Jump to content

Wiederbelebung Kettenmonster-Brüllschwein


Juergen_
 Share

Recommended Posts

Juergen_

Typ: Citroën XM V6.24V Exclusive (Y4 mit ZPJ4-Motor)

Baujahr: 1996

Besitzer: juergen_ (seit 2003)

Art der Dokumentation:

Wiederinbetriebnahme nach diversen Wartungs- und Pflegearbeiten und kleineren Reparaturen

Text mit Bildern

Technische Tipps

Hinweise für Nachahmer (hoffentlich 🙂)

 

Heute war rollout nach immerhin auch schon wieder knapp 2 Jahren. Diesesmal aber mit dauerhafter Saisonzulassung, Youngtimer-Versicherung mit Vollkasko und demnächst mit Euro2-Einstufung dank Minikats:

IMG_20210707_192225.jpg.df4922e78cc07a45a8a84144a51ac075.jpg

IMG_20210707_192241.jpg.abf920d831949f7e921fd6671e31cfd1.jpg

IMG_20210707_192250.jpg.d062e286e07563bf45553f207c2d4db7.jpg

 

Leute, ich wusste ja gar nicht mehr, wie extrem "schiffig" sich so ein XM anfühlen kann, unglaublich! Kein Vergleich mit irgendeinem modernen Auto, im positiven wie im negativen. Etwas schaukelig fährt er auch noch, weil die Federkugeln noch nicht nachgefüllt sind. Aber die Hinterachse ist so weich wie eh und je und taucht bei jedem Beschleunigungsvorgang ein, um danach wieder langsam aufzusteigen. So muss das! 😜

Jetzt stehen noch einige Sachen an, die außer Haus zu machen sind: Federkugelwartung, Klimawartung, Reifen und dann gehts im August zur HU, der ich gelassen entgegen sehe.

  • Like 12
Link to comment
Share on other sites

schwinge
Posted (edited)
1 hour ago, Juergen_ said:

Leute, ich wusste ja gar nicht mehr, wie extrem "schiffig" sich so ein XM anfühlen kann, unglaublich!

Ich fahr ja nur alle zwei Wochen oder so mit dem Auto. Auf den ersten Kilometern hab ich jedesmal dieses Gefühl. Dieses kleine Ticken Schwebegefühl in der Federung, das man so von einem gewöhnlich gefederten Autop nicht kennt. Dann weiß ich, ich bin zuhause.

1 hour ago, Juergen_ said:

[...] außer Haus zu machen  [...] Federkugelwartung, Klimawartung [...]

Falls du in den Osten kommst: Für dich für ein paar Flaschen Bier und/oder andere Leckerlis aus deiner Heimat (notfalls auch Kölsch). :D

Genieß die Wege mit dem Wagen.

Michael

Edited by schwinge
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Juergen_

Zu dem schiffigen Schwebegefühl: Das ist nochmal deutlich ausgeprägter als beim Xantia V6!

Danke für das Angebot, über die Biersorte lässt sich verhandeln. 🤣

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor 7 Stunden schrieb Juergen_:

Danke für das Angebot, über die Biersorte lässt sich verhandeln. 🤣

Also Stickstoff und Tecnosir-Armatur gibt es auch in Küstennähe, notfalls auch ein Fläschchen R134a... :D

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

XMbremi

und bei mir gibts zur Füllung für die Kugeln auch noch ne Füllung Crepes für den Magen :)

 

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

petar24
vor 20 Stunden schrieb Juergen_:

Typ: Citroën XM V6.24V Exclusive (Y4 mit ZPJ4-Motor)

Baujahr: 1996

Besitzer: juergen_ (seit 2003)

Art der Dokumentation:

Wiederinbetriebnahme nach diversen Wartungs- und Pflegearbeiten und kleineren Reparaturen

Text mit Bildern

Technische Tipps

Hinweise für Nachahmer (hoffentlich 🙂)

 

Heute war rollout nach immerhin auch schon wieder knapp 2 Jahren. Diesesmal aber mit dauerhafter Saisonzulassung, Youngtimer-Versicherung mit Vollkasko und demnächst mit Euro2-Einstufung dank Minikats:

