Jump to content

Hat schon jemand Erfahrung mit Neuwagenwandlung


Recommended Posts

Hallo,

gibt es Ihr im Forum schon Mitglieder, die schonmal ein Fahrzeug gewandelt haben. Ab wann kann gewandelt werden und wie ist der Ablauf. Bleib ich auf Kosten sitzen und ist es vielleicht besser das Fahrzeug in Neuwagenzustand vom Händler in Ordnung zu bringen. Das Fahrzeug hat Mängel für die ein Gutachter 1,5 Stunden brauchte um alles aufzunehmen.

Ich hoffe, ich bekomme brauchbare Antworten.

Gruß c4-limo

Link to comment
Share on other sites

Hallo c4-limo,

bei einem AUDI bekamen Sie ein Leck zwischen Motor und Getriebe nach zwei Versuchen nicht dicht. Da hatte ich die Nase voll und habe gewandelt. Pro gefahrenen km und für eventuelle Dellen gibt es einen Abzug. Das ging dann anstandslos über die Bühne. Das war noch zu DM-Zeiten. Wie hoch der Abzug pro km heute in Euro ist, kann der ADAC sagen.

Tach C5Bella

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sollte eine Rechtsschutz-Versicherung vorhanden sein, die einfach mal fragen. Die meisten Verträge enthalten auch einen telefonischen Beratungsservice mit Anwälten der Versicherungsgesellschaften, die einen zu den Klassikern "Wandlungen wegen Produktmängeln" etc. beraten können....

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit stellt sich das meines Wissens so dar: Eine direkte Wandlung ist zunächst erstmal nicht möglich, unabhängig von der Art und Beschaffenheit des Mangels.

Der Händler hat das Recht, die Mängel nachzubessern oder aber eine mangelfreie Ersatzware zur Verfügung zu stellen. Dies tut er aber natürlich erstmal nicht, sondern er wird nachbessern.

Besagte Nachbesserungen darf der Händler sogar zwei Mal durchführen (falls es beim ersten Mal nicht geklappt hat), erst dann ist die rechtliche Grundlage für einen Wandlungsanspruch des Kaufvertrages gegeben.

Sonderfall, aber nicht sehr erfolgsversprechend: Man kann theoretisch auch sofort wandeln, wenn durdch die Inanspruchnahme des Rechts der Nachbesserung durch den Händler einem selbst schwerwiegende Nachteile entstehen würden. Dies ist allerdings wirklich nur theoretischer Natur, man bekommt ja einen kostenlosen Leihwagen usw, so dass man das kaum begründen kann.

Zur Not kann man auch den ADAC anrufen. Die haben für Mitglieder eine juristische Beratungshotline.

Viele Grüße

MrToomy

Link to comment
Share on other sites

Hallo MrToomy,

beim ADAC habe ich mich schon beraten lassen und telefonisch vom Juristen den Rat bekommen, daß ich das Fahrzeug sofort zum Händler zurück geben soll. Ich bin sofort dort hin, habe auf die Mängel nochmal hingewiesen und es wurde mit einem Außendienstler des Herstellers telefoniert der nur sagte das hätte der Händler durch den Fahrzeugaufbereiter sehen müssen. Aber ehrlich, bei der Fahrzeugübernahme habe ich auch nur drei Mängel sofort gesehen und Glasbruchteile im Fahrzeug und das Produktionsdatum im Internet erst zuhause festgestellt. Im März bestellt - für Mitte Juni zugesagt - Mitte Mai schon geliefert - und im Internet festgestellt Mitte Januar die Produktion verlassen - 4 Monate weiß keiner wo der Wagen war - am 15.05.05 in Deutschland Brief ausgestellt - seit Mitte Januar schon über 10000 Fahrzeuge an Hand der Fahrgestell-Nr. produziert (laut Händler), der wurde finde ich auch gelingt. Jetzt soll er alles Richten und der Hersteller sagt nur nicht ihr Problem, daß kann es ja auch nicht sein. Alles ist schon beim Anwalt und ein Sicherunggutachten was ich wohl selbst bezahlen muß ist in Arbeit. Sollte ich hier nicht sauber raus kommen geht direkt Post an den Hersteller, der Autobild, ADAC-Zeitung sowie Auto-Motor-Sport. Ich glaube ein negative Presse ist nicht erstrebens wert.

Gruß c4-limo

Link to comment
Share on other sites

Hoppla,

das ist ja eine eigenartige Geschichte. Na ja, ich dachte dein Problem wäre etwas mehr genereller Natur gewesen........

