Jump to content

HILFE! XM 2.1 td 12 bj3/93 -> Kaltstartproblem, nimmt kein Gas an,stirbt ab


Recommended Posts

ACCM Ritter

Hallo!

mein bisher immer treu gewesener Diesel (jetzt 280 tkm) hat seit dem letzten Glühkerzentausch immer massiver gewordene Zicken. Um an die Kerzen zu kommen montierte ich die Ansaugbrücke ab und einen Zug an der Einspritzpumpe (ab jetzt ESP) (Bosch). Dieser Zug (vermutlich Regulation der Kaltstartdrehzahl oder der Früheinspritzung) sitzt auf der Rückseite der ESP und ist aus Fahrtrichtung von links über ein Blech montiert. Dieses Blech montierte ich weg anstatt den Zug zu lockern, um später die exakte Einstellung wieder zu haben.

Nach der kompletten Prozedur lief die Kiste nur noch nach langem Anlasserdrehen an (obwohl wieder alle Kerzen ok) und lief bei wesentlich herabgesetzterer Drehzahl als zuvor (700tpm). Dachte mir sofort es liegt an dem Zug und als ich diesen in Fahrtrichtung links zog drehte der Motor höher.

So stellte ich ihn ein. Die Kaltstartprobleme werden jedoch zur Zeit immer massiver. Er springt nur nach 2maligem glühen an - dann nach 50 metern fahrt stirbt er ab (symptom: motor nimmt null gas an, geht aus - starten dauert einen moment). Nach weiteren 200m dasselbe. Erst wenn er warm ist schwinden diese Macken.

Wer kennt dieses Problem und wer könnte mir ein paar Tips diesbezüglich geben. (Das Auto steht in Ulm und am WE in Kaiserslautern, falls ich da jemanden treffen könnte). Ich vermute es ist ein Setting Problem.

Wie muss der Zug im Kalten Zustand (gezogen - entspannt) sein und wie im Warmen Zustand?

Gibt es einen Stau im Kraftstoffsystem?

Kann die ESP Macken haben?

Sehr gespannt auf eure Tips und natürlich extrem Dankbar wartet

Julian

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julian,

ich hatte ein änliches Problem bei meinem TD 12.

Ging schlecht an und ruckelte bei kaltem Motor.

War der Motor warm war alles normal.

Das Problem war damals die Kraftstoffvorwärmung unten am Motorblock, wo Luft angesaugt wurde.

Abhilfe: die beite Schläuche ab, Brücke rein, fertig.

Übrigens: das Seil von der Kaltstartanhebung so einstellen, dass es bei kaltem Motor ganz gezogen ist.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Ritter

Hallo Yochi,

Danke für den Tip-werde ich mir mal ansehen. Aber wäre es nicht sinnvoller die Vorwärmung auszutauschen gegen ne neue? Könntest du mir kurz beschreiben wo ich die Vorwärmschläuche finde, damit ich nachher mal nachsehen kann (und lästiges Wirrwarsuchen vermeiden kann ;-)

Vielen Dank schonmal,

Gruß, Julian

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julian,

der Kraftstoffvorwärmer ist an der linken Seite des Motorblocks etwas über der Kupplung angeschraubt und liegt vor dem Dieselfilter.

Wenn Du also dem Kraftstoffschlauch der zum Filter führt folgst müsstest Du das Teil finden. Habe leider jetzt kein Bild zur Hand.

Natürlich kannst Du den Vorwämer auch austauschen, doch erstens ist das Teil schweineteuer, und zweitens läuft der Motor auch ohne Vorwärmung einwandfrei(auch bei -18 noch problemlos ).

Gruss Yochi01

Link to comment
Share on other sites

ACCM Ritter

Hallo Yochi,

du hattest goldrecht mit der Luft im System!

Jetzt kann ich mir auch die Leistungseinbusen in gewissen Drehszahlbereichen bei warmem Motor erklären. Manchmal fehlte der Durchzug...

Heute mittag besorgte ich mir als erstes eine neue Batterie. Jippi, das Vorglühen und Starten ist schon ganz anders geworden.

Nach Nachverfolgen der Dieselleitung habe ich den Vorwärmer gefunden. MAn sieht eigentlich nur die 2 Stutzen an denen die Leitungen münden. Und jetzt folgendes: Der Dieselfilter verfügt ja über eine Entlüfterpumpe. Das Schräubchen aufgedreht und siehe da, es kam nur(!) Luft bis hin zum 10ten Pumpen und dann kein reines Diesel, sondern stets mit Luft durchsetztes Diesel. Und was noch besser war, beim Pumpen wird in Richtung Vorwärmer gesaugt. Man konnte das Luftziehen sogar hören!!! Leider habe ich keine Werkstatt hier in Ulm und die Dieselflecken sind auch nicht witzig, aber am Samstag werd ich in der Heimat gemütlich ans Wärmetauscher schrauben gehn. Mal sehn ob es nur die Dichtungen der Schläuche (unter Schellen porös geworden) oder doch der Tauscher ist. Vermute es sind die Schläuche...

Merci bien pour tout les conseils!

Julian

Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

diese vorwärmung braucht man so nötig wie ein dephin ein velo. überbrücken und einen zuverlässigen wagen fahren. ich mach das bei mir schon vorsorglich, gruß der bachmayer, der keinen anruf seiner frau will, daß der wagen nicht läuft.

Link to comment
Share on other sites

@ Julian,

freut mich, dass ich Dir helfen konnte.

Ich würde auch auf jeden Fall den Vorwärmer überbrückt lassen dann gibts keine Probleme mehr.

Gruss Yochi01

Link to comment
Share on other sites

berndundsturmi

Hi, nachdem ich den Vorwärmer nicht mehr benutze habe auch ich keine Probleme mehr mit schlechtem Start. Auch das Ruckeln ist vorbei und ein plötzliches hochdrehen auf 3tUPM und herunterdrehen auf unter 600 UPM gehört der Vergangenheit an. Auf jeden Fall ein guter Tip den Vorwärmer herauszunehmen. Gruss Bus

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...