Jump to content

Xantia 1 mit 2.0l 16V und 152PS EURO2???


stoneymahoney

Recommended Posts

stoneymahoney

Hi,

gibt es eine Moeglichkeit diese grandiose Maschine auf EURO2 zu bekommen? Weil ich finde eine bessere Motorisierung gab es fuer den Xantia leider nie wieder. Nur die Steuern schrecken ein bisserl ab.

Gruss

Stoney

Link to comment
Share on other sites

DrCaligari

Nein, gibt es, zumindest auf meine Anfrage bei Citroen Deutschland (CDAG), DEFINITIV nicht. Aber der Turbo C.T. (147PS) und der V6 (190PS) sind imho noch besser. Und haben mindestens Euro2.

Link to comment
Share on other sites

stoneymahoney

Hi,

das ist eine sehr schlechte Nachricht. Und zu dem Turbo, das ist ja ganz schoen und gut, aber das ist doch nur ein 8 Ventiler oder nicht? Verbraucht der nicht unglaublich viel im Vergleich zu dem 16V? Bei nicht besserer Leistung?

Gruss

Stoney

Link to comment
Share on other sites

Furio Home

Der T.C.T. ist ein 8v aber der 16v mit 152 PS soll sehr anfällig sein was er mit Leistungs einbußen quittiert.

Der Turbo leistet, wenn ich mich jetzt nicht täusche, schon bei ca. 2200 U/min sein maximales Drehmoment bis hoch auf 4700 U/min diese beträgt auch über 200 Nm.

Aber bemühe doch mal die Suche, über den 16v wurden schon ganze Romane verfasst.

Link to comment
Share on other sites

Kugelblitz

Durch den Turbo spielt die Zahl der Ventile eine nebensächliche Rolle. Der Turbo bringt halt ordentlich Leistung von unten.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

was ist der Vorteil von 16 Ventilen??

Nun: der Gasdurchsatz wird durch den (durch die zusätzlichen Ventile gegenüber dem 2-Ventil-Brennraum) gewonnenen größeren Querschnitt zum Ansaugen besser.

Aber:

der höhere Gasdurchsatz kommt erst bei hohen Drehzahlen zustande.

ergo:

ein 4-Ventil-Brennraum ergibt mehr Leistung bei mehr Drehzahl, und wenig Leistung bei niedriger Drehzahl.

Das Leistungsloch in niedrigen Drehzahlbereichen soll nun durch ein Schaltsaugrohr gemindert werden.

Ähnlich wie bei den Einlaßquerschnitten spielt die Länge des Ansaugtraktes eine wesentliche Rolle:

langes Ansaugrohr bedeutet gute Füllung im unteren Drehzahlbereich und (prinzipiell) eine gewisse Lethargie auf dem Weg zu hohen Drehzahlen,

kurzes Ansaugrohr bedeutet gute Füllung im hohen Drehzahlbereich.

Die höchste Leistung erhältst du folglich mit möglichst vielen Ventilen pro Brennraum (um einen hohen Ansaugquerschnitt zu bekommen) und kurzen Ansaugrohren.

Die Leistungscharakteristik eines solchen Motors entspricht einem Motorradmotor:

nix los bei 2000 U/min und so'n richtigen Schub ab 4000 oder noch mehr U/min., dazu ein kurzes Getriebe mit möglichst vielen Gängen.

Das muß man mögen.

Der t.c.t machts z.B. andersrum:

kein auf maximal-Leistung (bei hoher Drehzahl) gezüchteter Ansaugquerschnitt (also nur 2-Ventil-Brennräume) dafür aber einen Turbolader, damit es richtig Druck gibt.

Damit der Druck (= Drehmoment) früh entsteht, wird die Turbine möglichst klein gewählt (gutes Ansprechverhalten) und der maximale Druck braucht auch nicht so hoch sein.

Ergebnis: Viel Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen, kaum Turboloch, etwas höhere Leistung als beim Sauger und sehr moderater (Mehr-)Verbrauch.

Auch das muß man mögen.

Mein t.c.t-Automatik-XM ist kein Sprinter, läuft aber jederzeit über 220 km/h (wenn's sein muss) braucht aber bei 140 km/h nur ca. 8 l/100Km trotz viel Auto drumherum und v.a. Automatik.

Du musst also entscheiden:

Viel Leistung bei hohen Drehzahlen (und gleichzeitig wenig Leistung bei niedrigen Drehzahlen) oder viel Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen ohne absolute Spitzenwerte.

Für mich ist ein 8-Ventiler prinzipiell interessanter (weil er besser anspricht und losgeht) und wenn die Leistung nicht reicht (die max. PS-Zahl wird ja nur bei einer bestimmten hohen Drehzahl erreicht und ist allein für die Höchstgeschwindigkeit aussagekräftig! Vergleiche einmal die Leistungskurven eines 2- und eines 4-Ventil-Motors bei Drehzahlöen unter 3000 U/min.), muss der Hubraum etwas größer gewählt werden oder eben ein Turbo geladener Motor her.

Wenn dir große Höchstgeschwindigkeit bei möglichst kleinem Hubraum wichtig ist, ist der 16-V-Motor die optimale Wahl, wenn du viel Drehmoment und ein breites nutzbares Drehzahlband haben willst, hat ein 8-V-Motor unbestreitbare Vorteile.

So Gentlemen, take your choice

Gruß

Christoph

Link to comment
Share on other sites

DrCaligari
Christoph postete

Mein t.c.t-Automatik-XM ist kein Sprinter, läuft aber jederzeit über 220 km/h (wenn's sein muss) braucht aber bei 140 km/h nur ca. 8 l/100Km trotz viel Auto drumherum und v.a. Automatik.

Das kann ich bestätigen. Bis ca. 140 km/h hat der XM mit seiner extremen Keilform offensichtlich mit relativ wenig Luftwiderstand zu kämpfen und ist dementsprechend sparsam.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...