Jump to content

C2 - erster Ölwechsel / Stange für Motorhaube


mabalsfull
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich bin seit Anfang Juni begeisteter Besitzer eines schwarzen C2 VTR Plus (1,4l Benziner).

Sollte ich bei der kostenlosen ersten Inspektion auch das Öl wechseln lassen ? Laut Serviceheft ist es mir ja freigestellt. Aber 30000km mit dem ersten Öl ? Gerade in der Einlaufphase kann es doch durch Abrieb schnell altern, oder ? Die Garantie (ich habe sogar die PLUS mit 4 Jahren) müsste eigentlich auch ohne Ölwechsel bei der ersten Inspektion gelten.

Wie sieht es mit der Garantie aus, wenn ich die erste Inspektion bei Citoen machen lasse (kostenlos) und dann zu nem Schnellservice für den Ölwechsel fahre. Müsste doch OK sein, oder ?

Noch ne Kleinigkeit, vielleicht hat jemand nen Tipp :

Meine Haltestange für die Motorhaube löst sich aus der Kunststoffklammer nach dem Schliessen der Haube. Ich sie nun schon mit ner Schnurr gesichert. Ist bei nem neuen Auto aber etwas seltsam, oder ? Habt ihr ein ähnliches Problem ?

Gruß,

mabalsfull

Link to comment
Share on other sites

Ölwechsel bei der Erst-Inspektion ist nicht nötig.

Aber die Garantie erlischt (auch die 4-jährige), wenn während dieser Zeit egal-welche Arbeiten in einer nicht authorisierten Werkstatt durchgeführt werden.

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

>Meine Haltestange für die Motorhaube löst sich aus der Kunststoffklammer nach

>dem Schliessen der Haube.

Dieses Phänomen trat bei meinem C2 HDi VTR auch auf. Die Kunststoffklammer

wurde daraufhin ausgewechselt, gleicher Murks.

Abhilfe: Umwicklen der Stange an der entsprechenden Stelle mit ein, zwei Lagen

Isolierband und die Haube nicht aus zwei Meter Höhe zufallen lassen...

Link to comment
Share on other sites

Die meisten Motoreninstandsetzer empfehlen einen Ölwechsel oder machen ihn nach der Einlaufphase selbst. Schon um nach verräterischen Spänen zu schauen, die auf Probleme hindeuten.

Bei Cit. wird sich kein Mensch für irgendwelche Späne interessieren... Aber viel Öl passt doch in den 1,4L Motor nicht rein. Ich persönlich würde den Ölwechsel machen, es würde mich beruhigen...

VG bidone

Link to comment
Share on other sites

roloeka postete

Ölwechsel bei der Erst-Inspektion ist nicht nötig.

Aber die Garantie erlischt (auch die 4-jährige), wenn während dieser Zeit egal-welche Arbeiten in einer nicht authorisierten Werkstatt durchgeführt werden.

Tut mir leid "roloeka" aber das ist Blödsinn !

Solange die vorgeschriebenen Inspektionen durchgeführt wurden erlischt natürlich nicht die Garantie !

Wenn er bei 1500km einen Ölwechsel machen will , ist das kein Problem , sondern eher vernünftig !

MfG

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Thoß

Mir fällt auf, daß immer mal wieder in bestimmten Abständen die gleichen Fragen diskutiert werden:

- Ölwechsel bei der Erstinspektion, ja oder nein. In welchen Abständen denn überhaupt etc.

- Garantiedurchsichten, ja, in welchen Abständen, bei wem? etc.

Ich sehe es mal pragmatisch so:

Jeder Hersteller, auch Citroen will sein Produkt verkaufen. Die beste Werbung ist doch eben dieses Produkt. Also, wird viel dafür getan, daß die Kunden auch nach längerem Gebrauch zufrieden damit sind. Es wird viel geforscht und die optimale Behandlung / Service ermittelt und empfohlen.

- Wenn nun Citroen nach seiner Erkenntnis bei der ersten Inspektion eben keinen Ölwechsel für notwendig hält, warum glaubt dies manch einer nicht ?

- Wenn nun Citroen die Garantie für sein Produkt übernimmt und die Werkstätten in seinem Vertriebsnetz immer auch auf dem neuesten Stand der Infos über die notwendigen Wartungsarbeiten hält, eben damit die Fahrzeuge optimal gewartet werden und ohne Ausfälle bleiben, (Garantiefall bis diese erlischt, dann Vorteil des Besitzers) - Warum glaubt dies manch einer nicht, und will unbedingt zu einer "freien" Werkstatt, die aber eben auch nicht auf dem aktuellen Stand der Informationen ist??

Ich habe nichts gegen die "freien". Aber zumindest solange auf mein Fahrzeug noch Garantie ist, und auch weiterhin, währe es doch unlogisch, auf eben die gesammelten Erfahrungen zu den einzelnen Modellen von Cit. zu verzichten.

Warum soll ich mir Gedanken machen, über eine Kunststoffklammer, die doch bei der ganz normalen Inspektion in einer Cit Werkstatt auf Garantie ersetzt wird?

That´s logical. Is´n it? :-)

Gruß

W.Thoß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

Wolfgang Thoß postete

- Wenn nun Citroen nach seiner Erkenntnis bei der ersten Inspektion eben keinen Ölwechsel für notwendig hält, warum glaubt dies manch einer nicht ?

In meinem Serviceheft von Citroen steht extra der Hinweis, daß bei einem Ölwechsel dieser von Kunden bezahlt werden muß. Was macht dieser Hinweis für einen Sinn, wenn ein Ölwechsel aus Citroen Sicht nicht notwendig wäre ?

