Jump to content

Froesche...


mike scherfner
 Share

Recommended Posts

mike scherfner

in der werbung:

was ist da los? hatte ich mich an das haessliche ding aus der stromwerbung nicht gewoehnen koennen, verwoehnt ausgerechnet bmw uns mit kermit, der wirklich ueberrascht. da ballert er vor- un drueckwaerts durch den sand und erscheint dann, suess und zackig hupend, hinter der getoenten seitenscheibe.

und was macht unsere hausmarke? kann mir einer den sinn erklaeren? und ist der gruene stoff-frosch am strassenrand der vom stromkonzern in gruen lackiert? ja testet man die werbung nur noch im tierversuch?

hilfe...!

mike

Link to comment
Share on other sites

ACCM Markus Justin

...hallo Mike,

da bin ich ja froh, daß ich nicht der einzige bin, der die Werbung nicht versteht...

Gruß.

Link to comment
Share on other sites

... der Frosch am Straßenrand könnte der von BMW sein...

... sein ganzes Geld für ein Auto ausgeben muß nicht sein...

... deshalb ein kleiner Frosch im C1... ?

=: also ich komme auch nicht weiter

Link to comment
Share on other sites

Und immerhin steht der BMW Frosch an der Bushaltestelle!

Also ich finde PicassoHDI ´s Erklärung ziemlich plausibel.

Link to comment
Share on other sites

xsara_coupe2

Frösche, tztztztztz....

Die BMW Werbung finde ich besser. Kermit ist klasse ;-) Der Frosch im C1, oder die ganze Werbung ist nur doof...

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Die BMW Werbung finde ich Klasse, in der Gegend möchte ich auch einmal so durch den Staub brettern.

Den Sinn des Citroën-Frosches habe ich bis heut nicht kapiert, kann aber auch an mit liegen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Markus Justin

Hallo,

auf Citroën.com wird einem auch nur erklärt, was man in dem Spot selber sehen kann; weiter heißt es "der Frosch soll ebenso wie der C1 spielerische Dynamik und unerwartete Attraktivität vermitteln..."; deweiteren stellen in der frz. Presse viele Journalisten eine Verbindung zwischen einem Frosch und dem "Gesichtsausdruck" des C1 her

Gruß.

Link to comment
Share on other sites

mike scherfner

oh ja! werbung wird immer dann ueberfluessig, wenn sie sich nicht selbst erklaert oder wenigstens witzig/praegnant ist. und das ist hier das problem.

gruss, mike

Link to comment
Share on other sites

mike scherfner

du hast nicht ganz unrecht. aber die werbung aergert mich eher ein wenig. und das ist ganz schlecht!

bsp.: zeiten meines lebens habe ich mich ausschliesslich von nutella und milch ernaehrt (das geht tatsaechlich...). ich hoerte damit auf, als die nutella-werbung so bloed wurde, dass ich nicht mehr den loeffel in den mund nehmen konnte, ohne dass ich an die werbung denken musste...

und im ernst: es gibt produkte die ich wegen der werbung _nicht_ kaufe!

gruss, mike

Link to comment
Share on other sites

Oh ja, muss ich unbedingt zustimmen. Aber das geht wohl eher unter im allgemeinen Grundrauschen der Manipulation. :o) In erster Linie soll das Produkt ja hängen bleibe. Das passiert am ehesten, wenn man sich damit beschäftigt... Der Thread ist quasi ein Paradebeispiel. ;-) Dumm wird's natürlich nur, wenn das Produkt dann im Kopf erst durch die Werbung einen negativen Touch bekommt. Allerdings regt das wiederum zur Diskussion an und das Produkt wird noch weiter getragen...

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Citroen könnte auch ganz altertümlich mit "Unser Automobil ist das beste, schönste und preiswerteste!" werben. So wie vor 50 Jahren gängig.

DAS würde, wenn es richtig gemacht wäre, auch richtig aufmerksam machen.

Link to comment
Share on other sites

Da fällt mir auch eine Werbung ein:

"... wie uncool!"

(Was keinesfalls meiner Wertung entspricht, aber wohl eher Realität ist.)

