Jump to content

CX Schaltung hat viel Spiel


Recommended Posts

ACCM Friedo

Moin,

bei meinem TRD2 mit inzwischen 370Tkm hat die Schaltung sehr großes Spiel in Rechts-Links-Richtung.

Alle Übertragungen vorne am Getriebe und unter dem Schalthebel habe ich bereits kontrolliert und instand gesetzt.

Es muss irgend ein Übertragungselement ungefähr im Bereich der Spritzwand geben, an das ich aber nicht herankomme.

Was kann das sein? Wie sieht es aus? Wie kommt man heran? Muss ich etwa die ganze Lüftung herausbauen :-(( oder geht das von unten?

Würde micht über ein paar Tips freuen!

Friedo

Link to comment
Share on other sites

Hi Friedo,

Im Bereich der Spritzwand ist der Hebel nur verschraubt ;-)

Wenn du die Befstigung am vorderen Fahrschemel schon kontrolliert hast, gibt es nur noch das Gelenk direkt am Schalthebel.

Im Übrigen vermute ich ohnehin ein oder mehrere verschlissene Motorlager. Der Knochen lässt sich ja relativ leicht kontrollieren. Das Lager vorne rechts löst sich gerne mal auf, wenn Diesel und/oder Öl dauerhaft das Gummi belastet.

Das linke Motor-Lager ist bei mir erst einmal kaputt gewesen und erst beim Ausbau des Motors entdackt worden ;-)

Gruss

Mike

Link to comment
Share on other sites

ACCM Friedo

Hallo Mike,

danke, aber jetzt bin ich natürlich etwas nervös geworden, dass ich demnächst gar nicht mehr schalten kann:

Zunächst: Die Motorlager sind`s bestimmt nicht, ist alles OK und der Motor wackelt überhaupt nicht.

Wenn man drinnen jemand am Hebel wackeln lässt, spürt man mit gaaanz langen Fingern um den Heizungskasten herum, dass da unter irgend was ist, was auf einer Seite wackelt und auf der anderen nicht. Hatte eine Buchse o.ä. vermutet.

Jetzt sagst Du, dass der Hebel dort nur verschraubt ist.

Das würde ja heißen, die Schraube ist lose und fällt demnächst ab...

Wie komme ich denn da ran? Hast Du nen Tip?

Beste Grüße

Friedo

Link to comment
Share on other sites

mach dieTeppichverkleidungen des mitteltunnels ab.

Dann kannst du die verschraubung der schaltstange die unter dem heizungskasten langläuft mit dem schalthebel kontrollieren. Die eiße kunsstoffkugell des schalthebels (schaltledermanschette abziehen zum check) hat auch oft spiel.

Link to comment
Share on other sites

AACCM Mr.Hulot

Vermute den Umlenkbock, der fast unerreichbar unter dem Querträger des vorderen Fahrschemels verschraubt ist. UngeAähr da, wo Du schon mit Deinen langen Fingern warst. An diesem Bock ist wahrscheinlich ein Kunststoffgelenk ausgeleiert. Kann im Extremfall dann nicht mehr übertragen, dann lässt sich nur noch der 3. und 4. Gang einlegen. Nicht reparabel, muß getauscht werden.

Gruß

PS: kleine Restchance, daß die Mutter dieses Gelenks lose ist.

Link to comment
Share on other sites

joo, mr.hulot hats beschrieben, das könnt es auch sein. Umlenkhebelt muß raus. dann die Kunstoffpfanne auswechseln. gibts neu für ca 5.-euro bei cdag.

Eine absolute fummel-scheiß-arbeit.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Friedo

Danke, danke, aber...

Der Hebel hat kein Spiel, das Spiel ist zwischen dem Teil das zum Hebel hingeht (im Motorraum sichtbar zwischen Heizungskasten und Vorderachsträger) und der Stange, die im Innenraum unter dem Heizungskasten langführt.

Wenn man die Verkleidungen im Innenraum abbaut und fühlt, ist alles fest.

Es gibt definitiv ein "Dings" unter dem Lüfterkasten, das ich aber noch nicht sehen konnte, nur fühlen...

Was ist das? Eine Schraubverbindung oder etwas anderes? Wie komme ich da ran?

Ich fürchte, die Fummel-Arbeit ist noch größer als bei dem Gelenk, aber nachher geht das Ding endgültig kaputt und ich bekomme gar keinen Gang mehr rein.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Friedo postete

Es gibt definitiv ein "Dings" unter dem Lüfterkasten, das ich aber noch nicht sehen konnte, nur fühlen...

Was ist das? Eine Schraubverbindung oder etwas anderes? Wie komme ich da ran?

Hmm - wenn du mit "unter dem Lüftungskasten die Querverstrebung meinst, auf der auch der Resevereifen liegt, dann ist das der erwähnte Umlenkbock (Name ist mir nicht eingefallen, daher die umständliche Erklärung mit dem vorderen Fahrschemel...).

Selbst beim Schlachten kommt mann da erst sehr spät einigermassen brauchbar dran - aber es gab ja schon Erklärungen, das das Teil ohne Motorausbau getauscht werden kann - das hätte ich jedenfalls nicht gedacht ;-)

Gruss

Mike

Link to comment
Share on other sites

AACCM Mr.Hulot

Wenn Du das Spiel sozusagen auf halbem Wege vom Ausgang Karosse und Umlenkbock spürst, kannst Du die beiden Schrauben SW 10mm dort nachziehen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Friedo

Jau, das scheint es wohl zu sein: Das "Dings" sind also zwei Schrauben SW 10mm? (Die könnten dann ja auch jederzeit herausfallen, oder?

Nur: Von wo kommt man da bloß ran? Von oben sehe ich keine Chance. Geht das von unten? Muss ich dafür was abbauen?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Mit ellenlangen Verlängerungen von unten z.B.

Oder mit spitzen Fingern, am besten mit 3x geknicktem Handgelenk.

Mangels Bühne habe ich es einmal gemacht. Ich weiß nicht mehr, mit welchen Verrenkungen, aber ohne Gelenkbrüche. Dafür mit der leisen und lauten Anwendunge eines Vokabulars, das auch der CX nicht wirklich verdient.

Seitdem fahre ich mit einem Lager für die Umlenkkugel aus PEEK herum, das ich selber gedreht habe. Soz. zur Probe, falls die Dinger ausgehen und die Ersaztfertigung anrollen muß.

Die Probe funktioniert immer noch nach inzw. 55 000 km. Und die Zeichnungen habe ich auch noch.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo,also bei mir ist auch die Kunststoffpfanne def. (die für 5 Euro wie Frank schreibt),Das heißt sie ist komplett weg.Jetzt habe ich mit der Basis geredet,die habe so eine Pfanne da.Leider habe die das Ding noch nie reingedrückt bekommen.

Wer hatte schon mal erfolg und wie???

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Das gute Stück in warmes Wasser legen; ich würde es aber bei 45 - 50°C bewenden lassen.

Außerdem mit einem Fett, und sei es nur Vaseline, rutschwillig machen!

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...