Jump to content

Kaufentscheid DS3 Crossback 1.2 PureTech 130 EAT8


Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mir den DS 3 zu kaufen und wollte hier mal nach Erfahrungen mit dem Auto fragen.

Steuerkette oder Zahnriemen?

In welchem Intervall sind die Bremsen fällig?

Gibt es bekannte Macken?

Ich freue mich auf eure Erfahrungsberichte, im Vorfeld schonmal Danke :)

Edited by Kyra_Sue
Link to comment
Share on other sites

Das ist ein Zahnriemen in Öl, dessen Wechselintervall man genau einhalten sollte. Ölwechsel nur mit der zugelassenen Sorte.

Sonst ist ein ganz stabiles Auto.

Gernot

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Super, danke für die Info - weißt du zufällig welches Öl? Und wie die Intervalle sind? Oder wo ich die erfahren kann?

Grüße :)

Link to comment
Share on other sites

Der PureTech130 hat einen im Motoröl laufenden Zahnriemen, welcher bei viel Kurzstrecke und/ oder falschem Öl, trotz Umstellung des Riemenmaterials "Probleme" machen könnte. Bei der Inspektion wird nun die Riemenbreite gemessen und der Wechsel empfohlen.

Wie viele Fahrzeuge sind betroffen? 

Von den 220.000 zu inspizierenden Fahrzeugen schätzte die PSA-Gruppe die Prozentsätze des Auftretens entsprechend den verschiedenen Eingriffen :

  •  Ölpumpencheck: 6 % (13.200 Fahrzeuge)    
  • Zahnriemenwechsel: 6 % (13.200 Fahrzeuge)    
  • Austausch des Magnetventils der Ölpumpe: 1 % (2200 Fahrzeuge)    
  • Ersatz hohle Turboschraube: 1% (2200 Fahrzeuge)    
  • Ölpumpentausch: 0,1 % (220 Fahrzeuge)

https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/138823-intervalle-zahnriemen-puretech/?do=findComment&comment=1708514

https://www-largus-fr.translate.goog/actualite-automobile/moteur-psa-12-puretech-lusure-de-la-courroie-un-probleme-regle-10546406.html?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp

Hier ein Wartungsplan zum C4 Puretech130

large.IMG_20230225_142234.png.1e756fa17f922b198091dc68ef319c6b.png

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
vor 53 Minuten schrieb Kyra_Sue:

Super, danke für die Info - weißt du zufällig welches Öl? Und wie die Intervalle sind? Oder wo ich die erfahren kann?

Grüße :)

Dein Freundlicher DS-Dealer kann Dir den passenden Wartungsplan für Deinen DS3 rausgeben, wenn Du ihm die FIN verrätst. Dann bekommst Du eine Liste ausgehändigt, wie sie Ronald oben gepostet hat.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Kyra_Sue:

Gibt es bekannte Macken?

Der Motor ist ein Schrotthaufen.  Ganz klar: Nicht kaufen !

Suche mal hier im Forum, da gibt es jede Menge Einträge dazu

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Oh je. Jetzt wird's gleich losgehen :D

Ich nehme schon mal vorweg: Motor des Jahres anno-dazumal, Kraft ohne Ende, ach wie drehmomentstark, den Zahnriemen muss man sowieso irgendwann tauschen, bis auf das Zahnriemenproblem läuft er ja ganz problemlos...

Ich sag's mal so: Wenn der DS3 Krossbäck gefällt und es so einer werden sollen, würde mich das Motörchen jetzt nicht unbedingt hindern, so einen zu kaufen. Irgendwas kann immer sein, bei jedem Auto und bei jedem modernen Downsizing-Motor ;)

Ich empfehle jedoch, einen mit Automatikgetriebe zu nehmen.
DER Motor mit Schaltgetriebe hat mich auf jedem Kilometer genervt: Brummig, wenig drehfreudig, durch rev hanging geplagt, unharmonische, "spitze" Leistungsentfaltung...

