Jump to content

CX-Probleme: schnelles absinken und lhm auf dem getriebe...


Recommended Posts

Hallo,

ich habe bei meinem 89er CX GTI folgende Probleme: das Auto sinkt hinten relativ schnell ab (wesentlich schneller als vorne) und auf dem Getriebe steht etwas LHM. Steht das im Zusammenhang? In anderen Beiträgen hier im Forum konnte ich rauslesen, das ein zu schnelles Absinken mit dem Bremsventil (?) zu tun haben kann. Wo sitzt das genau? Woher kann die LHM Pfütze auf dem Getriebe kommen? Die Pfütze ist unter Doppelriemenscheibe. Kann man so problemlos noch eine Zeit lang fahren?

Ansonsten funktioniert alles, aber so ein Leck beunruhigt doch etwas. Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet. Vielleicht gab es das Problem auch schon öfter hier, aber ich habe trotz intensiver suche nix genaueres gefunden.

Gruß aus Trier und ein schönes Wochenende!

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Wo soll das aufm Getriebe herkommen??? Seltsam. Da ist doch nix. Ist das auch wirklich LHM und keine Kühlflüssigkeit?

Absinken hinten ist Bremsventil, aber das ist dann intern was undicht und solange die Speicher und die Pumpe noch mithalten, kein Grund zur Sorge. Kann evtl. auch der Höhenkorrektor sein. Beides sind geläppte Schiebeventile, die durch Dreck im System irgendwann verschleissen. Wenn bei neuer Speicherkugel es trotzdem alle 10 sekunden klackt uns nach ner Weile die rote Lampe zu flackern beginnt, ist die Summe der verschlissenen Schiebeventile die Ursache (sind auch in der Diravi, Fliehkraftregler, Höhenkorrektor vorn, Sicherheitsventil, ABS).

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß auch nicht, was das auf dem Getriebe sein soll? Ich dachte auch zuerst es wäre Kühlflüssigkeit. Aber das Kühlsystem scheint dicht und die Pfütze auf dem Getriebe verdunstet auch nicht. Ich gucke morgen nochmal genau nach und poste das Ergebnis. Danke schonmal für die Hilfe!

Link to comment
Share on other sites

LHM auf dem Getriebe gibt's dann, wenn der dicke Rücklaufschlauch leck ist - zumeist direkt an der Pumpe, wo die Knickwirkung durch das Hin- und Herkippen des Motors bei Lastwechseln am stärksten ist. Das sieht man gemeinerweise nicht gleich, man muss schon warten, bis der Druckregler auf Durchzug schaltet.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tips Wilhelm und Peter! Es ist definitiv LHM auf dem Getriebe. Aber nicht übermäßig viel. Ich habe die Stelle mal trocken gelegt und werde den Schlauch genauer beobachten. Kann ich zur Überprüfung des Bremsventils die Rücklaufschläuche direkt am Behälter kontrollieren?

Link to comment
Share on other sites

Ja, den Rücklaufschlauch des zu prüfenden Hydraulikorgans (welcher genau, müsste im Reparaturhandbuch stehen) am Vorratsbehälter abmachen und in ein geeignetes Gefäß halten.

Wenn ein regelrechter Durchfluß von Flüssigkeit aus dem Schlauch läuft ist dies ein Indiz für eine verschlissenes Organ, das mit dem betreffenden Schlauch zusammenhängt.

Vgl. Standardprozedur - Hydraulikaggregate prüfen im Citroen Servicedokument.

Prüfe doch mit einem sauberen, weißen Tuch, ob alle Gummischläuche äußerlich trocken sind, um Lecks auszuschließen.

ACCM Fabian Joos

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...