Wie auch immer, viel Erfolg bei der Lösung der Sache. Halte das Forum doch mal auf dem Laufenden wie sich das entwickelt......

Gruß

MrToomy

Link to comment
Share on other sites

wegen was willst du dein auto wandeln????????????

bitte poste mal die mängel! (prod-datum kans alleine nicht sein?!)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann

Hi,..

habe auch mal einen C5 wegen arglistiger Täuschung gewandelt. Mußte keinen Pfennig dafür zahlen,.. war aber ein anderen Sachverhalt und kein direkter Mangel.

(wurde als Neuwagen verkauft, hatte aber Unfallschaden, der geschickt aber nicht geschickt genug repariert wurde.)

Wenn du ein Fahrzeug bestellst und du ein Fahrzeug aus älterer Produktion bekommst,

was aber kein direkter Nachteil ist, da ja für die Wertermittlung die EZ gilt und nichts anderes, ist dies sicher kein Grund für eine Wandlung. So ein Fahrzeug kann evtl bei einem Händler gestanden haben, der ihn erst einen Monat später zurückgegeben hat,

wurde nicht verkauft oder ähnliches. Ich hatte bei meinem damaligen C5 auch 4 Wochen Wartezeit (nach der Neubestellung), obwohl der Wagen weit davor hergestellt wurde.

Das war aber eher ein logistisches Problem von Citroen.

Was ist denn der genaue Wandlungsgrund, und wie hat sich alles zugetragen?

MfG

Andreas

Link to comment
Share on other sites

ben.sch postete

wegen was willst du dein auto wandeln????????????

bitte poste mal die mängel! (prod-datum kans alleine nicht sein?!)

Ja das alles würde den Rahmen hier wohl sprengen aber ich gib mal nur die großen Sachen an:

-Motorhaube und Frontschürze mit Lackstift (wie bei Steinschlag) ausgebessert

-Motorhaube Spaltmaße breiter wie bei aktuellen Neufahrzeugen (gleiches Modell)

-Motorhaube nach rechts verschoben montiert (alles in Fahrtrichtung)

-Beide Seitenabdeckungen Frontscheibe oberhalb abgebrochende Halter (flatern heftig im Fahrtwind)

-Rechter Kotflügel vorne Kratzer und Vertiefungen im Lack zum Übergang A-Säule und Beifahrertüre

-Spalte zwischen besagten Kotflügel und Beifahrertüre zeigt raue/weiße Stellen (Füller oder Härter)

-Kratzer an der A-Säule rechts unten

-Kratzer an der Beifahrertüre rechts vorm Spiegel

-Kratzer am rechten Seitenblinkerglas

-Alle Griffmulden verkratzt (wie nach gebrauch)

-Dichtungleiste zwischen Beifahrertüre und hintere Türe fehlt

-hintere Türe rechts Lack matter und dicker als Beifahrertüre (evtl. nachlackiert und das sehr schlecht)

-Unterhalb des rechten hinteren Türgriffs zwei große stummpfe Lackflecken und Kratzer

-der hintere rechte Kotflügel verkratzt unterhalb des Dreieckfensters und rechts vom Tankdeckel

- C-Säule rechts oberhalb des Dreifensters Kratzer

-Hinterer Stoßfänger schief eingebaut, steht links 1 cm über die Rückleuchte und rechts bündig mit der rechten Rückleuchte

-Hintere Stoßfänger hat rechts neben dem Nummernschild und unter halb der Rückleuchte Kratzer und sehr matte/stummpfe Stellen im Lack

-Heckklappe steht komplett nach rechts versetzt

-Kratzer im hinteren rechten Einstieg

-Glasstücke im Kofferraum auf und unter dem Teppich und in der Radmulde

-Glasstücke unter und auf der Sitzbank hinten

-Glasstücke auf der rechten Auflage Kofferraumabdeckung

-Glasstücke auf der Kofferraumabdeckung (Hutablage)

-Dachhimmel hinten rechts kleiner riß

-Kunststoffteile hinter dem rechten Dreicksfenster tiefe Einschnitte

-Gummidichtung vom Kofferraum hellgrau statt schwarz

-Alle Dichtungen an den Fenstern sind stark verfleckt und rechts noch zusätzlich verkratzt (Flecken durch aggressiven Reiniger)

-hintere linke (schwarze) Türinnenverkleidung weiß verfleckt

-Beifahrertürinnenverkleidung weiß verfleckt

-Kunststoffverkleidung B-Säule Fahrerseite stark verkratzt mit Vertiefungen

-Fahrersitz unterhalb Sitzheizungsreglung stark verkratzt

-Fahretürinnenverkleidung unten verkratzt

-Amaturenträger links fleckig (wie bei Wasserflecken)

So bis hier, der Gutachter war in meinem Beisein 1,5 Std. mit der Aufnahme beschäftigt und hat noch mehr gefunden wie ich.

