Jump to content
Sign in to follow this  
volker1930

Reifendrucksystem C5 defekt - Fragezeichen

Recommended Posts

volker1930

Hallo Freunde,

ich hab eine Frage zum Reifendruck-Überwachungssystem, mit dem mein C5 ausgestattet sein soll:

Zum Glück (für meinen Geldbeutel) und leider (für die Funktionsprobe) hatte ich noch keinen Reifenschaden, so daß ich die Wirkung der Luftdruck-Sensorik nicht testen konnte.

Gestern habe ich die Sommerreifen (angeblich mit Sensoren) gegen Winterreifen (mit Sicherheit ohne Sensoren) gewechselt.

Danach habe ich irgend eine Meldung der Reifendruck-Überwachung erwartet. Aber nichts kam.

"Denkt" das System mit und sagt sich, vier Reifen defekt - kann nicht sein, da hat wohl mein Herrchen alle Reifen gewechselt - schalten wir mal ab oder liegt ein Defekt vor?

Frage:

Wie hätte das System reagieren müssen? Zumal der TÜV die Deaktivierung der Reifendruck-Überwachung bei Winterreifen vorschreibt.

Wenn ich die Sommerreifen im Frühjahr 05 wieder montiere, ist die Garantie vorbei.

Grüße Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
XM-STEFAN

HI Vieleicht noch die Sommerreifen im kofferraum gehabt????

Oder in der Werkstatt wechseln lassen,und die haben es ausprogrogramiert!

g*

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Joschy

Hai,volker1930

Wo steht das denn?:Zitat:// Zumal der TÜV die Deaktivierung der Reifendruck-Überwachung bei Winterreifen vorschreibt.//

Habe auch Sommer auf Winterreifen wechseln lassen.(nicht in einer Cit.werkst.)

War dann ein Monat später beim Tüv , da war nichts mit einer Deaktivierung.

Und wozu auch?

MvG aus Moers

Share this post


Link to post
Share on other sites
volker1930

Hallo Stefan,

die Sommerreifen waren nicht im Kofferraum und geschraubt habe ich selbst.

Hallo Joschy,

das mit der Deaktivierung des Überwachungssystems steht in dem TÜV-Änderungsabnahmenachweis, wo auch die neuen Reifen, die neue Felge und die Auflagen wegen der Plastradkappen (zur Abstützung der Ventilpimpel), die Deaktivierung des Reifendrucksystems und das mit den feingliedrigen Schneeketten steht.

Solange diese Änderungen nicht im KFZ-Schein eingetragen sind (muß nicht), ist dieses TÜV-Papier spazieren zu fahren.

Danke an Euch beide!

Gruß Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stephan

Hi Volker,

habe heute auch meine Winterpneus (ohne Sensoren) aufgezogen. Eine entspr. Meldung vom Reifendruck-Überwachungssystem kam bisher nicht! Werde die Sache beobachten und dann bei Cit. einmal nachfragen!

Ciao...

Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas P.

Beim Wechsel auf Winterbereifung fehlen die Sensoren. Nach einiger Zeit (evtl. auch nach einigen Tagen) merkt das der Bordrechner und meldet sich. Die Werkstatt braucht nur die Sensoren abzumelden, schon ist Ruhe. Einen Platten oder Druckverlust melden die Sensoren übrigens sofort (bei mir schon getestet), sie sind ja schließlich vorhanden und können ausgewertet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uwe-AB

Hallo ,

schliesse mit Thomas vollinhaltlich an: Bei mir hats geschlagene 4 Tage gebraucht, bis meine Charlotte gemerkt hat, dass was fehlt. Nun gongt sie ca. 200m nach jedem Anlassen, das da etwas nicht stimmt. Ich lass die Überwachung nicht abschalten, weil 2x Werkstatt wg. Lappalien kann ich mir sparen. Lustig ist nur, wenn ich gleich zügig losfahre und der 53km/h Alarm fällt mit den fehlenden Sensoren zeitlich zusammen: dann habe ich jeweils 2x jede Warnung ;-)). Das Einschalten des automatischen Scheibenwischers ist dann bis jetzt die Krönung der Meldungsorgie.

