Jump to content

Kann mir jemand sagen, wozu das gehört?


Pizzicato

Recommended Posts

Hallo!

Ich habe Kisten mit E-Teilen bekommen, Dyane und Ente kann ich ja noch gerade so auseinanderhalten, was die Beleuchtung angeht.

Aber es waren auch folgend Cockpits drin und folgende Rückleuchten...

Das eine ist ein GS-Cockpit, aber von welchem? Die Rückleuchten könnten von einer Ur-Ente stammen, zumindest vor 70er, oder?

Ich will die Teile bei eBay verhökern, wenn jemand Bedarf hat... Dyane Rückleuchten(sind die für links und rechts unterschiedlich?So an die 10 Stück) 4 Lampenträger hinten für Ente(jew. 2 rechts, 2 links)nagelneu/original verpackt, 2 komplette Rückleuchten für Ente, die nagelneu/noch nie montiert aussehen, eines hat aber einen Sprung, zufällig habe ich das Glas noch neu und im original Karton.

Alte Ententachos, wo noch S statt 4 für den 4. Gang steht in blau. Oder ist das auch Dyane? Gab es 2 Versionen bei der Dyane?

Hier die Bilder:

1. Unbekannte Rückleuchten

Ruecklicht.JPG

2. Unbekanntes Cockpit 1:

Cockpit1.JPG

3. Unbekanntes Cockpit 2:

Cockpit2.JPG

Alt-Enten-Tacho(?):

Altententacho.JPG

Cboxxantia.JPG

Heckscheibenjalousie.JPG

Dyanelampe.JPG

Gruß

Basti

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

GS Cockpit = GS X, GS X2 oder Birotor. Letzteres glaube ich wegen dem "niedrigen" roten Bereich nicht.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Wenn sich keiner rührt, ich renne da nicht hinterher! Ich biete sie hier an. Jeder kann fragen und/oder kaufen!

Woher stammen denn nun die Rückleuchten unbekannten Ursprungs!

Link to comment
Share on other sites

torsten130

die heckleuchtengläser dürften 2cv vor 1970 (16ps mit schrägem heckblech) sein. der blaue tacho ist auch ente, baujahr 1970 bis 1973.

gruß,t.

Link to comment
Share on other sites

basti - ich will dir ja nicht das geschäft versauen, aber ist dir aufgefallen das die instrumente vom GS-X cockpit von verschiedenen herstellern sind? die uhr ist von Jaeger während der unvollständige Rest von Veglia ist.

soviel ich weiß, kann man die hersteller nicht unter einander tauschen. die platinen die hinten die elektrischen signale verarbeiten sind unterschiedlich. auch haben die stecker unterschiedliche größen.

zumindest bei den Serie 1 cockpits...

felix

Link to comment
Share on other sites

Hat Jemand Interesse? Ich habe ungefähr 10 Dyane-Rückleuchten, die 11. ist kaputt, siehe Foto! Dann habe ich auch noch Lampenträger Rückleuchte li. und re. neu! Ein Rücklichtglas Ente neu! Xantia-Kassettenboxen(3x), obwohl ja wohl kaum noch jemand Kassetten im Auto hat...

Link to comment
Share on other sites

LNA-JÖRGI

005

das hat nichts mit hinterher rennen zu tun.

Nur wie es gerade läuft ist unfair.

Überdenk das ganze nochmal.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Der erste Instrumententräger ist irgendeine Ansammlung von Uhren auf einer beliebig geschnittenen Blechplatte.

Der zweite Träger ist GSX mit 1015er oder GS Birotor (die waren identisch); es fehlt die Tankanzeige. Die roten Bereiche sind übrigens gleich.

GSX 1130er und GSX2 hat normale Rundinstrumente wie bei GS Serie2 üblich.

Die Uhren können untereinander beliebig gemischt werden; es gibt da keine einheitliche Platine, sondern nur Einzelanschlüsse. Deshalb sind die Anschlüsse zum "normalen" Instrumententräger nicht kompatibel. Die "Mischung" gab es serienmäßig.

Wer sich diesen Instrumententräger in seinen GS einbauen will, sollte wissen, dass damit jede Form der guten Ablesbarkeit dahin ist, v.a des Nachts. Die Kontrollleuchte für den Kaltstartzug fehlt. Der Tachometer zeigt auch nur für den GS-1015er korrekt an. Bei allen anderen GS geht der Tacho deutlich falsch (Tachoantrieb 14/6, alle anderen 13/6).

Link to comment
Share on other sites

AAhhh,

die Instrumente sind also anders aufgebaut als Serie 1. haben die rundinstrumente der Serie 2 denn eine ähnliche aufbau-weise? also das was ich meine mit "platine".

du verstehst mich schon.

gruß

felix

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Eigentlich nein. Weil die Serie2 einen komplett anderen Iinstrumenträger hat als Serie1. Gleichwohl sind die aufgelegten Signale natürlich weitgehend gleich. Für einen Umbau muss man sie nur rausmessen und entsprechend auflegen.

Link to comment
Share on other sites

ist das ein 6volt drehzahlmesser?

(warum die bilder so gross sind, frag ich mich doch...)

gruss

z.

Link to comment
Share on other sites

Nein ist kein 12 Volt... Die Bilder sind sooo groß, damit ihr alles im Detail sehen könnt ;P

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...