Jump to content

CX - ein paar Fragen zur Steinzeit


Der schwebende Robert

Recommended Posts

Der schwebende Robert

Hallo CX-Steinzeitler-Kollegen und CX-Kenner,

ich möchte ein paar Fragen an euch loswerden, die ich mir selber nicht beantworten kann und wäre euch für die eine und andere Antwort sehr dankbar:

1. Warum gab es den CX seinerzeit bei uns nur mit der Bereifung 185 SR 14 vorne und hinten, während z.B. in Frankreich Mischbereifung 185 SR 14 vorn und 175 SR 14 hinten ab Werkausgeliefert worden war?

Hat das allein preisliche Gründe?

Ist die komplette Bereifung mit 185ern fahrsicherer für die teutonischen Sonntagsfahrer?

Und macht es Sinn, schlechtere hintere 185er gegen neuwertige, 2 Jahre alte 175er Michelin zu tauschen (sind vorhanden!)?

2. Hatte der 2200 Pallas Modelljahr '76 nun einen Aussenspiegel in Chrom/Edelstahl oder den Aluspiegel?

Laut meinen originalen Unterlagen zur Fahrzeugvorstellung des Pallas (ergo MJ '76) müsste der Pallas einen "Chrom-Außenspiegel" serienmäßig haben!? Alle Welt behauptet aber, original wäre der Aluspiegel....

3. Wieviele Inox-Zierleisten hatte der Kühlergrill des Pallas? Drei (oben/mittig/unten) oder komplett?

4. Ganz schwere Frage: warum hat mein echter 75er 2200 (also MJ '75) zwei Kühlerlüfter, während der unechte 75er Pallas (bereits MJ '76) nur einen besitzt? War das Auslieferungszustand in F?

Ich weiss, hierauf gibt es bestimmt keine Antwort, aber immerhin isses interessant. ;-)

Grüße an alle Ur-CXler,

Link to comment
Share on other sites

cxbreak_marius

soweit ich weiß, müssen in deutschland vier gleiche reifen montiert sein. an der vorder und hinterachse können verschiedene firmen montiert sein, die größe muß allerdings dieselbe sein, wenn nicht extra abgenommen und eingetragen.

Link to comment
Share on other sites

mike scherfner

salut!

vorne und hinten kann was anderes sein, klassisches beispiel ist der 911er.

ich weiss nicht wirklich was zu den alten CX, habe aber einige vermutungen, die auf allgemeinen CXkenntnissen basieren.

1. es kann sein, dass man mit sowas fahwerksunbilden korrigieren wollte bzw. besondere eigenschaften korrigieren wollte.

2. bei den lueftergeschichten gab es verschiedene ausfuehrungen fuer verschiedene laender (megr warm, mehr luefter) und fuer haengerbetrieb z.b. oder klima konnte man auch was extra haben.

gruss, mike

Link to comment
Share on other sites

Zu 1.: Auch in Deutschland kann man mit unterschiedlichen Reifendimensionen auf Vorder- und Hinterachse unterwegs sein - wenn der Hersteller dies freigegeben hat.

Bei den DS/ID ist es genauso gewesen : die in F zugelassenen hatten Hinten in der Regel schmälere Bereifungen als Vorn , die in D zugelassenen hatten H.u.V. die gleiche Grösse.

Bei Import nach D werden bei der Vollabnahme vom TÜV aber ohne Beanstandung sowohl die französischen Mixbereifungen als auch die deutschen Einheitsbereifungen eingetragen.

Den Hintergrund für die ein- oder andere Bereifungsvariante kenne ich auch nicht, würde aber bei der Schmalspurvariante auch auf Preisgründe tippen.

Die Mixbereifung war dann aber vielleicht dem Deutschen TÜV suspekt ?- auch nur geraten ich geb's zu.

Bei der DS machen sich die schmalen Reifen hinten - wegen der Gewichtsverteilung - aus meiner Erfahrung nicht unangenehm bemerkbar, odwohl hier der Unterschied noch grösser ist ( Originalbereifung F: Vorne 180HR15/380 hinten 155HR15/380, bei ID auch als SR zulässig)

Ich würde also die guten 175er aufziehen - die müssen dann allerdings eingetragen werden.