Die Sensoren (wenn die Sensoren drauf sind) geben tatsächlich sofort Alarm, wenn der Druck unter ein bestimmtes Niveau sinkt. Leider hatte ich im Urlaub die Meldung einige Tage ignoriert, weil ich dem Augenschein nach meinte, der Druck wäre noch OK. Beim Druckprüfen hatte ich dann 3 (!) schleichende Plattfüße mit 2,0 und 2,2 bar. (und nach dem Urlaub 550 Euronen weniger wg. 3 neuer Reifen) Ein Hoch dem "richtigen" Ersatzreifen, den ich natürlich mit 2,5 Jahren noch benutzen kann...

Gruß

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moe Szyslak

Also ich bekomm die Meldung (nach 2 Winter hab ich mir das gemerkt) immer dann, wenn ich zum 1. Mal mit Winterreifen über 110km/h fahre.

Dann jedes mal, wenn ich den Motor anmache und über 30km/h fahre, bis die Sache in der Werkstatt deaktiviert wird

Die Meldung ist irgendwas mit "4 INFO KFZ-BELADUNG FEHLEN"

Grüsse

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
volker1930

Hallo Freunde,

DANKE an alle, die mir mit Tips zur Seite gestanden haben.

Mein C5 hat nach 4 Tagen und ca. 200 km gemerkt, daß mit dem Reifendrucksystem was nicht stimmt und gab die Fehlermeldung aus, daß die 4 Sensoren fehlen. Diese Meldung kommt nur kurz und auch nicht bei jedem Start - damit kann ich bis zum Frühjahr leben.

Mir war ja wichtig, noch vor Garantie-Ende zu wissen, ob das Reifendrucksystem funktioniert. Und siehe da, es geht - braver C5.

Gruß Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Knut Rothstein

"Und siehe da, es geht - braver C5"

..."nach 4 Tagen und ca. 200 km" ???

Ist das nicht etwas spät, wenn das System auf einen Reifenschaden reagieren soll?

Vielleicht erklärt mal einer hier, was das System überhaupt leisten soll bzw. kann.

Nur aus Neugier frage ich - bei meinen Autos kann ich von solchen Systemen nur träumen (oder sollten das Albträume sein?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
roloeka

Bei so netten Meldungen sind das keine Alpträume:

Nach dem Wechsel auf Winterreifen (ohne Sensoren) bekam ich nach 2 Wochen die Meldung "Achtung - 4 Räder verloren"

Share this post


Link to post
Share on other sites
volker1930

Hallo Knut,

stimmt, für einen Reifenschaden wäre das ein wenig spät. Der wird aber auch schneller gemeldet! Ich hatte noch keinen - zum Glück.

Zwar habe ich solch einen Reifensensor noch nicht in den Fingern gehabt, aber aus verschiedenen Quellen habe ich folgende Funktion "aufgeschnappt":

Der Drucksensor sitzt in den Ventilen und ist im Stand ausgeschaltet. Durch die Fliehkraft des sich drehenden Rades geht die Übertragung in Betrieb. Irgendwie muß da eine kleine Batterie drin sein, die nicht durch Ruhestrom im Parkzustand verbraucht werden soll.

Dann "mißt" der Drucksensor den Reifen-Innendruck und sendet ihn ab 30 km/h etwa an den Empfänger, der irgendwo im Radkasten sitzen muß. Dieser Überträgt die Information zum Bordrechner, der dann im Fehlerfall die entsprechende Information ausgibt. Da die Übertragung nur beim drehenden Rad erfolgt, wird es eine magnetische (ähnlich Tonband - Tonkopf) sein. So erklärt sich auch, warum im Pannenfall der (defekte) Reifen im Kofferraum nicht gemeldet wird, wohl aber der fehlende Sensor im nun montierten Reserverad.

So könnte es sein, klingt schlüssig.

Wer hat mehr Ahnung davon?

