Jump to content

Unendliche Geschichte: Innengebläse läuft nur auf 4 bei C3


Recommended Posts

Schönen guten Morgen, -

nach ausdauerndem Studium der Frage des defekten Innengebläses habe ich gelernt, daß zuerst wohl ein Widerstand hinter dem Handschuhfach erneuert werden sollte. Nun meine Frage: Mein Auto ist (inzwischen kein Erdgas-C3 mehr !) ein C3 SC VTi 95, mit einer manuell regulierbaren Klimaanlage. Brauche ich dafür den einfacheren Widerstand, oder den etwas teuereren mit diesen Metallschichten dran (oder ist der nur für automatische Klimaanlagen nötig? Die Anzahl der Anschlüsse -Pole- unterscheidet sich bei den angebotenen Widerständen ). - Ich hab erst gedacht, ich seh es ja beim Rausnehmen des Teils, aber ich würd den gern vorher bestellen, damit ich nicht solang die Baustelle im Auto hab ...

Thx schonmal jedenfalls, siffeli

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

alle Deine Fragen beantwortet ein kompetenter Citroen-Vertragshändler in wenigen Minuten, wenn Du ihm die VIN und die Orga Deines Fahrzeugs nennst. Der kann Dir das richtige Ersatzteil für Dein Auto raussuchen und verkauft es Dir sogar...! 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gewiß doch - nur für den gewohnten Citroen-Apothekenpreis ... Dafür würde der Freundliche es auch einbauen, dann, sogar.-

Also, was ich denke, was im Rahmen meiner Möglichkeiten ist (und das ist ganz gewiß nicht alles am Auto) und wofür ich die Zeit hab möchte ich schon gern selber machen.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb siffeli:

Gewiß doch - nur für den gewohnten Citroen-Apothekenpreis ... Dafür würde der Freundliche es auch einbauen, dann, sogar.-

Also, was ich denke, was im Rahmen meiner Möglichkeiten ist (und das ist ganz gewiß nicht alles am Auto) und wofür ich die Zeit hab möchte ich schon gern selber machen.

Das kann ich voll nachvollziehen. Leider kann ich dir hier technisch nicht weiterhelfen.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
vor 1 Stunde schrieb siffeli:

Gewiß doch - nur für den gewohnten Citroen-Apothekenpreis ...

Ein Versuch ist es dennoch wert. Hab es schon gehabt, daß das ein oder andere Teil bei Citroën günstiger war, als auf dem freien Markt.

Und beim Händler kann man tatsächlich Teile kaufen, ohne es von ihm einbauen zu lassen. Mein Händler fragt mich immer:"Wollen sie es einbauen, oder sollen wir das machen?"

Edited by EntenDaniel
Link to comment
Share on other sites

Yo - schon (Versuch wert). Wahrscheinlich bin ich beim 'selbst reparieren' von Natur aus auf gebrauchte Teile eingerichtet - an meinem C3 VTi ist allerdings jetzt so viel elektronisch verknüpft, daß es für elektrische Laien schwierig ist. - Außerdem, es wird Euch sicher freuen zu hören, hatte ich vorher noch nie so ein solides Auto, obwohl dieses auch gebraucht gekauft ist. Es fallen also gar nicht so viele  Reparaturen an - allerdings der Kompressor (?) der Klimaanlage ging kaputt, aufgrund des angedachten Preises der 'Hausarzt'-Werkstatt hab ich das doch woanders reparieren lassen, denn ich überlegte spontan, ob ich dann nicht doch besser ein neues gebrauchtes Auto suchen sollte. Ansonsten denke ich, daß die Solidität des Autos vermutlich u.a. sowohl mit der Solidität der Werkstatt, bei der ichs gekauft hab, als auch wesentlich mit der Solidität der Werkstatt, die es mit Inspektionen etc. wartet, zusammenhängt.

Nur daß ich eben früher an meinem Corsa einiges zu reparieren hatte, und die Teile dafür hab ich nicht unbedingt bestellt, sondern auf dem Schrottplatz besorgt.  - Dafür sind die C3s einfach in Deutschland bißchen zu selten, aber es würde mich jedenfalls nicht stören, ein gebrauchtes Teil einzusetzen. Dafür brauche ich nicht unbedingt irgendwelche Nummern wissen, denn diese Widerstände sind offensichtlich in rauhen Mengen von Citroens und Peugots verbaut, man muß nur wissen, wie sich die optisch unterscheiden wenn sie für ein Auto mit manueller oder mit automatischer Klimaanlage gedacht sind. - (P.S. Und sie scheinen ja auch in rauhen Mengen kaputtzugehen, jedenfalls taucht das Problem ja relativ oft auf, anscheinend.). 

