Jump to content

XM - Ich habe Angst !!


Recommended Posts

Hallo !

Irgendwie bekam ich heute Angst:

Habe gerade meine Hydraulikflüssigkeit gewechselt und bei offener Motorhaube mit meinem XM 2.0i, Bj. 91, Gymnastik gemacht.

Dabei fiel mir auf, daß sich die Federkugel auf der rechten Seite fleißg nach oben bewegt, wenn der Wagen auf höchster Stelle befindet. Dabei drückt sie bereits an das Blech über ihr.

Da kam mir der Gedanke, daß das nicht mehr lange halten kann und mir das Federbein bald die Motorhaube zerknittert.

Siehe http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=12515

Meine Frage: Wie schwer ist der Federbeintausch ?

Gruß

Ulf

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Hi, Ulf!

Da Du in diesem Falle ja nicht nur das Federbein, sondern auch gleich die Befsetigung mit der Kugelhalterung tauscht, ist es ganz einfach:

- Wagen ist noch nicht aufgebockt! Obere Mutter am Federbein anlösen.

- Wagen vorne aufbocken.

- Druck ablassen.

- Kugel und Druckleitung abschrauben.

- Oberen 3 Muttern lösen.

- Untere Schraube am Achsschenkel lösen, mit einem Meißel die Halterung etwas weiten.

- Federbein incl. Kugelhalterung nach unten wegziehen.

- Federbein aus der Kugelhalterung rausziehen, nachdem die vorher angelöste Mutter entfernt wurde.

- Neue Kugelhalterung einbauen.

- Federbein von unten in die Kugelhalterung einschieben, Mutter noch nicht festschrauben.

- Federbein in den Achsschenkel einfügen. Schraube festziehen, wenn alles sitzt.

- Wagen von den Böcken lassen.

- Obere Mutter am Federbein festschrauben.

- Kugel dran, Hydraulikleitung dran.

- Druck aufs System und auf Dichtigkeit überprüfen.

- Fertig!

Bonne Chance!

Link to comment
Share on other sites

HI Michael !

Danke für den Tip !

Was mich aber wundert: Bisher waren doch lediglich die 3l Maschinen betroffen...

Es fiel nicht einmal mir auf sondern meinem Kumpel, der sich darüber wunderte, daß sich die Kugel im Vergleich zur anderen extrem bewegt und bereits am Blech hängt.

Wie lange dauert denn der Wechsel ca. ?

Gruß

Ulf

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Hi, Ulf!

Bei meinen BXen schaffe ich beide Seiten mittlerweile innerhalb 1h ;)

Wenn man es das erste mal macht und sich Zeit läßt, sollte man für beide Seiten ruhig 2h einkalkulieren.

Übrigens würde ich wirklich an beiden Seiten die Kugelhalterung erneuern, um auf Nummer sicher zu gehen.

Bei Christian Osthues wirst Du bestimmt Ersatz finden, ob neu oder gebraucht.

Mit zunehmenden Alter werden wohl bald alle XMs in dieser Hinsicht betroffen sein. Irgendwie haben die da was falsch konstruiert.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Daß die Kugel bei der ganz-nach-oben-ganz-nach-unten-Gymnastik ein wenig schwenkt ist schon normal, weil ja das Federbein auch gekippt wird.

Bewegt sie sich bei Dir wirklich auch noch oben und unten?

Wenn dem so ist, würde ich allerdings keinen Meter mehr fahren und das Auto am besten schon aufbocken. Auf keinen Fall würde ich den XM nochmals in Höchststellung fahren. Dann lastet nämlich zusätzlich zum normalen Wagengewicht noch die Kraft durch die mit vollem Hydraulikdruck bis zum Anschlag ausgefahrenen Federbeine auf dem Domlager. ( - meine Interpretation der Auf- und Abbewegung)

>>Jürgen

der, je mehr er von diesen Problemen liest, sich vornimmt, doch die Domlager irgendwann mal zur gründlichen Begutachtung auszubauen. Ist ja kein allzu riesiger Akt...