Im Übrigen habe ich erst kürzlich im Zubehörhandel Ventilkappen gesehen, die einen Druckabfall per Farbring anzeigen. Die gibt es für die verschiedenen Normdrücke. Steht der Normdruck an, zeigt sich ein schwarzer Ring, ist der Druckabfall noch zu vertreten, zeigt sich ein gelber Ring, wirds kriminell, kommt ein roter Ring zum Vorschein - ähnlich einer Federwaage.

So hat man, zumindest bei Fahrtantritt, auf einen Blick eine Aussage zum Reifendruck. Geht zwar nicht während der Fahrt, scheint aber eine gute Alternative.

Gruß Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Knut Rothstein

Danke Volker,

so wäre es tatsächlich sinnvoll.

Es scheinen sich aber die C5-Besitzer nicht so intensiv damit beschäftigt zu haben, sonst hätte ich mehr Erleuchtung in diesem thread erwartet.

Aber vielleicht kommt ja noch was.

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Peter L.

Hallo an alle,

C5´s sind bekanntlich sensibel, das gilt natürlich auf für die Drucksensoren der Reifen. Nach Aussage meines Monteurs beim "Freundlichen", und der Junge weiß wirklich gut Bescheid, ist das Problem so:

Jedesmal, wenn die Räder gewechselt werden (Sommer-/Winterräder und vice versus) müssen auch die Reifensensoren am Werkstattrechner n e u i n i t i a l i s i e r t werden, sonst spinnt das System. Das gilt ausdrücklich auch dann, wenn sowohl die Sommer- als auch die Winterräder über Sensoren verfügen. Klingt zwar witzig, ist aber so. Abmelden den Sensoren, wenn z.B. die Winterfelgen keine solchen haben, dürfte selbstverständlich sein.

Wohlgemerkt: Haben beide Radsätze Sensoren, muß initialisiert werden oder -in anderen Worten- die "neuen" Radsensoren müssen am System angemeldet werden, einfaches Tauschen der Räder ohne diese Prozedur führt n i c h t zum Erfolg.

Es führt demnach wohl kein Weg an der Cit-Werkstatt vorbei.

Ansonsten: Mein C5 2,2 HDI läuft seit 1 Jahr und 38 Tkm ohne jedes auch nur kleinste Problem, ich werte dies auch als Beweis für meine excellente Cit-Werkstatt.

>>Grüße ACCM Peter L.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gasmann

Bei Mercedes zumindest lässt sich die Reifendrucküberwachung über das Menü im Tacho neuinitialisieren, das Abschalten geht aber nur per Diagnosecomputer, sonst kommen Fehlermeldungen. Die Sensoren funken den Reifendruck an das Steuergerät, je nachdem, wie stark das Signal ist erkennt dieses von welchem Rad das Signal kommt. Da ist zum Beispiel ein Reserverad mit Reifendrucksensor störend. Ein Kollege hatte mal einen beschädigten Sensor(die gehen bei der Reifenmontage gerne kaputt:ca 100 Euro!) in seiner Hosentasche, als er das System neu einlernen wollte. Normalerweise zeigt das Display dann nach ein paar Kilometern Fahrt die Werte an, da kam natürlich nur Unfug zustande.

Ich persönlich halte davon nicht sehr viel, es geht auch einfacher: (Sorry, ich bin nunmal beim Benz) Die Radsensoren erfassen selbst minimale Drehzahlabweichungen, die bei einem schleichenden Platten entstehen, dieser Druckverlust wird im Display gemeldet. Die komplette Sensorik ist ja dank ABS schon verbaut, da ist das eigentlich "nur" noch eine Softwarelösung. Gibt es jetzt neu in der A-Klasse und im SLK, mal sehen, ob das wirklich so gut funzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gasmann

Nachtrag: Ich meine natürlich die Drehzahlsensoren der Räder!

Share this post


Link to post
Share on other sites
volker1930

Hallo Gasmann,

offensichtlich habe ich mit meiner einfachen Frage in den Raum eine lebhafte Diskussion losgetreten. Ich finde es aber gut, wenn man als technisch interessierter Fahrer nicht nur weiß, warum der Diesel keine Zündkerze hat, sondern auch die anderen Details versucht, zu verstehen.

