Jump to content

Recommended Posts

Bernd Schneider

Hallo NG,

ich habe mir am Wochenende einen 11CV angesehen in recht gutem Zustand. Auch der Preis war in Ordnung. Ich habe auch schon einen Kaufvertrag gemacht und kann das Auto in 2 Wochen abholen.

Ich bin jetzt nur wegen der Farbe stutzig geworden:

Das Fahrzeug ist Baujahr 54 und Bordeauxrot! Ich habe gelesen, dass 1954 Bordeauxrot kein Originallack wäre (außer Cabrios wäre der letzte 11CV 1937 bordeauxrot lackiert worden).

Das Fahrzeug wurde in Frankreich vor ein paar Jahren komplett restauriert und dann in dieser Farbe lackiert.

Kann es sein, dass der Wagen doch ab Werk rot war?

Wenn nicht, wie wird ein abweichender Lack in Oldtimerkreisen bewertet (dies ist mein erster Oldtimer).

Viele Grüße, Bernd Schneider

Link to comment
Share on other sites

Ein nichtoriginaler Farbton spielt bei der Zuteilung des H-Kennzeichens keine

Rolle. Du kannst ihn auch in Pink anmalen.

Soweit ich weiss, waren alle Nachkriegs-11CV nur in schwarz, weiss, grau und

dunkelblau zu bekommen.

Martin

Link to comment
Share on other sites

Tratsis alain

Nach dem Krieg bis Ende 1953 (d.h bis zum Salon de l'auto 1954) waren alle 11 und 15cv schwarz,dann hat Citroen eine grössere Palette proposiert,aber kein Bordeaux.Ich kann mich irren aber wie Martin schon gesagt hat es spielt keine Rolle und Bordeaux ist auch eine schöne Farbe,vor allem in einem Glas.Viel Spaß mit dem Trac'.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Ulli 3

Bordeaux gab es nur bis 1939, meistens mit schwarzen Kotflügeln.

Ab 10/53 (Modelljahr 1954) neben schwarz auch hellgrau (gris perle), grau-blau (bleu d'Islande), blau (bleu nuit) und ein dunkles grau (gris bruyere).

Es gab aber immer wieder Sonderfarben. So ist mir von einem Fabrikanten aus dem Elsass bekannt, dass er sich eine Firmenflotte mit ca. 10 Traction in knallgelb bestellt hat. Eines dieser Autos stand auf der letzten Citrorama in Rheinberg auf dem Stand der "Traction Avant !" Somit kann es durchaus sein, dass es auch nach 1939 noch bordeaux als Sonderfarbe gegeben hat. Leider gibt es so gut wie keine Farbfotos aus der Zeit.

Bei einer Neulackierung wird selten das ganze Fahrzeug abgelackt. Du kannst Dir also an einer unauffälligen Stelle Gewissheit verschaffen, welcher Farbton unter dem neuen Lack schlummert (nicht im Innenraum, da findest Du meistens eine braune Grundierung). Wenn Du die aufgepinselten Ziffern oben auf der rechten Seite der Spritzwand im Motorraum noch hast, kannst Du mir auch mal ein Foto mailen, von schwarz und blau habe ich die Ziffern entschlüsseln können.

Pink mit H-Zulassung ist gewagt, kann durchaus sein, dass der Prüfer das als "Nicht original" beanstandet und die H-Zulassung verweigert. Bei mir wurde z. B. auch die zwingend vorgeschriebene Warnblinkanlage als nicht original im H-Gutachten vermerkt. Da wiehert der Amtsschimmel. Bei bordeaux dürfte es aber keine Probleme geben.

Winklige Grüße, Ulli

Link to comment
Share on other sites

ACCM Ulli 3

Hi Martin,

das ist ja super, wusste ich als "Nord"-TÜVler auch noch nicht. Werd ich den Prüfern hier mal unter die Nase halten, wenn der Traction-Kombi mit Sonderfarbe zur Abnahme rollt :-))

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Es soll laut eines Berichtes in einer niederländischen Citroën-Zeitung auch möglich gewesen sein, ein nur grundiertes Fahrzeug zu ordern. Die Lackierung wurde dann vom örtlichen Lackierer nach Geschmack des Käufers durchgeführt.

Somit ist es also schwer von Originalfarbe zu sprechen.

Link to comment
Share on other sites

Bernd Schneider
-martin- postete

Ein nichtoriginaler Farbton spielt bei der Zuteilung des H-Kennzeichens keine

Rolle. Du kannst ihn auch in Pink anmalen.

Soweit ich weiss, waren alle Nachkriegs-11CV nur in schwarz, weiss, grau und

dunkelblau zu bekommen.

Martin

Hallo Martin, H-Zulassung ist nicht das Problem. Der Wagen hat schon eine H-Zulassung. Es ging mir lediglich um die Originalität. Vielleicht bin ich da auch etwas pingelig ;-)

Gruß, Bernd

Link to comment
Share on other sites

Bernd Schneider

Hallo Ulli,

ich werde die Ziffern mal suchen, wenn der Wagen in 2 Wochen da ist.

Danke schon mal für das Angebot!

Viele Grüße, Bernd

ACCM Ulli 3 postete

... Bei einer Neulackierung wird selten das ganze Fahrzeug abgelackt. Du kannst Dir also an einer unauffälligen Stelle Gewissheit verschaffen, welcher Farbton unter dem neuen Lack schlummert (nicht im Innenraum, da findest Du meistens eine braune Grundierung). Wenn Du die aufgepinselten Ziffern oben auf der rechten Seite der Spritzwand im Motorraum noch hast, kannst Du mir auch mal ein Foto mailen, von schwarz und blau habe ich die Ziffern entschlüsseln können.

Winklige Grüße, Ulli

Link to comment
Share on other sites

Bernd Schneider
ACCM Freddy postete

Es soll laut eines Berichtes in einer niederländischen Citroën-Zeitung auch möglich gewesen sein, ein nur grundiertes Fahrzeug zu ordern. Die Lackierung wurde dann vom örtlichen Lackierer nach Geschmack des Käufers durchgeführt.

Somit ist es also schwer von Originalfarbe zu sprechen.

Na prima. Dann definiere ich bordeaux als den Original-Lack ;-)

Jetzt müssen nur noch die Felgen Bordeaux-rot werden, wie das in der 30ern auch war. Das passt besser dazu als das derzeitige grau.

Vielen Dank noch einmal an alle, die so schnell gepostet haben! In diesem Forum wird ja so richtig aktiv mitgearbeitet. Das ist nicht überall so.

Au revoir, Bernd

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bernd,

> Jetzt müssen nur noch die Felgen Bordeaux-rot werden, wie das in der 30ern

> auch war. Das passt besser dazu als das derzeitige grau.

Hast Du Pilot-Felgen?

Die waren ja immer knallgelb oder knallrot.

Bye

Martin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...