Gruss

Martin

Link to comment
Share on other sites

ACCM idefix

Moin,

zu 4): Ich kann mich entsinnen, dass meine Eltern den CX immer mit dem optionalen Doppellüfter bestellt haben, damit sie mehr Reserven im Hängerbetrieb hatten. Scheint damit also eine Bestelloption gewesen zu sein.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert!

zu 2) Definitiv original ist der Chromspiegel, nicht das Aluteil.

zu 3) Soviel ich weiß war der Kühlergrill komplett (bei Pallas und dann 76 eben Prestige) Auf den Fotos vom ersten 75er Pallas hat er auch einen Prestigegrill und Chromaußenspiegel.

Viele Grüße in den Norden

Julius

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Ich glaube mich so dunkel zu erinnern, daß mir um die Zeit herum ein Verkäufer erzählt hat, daß in D gleiche Reifen aufgezogen würden weil die Käufer Angst vor Plattfüßen und nicht "passendem" Reserverad haben.

Könnte sein, daß die allerersten noch mit Mischbereifung geliefert wurden und dann AMS an zu jaulen fing.

Wie gesagt, kann auch dummes Gerede des Verkäufers gewesen sein.

Link to comment
Share on other sites

1. Warum gab es den CX seinerzeit bei uns nur mit der Bereifung 185 SR 14 vorne und hinten, während z.B. in Frankreich Mischbereifung 185 SR 14 vorn und 175 SR 14 hinten ab Werkausgeliefert worden war?

Hat das allein preisliche Gründe?

Ist die komplette Bereifung mit 185ern fahrsicherer für die teutonischen Sonntagsfahrer?

Und macht es Sinn, schlechtere hintere 185er gegen neuwertige, 2 Jahre alte 175er Michelin zu tauschen (sind vorhanden!)?

*** Auch in D als Neufahrzeug zugelassene Ur-CX haben "hinten 175" als Option im Brief stehen. Geht auch, macht das Heck optisch nochmal schlanker. Nachteil: Die alten CX mit der schmalen Vorderachse und den dünnen Stabis haben eine heftige Neigung zum fiesen Übersteuern beim Lastwechsel in Kurven; mit schmalen Reifen hinten wird die nochmal stärker. Aber heute fahren wir die alten Schatzis ja nicht mehr soooo, n'est pas?

2. Hatte der 2200 Pallas Modelljahr '76 nun einen Aussenspiegel in Chrom/Edelstahl oder den Aluspiegel?

Laut meinen originalen Unterlagen zur Fahrzeugvorstellung des Pallas (ergo MJ '76) müsste der Pallas einen "Chrom-Außenspiegel" serienmäßig haben!? Alle Welt behauptet aber, original wäre der Aluspiegel....

*** Auch mein 1977er Pallas hat den alten Aluspiegel mit Chromfuß. Oder besser hatte, bevor ihn ein freundlicher Zeitgenosse abgebrochen hat. (Danke, ich habe einen Ersatzfuß.)

3. Wieviele Inox-Zierleisten hatte der Kühlergrill des Pallas? Drei (oben/mittig/unten) oder komplett?

*** Muss ich mal in der Garage schauen ... ist dann aber Modell 77. Aus dem Kopf meine ich, dass alle Querstreben mit Chrom sind.

4. Ganz schwere Frage: warum hat mein echter 75er 2200 (also MJ '75) zwei Kühlerlüfter, während der unechte 75er Pallas (bereits MJ '76) nur einen besitzt? War das Auslieferungszustand in F?

Ich weiss, hierauf gibt es bestimmt keine Antwort, aber immerhin isses interessant. ;-)

*** Der Pallas ist ein 2000? Auch beim 2200 war der zweite Lüfter Option, wurde nachgerüstet oder gleich eingebaut hauptsächlich zusammen mit Anhängerkupplung. Mit nur einem Lüfter dürfen nur 900 kg gezogen werden, mit zweien dann schon 1300.

Der 2000 hat außerdem sowieso einen kleineren Kühler, wenn ich mich recht erinnere.