Keiner will sagen wo der Wagen vom 18.01.05 bis 15.05.05 war (Messe, Ausstellung, Reparatur, ... ???)

Wenn er am 18.01.05 fertig war hätte er bei Bestellung am 05.03.05 auch, laut Aussage vom Autohaus nach 14 Tagen geliefert werden können. Aber nein erst 15.05.05 obwohl der Neuwagen erst für Mitte Juni 05 vom Werk zugesagt wurde. Nach dem 18.01.05 wurden schon bis zum 15.05.05 über 10000 Fahrgestell-Nr. produziert (Hat der Händler herraus gefunden).

So jetzt muß ich erst mal eine Pause machen, weil ich mich schon wieder aufrege.

Gruß c4-limo

PS. Habe noch ganz vergessen, den C4 finde ich zur Zeit für mich immer noch die beste Wahl und möchte auch weiter einen C4 fahren. Also dürfte es für Cit doch kein Problem sein weil Sie mich ja als Kunden behalten.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann

Hi,...

siehe auch meine Antwort im Turbothread,...

Ich hatte wie gesagt ein ähnliches, fast identisches Problem.

Bei dir sieht es aber wohl etwas anders aus, weil der Wagen offensichtig dem Händler so angeliefert wurde? Oder war es eine Pfusch-Reparatur deines Händlers, weil er den Wagen vom LKW hatte fallen lassen? das Unfallbild sieht so aus!

Dein Händler hat den Wagen bei Citroen gekauft, davon gehe ich einmal aus. Auch Händler können Fahrzeuge zurückgeben! Bei deinem Wagen handelt es sich offensichtlich NICHT um eine Montagsproduktion, sondern um einen schlecht retuschierten Transportunfall. Lasse dir oder deinem Anwalt die Dokumente von Citroen bzw. der Spedition geben. Die Wissen genau wo sie den Wagen abgeholt haben!

Geht dein Händler überhaupt auf die Probleme ein, oder möchte er daran herumdoktern??

Wenn er nicht auf Wandlung eingeht und dich hinhält, ist da irgendwas faul und stinkt nach Versicherungsbetrug, arglister Täuschung und vielem mehr. Frage ihn was er von einer Anzeige hält?

Wurde dir der Wagen SO vom Händler übergeben? Warum hast du ihn angenommen??

Wäre es meiner, stände er bereits auf dem Hof des Händlers!

Bei Neuwagen übernimmt der Händler einen Übergabecheck. Solch ein Wagen darf er nicht durchgehen lassen! (IMHO) Ich lese gerade,.. :" der Fahrzeugaufbereiter des Händlers hätte solche Mängel erkennen müssen".

Hat er aber offensichtlich nicht.

Das Problem hat einwandfrei dein Händler,.. du sicher nicht.

Einfach zurückgeben, wenn keine Einsicht vorhanden ist, anzeigen. Unverzüglich Ersatzwagen verlangen oder das Geld incl aller Nebenkosten.

Was mir noch einfällt. Achte auf einige Datumsangaben z.B. auf den Scheinwerfern...

bei meinem C5 waren damals einer aus der Zeit grob um den Herstellungsmonat

eingebaut, und der andere war wesendlich neuer. Auch ein Indiz. Auf vielen Teilen stehen

diverse zahlen, Daten UND Seriennummern, die man ebenfalls nachverfolgen könnte!

MfG

Andreas

PS: sei mir nicht böse, aber so wie du es beschreibst kling es unglaubwürdig,... aber ich habe den Schaden an meinem Wagen auch erst nach einer knappen Woche bemerkt. Wer rechnet bei einem Neuwagen mit Unfallschäden?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann postete

Hi,...

siehe auch meine Antwort im Turbothread,...

Ich hatte wie gesagt ein ähnliches, fast identisches Problem.

Bei dir sieht es aber wohl etwas anders aus, weil der Wagen offensichtig dem Händler so angeliefert wurde? Oder war es eine Pfusch-Reparatur deines Händlers, weil er den Wagen vom LKW hatte fallen lassen? das Unfallbild sieht so aus!