Zu Deinem letzen Beitrag:

Ich halte Deine Theorie mit der abweichenden Drehzahl und dessen Auswertung bei schleichendem Druckverlust nicht für wahrscheinlich, weil

1. zwar ein platterer Reifen einen anderen Abrollumfang hat, als ein voller. Aber diesen Effekt erziele ich auch, wenn im Hochsommer einseitige Sonneneinstrahlung die Reifen einseitig "aufbläst".

2. Wenn dieser Effekt ausgenutzt würde, führte ein beidseitiger Luftverlust zu keiner Meldung.

3. Es stimmt, daß diese Sensorik bereits verbaut ist (ABS, Antischlupf usw.), dann aber die Messung quasi an der Radnabe aufhören könnte und somit vom Reifen unabhängig wäre. ABS usw. funktionieren ja auch unabhängig vom Reifentyp.

4. Um wirklich die Reifendrehzahl zu messen, würde ein Dauermagnet innerhalb des Reifens genügen. Das hätte den Vorteil, daß dafür keine Energiequelle innerhalb des Reifens benötigt wird. Aber bei ca. 100 Euro pro Reifensensor muß da irgendwie mehr drin sein. Das halte ich selbst bei Citroen für übertrieben.

Vielleicht hat jemand wirklich Ahnung davon und die Stocherei im Nebel wird beendet.

Gruß Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
gasmann

Hallo Volker, vielleicht habe ich den Unterschied nicht klar genug dargestellt: Das System mit den Drehzahlunterschieden hat keinerlei Sensoren in den Reifen, es kann ja schliesslich auch nicht den exacten Druck im Display anzeigen.

zu 4: Die Sensoren bei einem richtigen Reifendrucksystem funken alle auf der gleichen Frequenz, die Zuordnung geschieht nur über die Feldstärke der Signale. Deshalb auch die Fehlfunktionen bei "fremden" Sensoren in der Hosentasche oder Reserveradmulde.

Zur Genauigkeit: 0,2bar Unterschied zu den geeichten Luftdruckprüfern sind ganz normal, aber eigendlich ja auch nicht tragisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Siegfried Faron

Hallo Volker,

eine kurze Beschreibung des Reifendruckkontrollsystems des C5

das System besteht aus folgenden Komponenten:

4x Reifendrucksensoren

- Schaltmodul (HF-Empfänger) unter dem Lenkrad

- der BSI

- der Multifunktionsanzeige

- Anzeige im Kombiinstrument

=> Reifendrucksensor:

- piezoresistiver Drucksensor

- HF-Sender im Ventil

- Sendet im 433 MHz Band

- Versorgung durch eine Lithiumbatterie mit 10 Jahren Lebensdauer

- besitzt ein Trägheitsschalter (Kugel mit Feder) welche je nach Ausführung

bei 20 km/h oder 38 km/h den Sensor auf Fahrtbetrieb schaltet

== mechanischer Zentrifugalkraftschalter

- ist mit einem Eineindeutigen Code (Seriennummer) ausgestattet

- Sendemodus

Fahrtmodus: alle 60 Sekunden

Standmodus: alle 60 bis 65 Minuten

Fehlermodus: bis zu 5 Sekunden maximal (wenn Druckfehler erkannt wird)

=> Schaltmodul (HF-Empfänger) (es gibt nur diesen einen !)

- Empfang der Sendungen von Drucksensoren

(auch des 5'tem im Kofferraum oder benachbarten C5 ... )

- Dekodierung der empfangenen Daten und Seriennummern

- Datenübermittlung an die BSI

=> BSI

- Empfang der Daten vom Schaltmodul

- Datenauswertung und Filterung der angemeldeten Sensoren

- Auswertung der Daten

= Werte I.O.

