Jump to content

CX Lenkungsspiel


Nouvelle_Wage

Recommended Posts

Nouvelle_Wage

Mein CX (TD Break BJ. 88) hat für meinen Geschmack ein bisserl arg viel Lenkungsspiel. Ich weiß ja, bei den Diravis ist etwas mehr als normal normal, aber so ganz geheuer ist mir das nicht. Läßt sich da irgendwo was einstellen oder reparieren ?

Besten Dank im voraus,

N_W

Link to comment
Share on other sites

Unter Druck stehend muss das Spiel Null sein. Drucklos ist das "Spiel" immens, bis zu zehn Grad am Lenkrad sind normal. Es muss auch großes Spiel in der mechanischen Notverbindung sein, denn sonst würde eben diese Verbindung den hydraulischen Regelkreis sabotieren.

Link to comment
Share on other sites

Nouvelle_Wage

D.h., könnte sein, daß der Druck etwas niedrig ist ? Im Stand bzw. beim Langsam-um-die-Ecke-fahren ist sie übrigens auch sehr schwergängig.

Ist dafür denn eine der vielen Druckspeicherkugeln zuständig?

Link to comment
Share on other sites

Bei schlappen Druckspeichern geht beim Rangieren schon die Warnleuchte für den Hydraulikdruck an, wenn viel am Lenkrad gedreht wird. Im Extremfall (Speicher ganz platt) merkt man jeden Pumpenhub als einen Ruck am Lenkrad. Spiel hat's aber dadurch nicht.

Wenn Spiel da ist und die Lenkung schwergängig, dann stimmt der Arbeitsdruck gar nicht. Schmotz? Pumpe schlapp? Keilriemen lose?

Link to comment
Share on other sites

Nouvelle_Wage

Also, die Mechanik an der Vorderachse ist in Ordnung (sagt mein Mechaniker), obwohl ich beim Rückwarts-Bremsen irgendwo ein Knacken hab (jeden Tag fällt mir ein anderes Symptom ein), die Pumpe eigentlich auch (morgens beim Aufstehen erhebt er sich jedenfalls recht zügig)(ich denke mal, daß es für die gesamte Hydraulik eine Pumpe gibt?), die Speicherkugeln sind zumindest alle dicht (bis auf den einen oder anderen ganz leichten Ölfilm) und ruckeln tut´s auch nicht.

Bleibt also wohl der Schmotz - heißt wohl, das Ding mal auseinanderbauen und gucken, ob irgendwo was verstopft ist ?

Nun gut...

Dank Dir,

N_W

Link to comment
Share on other sites

Nouvelle_Wage

Noch was: Welche der Kugeln ist/sind denn für die Lenkung zuständig, die könnt ich mir ja auch mal genauer ansehen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Wieviel km hat das Auto?

Das Spiel muß Null sein; auf der BAB muß kleinstes Zucken am Lenkrad bereits erkennbaren Spurwechsel einleiten!

Einige Teile des Steuerteils der DIRAVI unterliegen einem Verschleiß, was sich beim Fahren zuerst wie Spiel anfühlt.

Das beginnt wohl so um die 200 000km.

Da das Steuerteil die Lenkung eben steuert, merkt man internes Spiel daran, daß bei leichtem Einschlag die Räder absolut nicht zucken. Jedenfalls nicht in beide Richtungen.

Mir scheint, sowei ich die Teile gesehen habe, daß es beim Auslenken zu einer Seite hin damit losgeht. Später fühlt es sich so an, als ob man mit Kraft lenken müsste, was eben 'nur' heißt, daß die Teile, die den Steuerkolben in diese Richtung bewegen sollen, später greifen als der mechanische Übergang.

Zweite Verschleißmöglichkeit heißt völlig unpräzise Mittellage beim Fahren und bei der Rückstellung.

Häufig liegen beide nicht weit voneinander entfert; ich weiß noch nicht, ob hier die Frage nach 'Henne oder Ei' bezüglich der Reihenfolge greift.

WENN es das Steuerteil ist: bei der BASIS gibt es noch eine Handvoll neuer; ich selber werde Ende Juni Ersatzteile in Kleinserie gefertigt und abgeklärt haben, ob eine Überholung versicherungstechnisch machbar ist, oder ob es nur über 'work-shops' geht.

Außerdem gibt es eine Fa. in England, die eine Überholung anbietet.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Nouvelle_Wage

Na, werd wohl mal nächstes Wochenende alles auseinanderschrauben und angucken. Hört sich von der Symptombeschreibung aber schon nach Steuerung an (kann man denn da auch ´ne gebrauchte kaufen? - so ´ne neue würde meinen Etat schon sprengen).

Dank Euch jedenfalls für die Tips.

Grüße,

N_W

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Gebrauchte gibt's auf'm Schrott und nat. auch bei der BASIS.

Nur: ohne vorher reinzugucken weißt Du nicht, wie sie funktioniert.

Schrott: bei unter 120 000 wirds gehen; dann aber Dichtungen wechseln (O-Ringe)

BASIS: nachfragen, wie die sich vor dem Ausbau anfühlte.

Oder bei Pleiades in GB überholen lassen...

Oder warten, bis ich die Einzelteile haben und selber auf Neuzustand bringen

Oder ich biete doch die Überholung an. Das hängt davon ab, was die Versicherung mir in den nächsten Tagen erzählen wird.

OHNE Schnittzeichnung und ein wenig Übung in Montage und Verständnis mech. Abläufe sollte das Steuergehäuse vielleicht auseinander gebaut werden. Zusammenbau mit eigenem Auto als Prüfstand ist durchaus möglich, kann aber sehr, sehr mühselig werden.

Cit. hat erstaunlich viel für die Reparatur zugelassen. Auch den Wechsel der Dichtungen des Leitungsgeflechts des Steuerteils.

Nicht aber die Reparatur des Steuerteils. - Deswegen, und nur deswegen, spreche ich mit der Versicherung, bevor ich so etwas offiziell anbiete.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

So wie es sich anhört hast du vom CX keine Ahnung!? Dann würde ich auf keinen Fall selbst an der Lenkung rumschrauben...

Es gibt nur 2 Speicherkugeln, das andere sind Federkugeln und die befinden sich ganz rechts bzw. links im Motorraum. Ausserdem sind noch 2 an der HInterachse.

Link to comment
Share on other sites

Nouvelle_Wage

@Jan

Kannst Du dann mal bescheid sagen, ob´s bei Dir geht oder nicht ?

Kann man Dich denn auch "richtig" erreichen?

Grüße,

N_W

Link to comment
Share on other sites

Hi Jan,

wenn es mal einen Workshop geben sollte, so oder so, wäre ich mit einer SM-Lenkung gerne dabei, und sei es nur, um das historische Vorbild zu zerlegen .-)

Carsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Carsten: mit Freuden.

Mich selber interessiert der Unterschied sehr.

Zumal ich der Ansicht bin, der CX dürfe auch ein wenig 'schärfer' lenken; und wenn Cit. nicht den Aufbau, sondern nur die Zahnradpaarung geändert hat...

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...