Jump to content

Frage zu Gebrauchtwagenkauf


Recommended Posts

Hallo,

wenn ich mir einen Gebrauchtwagen von einem Händler/Werkstatt kaufe, ist doch inzwischen eine Garantie mit dabei oder? Wie lange, 6 Monate?

Kann der Händler auch Autos als Bastlerfahrzeuge ohne Garantie verkaufen oder im Hinterhof als Privatmann?

Was decken solche Garantiene im Allgemeinen ab?

Vielen Dank für eure Antworten!

Gruß Benjamin

Link to comment
Share on other sites

ZX oder net

man hat bei Kauf von nem Händler 2 Jahre Gewährleistung, allerdings gibts nur in den ersten 6 Monaten die Beweislastumkehr, d.h. danach musst du dem Händler beweisen das der defekt schon von Anfang an erkennbar war. Bei gebrauchten Gütern kann die Garantie aber auf 1 Jahr verkürzt werden.

Als Bastlerfahrzeug dürfen Autos ohne Garantie von Händlern imho verkauft werden, sonst allerdings nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hat jemand Ahnung, wie das ganze bei Verkauf durch einen Händler an Privatperson ins Ausland aussieht? - in den gängigen Gebrauchtwagenannoncen ist öfter mal zu lesen "nur an Händler oder Export". Klar, Händler an Händler schliesst Gewährleistung aus. Aber wenn nun ein Privatmensch aus dem EU-Ausland beim Händler kauft, sollte doch eigentlich die Rechtslage nicht anders sein als beim Kauf im Inland? - klar, die Ansprüche durchzusetzen wird komplizierter, aber die Rechtslage an sich sollte sich doch nicht ändern. Oder sehe ich da was falsch?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Das ganze hat auch seine Kehrseite. Gutwillig in Zahlung genommene Fahrzeuge werden nun nicht mehr billig weiterverkauft. Gerade die Altautos von Neuwagenkäufern, die als Barzahler auftreten, sind oftmals gut gewartet - tendenziell zumindest. Wenn man früher also einen guten, ungeprüften Schnapp von vertragsfremden Fahrzeugen machen konnte (z.B. Cit bei VauWeh), werden die nun fast ausschließlich an Händler bzw. Ausland verkauft. Dabei ist mit Ausland mehr oder weniger EU-rechtsfreies Ausland (also nicht gerade Holland oder Frankreich) gemeint.

Schade das!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Jörg trifft den Nagel an den Kopf!

Diese EU-Gewährleistungsregelung fegt uns den Gebrauchtwagenmarkt leer, zumindest im Segment älterer Gebrauchsautos und künftiger Youngtimer. Diese gibt's faktisch nur noch von Privat-Verkäufern.

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Mustermann

"Diese EU-Gewährleistungsregelung fegt uns den Gebrauchtwagenmarkt leer ..."

Was tun? - Also behalten wir unsere alten Autos und kaufen keine neuen alten.

Link to comment
Share on other sites

Würde soooogerne einen XM kaufen, aber leider NUR HÄNDLER ODER EXPORT

ich könnt darüber Kotzen!

Und was sollen dann künftige Fahranfänger machen? Neuwagen kaufen um damit ihre ersten Unfälle bauen??? Tolle Idee!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Dafür hat man den Begriff 'im Kundenauftrag' grauzonenmäßig erweitert. So etwas kann man schon 'mit sich machen lassen'. Ist dann wie früher!

Meine Erfahrung: Anruf lohnt sich auch wenn man weder EU-weiter Ausländer noch Händler ist.

Allerdings, wenn ein seriöser Händler dann doch mal von einem oberschlauen Käufer entgegen der Absprache auf Garantie verklagt wurde, wird er sich darauf vielleicht nicht mehr einlassen wollen.

Also: einfach mal anrufen!

Link to comment
Share on other sites

Mustermann

"Und was sollen dann künftige Fahranfänger machen? Neuwagen kaufen um damit ihre ersten Unfälle bauen???"

Wenn schon Unfall, dann mit Neuwagen, denn der verfügt wenigstens über den aktuellen Sicherheitsstandard, wodurch die Überlebenschancen größer werden! Noch besser ist es aber, gar keinen Unfall zu bauen. Geht auch!

Link to comment
Share on other sites

Andreas B.

Hallo Freunde!

...ich sehe das ein bißchen anders.

Durch die Gewährleistung wird das Händlerangebot teurer und auch seltener - soweit kann ich folgen, andererseits sinkt auch die Wahrscheinlichkeit beim Händler übers Ohr gehauen zu werden, was doch früher zum guten Ton gehörte. Ich habe z. B. einen schrottreifen Opel Kadett (kapitaler Motorschaden) gegen 200,- DM beim Händler entsorgt, der dann mehrere Monate später für 1000,- DM verkauft wurde, erfahren habe ich das durch den Anruf des Käufers, der sich nach der Vorgeschichte des Motors erkundingen wollte, weil das Auto keine Leistung brachte...