Link to comment
Share on other sites

mike scherfner postete

in der werbung:

was ist da los? hatte ich mich an das haessliche ding aus der stromwerbung nicht gewoehnen koennen, verwoehnt ausgerechnet bmw uns mit kermit, der wirklich ueberrascht. da ballert er vor- un drueckwaerts durch den sand und erscheint dann, suess und zackig hupend, hinter der getoenten seitenscheibe.

Das Video kann man sich bei BMW anschauen:

http://www.bmw.de/de/produkte/automobiles/1er/index.html

Links auf Multimediagalerie klicken und dann das Video auswählen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Naja, der BMW-Frosch in der Wüste ist auch nicht gerade der Brüller. Hitze und Frösche, das ergibt vielleicht Froschschenkel, aber noch lange keine gute Werbung.

Warum ausgerechnet ein Frosch auf dem Armaturenbrett des C1 tanzt, hat sich mir allerdings auch noch nicht so ganz erschlossen. Der Quaker scheint sich aber zu freuen, mit dem pfiffigen C1 mitfahren zu dürfen.

Eines hat der Spot jedoch erreicht - es wird darüber diskutiert, d.h. die Werbung wurde zumindest schon mal wahrgenommen. Das alleine ist in der reizüberfluteten Werbewelt schon bemerkenswert.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Petra K.

Einer meiner Neffen ließ fragen, ob BMW der Urheber des Froschdramas war. Fiele Citroen nur noch ein Duplikat ein, oder wie? Und ich stand doof da, weil ich bloß den C1 und nicht den bayerischen Frosch kannte ....Aua, 100 Strafpunkte...Es zahlt sich zuweilen aus, Werbung zu gucken? Ich find Fernsehwerbepausen..... ****piiiep**** !!!!

Link to comment
Share on other sites

letzter verkaufter C1 von : BMW

neuer C1 von: Citroen. Die Werbung wurde vielleicht mit den Namensrechten erworben. Ich habe keine Glotze kann also leider nichts zur Werbung sagen ausser der des C4 die ich neulich bei einem Freund gesehen habe -> absoluter Schwachsinn

Link to comment
Share on other sites

Wegen seiner Front mit den Scheinwerfer-Warzen soll der C1 wohl als Frosch vermarktet werden (vgl. Austin Healey Sprite Mk I -Frogeye). Bei Nissan Micra oder C1/P107/Aygo denke ich aber eher an Warzenschweine.

Anthropomorphisierung, Zoomorphisierung, Vergeschlechtlichung, Theomorphisierung von Maschinen sind keine neuen Konzepte. Der Mensch kann anscheinend erst dann eine Beziehung zu selenlosen Artefakten (z.B. Autos) aufbauen, wenn er ihnen menschliche, tierische, geschlechtliche oder gar göttliche Eigenschaften zuschreibt. Beipiele gibt es genug: das `Tantchen´ von Rover, der `Käfer´, die `Ente´; `la déesse´ war nicht nur göttlich, sondern auch eindeutig weiblich. Ursprünglich kamen diese Kosenamen aus dem Volksmund, aber klar daß die die Werbung das Konzept bald als absatzfördernd entdeckte. Gerade Citroën hat das marketing-technisch umgesetzt - vielleicht schon bei DS, ganz bewußt aber bei Ami 6, la missis.

std_1961_austin_healey_sprite-2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hätten die gesagt "Steck nicht alle Kröten in Dein Auto" hätt´ ich da ja noch´n Sinn gesehen...

>>Grüße,

Ullrich

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
Ullrich postete

Hätten die gesagt "Steck nicht alle Kröten in Dein Auto" hätt´ ich da ja noch´n Sinn gesehen...

Der ist gut! Pass auf, dass Citroën diesen Spruch nicht irgendwann in die Werbung einbaut... ;-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Petra K.

Aber ich weiß jetzt den Zusammenhang zwischen Zitrön und Fröschen!

(Bloß, ich brauch dazu einen, der Bilder hier reinstellt, weil ich online nicht das Richtige gefunden habe)

In der aktuellen Zeitungswerbung von "Sierra Tequila" (so'nem mexik. Agavengesöff) sitzt ein dicker grüner Frosch mit Goldkrönchen vor der Tequilaflasche, sieht sie an und sagt: "Küß mich, ich ich bin eine Zitrone...."

(hüstel- war weit hergeholt...)

a093.gif

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...