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem Widerstand im Ducato mit 5x 2,4mm Flachsteckanschlüssen sind 2xPlus miteinander verbunden. Problem bei den Dingern ist meist die Steckverbindung, die wird mit heiß und dann fehlt der Kontaktdruck und es verschmort alles. Das kann auch durch die Kabelerwärmung zu vermutlich Chlordiffusion ins Kabel führen, woraufhin sich der Kabelwiderstand erheblich erhöht und auch das 4mm² Kabel sich bei Vollgas stark erwärmt. Hatte ich beim Ducato, und verlegte daraufhin eine neue Verkabelung für die großen Querschnitte. Es brannte mir auch mehrmals der Stufenschalter ab, ist dann durch eine Relaisschaltung für Stufe 3 und 4 ersetzt worden. Seither ist Ruhe.

Jens

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für allen Zuspruch ... im Moment muß mein C3 grad erstmal seinen Dienst als hochgeschätzter Lastesel verrichten - wenn wir beide das hinter uns haben, kann ich mich dem Bastelproblem wieder besser widmen. - Im französischen C3-Picasso-Buch ist genau 'erklärt' (ähem ... also, es gibt Fotos, jedenfalls), wie man das Handschuhfach extrahiert, sage ich mal. Ich habe die Hoffnung, daß ich danach klarer sehe. Und seit ich Jensg'  Beschreibung eben gelesen hab, hoffe ich bloß, daß ich da auf keine verschmorten Kabel treffe, sondern nur auf ein als Widerstand bezeichnetes Steckerteil, das nur ausgesteckt und ersetzt werden muß ...  (so sah das jedenfalls in dem kurzen youtube-Film aus, den ich mir zu dem Problem zu Gemüt geführt hab).-

Wenn es komplizierter werden sollte, komme ich sicher wieder mit weiteren Fragen zurück.-

Korrigieren möchte ich noch, daß ich weiter oben nicht den 'Kompressor' meinte, sondern den Kondesator (nachdem dann alles in Ordnung war, hab ich die KFZ-Vokabeln offensichtlich zur Seite gelegt; konnte die Funktion der Klimaanlage aus dem Eff-Eff, solange sie defekt war ... seufz). - LG, siffeli

Link to comment
Share on other sites

So, Fortsetzung. Ich habe den -wie ich annehme, passenden- Widerstand bestellt. Hier ein Video. das genau die verschiedenen Symptome des Gebläses erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=lupH6PY8-DM

Problem damit habe ich trotzdem, und zwar mit dem Armaturenbrett. Das Handschuhfach in meinem C3 SC II (VTi) läßt sich nämlich nicht einzeln ausbauen. Um genauer sehen zu können, müßte man fast die gesamte Plastikverkleidung auf der BeifahrerInnenseite ablösen und anscheinend auch die Verkleidung der Mittelkonsole (Stöhn!). Kann mich jemand beraten dazu? (Die Plastiktatsachen entsprechen weder dem C3 F noch dem C3 Picasso ...). Die zweite Frage, die ich noch nicht lösen konnte ist, ob ich die Batterie besser abklemmen sollte, da schließlich irgendwo ein BeifahrerInnen-Airbag sitzt. Nur, wenn kein Strom mehr da ist, kann ich ja erstmal nicht mehr testen, ob sich am Gebläse elektrisch was getan hat. Ich neige dazu, die Batterie abzuklemmen, da es sich ja jetzt nicht mehr nur um das -blöde ...- Handschuhfach handelt, sondern um noch mehr Teile vom Armaturenbrett.

 

 

Link to comment
Share on other sites

IInzwischen habe ich diesen Fred von hier gelesen:

Bis auf das 1. englische Video gehen die links allerdings nicht mehr. - Aber ist es wahr, daß dann auch bei meinem C3 II SC (Bj. 2013 bzw. Erstzulassung) dieser Widerstand auf der linken Seite unten zu finden ist, so daß das Handschuhfach gar nicht interessiert?

Link to comment
Share on other sites

(Puh, hier ist es wieder naß und kalt und ich hab wenig Meinung, da so halb auf der Straße rumzuliegen ...).