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich habe diesen Motor und diese EAT8 Getriebe im C4 III und das klappt schon ziemlich gut. Nicht zu vergleichen mit der EAT6 Automatik oder einem Sechsgang Handschalter oder einem Füngang Handschalter, von dem oben geredet wird.

Gernot

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bei der Probefahrt mit dem C4 III PT130 EAT8 sind mir lediglich die leichten Ruckler beim Herunterschalten, von denen schon öfters berichtet wurde, ein paar Mal aufgefallen. Insgesamt aber ganz angenehm zu fahren.

Der Corsa neulich mit Sechsgang-Schaltgetriebe war zwar nicht so grausig zu fahren wie das alte Fünfgang-Rührwerk, aber dennoch weit entfernt von einem guten Antrieb. So etwas würde ich mir heutzutage nicht mehr antun...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Petite Déesse
Am 22.3.2023 um 11:54 schrieb Efly:

Der Motor ist ein Schrotthaufen.  Ganz klar: Nicht kaufen !

Suche mal hier im Forum, da gibt es jede Menge Einträge dazu

Der Motor ist absolut kein Schrotthaufen. Ich selbst fahre den 1,2 PT 155 und er fährt sich ganz angenehm und sehr ruhig. 😍 Nicht so wie ein Dieselnagler. 🚫  Wenn man sich an die Wartungsvorgaben hält, wie @Gernot , @Ronald und die Empfehlung von @TurboC.T.  beachtet, dann wird Deine Aussage niemals zutreffen.

Ich persönlich würde mir niemals ein Dieselauto kaufen.

@Kyra_Sue

Wenn Dir der DS 3 gefällt dann kaufe ihn unter Beachtung der gutgemeinten Ratschläge.

 

Viele Grüße

Edited by Petite Déesse
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Petite Déesse:

Der Motor ist absolut kein Schrotthaufen.

https://techservicecenter.de/puretech-motoren-peugeot-citroen-ds-und-opel/

 

oder 

https://auto-dzban.pl/de/automobilberatung/der-1-2-puretech-motor-eine-tickende-bombe-testberichte-haltbarkeit-und-pannen/spacer.png

Langlebigkeit des 1.2 PureTech-Motors

Die Geräte sind langlebig, es gab kaum Mängel in diesem Bereich. Die Motoren sind im Allgemeinen trocken und weisen nur wenige Lecks auf. Klingt gut? Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Obwohl der in diesem Artikel besprochene Motor eine recht gute mechanische Haltbarkeit aufweist, leidet er unter schwerwiegenden Herstellungsfehlern, die zu schweren Pannen und sogar zum Festfressen der Antriebseinheit führen können. Aus diesem Grund wird der Motor nicht als besonders erfolgreich angesehen. Das größte Problem ist ein reißender Zahnriemen. Der entstehende Schlamm verstopft die Ölwanne und die Vakuumpumpe. Mit der Zeit sinkt der Öldruck und das Aggregat setzt sich langsam fest. Auf die genauen Fehler werden wir gleich noch eingehen.

1.2 PureTech-Motor – Pannenquote, häufige Ausfälle

AutoStrong-M übernahm die Demontage eines gebrauchten 1.2 PureTech EB2-Saugmotors. Dabei wurden mehrere kritische Werksmängel am Motor festgestellt.

1.2 PureTech Steuerrad = niedriger Öldruck

Der Hersteller konzentrierte sich auf eine geringe Verbrennung, eine der Maßnahmen war die Verringerung des Innenwiderstands des Motors. Zu diesem Zweck wurde ein nasser Zahnriemen verwendet. Neben der Verbrennung sollte das Verfahren die Lebensdauer des Riemens verlängern, indem es das Phänomen des Reibens des Riemens am Spanner beseitigt. Nach einiger Zeit stellte sich jedoch heraus, dass sich der Riemen normal abnutzt und sogar das Eintauchen in Öl ungewollt seine Abnutzung beschleunigt.