Dein Händler hat den Wagen bei Citroen gekauft, davon gehe ich einmal aus. Auch Händler können Fahrzeuge zurückgeben! Bei deinem Wagen handelt es sich offensichtlich NICHT um eine Montagsproduktion, sondern um einen schlecht retuschierten Transportunfall. Lasse dir oder deinem Anwalt die Dokumente von Citroen bzw. der Spedition geben. Die Wissen genau wo sie den Wagen abgeholt haben!

Geht dein Händler überhaupt auf die Probleme ein, oder möchte er daran herumdoktern??

Wenn er nicht auf Wandlung eingeht und dich hinhält, ist da irgendwas faul und stinkt nach Versicherungsbetrug, arglister Täuschung und vielem mehr. Frage ihn was er von einer Anzeige hält?

Wurde dir der Wagen SO vom Händler übergeben? Warum hast du ihn angenommen??

Wäre es meiner, stände er bereits auf dem Hof des Händlers!

Bei Neuwagen übernimmt der Händler einen Übergabecheck. Solch ein Wagen darf er nicht durchgehen lassen! (IMHO) Ich lese gerade,.. :" der Fahrzeugaufbereiter des Händlers hätte solche Mängel erkennen müssen".

Hat er aber offensichtlich nicht.

Das Problem hat einwandfrei dein Händler,.. du sicher nicht.

Einfach zurückgeben, wenn keine Einsicht vorhanden ist, anzeigen. Unverzüglich Ersatzwagen verlangen oder das Geld incl aller Nebenkosten.

Was mir noch einfällt. Achte auf einige Datumsangaben z.B. auf den Scheinwerfern...

bei meinem C5 waren damals einer aus der Zeit grob um den Herstellungsmonat

eingebaut, und der andere war wesendlich neuer. Auch ein Indiz. Auf vielen Teilen stehen

diverse zahlen, Daten UND Seriennummern, die man ebenfalls nachverfolgen könnte!

MfG

Andreas

PS: sei mir nicht böse, aber so wie du es beschreibst kling es unglaubwürdig,... aber ich habe den Schaden an meinem Wagen auch erst nach einer knappen Woche bemerkt. Wer rechnet bei einem Neuwagen mit Unfallschäden?

Du kannst Dir den Wagen ruhig mal anschauen oder was meinst Du wenn ich Ihn am 25.05.05 abhole schon kleine Fehler bemängele und am 26.05.05 erst das Glas finde und weitere Mängel. Am 27.05.05 den Verkäufer informiert bis zum 30.05.05 kein Rückruf kommt. Am 31.05.05 persönlich nochmal hin und Verkäufer hat den Außendienst von Cit-Deutschland anrufen. Antwort Problem vom Händler und jetzt geht alles seinen Weg mit Gutachten und Anwalt oder meinst Du ich mach mir daraus einen Spaß und verplemper meine Zeit . Und wie Du selbst schreibst, wer rechnet schon mit sowas bei eínem Neuwagen.

Gruß c4-limo

Link to comment
Share on other sites

Diesel_Inside

@C4-Limo das hört sich wirklich suspekt an und ich würde da nicht nachgeben! schon allein das mit dem Glas ist ne schweinerei!

Da fällt mir gerade ein, damals hatte ich in meinem alten Xantia als ich mal Kabel in den Kofferraum gelegt hatte unter der Verkleidung auch Glasteile bis ca. 5mm größe gefunden, dachte dann aber eher daran das der Vorbesitzer ne Scheibe etwas unglücklich transportiert hatte.

Cu Mario

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX
c4-limo postete

oder was meinst Du wenn ich Ihn am 25.05.05 abhole schon kleine Fehler bemängele und am 26.05.05 erst das Glas finde

Gruß c4-limo

folgenden teil verstehe ich persönlich jetzt nicht, wie kann man wie du schreibst:

-Glasstücke im Kofferraum auf und unter dem Teppich und in der Radmulde

-Glasstücke unter und auf der Sitzbank hinten

-Glasstücke auf der rechten Auflage Kofferraumabdeckung

-Glasstücke auf der Kofferraumabdeckung (Hutablage)

übersehen? ok die unter der rückbank und in der reserveradmulde schon, aber den rest?