Mein Citroen = C3 II SC VTi (mit den 95 PS), Schlüsselnummer 3001 ALA, VIn VF(gelöscht...............). Es hat eine manuelle Klimaanlage.

Ich versuche klare Fragen zu stellen, denn anscheinend brauche ich die Antworten für diesen C3II SC doch von SchrauberInnen - ich dachte eigentlich, ein engagierter Bastler müßte diese Reparatur doch kennen, da diese Widerstände anscheinend massenweise kaputtgehen.

1. Wo sitzt der Widerstand . rechts (Bf-Seite) oder links (F-Seite)?

2. Falls es die linke Seite ist: Was muß ich alles ausklipsen bzw. abschrauben?  Mein Problem ist erstmal das Plastik, nicht die Erneuerung des Widerstands, da man dazu viele Filmchen anschauen kann. Leider finde ich die Plastikfrage (Verkleidungen) für den neueren C3 (II SC) bisher nirgends erklärt ...

 

 

 

Edited by siffeli
wollte VIn besser rausnehmen wieder
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb p1000:

1. Verbaut ist das Gebläsemodul links, Fahrerseite.

 

Super, das hilft schonmal, denn dann kann ich die Baustelle auf der BF-Seite wieder schließen (das ist immerhin ein Projekt ...) -thx!

Link to comment
Share on other sites

@Ronald: Ich hab ja die Hoffnung, eigentlich, daß ich da keinen Ventilatormotor rausziehen brauche (auch würde ich mich mit Schaudern abwenden, wenn das Abschrauben der Lenksäule oder was das da war -'Cardan'- auf mich zukommen würde). Ich hatte nur die Vorstellung, daß da ein Stecker/dieser Widerstand ist, den man rauszieht, den neuen reinsteckt und der Käse ist gegessen. Und die Abstufung der Ventilation geht wieder...  

Deswegen hätte ich gerne soweit reingeschaut, in die Kabelei, um zu sehen, ob ich diesen Widerstand orten kann.  Nur irgendwie kann ich in meinem schlauen Buch (RevueTechniqueAutomobile Citroen  C3 de 04/2002 a fin de fabrication) die Bedienung dieser Plastikverkleidungen nicht geordnet finden. Außerdem gibt es für die Autoren anscheinend keinen C3 II SC (grrr!).

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

preview.jpg

Ich hätte vermutet, dass man vom Fahrerfußraum aus hinter dem Gaspedal den Widerstand greifen und durch eine leichte Drehung entriegeln und entnehmen kann.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das genau (runde Halterung) ist das Teil, das ich bestellt hab ... -  nur eben wo sitzt es. Hinter dem Gaspedal? Also nicht nach rechts vom Gaspedal, Richtung Mittelkonsole? Nach vorn zur Motorhaube zu müßte ich eigentlich noch ganz gut weiterkommen, nämlich: Habe die äußere Plastikabdeckung links vom Lenkrad abgeklipst, jetzt wurde Kabelei sichtbar. Den Rahmen von dieser Abdeckung kann man mit TorxSchrauben (glaub, habs grad ja nicht unter Augen) noch weiter abschrauben - das wäre ja dann wohl der nächste Schritt? Dann wäre schonmal noch bischen mehr Platz.

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb siffeli:

Also nicht nach rechts vom Gaspedal, Richtung Mittelkonsole?

Doch, aber ich weiß nicht in welcher "Höhe". Davor darüber verlaufen auch die Heizungsrohre.

spacer.png

 HEATER AND WATER HOSES

 

Link to comment
Share on other sites

Ah. Thx schonmal! - Gut, bis ich jetzt wieder weiterkomme mit 'Öffnen' dauerts noch bißchen; wenn das Wetter 'wirtlicher' ist, erstmal zuschrauben rechts wieder.  -  Gibt es eigentlich ein Auto, das dem C3 II SC entspricht, so wie das beim C1 ist mit dem kleinen Toyota (Aygo, glaube ich)?  (Da gäbe es dann vielleicht ein Anleitungsbuch mit dem ich besser klarkommen würde als meine über C3 älter bzw. C3 Picasso).  - Jedenfalls melde ich mich, wenn ich weiter bin, das bestellte Teil kommt auch erst nächstens.

Link to comment
Share on other sites

So, der Widerstand ist gestern gekommen, heute Sonne, so daß ich versucht hab, links unten im FahrerInnen-Raum aufzuschrauben, bzw. zu öffnen.