Solche Fälle werden deutlich erschwert und das EU-Ausland, soweit noch nicht geschehen, wird auch bald folgen. Es wird ja niemanden verwehrt ein Auto mit Mängeln zu verkaufen, solange er diese aufzählt, man kann doch wohl von einem Profi erwarten, daß er diese Mängel auch erkennen, bzw. zumindest abschätzen, kann oder seid ihr anderer Ansicht?

Letztendlich wird sich das ganze zum Wohl des Käufers regulieren.

Der Privatverkauf ist kaum betroffen und ist jetzt vermutlich sogar größer als früher, aber wie vorher mit den entsprechenden Risiken für den unerfahrenen Käufer...

ciao

Andreas

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Stimmt vollkommen.

Aber wie schön war es, als der Cit-Händler noch BX, XM und Xantias hatte. Mittlerweile steht da nur doch die C-Serie, Berlingo und das war es. Langweilig! Oder beim großen Opel-Händler zu stöbern, was er denn so alles in seinem Inzahlungsnahme-Gebrauchtwagen-Parkhaus hatte. Das hatte schon was.

Link to comment
Share on other sites

Mustermann postete

Wenn schon Unfall, dann mit Neuwagen, denn der verfügt wenigstens über den aktuellen Sicherheitsstandard, wodurch die Überlebenschancen größer werden!

Schon klar! Aber wer kann sich das so einfach leisten?

Aber da kann man schon wieder einen neuen Thread aufmachen....

Wie sieht es denn aus, wenn ich dem Verkäufer (also Händler) eine Verzichtserklärung ausstelle, die besagt, dass ich die Gebrauchtwagengarantie nicht in anspruch nehmen werde?? ist soetwas zulässig?

Ich kann mir inzwischen schon zutrauen, den Wert eines Autos nach Sichtung des Materials einzuschätzen...

Link to comment
Share on other sites

@ACCM Jörg in Berlin

Schau dir mal bei "Matrix Automobile" den V6 XM Y4 und den Xantia V6 beide D.Grün an. und die Preise dazu. Aber bitte die Brchtüte nicht vergessen.

Ich war da und Ärgere mich immer noch, über den Typen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

@Mario

Wenn die Daten stimmen, kann ich erstmal nichts schlimmes finden. Gute Ausstattung (Leder und sämtlichen anderen Schnick-Schnack, scheckheft, Zahnriemen neu beim Y4) und beide den 140kw-V6. Du meinst doch die für 5.900 bzw. 7.900 ?

Ich kenne mich allerdings in dieser Preiskategorie nicht aus...Die Autos sehen im Netz aber wirklich schick aus, auch wenn mir der Y3 besser gefällt. Aber wie ich ja von balu1 erfuhr, kann man die Y3-Front relativ einfach auf den Y4 setzen.

Wieso hat Dich der Typ geärgert?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin postete

Stimmt vollkommen.

Aber wie schön war es, als der Cit-Händler noch BX, XM und Xantias hatte. Mittlerweile steht da nur doch die C-Serie, Berlingo und das war es. Langweilig! Oder beim großen Opel-Händler zu stöbern, was er denn so alles in seinem Inzahlungsnahme-Gebrauchtwagen-Parkhaus hatte. Das hatte schon was.

ja, das kann ich bestaetigen. mein citronen-haendler hat auch nur noch C, berlingo usw...das fiel mir erst letztens auf. Ich hab 2 monate lang fast taeglich nach einem neuen alten geschaut, und meisst ware es : export oder haendler.

gerade bei mobile war das extrem...

have a nice day

marcus

Link to comment
Share on other sites

@ACCM Jörg in Berlin

Genau so dachte ich ja auch.

Gut der XM liegt vom Preis schon etwas zu hoch hat aber den Spoilersatz nun gut.

Habe einen Kumpel der nun auch gern auf Cit umgestiegen wäre und dem der Xantia gut gefallen hätte.

Wir hin und beide Autos angeschaut:

Xantia: ringsherum Kratzer und schlecht ausgebesserte Kampfspuren, Reifen Felgen fertig,

Innen auf den Zweiten Blick auch schon ganz schön lediert.

Diverse elektrische Störungen liegen auch vor, Dach auch ohne Funktion.

XM: nicht ganz so viele Treffer oder besser gesagt teilweise etwas profesioneller beseitigt Spoiler hinten aufgespießt wurde Leim reingeschmiert.

Bereifung und Felgen natürlich auch am Ende.

Natürlich keine 120Tkm Inspektion und auch kein neuer Zahnriemen.

In den alten Rechnungen eine mit etwa folgenden Text endeckt:

Unterbodenaufsetzschaden notdürftig repariert.

Der Auspuff scheppert immer noch fleißig vor sich hin.

Leder hinten zerkratzt schreit alles nach Pflege.

Sitzheizung war einmal.

Klappe für Wegfahrsperre ganz (Donnerwetter) ups Klappenhalterung beide kaputt.

Batterie natürlich schon lange tot.

Alles in allem sehr trauriger Zustand, aber alles machbar, nun zum Preis bei Abnahme beider Sozialfälle und auch Ausschluß von Garantie wollte Er 1500 Euro nachlassen.

