werden. Die sieht man nicht gleich.

Ich denke Lutzi54 guckt jetzt erstmal nach dem Reifendruck. Wir warten das gespannt ab und dann geht es weiter. Und bitte ohne Pappnase.

Gernot

Das ist absolut korrekt. Dafür entschuldige ich mich auch noch mal ausdrücklich bei "entenwilli".

Ralf

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

Der C3 Aircross hat zwar CAC (Sitze, Akustik, Fahrwerksabstimmung), aber nicht die Dämpfer mit progressiven hydraulischen Anschlägen! 

Zumindest steht dahingehend nichts auf der Citroen-Seite. 

Anders als bei C4 und C5 Aircross sowie vormals dem Cactus 2.

Deshalb sollte die Erwartungshaltung vielleicht nicht gar so hoch sein. Angenehm und gut federn sollte ein Citroen aber dennoch. Der normale C3 tat das ganz passabel, wie ich fand. Auch ohne die PHC-Dämpfer.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
ACCM RGS
vor 40 Minuten schrieb TurboC.T.:

Der C3 Aircross hat zwar CAC (Sitze, Akustik, Fahrwerksabstimmung), aber nicht die Dämpfer mit progressiven hydraulischen Anschlägen! 

Zumindest steht dahingehend nichts auf der Citroen-Seite. 

Anders als bei C4 und C5 Aircross sowie vormals dem Cactus 2.

Deshalb sollte die Erwartungshaltung vielleicht nicht gar so hoch sein. Angenehm und gut federn sollte ein Citroen aber dennoch. Der normale C3 tat das ganz passabel, wie ich fand. Auch ohne die PHC-Dämpfer.

Das ist nicht korrekt.

Hier der Ausug aus dem Prospekt 2019

FÜR KOMFORT, DER SEINESGLEICHEN SUCHTSeit ihrer Gründung im Jahr 1919 belegt die Marke Citroën einen Spitzenplatz in Sachen automobiler Komfort. Ein Versprechen, das heute durch die vier Innovationssäulen des Programms CITROËN ADVANCED COMFORT® verkörpert wird: Fahrkomfort, Lebenskomfort, Bedienkomfort sowie Komfort für Geist und Seele.Das Programm stellt innovative technologische und intelligente Lösungen in den Dienst des persönlichen Wohlbefindens aller Passagiere an Bord. Maßgeblich sind exzellenter Akustik- und Schwingungskomfort, diepraktische Nutzbarkeit des Innenraums in allen Lebenslagen, dasberuhigende Ambiente des Innenraums und ein intuitiver Bedienkomfort.Mit CITROËN ADVANCED COMFORT® beweist die Marke Citroënihr Know-how, indem sie Antworten auf alle Kundenerwartungen entwickelt.

https://www.suv-cars.de/images/technische-datenblaetter/citroen-c3-aircross/citroen-c3-aircross-prospekt-11-2019.pdf

Und genau die Dämpfer mit den hydraulischen Anschlägen sind jetzt bei unserem hinüber. Das heißt, die Dämpfer knallen auf groben Unebenheiten knallhart bis in dei Anschläge durch. Federungskomfort im Eimer.

Problem ist die Kostenübernahme, die Dinger kosten nämlich ein Schweinegeld.

Ralf

Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 30 Minuten schrieb ACCM RGS:

Das ist nicht korrekt.

Hier der Ausug aus dem Prospekt 2019

FÜR KOMFORT, DER SEINESGLEICHEN SUCHTSeit ihrer Gründung im Jahr 1919 belegt die Marke Citroën einen Spitzenplatz in Sachen automobiler Komfort. Ein Versprechen, das heute durch die vier Innovationssäulen des Programms CITROËN ADVANCED COMFORT® verkörpert wird: Fahrkomfort, Lebenskomfort, Bedienkomfort sowie Komfort für Geist und Seele.Das Programm stellt innovative technologische und intelligente Lösungen in den Dienst des persönlichen Wohlbefindens aller Passagiere an Bord. Maßgeblich sind exzellenter Akustik- und Schwingungskomfort, diepraktische Nutzbarkeit des Innenraums in allen Lebenslagen, dasberuhigende Ambiente des Innenraums und ein intuitiver Bedienkomfort.Mit CITROËN ADVANCED COMFORT® beweist die Marke Citroënihr Know-how, indem sie Antworten auf alle Kundenerwartungen entwickelt.

https://www.suv-cars.de/images/technische-datenblaetter/citroen-c3-aircross/citroen-c3-aircross-prospekt-11-2019.pdf

Und genau die Dämpfer mit den hydraulischen Anschlägen sind jetzt bei unserem hinüber. Das heißt, die Dämpfer knallen auf groben Unebenheiten knallhart bis in dei Anschläge durch. Federungskomfort im Eimer.

Problem ist die Kostenübernahme, die Dinger kosten nämlich ein Schweinegeld.

Ralf

 

Da steht nichts von diesen besondern Stoßdämpfern sondern nur allgemeines Marketing Blabla dass das Auto komfortabel ist.

CITROËN ADVANCED COMFORT ist ein Ausdruck den sie sich haben schützen lassen und der nicht sagt dass alles davon an Bord ist.

Die Stoßdämpfer beim C3 Aircross kosten sogar original unter 100 €, also wenn das schon ein Schweinegeld ist sollte man auf eine soliden Gebrauchtwagen umsteigen.

Edited by jozzo_
Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

@ACCM RGS: Aus deinem Prospektauszug kann ich genauso wie auf der Internetseite nichts herauslesen, das explizit auf die PHC-Dämpfer hinweist. Anders als bei C4, Cactus und C5 AC.

Aber ich möchte mich da nicht als Experte ausgeben und vertraue da doch mal deiner Aussage. Weder besitze ich so ein Fahrzeug noch repariere ich sie oder habe anderweitig irgendwie damit zu tun...

Gruß,
Marcel
 

Nachtrag: jozzo war schneller. Bei weniger als 100 Euro für einen Originaldämpfer gehe ich aber doch auch von konventioneller Standardware aus...
 

Edited by TurboC.T.
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...