Jump to content

C2: Rußpartikelfilter nötig? Ist Nachrüstung möglich?


Recommended Posts

Man kennt ja die allgemeine Diskussion in den Medien bezüglich des Feinstaubs. Da ich nun seit einigen Tage einen C2 HDI70 fahre, bin ich ja zum Teil auch betroffen. Ich bin zwar ein Autofan und fahre auch sehr gerne, dennoch habe ich auch ein gewisses Umweltbewusstsein. Da stellt sich mir natürlich die frage, ob es notwendig ist einen Partikelfilter nachrüsten zu lassen.

Ist der Ausstoß beim HDI70 (1,4l) überhaupt so groß das er schädlich ist? Denn z.B. der CO² Ausstoß ist ja deutlich geringer als bei den Benziner.

Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Die Rußfilterdiskussion gilt für alle Diesel, egal ob groß oder klein.

Insbesondere wenn der Wagen häufig in der Stadt eingesetzt wird müsste dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu Teil werden als bei Autos, die vor allem über Land unterwegs sind.

Kleiner Tip: den exakten Rußpartikelmassenwert, der bei der Typprüfung für Dein Auto bestimmt wurde, findet sich in der "EU-Übereinstimmungserklärung", die den KFZ-Breif beigelegt ist.

Die Partikelfilternachrüsten ja/nein-Diskussion wird zwar in den Medien dauernd gestellt.

Fakt ist: in Deutschland ist für kein!!! Auto derzeit ein vollwertiger Filter nachrüstbar. Es gibt sie schlicht nicht zu kaufen....

Eins ist wohl sicher: in Deutschland wird es keine Fahrverbote für filterloese Euro-3 und Euro-4-Diesel geben, als Bauernopfer hat man sich die Euro-1 und Euro-2-Diesel ausgesucht.Die Fahrverbote werden nach derzeitigem Stand

unabhängig vom Filter verhängt.....

Dein C2 hätte also auch wohl weiterhin freie Fahrt, weil der Filter keine Rolle spielt.

Noch bis 1.1.2006 dürfen manche Euro-3-PKW neu auf den Markt kommen, Euro-4 wird bis mind. 2011 bei Neuwagen notwendig sein.

Wenn der Staat nun Käufer von Neuwagen ohne Filter bestrafen würde, dann müsste er sich die unangenehme Frage stellen lassen, warum er nicht rechtzeitig strengee Normen eingeführt hat. Daher ist der Filter bei den geplanten Fahrverboten offenbar ohne Bedeut...

MFG

Link to comment
Share on other sites

Danke für die hilfreiche Antwort, jetzt bin ich um einiges schlauer. In der Stadt fahre ich sehr selten. Nun kann ich meinen C2 richtig geniessen. :)

Link to comment
Share on other sites

Du kannst deinen C2 jetzt richtig genießen? Da wäre ich mir nicht so sicher. Der C2 fährt ohne Rußfilter, aber er bräuchte doch einen, wenn du die karzinogenen Stoffe nicht auspusten lassen möchtest!!!

Leider gibt's keinen ab Werk , und leider gibt's keinen zum Nachrüsten. Ich weiß, wovon ich schreibe, denn ich bin mit meinem C3 1,4HDi genauso betroffen. Es stinkt mir, dass ich damit ohne Filter fahren muss, während ich jetzt schon den 2. C5 besitze, der den Filter hat und damit problemlos fährt.

Euro3/4 und CO2 haben mit dem Filter übrigens gar nix zu tun.

Fl.

Link to comment
Share on other sites

Du magst recht haben, dass es ohne Filter immer schlechter ist. Dennoch muss man bedenken, das der neue kleine Motor sicherlich umweltfreundlicher ist als ein 8 Zylinder Diesel von Herstellern die einen Filter gar nicht oder nur gegen einen hohen Aufpreis einbauen. Auch wenn man sicherlich das Problem nicht ausschliesslich auf alte oder große Diesel beschränken darf denke ich doch, dass man besonders in diesen Regionen nun endlich mal etwas machen muss. Wenn ich da nur an viele Euro2 Diesel denke und sowieso an die LKWs.

Desweitern denke/hoffe ich das Citroen bzw PSA bald auch Partikelfilter zum nachrüsten anbietet, wir werden es sehen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo VTRPower,

die Euro-2-Diesel haben aber nicht in diesem Ausmaß das Problem des Feinstpartikel-Ausstoßes. Das gibt's erst mit den Direkteinspritzern seit TDi, CDi, HDi usw. Eine Nachrüstlösung für die PSA-Diesel ist leider nicht im Gespräch. Ich würde mir heute einen Diesel ohne Ruß-Filter heute nicht mehr kaufen, sondern auf einen Benzin-Motor ausweichen.

Nun will ich dir deinen C2 aber nicht mies machen. Autofahren ist sowieso nicht besonders umweltverträglich, und man muss eben Kompromisse eingehen.

Gruß von Fluxus

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte keine andere Möglichkeit als einen Diesel zu kaufen. Die Kosten hätte ich nicht decken können. Zwar kostet der Diesel mehr steuern aber da ich z.Zt. in der Ausbildung bin kann ich mir einen Benziner nicht leisten. An die 4,2 Liter Diesel kommt der Benziner nicht heran. Desweiteren fahre ich den C2 ohnehin nicht lange. Höchstens zwei Jahre.

Ich habe mich mal im Internet ein wenig schlau über Diesel etc gemacht und man erkennt recht schnell, dass im Grunde überhaupt keine Klarheit herrscht. Die einen sagen ein Rußpartikelfilter ist unerlässlich. Dann findet man einen Bericht in dem steht, dass die Patikelmenge die durch Reifenabrieb etc (also dem Betieb eines jeden Fahrzeuges) entsteht um ein vielfaches höher ist als die eines Dieselautos.

Dann gibt es wieder einen Professor der sagt ein Partikelfilter ist schwachsinn und durch den einbau eines Filters würden noch mehr Patikel freigesetzt als ohne. Und so weiter.

Könnte man denn nicht z.B. immer ein wenig sportlicher fahren um die Partikel durch die entstehende Hitze zu verbrennen?

Link to comment
Share on other sites

Schau doch mal hier: http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=36376&time=1114958450

Hier findest du vielleicht ein paar Anregungen ... Sportlicher fahren? Das ist ja wohl unter ökologischen Asopekten sehr kontraproduktiv (Verbrauch, Verschleiß ...).

Ich fahre ja auch nicht ohne Grund Dieselautos - und das schon seit 1981. Mich lockt der niedrige Verbrauch (C5: 5,5 Liter, C3: 4,5 Liter; beides reale, errechnete Zahlen), und bei meiner Jahresfahrleistung von 40000km mit dem C5 amortisieren sich die Mehrkosten (Steuer, Anschaffung, Inspektionen) auf jeden Fall. Bei dem C3 mit 15000km/Jar bin ich an der Grenze, deshalb wird der in ein paar Jahren sicher durch einen Benziner ersetzt, falls es dann keinen Rußfilter auch für die kleinen Dieselmotoren geben sollte.

Gruß von Fluxus

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...