= Abweichungen (Druck zu gering, wird hier festgelegt)

= fehlen von Sensoren (1 oder mehr defekt)

- Ansteuerung der Warnleuchte im Kombiinstrument

- Ansteuerung der Textmeldung in der Multifunktionsanzeige

- Speicherung der angemeldeten Sensoren (max. 5 Stück)

=> Kombiinstrumen

- angesteuert von BSI

- Warnleuchte "Service" bei Druck unzureichend

- Warnleuchte "Stopp" bei Plattfuß

=> Multifunktionsanzeige

- angesteuert von BSI

- "Zu wenig Luft im Reifen" wenn min ein Sensor Abweichungen meldet

- "Reifen Platt" wenn min. ein Reifen extrem Druck unterschreitet

- "x Druckschalter INFO KFZ-Beladung Fehlen" wenn ein oder mehr Sensoren

fehlen oder defekt sind oder durch Reifenwechsel fehlen

JEDOCH MIN EIN SENSOR SENDET !

Wenn keiner der angemeldeten Sensoren sich meldet, merkt das System erst

nach ca. 10 Motorstarts (und Fahrbetrieb über 20 km/h) durch einen Zähler

das etwas nicht stimmt und meldet

"4 Druckschalter INFO KFZ-Beladung Fehlen"

das soll heißen System Totalausfall, entweder alle Sensoren defekt oder

das HF-Empfangsmodul ist defekt.

Grundsätzlich sind nur Leichtmetallfelgen zur Ausstattung mit Drucksensoren

geeignet.

mfG

Siegfried

Share this post


Link to post
Share on other sites
Knut Rothstein

Danke Siegfried!

Das erhellt die Sache doch.

Daraus folgere ich, dass die "nach 4 Tagen und ca. 200 km"-Geschichte mit dem Zähler (ca. 10 ???) zu begründen ist.

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
volker1930

Hallo Siegfried,

DANKE, das ist doch mal ne Aussage!

Um 23:15 Uhr noch solchen präzisen und doch verständlichen Text abzufassen, Hut ab! Eindeutiger gehts wohl kaum.

Die Meldung von roloeka "Achtung, 4 Räder verloren" muß wohl in Polen entstanden sein.

Ist garstig, zieh ich zurück!

Gruß an alle

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
roloeka

Noch nicht einmal die Richtung (Ost) stimmt. Der im Reg.Bez. Düsseldorf zugelassene C5 produzierte diese Meldung kurz vor Köln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stephan

Hi Siegfried,

wie kann ich herausfinden ob das Reifendruckkontrollsystem aktiv, inaktiv bzw. defekt ist? Gibt es da irgendo ein Indiz bzw. eine Kontrollmöglichkeit, um dies zu checken, außer evtl. die BSI abzufragen?

Es wäre ja denkbar das man mit einem "inaktivem" (oder defektem) Kontrollsystem durch die Gegend fährt, weil es versehentlich nach dem Wechsel der Winterreifen auf Sommer nicht wieder aktiviert wurde!?

Wenn da keine Kontrollmöglichkeit ist, dann wehe dem der sich auf das Reifendruckkontrollsystem "blind" verlässt oder?

Ciao...

Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Siegfried Faron

Hi,

erstmal ein kleiner Hinweis zur Anzahl der programmierbaren Sensoren:

die "normalen" Ausstattungsversionen lassen nur 4 Reifendrucksensoren

zur Programmierung zu (der von mir genannte 5 Sensor ist Option für spätere BSI Versionen) Bitte nicht Eure Werkstatt quälen mit dem Wunsch einen Sensor im Reserverad mit einzuprogrammieren, es sind nur 4 Programmplätze derzeit verfügbar !

@Volker1930

die Störungsmeldung von roloeka "Achtung,Vier Räder verloren" klingt witzig,

liegt an der Softwareversion. Die Meldungen werden hin und wieder modifiziert und das nicht unbedingt mit der glücklichen Hand bei der Wortwahl.

Ursprungsmeldung: "x Druckschalter INFO KFZ-Beladung Fehlen"

war ja auch nicht ganz verständlich.

