Jump to content

Anschluß Ladekontrolleuchte an 2CV-Ducelier Lima


Recommended Posts

Hallo 2CV Freunde,

ich habe da eine etwas umständliche Frage: Für mein Motorrad gab/gibt es einen Umbausatz, bei dem die originale Lichtmaschine durch eine Lima des 2CV ersetzt wird. Die Lima wird hierbei hinter der Kurbelwelle angeflanscht und mittels Keilriemen angetrieben. Laut den Besitzern die diesen Umbau schon vorgenommen haben, besitzt die 2CV Ducelier Lima keine Anschluss Möglichkeit für eine Ladekontrollleuchte, was für mich bedeutet, ich muss meine vorhandene Ladekontrolle stilllegen. Das gefällt mir natürlich nicht. In diversen Schaltplänen für den 2CV azs dem Netz sieht es tatsächlich so aus, dass der 2CV keine Ladekontrollleuchte hatte. Stimmt das soweit?

Falls ja, gibt es irgendeine Möglichkeit, die Ladekontrolleuchte meines Motorrades an der 2CV Lima zur Funktion zu bringen? 

Zur Ergänzung: Ich möchte kein zusätzliches Ampermeter oder ein Voltmeter einbauen, lediglich die Ladekontrolleuchte wieder in Funktion bringen, falls möglich

Zur Lima: Konkret spreche ich von der "kleinen Ducelier Ausführung", wie vom Franzosen so angeboten:https://www.franzose.de/de/Citroen-2CV/Alle/Lichtmaschine-Ersatzteile/ANR14546/

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Antworten.

 

Viele Grüße

 

Anton

 

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne die Ladekontrolllampe bei Gleichstromlichtmaschinen zwischen Plus nach Zündschloss und Plus Lichtmaschine und gehen aus, wenn die Spannungen in etwa gleich sind, die Empfindlichkeit wird über die W-Zahl der Birne bestimmt, mehr watt = träge, soll heißen: leuchtet nicht bei kleinen Differenzen. Sie leuchtet, da bei nur eingeschalteter Zündung die Lichtmaschine den Kontakt zu Minus herstellt, Dies geht bei einer Drehstromlichtmaschine nicht, da hier Dioden verbaut sind und so der Kontakt zu Minus verhindert wird, deshalb die Spannungsanzeige bei den neueren (ca. ab 1970) Enten.

Drehstrom also nur über Spannungsmessung am Lichtmaschinen-Plus-Ausgang. In wieweit es über die Erregerspule geht ist so nicht zu beantworten, bei einer elektronischen Regelung wäre bei Kenntnis des Aufbaus ein Reverenzwert der Erregerspannung möglich.

Hoffe es hilft etwas

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

An der LiMa meiner DSuper5 gab es auch keine Ladekontrollleuchte. Habe sie mit 3 Dioden nachgebaut.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Hier, ein paar Bildern und Text wie ich es gemacht habe:

LiMa DSuper5

In dem Link wird auch von einem elektronischem Regler gesprochen. Das ist "auszublenden" da nicht Thema hier.

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

Hallo Claude- Michel,

 

herzlichen Dank für die Erklärung. Eigentlich ganz einfach: Ein zusätzliches Relais, das die Masseschaltung der Ladekontrolleuchte unterbricht, sobald die Lima Strom liefert.

Eine Frage habe ich dennoch noch: Meine Lima hat nur 2 Anschlüße, einen der zu Batterie + geht und einen, der zum Regler (EXC) geht. Den Ausgang R habe ich nicht. Muss ich den seperat noch an meiner Lima anbringen? Oder habe ich etwas falschverstanden?

Viele Grüße

 

Anton

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Hallo Anton, hat deine LiMa einen integrierten Regler oder brauchst du einen Externen?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Also wenn diese LiMa keinen internen Regler hat, kannst du es so machen:

_ mit externem mechanischem Regler:

large.1154878451_Circuitdecharge2.jpg.bda8f46b35618e172a0b6c83f571b539.jpg

_ mit externem elektronischem Regler:

large.03_Circuit_de_charge1.JPG.a9fc469b5846da3649a63b11212bc63a.JPG

De Klemme R brauchst du nicht. Die war an der LiMa der DS. Da war ein Relais angeschlossen. Dieses brauchst du auch nicht wenn du es so machst wie auf den zwei angehängeten Bildern.