Bei einer Laufleistung von 80.000-100.000 km empfehlen Mechaniker einen vorbeugenden Wechsel des Riemens aufgrund von übermäßigem Abrieb und Delamination der äußeren Schicht (auf der Beschriftungsseite). Solche Riemenablösungen führen zu Schlamm im Öl, der die Ölwanne und die Ölkanäle in der Vakuumpumpe von Turbomotoren verstopft. Im Extremfall kann dies zum Abfall des Öldrucks und zum Festfressen der Antriebseinheit führen.

 

Bei Nasslauf wird der Zahnriemenverschleiß beschleunigt:

  • den Betrieb des Fahrzeugs im Stadtverkehr,
  • Fahren über kurze Strecken mit einem unterhitzten Motor,
  • Langlebige Ölwechsel,
  • Feilspäne in Öl,
  • oder sogar der Kraftstoff im Öl, der durch die Ölringe fließt, wenn man mit einem zu fetten Gemisch fährt.

Ursprünglich gab der Hersteller an, dass der Zahnriemen alle 180.000 km oder 10 Jahre ausgetauscht werden sollte. 2017 wurde der Riemen durch eine verbesserte Version aus einem anderen Material ersetzt, aber das hat nicht geholfen, und 2020 wurde beschlossen, den Zeitraum für den Riemenwechsel auf 100.000 km oder 6 Jahre zu reduzieren, je nachdem, was zuerst eintritt. Wenn Sie ein solches Auto mit diesem Motor mit einem Kilometerstand von mehr als 120-130k km und ohne bekannte Servicehistorie ins Auge gefasst haben – kaufen Sie es nicht!

Der Zustand des Zahnriemens kann schnell durch den Öldeckel überprüft werden, und ein verschlissener Riemen sieht so aus:

spacer.png

Edited by Efly
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Petite Déesse:

fährt sich ganz angenehm und sehr ruhig. 😍 Nicht so wie ein Dieselnagler. 🚫

Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun ?

Auch wenn er sich jetzt sehr ruhig und angenehm fährt ist das absolut keine Garantie in Bezug auf die Haltbarkeit des Zahnriemens .

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

silvester31

Mein Senf :

Natürlich sehr subjektiv und auf dem basierend, was u.a. hier im Forum zu lesen ist. Ich empfinde die Sache mit dem Riemen im Öl als einen riesen Konstruktionsfehler. Teilweise lösten sich Riemen schon nach 40 - 60tkm auf. Der "verbesserte" Riemen soll jetzt nach 100tkm gewechselt werden.... Kaufe ich so ein Auto mit 80tkm, habe ich rel. schnell eine teure Verschleißreparatur. Und selbst dann weiß ich nicht, ob da evtl. schon Partikel vom Riemen, oder des ersten schon gewechselten im Motor sind und irgendwann einen Ölkanal verstopfen.

Überschaubar wird das Risiko, wenn schon ein verbesserter Riemen drin ist und der noch 60tkm Guthaben hat, ich das Auto aber nur 2 Jahre und 20tkm fahren will. Bleibt das Risiko des Wertverlustes. Andere informieren sich auch. Man könnte also auf der Kiste sitzen bleiben. Oder halt sehr billig wieder abstoßen.

Bevor ich ein Stellantis Produkt mit diesem Motor kaufen würde, würde ich eher ein Produkt - Achtung, empfindliche Gemüter bitte hier aufhören zu lesen - aus dem VW Konzern in Erwägung ziehen. Und bei denen habe ich aus moralischen Gründen und wegen des einschläfernden Designs schon ärgste Schmerzen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn man echte Haltbarkeit möchte, ist man bei den Hubkolbenmotoren eh falsch. Gasturbinen haben etwa die zehnfachen Wartungsintervalle von Hubkolbenmotoren. Gibt halt keinen PKW mit Gasturbine...