1. Abdeckung links über den Sicherungen ausgeklipst (einfach).                                                                                                           2. Vorderes Plastikteil an der Mittelkonsole  eine Torxschraube gelöst und es dann (nach Rumrätseln) ausgeklipst.                        3. Pappstoffteil das über den Pedalen sitzt bzw. die Sicherungen, Kabel etc. von unten her schützt ausgeklipst.                            4. Seitenteil links abgehebelt bzw. ausgeklipst.                                                                                                                                      5. Vom nächsten Plastikteil, das die Sicherungen abdeckt an der linken Seite drei Torx-Schrauben aufgeschraubt und dann keine weiteren entdeckt. Kann aber immer noch nicht genug sehen, auch wenn, wie oben von Ronald beschrieben, die Heizungsrohre gut sichtbar sind und man mit etwas Bemühung den Ventilatormotor (rund, oben) finden kann.      

Weiter ging nicht. Das abdeckende Plastikteil unter 5 konnte ich (bisher ...) nicht abmachen. Um besser sehen zu können, ob sich da die die Halterung und der Stecker vom Widerstand verbirgt, und schon gar, um da überhaupt rumfummeln zu können, wär das aber wohl notwendig. Hat jemand eine Idee?      (Im französischen Forum  haben die C3.BesitzerInnen reihenweise geschrieben, daß der Widerstand bei ihnen defekt ist und sind nach dem Reparieren dann hoch zufrieden - das heißt doch, das der Wechsel vom Widerstand nicht so schwierig sein kann, oder?).   

                                                                                                                                                                                                                                       

        

 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb siffeli:

Hat jemand eine Idee?

Das Gaspedal ausbauen, die untere Lenkspindel lösen und zur Seite schwenken und noch die Halterung von der Kühlmittelleitung wegbauen, dann sollte es gehen.

Link to comment
Share on other sites

@p1000: Ich fürchte, bei sowas (Lenkspindel lösen) komme ich an meine Grenzen, denn ich schraube nicht, ich bastele. Ich habe diese Reparatur aber schon in einem youtube-Film gesehen (und hoffte, daß es hier anders ist -!-). On verra.

@ Ronald: Inzwischen habe ich im schlauen Buch ganz hinten bei 'C3-Evolutionen' und Pluriel eine direkte Aussage zum Wechsel des Heizungswiderstands gefunden (yipeeh - ich hielt das erstmal für ein Wunder). Danach säße der Widerstand

 hinter dem Plastikteil, das ich unter 2 rausgeschraubt/-geklipst hab.  - Und, im C3 II SC (meinigem) siehts dort auch so ähnlich aus - aber nicht ganz genauso. Und der Widerstand danach wäre das Teil, das oben unter 6 bezeichnet ist ... (???) Jedenfalls fand ich mutig noch ein paar Torx-Schrauben, die ich geöffnet habe, ohne jedoch wesentlich weiterzukommen (keine Angst, ich vermeide es, kühlmittelführende Elemente zu öffnen).

Jetzt wieder Regen, aber wenn besser suche ich weiter nach dem angegebenen 'runden Gitter' vor Kasten, unter dem Ventilatormotor.

 

 

Link to comment
Share on other sites

6 ist auf dem oberen Bild der Sonnelichtsensor und auf dem unteren Bild die elektrische Zusatzheizung. Der Widerstand ist dort Nr. 5.

Link to comment
Share on other sites

Yo, - kapiert. - Übrigens, der Ventilator sitzt doch im C3 II SC so wie oben abgebildet, also von links nach rechts, oder??

Mir schwant nämlich inzwischen, daß man vermutlich doch von der Beifahrerseite dran muß, wenn man ausschließlich den Widerstand -und nicht den ganzen Gebläsemotor- rausnehmen will. Habe inzwischen auf youtube Videos über den Peugeot 307 angesehen. Inzwischen kann ich die Sorten Widerstände bzw. 'Modul' (bei regulierter Klimaanlage) sowie solche mit zusätzlichem Stecker dabei ganz gut auseinanderhaleten. Beim P307 wird betont, daß man zuerst das Gebläse auf UMLUFT stellen muß, damit man den Widerstand überhaupt sehen kann. Im französischen C3-Forum gibts einen langen Fred über den Widerstand, und zwar ist meistens -anscheinend- nur diese THERMOSICHERUNG am Widerstand defekt, d.h. für einen Defekt von 50 Cent kann man dann 300-400 Euro oder was in der Werkstatt blechen ...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...