Das Relais im Regler ist nicht ein einfaches Relais. Da kann man mit einer Schraube den Punkt einstellen wann das Relais schaltet. Das hat ein normales Relasi nicht.

 

Link to comment
Share on other sites

DerProfi

Wenn die Lima vom Visa auch passt wäre es eine Möglichkeit. Die hat einen Anschluss für die Kontrollleuchte und einen integrierten Regler.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor 4 Stunden schrieb DerProfi:

Wenn die Lima vom Visa auch passt wäre es eine Möglichkeit. Die hat einen Anschluss für die Kontrollleuchte und einen integrierten Regler.

Wahrscheinlich die gleiche wie beim LNA. Wenn ich es noch richtig weiß, war die nur zwei phasig und nicht dreiphasig. Vieleicht deswegen auch kleiner.

Ducelier: 512 008 B

Paris-Rhône: A 12 M 17

Motorola: 9 AR 2662 F

450W, 33A

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten in der kurzen Zeit!

Einen andere Lima kann ich leider nicht einbauen, weil nur die Ducelier so schön kompakt baut. Wie gesagt, das soll an ein Motorrad hin. Ich habe mal einen Schaltplan im Netz des 2CV gesucht, hier das Ergebnis, 74-81 sollte doch die Ducelier verbaut gewesen sein. Leider kann ich das Bild nicht hier einfügen, vieleicht kann mir jemand sagen wie das geht.

Jedenfalls hat auch im Schaltplan die Lima nur 2 Anschlüße, einen mit + gekennzeichnet und einen mit EXC. + geht zur Batterie bzw Anlasser, EXC zum Regler.

Danke Claude nochmals für die Schaltpläne (die waren ja bereits im Link ersichtlich), aber wie schon gesagt, mir fehlt der 3. Anschluß an der Lima. Ob die Klemme jetzt R oder L heißt, ist egal, ich habe nur 2 Anschlüsse. Auch die Klemme L an der Lima habe ich demnach nicht.

Werde mal versuchen den Schaltplan des 2CV hochzuladen. 

 

VG Anton

Link to comment
Share on other sites

Danke Claude

Mit der Diodenschaltung geht die Ladekontrolle wohl, sehe aber das Problem, dass eine Überladung der Batterie so nicht angezeigt werden kann, wenn der Regler nur auf hoher Stufe läuft. Es wird nur angezeigt, dass die Lima Spannung liefert und ob eine Diode kaputt ist. Sollte ich etwas übersehen haben, bitte Korrektur.

 

L ist der selbstgebaute Anschluss für die zusätzlichen Dioden. Ob 2 oder 3 Wicklungen ist im Prinzip egal, für jede Wicklung eine Diode

 

Gruss Andreas

Edited by Hy1600
Link to comment
Share on other sites

Die Erregerspannung geht immer zum Laderegler und es sollte egal sein ob der intern oder extern verbaut ist.

Der Vorteil bei den Gleichstromlichtmaschinen war/ist das man damit das Auto auch mit komplett leerer Batterie anschieben/anschleppen kann weil die nicht zwingend eine Erregung brauchen, deshalb findet man in den 2CV auch ein Voltmeter an Stelle der Ladekontrollleuchte. Am besten mal bei alten Autos deutscher Produktion nachschauen wie das mit der Leuchte an externen Reglern gelöst wurde, spontan fällt mir der Käfer ein, auch weil es dafür eine recht große Community und Literatur gibt. Die Bezeichnungen auf den franz. Ladereglern sind anders wegen der Sprache aber das Funktionsprinzip ist das gleiche.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor 7 Stunden schrieb Hy1600:

Mit der Diodenschaltung geht die Ladekontrolle wohl, sehe aber das Problem, dass eine Überladung der Batterie so nicht angezeigt werden kann, wenn der Regler nur auf hoher Stufe läuft. Es wird nur angezeigt, dass die Lima Spannung liefert und ob eine Diode kaputt ist. Sollte ich etwas übersehen haben, bitte Korrektur.

Ja, Andreas, da hast du recht. Wenn man auch eine Anzeige will die das Überladen anzeigt, muss man einen Regler finden der das kann. Ich kenne keinen externen Regler der sowas kann. Das heißt nicht das es sowas nicht gibt. Wenn jemand einen kennt würde es mich auch interessieren.