Variante 2 :war glaube ich "x Radsensoren defekt" ist leider der Meldung wie bei roloeka zum Opfer gefallen.

Die neue Meldungsliste soll glaube ich wieder zurück zur "Radsensoren defekt"

gelangt sein.

@Stephan

leider ist mir kein Selbstdiagnoseprogramm zur Überprüfung der Sensoren

bekannt. Ob das System aktiviert ist oder nicht kann nur mittels Diagnosegerät

in der Cit-Werkstatt ermittelt werden. Das gleich gilt für das eigendliche Aktivieren oder Deaktivieren bzw. die Anmeldung neuer Sensoren nach defekten oder bei Wechsel von Sommerreifen mit Sensoren auf Winterreifen mit Sensoren.

Auch für die Werkstatt ist ein Test schwirig, der schon an anderer Stelle genannte "Trick" mit dem Forcierungsgerät macht nur Sinn in Verbindung mit einem Diagnosegerät und der damit verbundenen Neuanmeldung der Sensoren an der BSI und lässt auch nur den Schluß zu, das die Sensoren Senden können.

Eine zwar etwas umständliche Lösung wäre zur Kontrolle ob das System überhaupt aktiv ist ohne in die Werkstatt zu fahren, ein Rad gegen das Reserverad auszutauschen, das Rad in der Garage stehen lassen und eine Runde um den Block zu fahren, ist das System aktiv kommt bei spätestens 40 km/h eine Meldung

"1 Druckschalter INFO KFZ-Beladung Fehlen" oder "Achtung 1 Radsensor defekt" oder bei ROLOEKA ""Achtung,Ein Räder verloren" (stimmt in dem Falle ja auch, steht ja in der Garage).

Von der Variante mit abgelassenen Reifendruck zu fahren rate ich aber dringend ab.

Nachdem sichergestellt ist das das System aktiv ist würde die BSI ja den Defekt eines Sensors merken incl. bei Batterieausfall (Entladung der Batterie meldet der Sensor als Abmeldung auch an die BSI). Die Meldung im Display

würde aber immer in Form von "Achtung 1 Radsensor defekt" erfolgen und kann nur in der Werkstatt mittels Diagnosegerät genauer identiviziert werden.

Leider beginnt dann auch die Suche nach dem Schuldigen, da das System nicht weiß an welchem Rad der Sensor mit Nr. XYZ verbaut ist. Also wieder die 4 Sensoren neu am System anmelden und der Schligel der sich nicht meldet, der wars.

Auf den HickHack ab 2010 freue ich mich schon, wenn Cit sich da nicht was einfallen läßt. Dann sind nämlich die ersten Batterien der Sensoren leer.

Da das sicher über die Winterperiode geschehen wird werden wir über dieses Thema hier spätestens im Frühjahr 2010 (wenn nicht sogar eher) erneut eine rege Diskusion führen.

mfG

(ich hab auch erst beim Wechsel von Sommer auf Winterreifen gemerkt, das mein Reifen_Druck_Kontroll_System deaktiviert war, Toll ... )

Ein Nachsatz für volker

Wenn das System "Reifen platt" meldet, und Du dieses gegen das Reserverad (ohne Sensor) austauscht, bekomme keinen Schreck wenn Dein Display nach wie vor meldet "Reifen platt". Es empfängt auch den Sensor im Kofferraum am liegenden Rad, dauert nur etwa eine Stunde.

Mann kommt schon ins grübeln, Reifen grad gewechselt und jetzt der zweite platt, warum habe ich nicht zwei Reserverreifen ?

jetzt mach ich aber Schluß, sonst träume ich noch von diesen Sssssssssss...

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Dirck

Ich hoffe, Du hast nicht zu sehr von dem S. geträumt - DANKE Siegfried .

Roberts Spezialmeldung könnte ganz einfach von seiner Ausgabeeinheit (Multifunktionsanzeige) generiert worden sein: AutoPC!

Beim RT3 variieren die Meldungen je nach Software-Version oder Sprache auch leicht.

Gruss

Dirck

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...