Link to comment
Share on other sites

ACCM V.Pinnau

Moin moin

Ein Bekannter der mitlerweile auch ein XM 2.1D BJ 92 faehrt

hat gerade seine Lager getauscht nachdem ich ihm den Hinweis

auf die vorm aberissenen und durchrostung gefaerdeten Teile gab.

(nach dem Ausbau und Begutachtung wahren wir erschrocken ueber den Zustand ,schon fast vollstandig abgerissenen wegen Korossion.

Bei meinem 2.0I BJ 89 sind sie noch OK.

mit freundlichen Hinweisen

V.Pinnau

Link to comment
Share on other sites

@Jürgen:

Kleiner Denkfehler?

Das Wagengewicht lastet doch immer auf den Domlagern, egal ob oben oder unten.

@XM Ulf:

Interesse an guten, kompletten Federzylindern?

Ich hätte da noch zwei anzubieten.

Gruß

balu1

Link to comment
Share on other sites

stimme balu1 vollkommen zu! auch in Höchstposition wird denke ich nur das Federbein selbst an seine grenzen gebracht und nicht der rest des fahrzeuges........Oder habe ich irgendwo einen Anschlag beim Querlenker übersehen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der Anschlag der Federung ist im Federbein. Allerdings verspannt die Achse beim Verstellen der Höhe im Stand, wodurch die Kraft auf das Lager des Federbeinkopfes zunimmt und größer ist als durch das Wagengewicht.

Ich lasse demnächst die Federbeinköpfe (leichter Rostansatz am Blech mit dem Gummilager rechts von unten sichtbar) und die mitunter beim Bremsen häßlich knackenden Kugelbolzen rechts und links tauschen. Die Lager der Querlenker im Hilfsrahmen, die Verschraubung des DIRASS Servozylinders sowie die Spurstangenköpfe werden dabei geprüft und im Bedarfsfall auch getauscht. Die Federbeine selbst sind noch i.O., die Stabistangen habe ich vor einem Jahr selbst getauscht.

Nach 15 Jahren, die mein XM nun alt ist, kann man das schon ´mal vertreten, auch wenn vielleicht keine akute Lebensgefahr droht. Der Fahrgenuß mit einer ausgeleierten Vorderachse leidet doch erheblich.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Andererseits verändern sich bei größerem Abstand von der Erdoberfläche auch Luftdruck und Erdanziehungskraft.

Möglicherweise hat auch das einen Einfluß auf marode Lagerungen.........

Wie gesagt, wer noch ein paar Federzylinder sucht-> feel free to contact me!

Schönes WE

balu1

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
balu1 postete

@Jürgen:

Kleiner Denkfehler?

Das Wagengewicht lastet doch immer auf den Domlagern, egal ob oben oder unten.

Gruß

balu1

Nuja, ich habe ja auch nur nach einer Erklärung gesucht, warum sich nach Ulfs Beschreibung die Federkugel trotzdem auf und ab bewegt.

Ob der Anschlag im Federbein liegt oder an einem Anschlag der Fahrwerksteile liegt, habe ich mir allerdings nicht überlegt. Gernots Erklärung klingt da sehr einleuchtend.

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir schon überlegt die Federbeine mit irgendetwas zu sichern damit sie nicht bis zur haube kommen.......

Link to comment
Share on other sites

ACCM V.Pinnau

Moin moin

Ich habe mir schon vor laengerer Zeit vorgenommen

Ein Griffaehnlischen Buegel anzufertigen und an die M8er Bolzen vom

Federbeinlager mit anzuschrauben.

Irgendwann hoffendlich nicht zuspaet komme ich mal dazu und werde die

Maßangaben hier mitteilen.

so denn:-)

Link to comment
Share on other sites

Ixh habe gestern in der arbeit so einen Griff gebastelt aber 1. Wird die Optik nicht so wei ich will und 2. ist die HD-Leitung so blöd im weg. Ich denke ich werde neue Löcher Bohren und unten einen Ring Beilegen damit nix durchreißt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM V.Pinnau

Bogenfoermig oder eine U form geschweisst?