IMG_20210707_192225.jpg.df4922e78cc07a45a8a84144a51ac075.jpg

IMG_20210707_192241.jpg.abf920d831949f7e921fd6671e31cfd1.jpg

IMG_20210707_192250.jpg.d062e286e07563bf45553f207c2d4db7.jpg

 

Leute, ich wusste ja gar nicht mehr, wie extrem "schiffig" sich so ein XM anfühlen kann, unglaublich! Kein Vergleich mit irgendeinem modernen Auto, im positiven wie im negativen. Etwas schaukelig fährt er auch noch, weil die Federkugeln noch nicht nachgefüllt sind. Aber die Hinterachse ist so weich wie eh und je und taucht bei jedem Beschleunigungsvorgang ein, um danach wieder langsam aufzusteigen. So muss das! 😜

Jetzt stehen noch einige Sachen an, die außer Haus zu machen sind: Federkugelwartung, Klimawartung, Reifen und dann gehts im August zur HU, der ich gelassen entgegen sehe.

Mann Jürgen der sieht ja auch mal lecker aus, was magste den alles an im machen? 

Lg Petar

Link to comment
Share on other sites

schwinge
Posted (edited)

In ihm. In. 

:ph34r:

11 hours ago, XMbremi said:

Crepes

Soso. :D

Edited by schwinge
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Juergen_

An ihm:

Steht schon oben:

Federkugelwartung, Klimawartung, Reifen und dann gehts im August zur HU...

Darüberhinaus noch bisschen Kosmetik, ach, und die 2. Stufe des ACAV (Klappensteuerung) wieder aktivieren.

In ihm:

Das ist privat. :-))

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

petar24
vor 14 Minuten schrieb schwinge:

In ihm. In. 

:ph34r:

Soso. :D

Sry wen man übers Handy schreibt passieren solche dinge halt. 😁😂

Link to comment
Share on other sites

Juergen_
Posted (edited)

So, seit vorgestern hat das Kettenschwein durch den Einbau von Minikats endlich auch die Euro2-Einstufung (statt Euro1 / E2) und kann damit 233,- € Kfz-Steuer im Jahr einsparen. (220,- statt 453,- €)

Zulassungsbesch_2021_anonym.jpg.698938e4e80568b3a7041c4cefd4db2f.jpg

 

So sieht das Innenleben dieser kleinen Kats aus. Vor einem erhöhten Staudruck im Abgasstrang braucht man da wohl keine Sorge zu haben. Wirksam sollen die Dinger trotzdem sein.

IMG_20210705_095914.jpg.8411457283263909deae365545778237.jpg

 

Ich habe auch brav ZWEI der erforderlichen Minikats eingebaut und zwar an der einzig möglichen Stelle, wo die Rohre ein Stückchen kerzengerade verlaufen, nämlich unter dem Tank:

IMG_20210705_110904.jpg.4e162a6704dc83a540a63cdc9194f05f.jpg

IMG_20210705_110901.jpg.1e810e140378f5b514309544e09d3f39.jpg

 

Ich bin dann mit dieser Einbaubestätigung einer TÜV-Prüfstelle zur Zulassungsstelle hin: (Formular stammt aus dem dicken ABE-Heft, das mit den Kats geliefert wird.)

1156022746_Minikat_Einbaubesttigung_anonym.jpg.012808e333fd3fb1a5b9633161ac20d5.jpg

Dort hab ich still und unwissend 🙂 abgewartet, bis die Dame nach Konsultation mehrerer Kollegen die erwünschten und vorgegebenen Daten in eine neue Zulassungsbescheinigung eingegeben hat. 🤪 (Es ist jetzt die dritte Zulassungsbescheinigung innerhalb weniger Tage, nachdem man zuerst als Erstzulassungsjahr 2021 eingetragen hatte und einen blöden Schreibfehler bei der Reifengröße fabriziert hatte.)