Bei meinem Gegenvorschlag nur ein Lachen und etwas was ich nicht verstanden habe.

Ich stehe auf schaue den (natürlich türk.) Zwerg an, überlege etwa 20s ob es die nächste Anzeige wegen Körperverletzung wert ist, entscheide mich dafür Ihm das Schmerzensgeld nicht zu gönnen, gehe und denke nur noch : Schade wieder zwei Cits die leider erst noch weiter vergammeln müssen.

Übrigens stehen die nicht wie auf den Bildern auf seinem Hauptplatz sondern schon seit sehr langer Zeit Zwei Straßen weiter bei einem Pitstop in der Nähe(richtiger Gammelplätz) mit diversen Leidensgenossen anderer Fabrikate in ebensolchen Zustand.

Die Bilder müssen uralt sein.

Habe schon von einer Entführung geträumt, aber hat ja schließlich auch keinen Sinn.

Wollte nur mal mitteilen was man alles erlebt wenn man heute einen schönen Cit sucht. Bin schon seit etwa halben Jahr in ganz Deutschland unterwegs und habe eigentlich immer nur zerschundene Autos gesehen, deren Besiztzer den sogenannten Dummen suchen der ja sprichwörtlich jeden Tag am Bahnhof aussteigt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Verstehe. Aber wenn man soviel machen muss bzw. in Kauf nehmen muss, dann kann man auch einen deutlich billigeren nehmen. Ich habe da nach einiger Zeit der Suche ein wenig Glück gehabt (glaube ich zumindest ;-)). Der XM war schon fast zwei Jahre abgemeldet ohne TÜV (Rentner, der das Fahren aufgegeben hat). Es glauben immer noch viele, daß eine TÜV-Vollabnahme ein Problem darstellt. In Wirklichkeit sind es 5 Euro für den neuen Brief und um die 10 Euro für das Gutachten zusätzlich zur normalen HU/AU ohne erschwerte Bedingungen (wenn der alte Brief noch vorhanden ist). Musste aber auch einiges investieren. Zum Glück alles Sachen, die ich (z.T. gerade noch) selbst kann. Dafür ist er innen (komplett schwarz, Leder) ohne jegliche Übertreibung im Detail wie neu.

Warst Du eigentlich mal bei dem älteren Herrn nordöstlich von Bln, der XM schraubt? Habe mir da im März mal einen schwarzen Y3 für 1200 Euro angeschaut. Oha!

Ich bin froh, dass ich mir im Moment keinen XM suchen muss. Und ich hoffe, dass bleibt sehr, sehr lange so.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

@ACCM Jörg in Berlin

Hast Recht Vollgutachten ist wirklich kein Problem.

Nein den kenn ich noch nicht.

Adresse wäre vieleicht interressant wenn ich mal in der Nähe bin.

Kennst Du Citroen Gustav in Zossen, ist ein Berliner der dort nur in Citroen macht der kann eigentlich immer und mit allem aushelfen, hat dort ne riesige Halle gemietet.

Zum Glück muß ich auch nicht unbedingt einen neuen alten holen aber hätte gerne mal einen 190Pser in Vollaustattung meinen beiden Jungs hinzu geführt.

Alle guten Dinge sind Drei. ;-)))

Und ich kann es nicht ertragen wenn ich Sie derartig vergammeln sehe, bin halt so.

Könnte es mir gerade Leisten wieder einen zu Retten , Lotto sei Dank.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

@Mario

Zossen ist zwar weit weg (ich wohne z. Zt. in Spandau), aber danke für den Tipp. Mein langjähriger Cit-Partner in Pank-O hat leider seine Strategie und ich glaube auch einen Großteil seines Personals gewechselt. Ist keine Topp-Adresse mehr.

Der ältere Herr, von dem ich sprach, ist schon ziemlich kauzig. War mehr interessant als erfolgreich.

ABER: Mein XM soll für mich da sein und nicht ich für meinen XM - da habe ich offenbar eine andere Einstellung...Wenn Du mal richtig, so richtig leiden willst, dann schau doch nochmal hier rein

http://andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=37517

Träum was schönes ;-)

Link to comment
Share on other sites

@ACCM Jörg in Berlin

Alles klar, auch ich lebe nun wirklich nicht nur für meine Autos, erlich.

Aber da sie nun mal, wie bei Dir, auch für mich dasein sollen, bekommen sie halt Ihre entsrechende Pflege. Bin das als "alter" Ossie noch so gewohnt. ;-)))

Mußte halt damals so sein, aber dafür hat mich auch noch keiner der beiden im Stich gelassen auch wenn es mal Kritisch wurde, im Verkehr und im Verkehr ;-))) etwas Spaß muß halt sein.

Wenn du mal einen d.grünen Y4 mit zwei Meter langer Antenne siehst bin ich es. Bin auch öfter mal in Deiner Ecke.

Ebenfalls angenehme Nachtruhe und einen erhoooolsamen Schlaf.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...