und die lackmängel, sind die jetz doch nicht so schlimm wie beschrieben hast, weil die dir bei übergabe auch nicht aufgefallen sind? wahrscheinlich kleine spuren wie von gebüsch/waschanlagen/fingernägeln die sich dann auspolieren lassen. tiefe kratzer die ein lackieren erforderlich machen

sollte bereits bei fahrzeuglieferung, bzw bei fahrzeugübegabearbeiten der werkstatt, danach dem aufbereiter der das fahrzeug für die käuferübergabe fertigmacht oder spätestens dir bei abholung des wagens auffallen und nicht erst 4 wochen später!

auch türen und hauben lassen sich einstellen.

du solltest/musst dem händler die möglichkeit geben nachzubessern, deine vorgehensweise scheint mir nach dem gelesen sehr übertrieben. habe das fahrzeug allerdings auch nicht gesehen. oben ganannte auflistungen lassen sich durch reinigen, polieren, einstellen ggf austauschen recht schnell erledigen und sind daher kein grund zur wandlung.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann

Hi,...

@ ACCM Stefan mit BX,...

Ich denke du irrst,.. ein Händler muß sehr wohl die Möglichkeit der Nachbesserung eingeräumt werden, das ist klar. Es handelt sich aber bei einem Großteil der Schäden nicht um relativ banale Dinge wie ein defekter Schalter oder leicht schief eingestellte Mororhaube. Es ist wohl dem Gutacherbericht zu Folge ein versteckter Unfallschaden.

Da ein NEUWAGEN keinen Unfall haben darf, ist er auch nicht nachbesserbar!

Oder C4-limo??

MfG

Andreas

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX postete

edit

vergiss das mit den 4 wochen später im text, datum falsch gelesen.

Erstens mal richtig lesen und zweites hat der Gutachter diese Mängel plus weitere alle am 03.06.05 festgestellt.

Ich möchte nur einen Neuwagen der auch neu aussieht, sonst hätte ich auch einen Vorführ- oder Halbjahreswagen nehmen können, da muß man vielleicht mit so was rechnen und dann stimmt auch der Kaufpreis.

Meine Frage war ausserdem ganz am Anfang ob es im Forum Mitglieder gibt die schonmal gewandelt haben und nicht nur Leute die direkt beim Neukauf alle Fehler sofort finden.

Mit dem Glas, da liegen nicht ganze Glasscheiben drin. Sondern Bruchstücke und da gibt es auch Glas das kleine Widerhaken hat, daß man erst sieht wenn Licht darrauf fällt. Und man sucht natürlich erst nach Glas, wenn man welches sofort sieht und in meinem Fall lagen etwa 4 mm dicke Glasstücke in der Griffmulde hinten rechts vom Rücklehnenschloß die ich einen Tag nach der Fahrzeugübernahme erst gefunden habe.

Auch wenn es einige nicht glauben, ist nicht alles im Leben perfekt und dazu gehören auch Autohersteller.

Die Mängel sind vorhanden und bei einem Neuwagen alle Kratzer, (ich weiß zwar nicht wie die unter dem Klarlack), weg zu polieren kann ja wohl nicht sein. Ich weiß nur beim auspolieren wird Klarlack abgetragen und dann kann ich nicht von Neulack ausgehen.

Von schiefe Türen war auch nicht die Rede, sondern Motorhaube und Heckklappe und hinterer Stoßfänger.

Ansonsten noch schönes Wochenende

c4-limo

Link to comment
Share on other sites

Diesel_Inside

@c4-Limo lass dich nicht von den anderen weichlabern. In deinem Fall ist das einzige was in Frage kommt nen Wandel zu einem "richtigen" Neuwagen!

Cu Mario

Link to comment
Share on other sites

DerChristian

Klingt auf jeden Fall nicht nach Schaden beim Hersteller. Keine Ahnung wie Cit das händelt aber bei den blau-weißen geht das so:

Auto fertig-->raus auf die Stellfläche (externern Dienstleister)-->Transport zum Zentrallager/Niederlassung/Händler(Spedition)--->Übergabeinspektion(AH)--->Aufbereiter(AH)--->Zulassung(Du oder AH)