- Wenn nun Citroen die Garantie für sein Produkt übernimmt und die Werkstätten in seinem Vertriebsnetz immer auch auf dem neuesten Stand der Infos über die notwendigen Wartungsarbeiten hält, eben damit die Fahrzeuge optimal gewartet werden und ohne Ausfälle bleiben, (Garantiefall bis diese erlischt, dann Vorteil des Besitzers) - Warum glaubt dies manch einer nicht, und will unbedingt zu einer "freien" Werkstatt, die aber eben auch nicht auf dem aktuellen Stand der Informationen ist??

Weil freie Werkstätten in manchen Bereichen extrem günstig sind. (Oder Fachwerkstätten halt extrem teuer.) Zu diesen Bereichen würde ich z.B. Ölwechsel und Reifenwechsel zählen.

Ich habe nichts gegen die "freien". Aber zumindest solange auf mein Fahrzeug noch Garantie ist, und auch weiterhin, währe es doch unlogisch, auf eben die gesammelten Erfahrungen zu den einzelnen Modellen von Cit. zu verzichten.

Mal ein Beispiel aus nem anderen Bereich: Ich fahre auch ein BMW-Motorrad. Meinen ersten Hinterreifen habe ich bei BMW für 232,20 EUR incl. Montage gekauft. Den gleichen Hinterreifen nen paar Monate späte für 152,80 EUR incl. Montage bei einem Reifenhändler.

Warum soll ich mir Gedanken machen, über eine Kunststoffklammer, die doch bei der ganz normalen Inspektion in einer Cit Werkstatt auf Garantie ersetzt wird?

Was macht das Ersetzen für einen Sinn, wenn der Fehler dadurch nicht behoben wird. (siehe Antwort von Thomas H.) Ich werde lieber bis zur ersten Inspektion Seine Lösung testen.

Gruß,

Markus

Link to comment
Share on other sites

Geht ihr mal alle zu den großen Kfz-Discountern !

Bin mal gespannt wie ihr reagiert wenn ihr mehr als 100km zu einem Cit.-Erfahrenen Händler fahren müßt , wenn ihr wirklich ein Problem habt !

Niemand verbietet euch eure eigenen Ersatzteile einbauen zu lassen.

Kein Händler wird sich dagegen währen .

Bei dem " Geiz ist Geil" Prinzip liegen die kleinen aber erfahrenen Cit.-Händler natürlich im hintertreffen . Aber wenn Probleme auftreten ???

Dann landet IHR eh bei UNS !

Und IHR werdet feststellen , so teuer sind WIR garnicht !

Die meisten alten Cit.-Händler kennen ihre Kunden mit Vornamen , und wenn die wegsterben währe es sehr schade !

MfG

Link to comment
Share on other sites

Ich habe, als ich noch an Autos beruflich geschraubt habe, mehrere Kunden vom Hof geschickt weil sie ihre Kisten irgendwo in den Hinterhofwerkstâtten (ATU etc haben solche Schrauberbuden heute ersetzt aber meist das gleiche Qualitätsniveau) verbasteln liesen bis nichts mehr ging. Zu uns kamen sie dann meist Freitag mittag oder lieber noch am Samstag gegen 11h30 und wollten billigste Hilfe da das ganze ja schon soviel gekostet hat.

Ich behaupte nicht dass alle freien Werkstätten schlecht sind, teilweise sind sehr gute dabei, aber immer nur die billigsten zu suchen ist sehr riskant. Ich kenne mehrere freie Werkstätten denen ich durchaus mehr zutraue als Vertragswerkstätten, es gibt auch gute ATU.

Aber wenn jemand an einem neuen Auto schon anfängt beim Ölwechsel zu sparen dann möchte ich nicht der Zweitbesitzer werden. Kauft euch doch Autos die ihr euch leisten könnt/wollt.

Reifenwechsel und Tanken ist übrigens das einzigste das ich keinem Kunden übelgenommen habe wenn er es wo anders machen hat lassen als bei uns.

Am meisten habe ich mich immer amüsiert wenn ich wieder irgendwo aus einer dieser Billig Werkstätten einen Citroen holen durfte weill dieser nicht mehr aufstand. Einmal ist dies sogar bei einem Mercedes 600 Pullmann in der Benz Niederlassung passiert, ihr könnt euch wohl vorstellen wer dieses Auto fortan gewartet und repariert hat.

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Thoß

Ich habe nicht "KfZ" gelernt. Aber als ich jung war, habe ich auch viel gebastelt. Es blieb nicht nur beim Ventile oder Zündung einstellen. Ich habe Pleullager gewechselt, Ventile eingeschliffen, Kolber und Zylinderlaufbuchsen getauscht und auch lackiert.

Es hat mir Spaß gemacht und hat mich Geld gekostet.

Aber irgendwann wird man älter und es kommt die Vernunft zu wissen, daß andere, die dies gelernt haben, Spezialisten für bestimmte Modelle oder auch für die Reifen sind es eben besser und auch billiger können.

Nur die Armen leben teuer !!

Es geht nicht darum, ob eine Werkstatt groß oder klein, billig, oder teuer ist. Da muß man sicher auch wählen.

Es geht doch einfach um das "know how". Warum gibt es wohl ständige Kundendienstschulungen. Da werden keine "freien" mit geschult.

Eine Cit Werkstatt kennt nun mal Citroens (sollte sie zumindest) und keine Mazdas. Eine Reifenwerkstatt hatt nunmal mehr Erfahrungen mit Reifen. Da kommt auch BMW nicht mit.

Mein Zahnarzt kennt meine Zähne. Das andere, meine anderen Ärzte.

So is is. ??? :-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...