Der Puretech 130 ist gesund. Man kümmert sich um den Riemen ein wenig und tauscht den im Falle eines Falles aus. Ich habe den C4 II aus 2016 sechs Jahre lang gefahren. Der Riemen war beim Verkauf original und in gutem Zustand. Aktuell fahre ich den C4 III mit dem Puretech 130 mit EAT 8. Ich habe ein wenig Sorgen mit dem Auto, aber nicht wegen des Zahnriemens.

Gernot

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Gernot:

Man kümmert sich um den Riemen ein wenig und tauscht den im Falle eines Falles aus

Du kannst dich nicht mit Otto Normalfahrer vergleichen.

Die meisten Autobesitzer haben das eben nicht so exakt im Blick.

Die tanken und kontrollieren die Luft - mehr nicht.

Bei denen wird es dann ganz schnell teuer. 

Vom Widerverkaufswert mal ganz abgesehen.

 

Der Kommentar trifft es ganz gut 😉

SEGOII

This PSA engine is absolute utter garbage. In general, i would not recommend buying any car with this engine. Not even if it´s in good shape. This engine is broken by design.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
vor 15 Minuten schrieb Efly:

 

Die tanken und kontrollieren die Luft - mehr nicht.

 

Wenn sie nur das machen: Glück für den Motor. Dann wird zumindest kein falsches Öl eingefüllt.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 21.3.2023 um 15:43 schrieb Ronald:

Der PureTech130 hat einen im Motoröl laufenden Zahnriemen, welcher bei viel Kurzstrecke und/ oder falschem Öl, trotz Umstellung des Riemenmaterials "Probleme" machen könnte. Bei der Inspektion wird nun die Riemenbreite gemessen und der Wechsel empfohlen.

Wie viele Fahrzeuge sind betroffen? 

Von den 220.000 zu inspizierenden Fahrzeugen schätzte die PSA-Gruppe die Prozentsätze des Auftretens entsprechend den verschiedenen Eingriffen :

  •  Ölpumpencheck: 6 % (13.200 Fahrzeuge)    
  • Zahnriemenwechsel: 6 % (13.200 Fahrzeuge)    
  • Austausch des Magnetventils der Ölpumpe: 1 % (2200 Fahrzeuge)    
  • Ersatz hohle Turboschraube: 1% (2200 Fahrzeuge)    
  • Ölpumpentausch: 0,1 % (220 Fahrzeuge)

 

@Ronald Gibt es für diese Zahlen auch eine Quelle?

Gruß, Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Mein Cactus hat jetzt knapp 69000km runter - ist der erste Zahnriemen drin und der sieht noch super aus. Wartung nur bei Citroën.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Petite Déesse
vor 2 Stunden schrieb Efly:

https://techservicecenter.de/puretech-motoren-peugeot-citroen-ds-und-opel/

 

oder 

https://auto-dzban.pl/de/automobilberatung/der-1-2-puretech-motor-eine-tickende-bombe-testberichte-haltbarkeit-und-pannen/spacer.png

Langlebigkeit des 1.2 PureTech-Motors

Die Geräte sind langlebig, es gab kaum Mängel in diesem Bereich. Die Motoren sind im Allgemeinen trocken und weisen nur wenige Lecks auf. Klingt gut? Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Obwohl der in diesem Artikel besprochene Motor eine recht gute mechanische Haltbarkeit aufweist, leidet er unter schwerwiegenden Herstellungsfehlern, die zu schweren Pannen und sogar zum Festfressen der Antriebseinheit führen können. Aus diesem Grund wird der Motor nicht als besonders erfolgreich angesehen. Das größte Problem ist ein reißender Zahnriemen. Der entstehende Schlamm verstopft die Ölwanne und die Vakuumpumpe. Mit der Zeit sinkt der Öldruck und das Aggregat setzt sich langsam fest. Auf die genauen Fehler werden wir gleich noch eingehen.

1.2 PureTech-Motor – Pannenquote, häufige Ausfälle

AutoStrong-M übernahm die Demontage eines gebrauchten 1.2 PureTech EB2-Saugmotors. Dabei wurden mehrere kritische Werksmängel am Motor festgestellt.