Wenn ein Fzg. in der Produktion einen solchen gravierenden Schaden erleiden sollte (z.B. weil ein Stapler davor fährt oder was drauf schmeisst) dann wird der i.d.R. nicht so aufwendig behoben sondern kommt zum Verwerter (hier spielt Arbeitszeit, alle MA sind schließlich auf Lücke verplant, und Aufwand außerhalb der Linie eine Rolle und weniger die Teilepreise; Frontscheibe z.B. ca. 35 Euro im Vgl. zum AH mit 200Euro). Weiterhin gibt es nat. Aufzeichnungen darüber, wo das Auto wie lange gestanden hat und warum. D.h. wenn es raus aus der Linie in die Nacharbeit mußte dann ist das aufgezeichnet. Um das Glas so gepfelgt im Auto zu verteilen muß man schon ein wenig Kraft aufwenden, hast du mal überlegt ob sich das Glas überhaupt so verteilen kann wenn man nur eine Scheiben zerstört, würde mich mal interessieren!? Wenn es hätten mehrere Scheiben sein müssen spricht das wirklich dafür, dass das ding vom Laster gerutscht ist. Ein Kollege hat seinen neuen Golf erstmal nicht mitnehmen können, weil die Spedition die oberer Etage des Transporter ausversehen auf das Dach abgesenkt hatte und ne Delle reingedrückt hatte. Der Depp hat es nat. richten lassen und fährt nun damit aber lassen wir das...Der Dienstleister und die Spedition ist versichert, der ist das wurscht ob der Kratzer 1000 oder 5000Euro kostet, das hat nur personelle Konsequenzen für den Fahrer. Das AH hätte nie ein Fzg. angenommen, was beim Abladen vom LKW fällt, warum auch. Wenn nat. ein MA des AH auf den AH-Parkplatz davorfährt mit nem Jeep (z.b. dem Servicemobil) dann hat nat. AH ein Problem. Die lange Zeit zwischen Produktion und Auslieferung kann schonmal kommen, ist aber auch nachvollziehbar. Das Prod.Datum auf den Teilen sagt nicht zwingend was aus. Bei den blau-weißen werden Teile verbaut, die beim Zuliferer oder dessen Zulieferer teilweise 12 Monate auf Lager lagen (z.B. Plastegehäuse etc.).

Link to comment
Share on other sites

Michael S.

Ich wandel meinen Polo fast 7 Monaten (!). Ein Prozeßtermin ist bis heute nicht anberaumt. Ein Einlenken des Händlers ist nicht mehr zu erwarten. Er wird den Prozeß sicher verlieren. Es ist unbegreiflich.

Schlecht für mich ist, dass ich auf dieses Auto angewiesen bin und daher damit fahre. Bei einer Wandlung werden in der Regel ca. 0,6 - 0,8 % pro 1.000 km als Nutzungsentschädigung abgezogen. Bei meiner Fahrleistung und bis es endlich zu einem Urteile kommt, lohnt sich eine Wandlung schon bald nicht mehr.

In deiner Sache empfehle ich dir dringend einen Anwalt zu konsultieren. Eventuell scheint es ratsam hier nicht nur zu wandeln, sondern den Kaufvertrag anzufechten.

Im übrigen möchte ich anmerken, dass einige Gerichte dieses zweimalige Nachbesserungsrecht des Händlers durchaus nach unten korrigiert haben. Erstens kann die Häufigkeit von diverses Mängeln als unzumutbar angesehen werden (dann hat der Händler kein Recht auf Nachbesserung der immer neu auftauchenden Mängel) und zweitens haben Gerichte schon dieses Nachbesserungsrecht nicht auf den Mangel selbst bezogen, sondern darauf, dass der Kaufgegenstand insgesamt mangelhaft ist. Das hat zur Folge, dass wenn bereits andere Mängel bestanden haben, als die jetzt bestehenden, das das zweimalige Nachbesserungsrecht sozusagen schon bei den älteren Mängeln "verbraucht" wurde.

Viel Glück.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo zusammen,

nachdem ich mit Citroen und meinem C4 endlose Probleme hatte (Kaufdatum 03/2005) hatte ich vor zwei Wochen die Wandlung beantragt und habe gestern einen Anruf des Autohauses bekommen, das Citroen der Wandlung zugestimmt hat.

Eine Rechtsanwältin hatte ich bereits konsultiert, doch diese ist jetzt garnichtmehr zum einsatz gekommen.

Im Gegensatz zu der Landläufig bekannten Faustregel "Dreimal ein Schaden der nicht behoben werden kann ..." hat bei mir wohl die Menge der Fehler und die Beschwerden über Assitance (Schreibt man das so?), Mobilitätsgarantie und diverse Vertragswerkstätten ausgereicht.

Wer Einsicht in die gesammelten Werke haben will, kann sich gern per eMail bei mir melden ... edgar@peternell-online.de

Liebe Grüße und stressfreies Prozessieren ...

Eddy.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...