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

>Und macht es Sinn, schlechtere hintere 185er gegen neuwertige, 2 Jahre alte >175er Michelin zu tauschen (sind vorhanden!)?

besser gute 175er als schlechte 185er. Für SonntagsAusflugsfahrten völlig

ok.

>2. Hatte der 2200 Pallas Modelljahr '76 nun einen Aussenspiegel in >Chrom/Edelstahl oder den Aluspiegel?

Chrom. Hat mein 2200 Pallas auch und der ist sicher original.

>3. Wieviele Inox-Zierleisten hatte der Kühlergrill des Pallas? Drei >(oben/mittig/unten) oder komplett?

Zwei, oben und unten.

>4. Ganz schwere Frage: warum hat mein echter 75er 2200 (also MJ '75) zwei >Kühlerlüfter, während der unechte 75er Pallas (bereits MJ '76) nur einen >besitzt? War das Auslieferungszustand in F?

>Ich weiss, hierauf gibt es bestimmt keine Antwort, aber immerhin isses >interessant. ;-)

Der zweite Lüfter ist Voraussetzung für erhöhte Anhängelast. Zitat aus dem

Fahrzeugschein meines 2200 Pallas: "Ziff.28: Auch 1300 kg b. wahlw. Ausrüst.m.2.Kühlventilator"

>Grüße an alle Ur-CXler,

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Danke für die vielen Beiträge, bin überwältigt! Scheinbar ist die Steinzeit doch sooo uninteressant nicht... *hihi*

Kurz zur Aufklärung:

- der Pallas ist ein deltablauer 2200er (EZ November 1975; MJ 76)

- der zweite ein 2200er in deltablau (mal was anderes... EZ Mai 1975; MJ 75)

So, mit den schmalen Reifen übersteuert der CX schneller. Klingt nicht so, als ob man das haben müsste! Vorteile in Optik und Komfort (sollte wohl der Fall sein gegenüber den breiteren 185ern) passen aber auch gut zum klassischen Alt-CX, der nur bei schönem Wetter bewegt wird. Ach, mal gucken...

Wenn doch jemand den wahren Grund kennt, warum Citroen die Mischbereifung aufzog, dem gebe ich in Westhofen etwas aus. ;-)

Den Aluspiegel dürften nur alle CX des ersten Modelljahres sowie später die Confort- und Super-Modelle besitzen. Der Pallas müsste den Edelstahlspiegel haben. Da wird Thomas Pallas wohl noch den ersten drauf haben. Mein Pallas hatte mal einen ganz anderen (eckiger Fuß) montiert, das kann man noch am Lack erkennen.

Alle Fotos, die ich von Frühzeit-CX besitze (Tests und Prospekte), zeigen den 2200er und nie den späteren Pallas (oder Letzteren nur "in schön", aber nicht präzis). Das ist doof. Der 2200er hat immer zwei Leisten des Grills in Inox. Der spätere 2400 Pallas hat dagegen ALLE Leisten in Inox (hallo Julius!).

Aber was ist mit dem schwarzen Fleck dazwischen, dem ersten Pallas? Wenn Thomas Recht hat, habe ich 2x den richtigen Grill drauf und 1x intakt.

Und zum Lüfter: der 2200er kommt aus Frankreich. Hat aber keine AHK. Aber evtl. mal gehabt, jedenfalls bammelt in der linken Ablage unterm Cockpit eine merkwürdige rote Lampe herum...

Ah, eins fällt mir noch ein: welche Art Teppich hatte der erste Pallas im Kofferraum? Nadelfilz ähnlich den späteren CX (ich sag mal wie in meinem '87er GTI)? Oder richtigen Teppich wie im Innenraum?

Nochmals danke und behaltet eure CX lieb! ;-)

Link to comment
Share on other sites

Mein 1977er 2000 Pallas hat den gewohnten schwarzen Filz im Kofferraum.

>Klingt nicht so, als ob man das haben müsste!

Nicht wirklich, nein. Besonders bei CX ohne Diravi muss(te) man da schon ziemlich rudern manchmal ... trotzdem hab' ich heutzutage beim 1976er C-Matic 2200 hinten 175er aufgezogen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...