Beiden Stellen, TÜV wie auch Zulassungsstelle war eine große Unsicherheit anzumerken. Das ist auch verständlich, wenn man bedenkt, dass die letzte größere Umrüstugswelle die nachträglich eingebauten Diesel-Rußpartikelfilter betraf und diese Euro2-Nachrüstung wirklich ein alter Hut ist.

Ich hab einfach auf die Unterlagen hingewiesen und gebeten, das so zu bestätigen und einzutragen, wie in der ABE vorgegeben.

 

 P.S. Das Auto hat jetzt FÜNF Katalysatoren: Es gibt einen kleineren Vorkat im Rohr, das von der vorderen Zylinderbank kommt (angeblich nur zur Temperaturangleichung der beiden Abgasstränge), dann die beiden Hauptkats ungefähr auf Höhe des Schalthebels und jetzt eben noch die beiden Minikats vor dem Quertopf!

 

P.P.S. Positiver Nebeneffekt: Ich hab jetzt eine elegante Trennstelle in der Auspuffanlage. Wenn mal wieder was zu schweißen ist, muss ich nicht mehr das 2 m lange Ungetüm komplett ausbauen. 😀

Edited by Juergen_
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor 6 Stunden schrieb Juergen_:

Wirksam sollen die Dinger trotzdem sein.

Keine Angst, das Einzige was die bewirken ist eine Reduzierung der Kdz-Steuer. Für diese ABEs wurde irgendein Fahrzeug getestet das eh die Euro2 schafft und dann der Geltungsbereich auf das seinerzeit legal mögliche ausgeweitet.

Der Einbauort ist in dem Gutachten übrigens vorgegeben, wenn ich mich recht erinnere direkt hinter den Kats. Dass das technisch nicht möglich ist weiß ich natürlich selbst...

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Juergen_
Posted (edited)

Hendrik, ich widerspreche dir ja bei technischen Themen ungern, aber wenn's denn sein muss...😀

Zur Wirksamkeit der Minikats ein Zitat von PeterV. der einen AX GTI damit umgerüstet hat:

Zitat

Ich hatte gestern mal spaßeshalber einen Kaltstart gemacht und ein CO-Messgerät eingehängt. Der Minikat zeigt tatsächlich eine ganz erhebliche Wirkung. Während vorher bis zum Einsetzen der Katwirkung (des Hauptkats) rund 2,5 min. vergingen (erkennbar daran, dass der CO-Anteil plötzlich auf null absinkt), sinds mit dem Minikat nur noch knappe 45 Sekunden. Dieser Minikat hat eine hochaktive Beschichtung, die schon bei niedrigen Abgastemperaturen wirksam wird.

 

Zum Einbauort sagt die ABE nur allgemein:

Zitat
  •  Einbau des Upgrade Katalysators KA 305

Der Walker-Upgrade Katalysator entspricht in den Anschlüssen einem Verbindungsrohr und wird unter dem Fahrzeug im Bereich der Rohrleitung vorn (jedoch nach dem Lambdaanschluß) bzw. als Rohrverbinder zwischen Katalysator und Schalldämpferanlage eingebaut.

Dass der Einbauort direkt hinter dem Kat sein muss, kann ich da nicht herauslesen. Und zwischen Kat und dem größten Teil der Schalldämpferanlage (vor 2 von 3 Auspufftöpfen) befinden sich die Minikats ja immerhin.

Auspuff_Schema.jpg.812b84edcbfbfe8b77aa31d5c5a78127.jpg

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

bx-basis

Der Einbauort steht irgendwo ganz klein im Gutachten, ich habe auch schon diverse dieser Wunderdinger verbaut. Und die Wirksamkeit kann man ja nochmal testen wenn Du das Brüllschwein mal gepflegt über die Bahn gescheucht hast und die Minikats mal richtig Temperatur bekommen haben. Für mich ist und bleibt das Augenwischerei, genau wie die Partikelfilter zum Nachrüsten...