Ich frag mich auch wieviel mm PAlatz man zwischen dem Buege

und der Federbeinkolbenstange lassen soll

weil DAs Federbein LAger waehren der FAhrt auf schlechten Stapßen

sicherlich auch nachgibt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Das mit der zusätzlichen Sicherung wurde in dem bekannten Thread auch schon einmal diskutiert:

http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=12515&post_start=67&time=

Insgesamt scheint mir das aber mehr Aufwand zu sein, als einfach die Domlager auszuwechseln, wenn man Ihnen nicht mehr traut!

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

@balu: habe schon Ersatz, aber danke für das Angebot...

Nochmal 'ne Frage...

Reicht es etwa, wenn ich die Lager tausche oder sollte ich in der Tat den kompletten Federzylinder inkl. der Lager tauschen ?

Gruß

Ulf

Link to comment
Share on other sites

Die suche nach neuen Köpfen gestaltet sich doch schwieriger als angenommen.

Habe nach gebrauchten gesucht, nur leider sind ALLE bereits angerissen...6 unterschiedliche waren es ...

Hat jemand von Euch noch die Köpfe ?

@balu1

Sind die Köpfe noch nicht angerissen ? Was sollen die kompletten Federbeine denn kosten ?

Gruß

Ulf

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine Werkstatt hat meine Achse jetzt geprüft und hält einen Austausch der Köpfe und der meisten sonstigen Gelenke und Verschraubungen auch nach 15 Jahren für unnötig. Das Geklapper und Geknacke kam von einem (sehr) verschlissenen Spurstangenkopf, der mir früher hätte auffallen müssen. Der ist kurz vor dem Desintegrieren.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Leute !

Habe heute die Lager inkl. der Federzylinder gewechselt. 2 Stunden Arbeit für beide Seiten... Echt simpel ;-)

Auf der einen Seite war das Lager schon komplett abgerissen :( Aber immerhin hat es noch irgendwie gehalten...Habe ich Glück gehabt...

Nur dummerweise poltert es vorne jetzt irgendwie... habt Ihr 'ne Ahnung, was das sein könnte ??

Gruß

Ulf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

ich habe mir am Freitag bei einem Händler einen Y4 2,1TD gekauft EZ. 12/94, 192000 Scheckheft.

Jetzt bin ich durch diesen Tread doch ein wenig verunsichert. Ich fahre ca 4500Km/mon auf der AB. Da wäre ein Crash dieser Art wohl mein letzter. Hat jemand von Euch die Federbeine/Lager gewechselt und dies fotografisch festgehalten?

Ich habe soetwas noch nicht selbst gemacht, bin aber handwerklich nicht unbegabt, traue es mir somit zu. Sollte jemand von Euch besagte Fotos haben, immer her damit. sdgaucho@aol.com

Vielen Dank

Michael

Link to comment
Share on other sites

@Ulf: Wenn es jetzt poltert, ist eines der 'neuen' Federbeine nicht mehr so gut.

Du kannst die alten Federbeine auch mit den neuen Köpfen verwenden, wenn das Alter gleich ist (Änderungen waren '91 und irgendwann ende 90er nochmal).

@MichaelB: Nach den Schadensbildern, die ich bisher gesehen habe, sind die Auswirkungen nicht sooo schlimm: Es knallt halt, das Auto sackt einseitig vorne ab und die Haube beult sich aus. Das Rad blockiert aber nicht.

Die größte Gefahr ist wohl, daß man sich so erschreckt, daß man das Lenkrad verreisst und deshalb abfliegt. Aber bei den Fällen, die ich gesehen habe ( so 4-5 waren's schon) ist nichts weiter passiert.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch noch keinen gesehen der abgeflogen ist.

Habe derzeit einen V6 LPG mit gebügelter Haube da rechts das Lager auch zu spät gewechselt wurde. Die Haube sieht danach wirklich nicht schön aus. Links haben sie dann irgendwann auch gewechselt und zwar rechtzeitig. Anscheinend lernt man aus fehlern.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...