1.2 PureTech Steuerrad = niedriger Öldruck

Der Hersteller konzentrierte sich auf eine geringe Verbrennung, eine der Maßnahmen war die Verringerung des Innenwiderstands des Motors. Zu diesem Zweck wurde ein nasser Zahnriemen verwendet. Neben der Verbrennung sollte das Verfahren die Lebensdauer des Riemens verlängern, indem es das Phänomen des Reibens des Riemens am Spanner beseitigt. Nach einiger Zeit stellte sich jedoch heraus, dass sich der Riemen normal abnutzt und sogar das Eintauchen in Öl ungewollt seine Abnutzung beschleunigt.

Bei einer Laufleistung von 80.000-100.000 km empfehlen Mechaniker einen vorbeugenden Wechsel des Riemens aufgrund von übermäßigem Abrieb und Delamination der äußeren Schicht (auf der Beschriftungsseite). Solche Riemenablösungen führen zu Schlamm im Öl, der die Ölwanne und die Ölkanäle in der Vakuumpumpe von Turbomotoren verstopft. Im Extremfall kann dies zum Abfall des Öldrucks und zum Festfressen der Antriebseinheit führen.

 

Bei Nasslauf wird der Zahnriemenverschleiß beschleunigt:

  • den Betrieb des Fahrzeugs im Stadtverkehr,
  • Fahren über kurze Strecken mit einem unterhitzten Motor,
  • Langlebige Ölwechsel,
  • Feilspäne in Öl,
  • oder sogar der Kraftstoff im Öl, der durch die Ölringe fließt, wenn man mit einem zu fetten Gemisch fährt.

Ursprünglich gab der Hersteller an, dass der Zahnriemen alle 180.000 km oder 10 Jahre ausgetauscht werden sollte. 2017 wurde der Riemen durch eine verbesserte Version aus einem anderen Material ersetzt, aber das hat nicht geholfen, und 2020 wurde beschlossen, den Zeitraum für den Riemenwechsel auf 100.000 km oder 6 Jahre zu reduzieren, je nachdem, was zuerst eintritt. Wenn Sie ein solches Auto mit diesem Motor mit einem Kilometerstand von mehr als 120-130k km und ohne bekannte Servicehistorie ins Auge gefasst haben – kaufen Sie es nicht!

Der Zustand des Zahnriemens kann schnell durch den Öldeckel überprüft werden, und ein verschlissener Riemen sieht so aus:

spacer.png

Dein erster Link ist ein Niederländer der Knete machen will auf dem Rücken unbedarfter 1,2 PT Besitzer. Das Gleiche hat er auch bei VW mit den Ölsäufermotoren veranstaltet. Der letzte KBA Rückruf zum Steuerriemen gilt von 2017 bis 2020 ! Wenn Kyra_Sue sich ein Modell ab 2021 kauft, dann dürfte sie auf der sicheren Seite sein. Zudem wird bei jeder Inspektion der Steuerriemen gemessen, habe gerade meinen PT 155 aus der Citroenwerkstatt abgeholt.

Edited by Petite Déesse
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Petite Déesse
vor 2 Stunden schrieb Efly:

Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun ?

Auch wenn er sich jetzt sehr ruhig und angenehm fährt ist das absolut keine Garantie in Bezug auf die Haltbarkeit des Zahnriemens .

 

 

 

Das ist meine persönliche Meinung zum Dieselmotor, so wie Du nichts gutes an den PT-Motoren läßt.

Eine absolute Garantie auf die Haltbarkeit gibt es bei keinem Steuerriemen.

Link to comment
Share on other sites

Man könnte zum DS3 Crossback E-Tense greifen. Da geht maximal die Wärmepumpe (Bosch), der Bordlader oder der Innenraumheizer kaputt. Oder der Motor ist undicht oder es gibt ein Problem mit dem Akku.

Lebensangst? Keine gute Grundlage.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

der aktuellen Argumentation zufolge habe ich das Gefühl,dass sich hier wieder einige persönlich angegriffen fühlen ?!

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...