Ich hatte das Problem an meiner DSuper5 auch schon (Schaltung aus dem Link oben). Ich bemerkte, dass der Scheibenwischer wahnsinig schnell lief wenn die Motordrehzahl steigte. Batteriespannung während dem Fahren gemessen und siehe da: bis 18V. Nachgeschaut und gesehen, dass der Stecker der die Batteriespannung an den Regler zurückmeldet abgeklemt war.

Der interne Regler im Visa oder LNA hatte so eine Ladekontrolanzeige. An unter 12,8V und über 15V. Dazwischen aus.

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

entenwilli

Bei 2 CV mit Drehstromlichtmaschine zeigt das Instrument doch den Ladestrom an, dann ist das doch ein Amperemeter oder irre ich mich ?

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
vor 5 Stunden schrieb Manson:

....deshalb findet man in den 2CV auch ein Voltmeter an Stelle der Ladekontrollleuchte....

Es gab  2CV mit Ampèremeter, mit Voltmeter, mit Kontrollleuchte und ohne alles.

Grob eingeteilt:

50er-Jahre: Ampèremeter

60er-Jahre: Kontrollleuchte

70er und 80er-Jahre: Voltmeter

ohne alles: Special, Special E

Kontrollleuchte mit kleinem Tacho:

img20210807_22213410.jpg.5be3c1262087f5c5a3da78a0c0c235a1.jpg

Kontrollleuchte mit großem  Tacho:

 

953524650_1967AZAMExportSpeigel(2).jpg.c4a74d6f0c1cf1b6c0ea55d2751eba18.jpg

 

Ohne alles:

img20210807_22294943.jpg.6d6986c69686a5629fa3d88912e7483e.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

entenwilli
vor 4 Stunden schrieb bx-basis:

Nö,das ist ein Voltmeter.

Wenn es ein Voltmeter ist, dann müßte doch sofort wenn man die Zündung einschaltet etwas angezeigt werden.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Wenn man ein gescheites Voltmeter drin hat tut es das sogar. Das originale Teil ist oft ein "bißchen" träge.

Als Orientierung:

bei ausgeschalteter Zündung stehen beide Anzeigen auf 0.

Beim Voltmeter ist 0V bei Linksanschlag, bei einem Ampèremeter ist 0A in der Mitte.

Grund: Ein Voltmeter zeigt von 0 bis ca. 16V an, ein Ampèremeter zeigt, je nach Modell von -30A (entladen) bis +30A (laden).

Link to comment
Share on other sites

Das Amperemeter muß zwangsweise im Stromkreis der Batterie liegen, also zwischen dem Pluspol und dem Sicherungskasten. Ansonsten kann es ja nicht den Stromfluß zur oder von der Batterie messen. Dafür gibt es dann dicke Kabel zum Instrument oder einen externen Meßwiderstand mit zwei dünnen Kabeln zum Instrument. Nur das Kabel zum Anlasser und eventuell das zum Zündschloß zum Magnetschalter läuft dann nicht üer das Amperemeter bzw. den Meßwiderstand. Bei immer mehr Verbrauchern wird das mit dem Amperemeter jedoch irgendwann recht aufwendig vom Querschnitt, sodaß man dann davon abgekommen ist. Das Voltmeter liegt dann parallel zur Batterie und zeigt die Batteriespannung an. Da das ja nicht von 0-16V nötig ist, hat man die Skalierung wohl von 10,5 bis 15V oder so gewählt, und das Anzeigeinstrument entsprechend gebaut. Das kann neben einem Drehspul/Dreheiseninstrument auch ein Bimetallinstrument sein, das über die Erwämung des Drahtes quasi die Ladespannung anzeigt.

Bei Renault schien mir das so gewählt, daher auch die hohe Trägheit der Anzeige.

Jens

Link to comment
Share on other sites

24 minutes ago, Jensg said:

Das Amperemeter muß zwangsweise im Stromkreis der Batterie liegen, also zwischen dem Pluspol und dem Sicherungskasten.

Auf sie Seite vom Sicherungskasten gehört normal auch noch die Pluszuleitung von der Lima damit das korrekt funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

12 hours ago, EntenDaniel said:

60er-Jahre: Kontrollleuchte

Dann kann man auch die Reglerverkabelung als Muster verwenden!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...