Link to comment
Share on other sites

holger s

Ich muss mich doch sehr wundern, dass eine deutsche Behörde tatsächlich »Upgrade Katalysator« geschrieben bzw. aus dem Antrag übernommen hat – zumal das sachlich falsch ist, da es ein zusätzlicher Katalysator ist. Naja, und ein Bindestrich könnte auch nicht schaden, aber trotzdem …

Edited by holger s
Link to comment
Share on other sites

René Mansveld
vor 57 Minuten schrieb Juergen_:
Zitat
  •  Einbau des Upgrade Katalysators KA 305

Der Walker-Upgrade Katalysator entspricht in den Anschlüssen einem Verbindungsrohr und wird unter dem Fahrzeug im Bereich der Rohrleitung vorn (jedoch nach dem Lambdaanschluß) bzw. als Rohrverbinder zwischen Katalysator und Schalldämpferanlage eingebaut.

Dass der Einbauort direkt hinter dem Kat sein muss, kann ich da nicht herauslesen

Die Schalldämpferanlage fängt mit dem vorderen Schalldämpfer an, und der sitzt direkt hinter den Hauptkats.

Gruß
René

Link to comment
Share on other sites

Juergen_
vor 42 Minuten schrieb bx-basis:

... Für mich ist und bleibt das Augenwischerei, genau wie die Partikelfilter zum Nachrüsten...

Und wenn schon. Es nützt dem Hersteller und dem Verkäufer des Kats. Es nützt dem Kunden, der das Auto umrüstet.

Schadet es dem Fiskus? Ich würde sagen, es nimmt ihm ein wenig seine Raffgier bei der übermäßigen Spreizung der Kfz-Steuersätze und bremst ein wenig die von der Autolobby gewollten Abwrackprogramme für Altfahrzeuge.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

bx-basis

Ich bin ja auch nicht dagegen so etwas zu verbauen, nur sollte man nicht glauben damit was für die Umwelt zu tun, das dient nur der Steuerersparnis. Die tollen HJS-Rußfiltrr sind auch so ein Blödsinn. War kürzlich mit einem nachgerüstetem Diesel bei der AU - man war das ein Kampf unter 2,5 Trübung zu kommen...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

bx-basis, warte nur mal, bis der HJS etwas zugerußt ist, was er je nach Trübungswert bald erreicht hat. Meiner im Scudo 2l JTD hatte anfangs den gleichen Trübungswert von 0,6, dann hatte ich mal 2,4l Düsen eingebaut, da war der so schnell dicht, knapp 800km, danach ging kein Ladedruck mehr. Den Kat gereingt, und dann hatte der Trübung von 0,35 mi 2,2l Düsen im 2l Motor.

Funktioniert schon, nur fraß der auch merklich Leistung. Das originale System mit dem Kat oben am Krümmer und dem Filter unter dem Auto war bestimmt wirkungsvoller, nur eben hat es PSA nie angestrebt, dafür in D grün zu bekommen. Daher die Umrüstung.

Jens

Link to comment
Share on other sites

bx-basis

Das HJS-Ding hat im Gegensatz zu den serienmäßigen FAPs einen direkten Durchgang, d.h. nur ein Teil des Abgasstroms wird überhaupt gefiltert. Da es keinen Eingriff in das Motormanagement gibt ist die Regeneration auch eher selten wirklich möglich. Wenn dann bei der AU mal richtig Abgasdruck kommt dann fliegt der gesammelte Ruß raus und vergeigt die Trübungswerte...

vor 16 Minuten schrieb Jensg:

Das originale System mit dem Kat oben am Krümmer und dem Filter unter dem Auto war bestimmt wirkungsvoller, nur eben hat es PSA nie angestrebt, dafür in D grün zu bekommen. Daher die Umrüstung.

Alle ab Werk bei PSA verbauten Filter erfüllen PM5 und bekommen die grüne Plakette. In den Kastenwagen gab es die DW10-16V-HDi jedoch auch ohne Filter, nur Vorkat am Krümmer und Kat am Unterboden. Aber die sollten eigentlich Euro4 und damit auch grün haben.

Edited by bx-basis
Link to comment
Share on other sites

DIe hatten Gelb, waren auch die RHX, RHW und RHZ Motoren. Ist aber ein anderes Thema. Danke dir für die Info.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...