Jump to content

Xantia 2 V6 Kombi - "Meinungsumfrage"


Michael Strauchmann
 Share

Recommended Posts

Michael Strauchmann

Hallo zusammen,

ich möchte da gerne mal Euer aller Meinung zu meinem Xantia hören, bzw.lesen!

Mein X2 V6 hat jetzt 113 tausend KM gelaufen, ist Zul.Dat. 11.00 und wie die meisten hier wissen, steht bei 120.000 Werkstattseitig e i n i g e s an. Also bei mir wären das definitiv:

- 120 tausender Insp. mit neuen Zündkerzen

- Zahnriemen und Wapu

- Bremsen vorn kpl. (Scheiben und Beläge)

- TÜV-Durchsicht u. Abnahme

- evtl., weil immer leichter Glysanthin-Geruch, auch ein neuer Heizungskühler, der im Preis mit Einbau sogar den Zahnriemen schlagen könnte.

Des weiteren wären im nächsten Frühjahr vier neue Sommerreifen fällig, außerdem wird, wie ich vermute (auch,wenn es dafür noch keine Anzeichen gibt) irgendwann demnächst der Auspuff seinen Dienst quittieren.

Dagegen steht die von mir ständig betriebene Pflege, u.a. befüllbare Kugeln, Unterbodenbehandlung mit Mike Sanders Spezialfett, alle Inspektionen und anderes mehr.

Damit mich niemand falsch versteht, ich will keine Diskussion führen, ob man das eine oder andere selber machen könnte (kann ich nicht und habe ich auch nicht vor) oder ob man Teile billiger bekommen könnte, für mich kamen und kommen nur Original-Teile in Frage - Sorry, ist halt meine Sicht der Dinge ;-) ! Mir geht es hier darum, was Ihr in der gleichen Situation bei diesem Fahrzeugtyp entscheiden würdet: das Geld investieren und weiterfahren oder den Wagen verkaufen, bzw. so gut wie möglich in Zahlung geben??

Ich bin gespannt auf Eure Antworten, auch wenn ich weiß, daß viele von Euch diese Dinge in Eigen-Regie selbst abarbeiten würden und für mich nur ein Kopschütteln übrig haben werden!?

Grüsse

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

habe vor 10 Monaten genau diese "Wartung" (+ Klimawartung, dafür war der Heizungskühler ok) bei meinem TCT Break durchführen lassen - also klares Fazit meinerseits:

Behalten!!! Außerdem ist der Wagen nicht alt und dürfte danach noch mind. die nächsten 120.000km halten.

Gruß

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

Knatterton

unbedingt behalten! Der ist Gold wert, wenn gut serviert, aber im Verkauf bekommst du vergleichsweise nur Peanuts dafür! Das würdest du wahrscheinlich bald bereuen!

Zahnriemen war bei mir erst bei 150t fällig, dafür die Kupplung und die kpl.Bremsen schon früher, Klima.- und Kühlerservice ist normal, Kugeln und Auspufflebensdauer ist sehr individuell je nach Einsatz,....

irgendwie hat sich das über die Jahre eigentlich gut aufgeteilt....

Link to comment
Share on other sites

Meine ganz persönliche Meinung:

Das Geld investieren und Wagen behalten, dann weisst Du genau was Du hast:

Ein bestens gepflegtes UND technisch einwandfreies Fahrzeug!

Oder anders herum gesagt, was würdest Du denn für die eingesparten 2 k€ plus den durch die anstehenden Arbeiten stark geschmälerten Verkaufserlös bekommen?

Und in welchem Zustand?

Tipp für den Kühler: da gibt's von Cit auch einen überholten Kühler im Austausch, der kostet mit Einbau ca. 380 €. Ich hab so einen seit Januar drin ;-)

Gruss

/Axel

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Schließe mich den Vorrednern an:

Weiterfahren, auch wenn die komplette 120er Wartung erst mal schmerzhaft teuer wird! Ich schätze mal, daß da locker 2.000 Euro zusammen kommen.

Aber ohne diese Wartung ist er auch jedem halbwegs sachkundigen Käufer nur erschreckend wenig wert. Also weiterpflegen und fahren, ist doch ein tolles Auto.

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Ich hab jetzt 100TKM drauf, vor einigen Wochen:

Zahnriemen (7 Jahre alt), WAPU, Hydr. Pumpe, Bremscheiben hi, große Inspktion und und und:

2500 Euronen.

Also noch ca. 2 Jahre bis Kerzenwechsel, vielleicht demnächst Auspuff???

Ich weiß, was ich hab, absolut zuverlässig, kräftig und komfortabel.

War grad mal mit WoWa 2500 km in -F-, sogar relativ sparsam.

Sollte ich den für 4-500 Euronen verticken???

Mal zur Probe bei Cit anklopfen, was die geben, wenn neuer C 5 Break V 6 gekauft werden soll.

Also besser: Weiterfahren!

meint

Günter

Link to comment
Share on other sites

Sei nicht rational, sondern emotional und fahr weiter mit deinem Xantia.

Michael, wir sehen uns am Samstag, oder?

Gruss,

Martin aus SLO

Link to comment
Share on other sites

(Wolfgang)

Hallo!

Wer am Auto keine Arbeiten selbst erledigt und immer alles perfekt haben will, der fährt sicher irgendwann mit einem neuen oder fast neuen Auto trotz der höheren Kosten durch Wertverlust insgesamt günstiger.

Wer soll da genau prognostozieren, wann das soweit ist?

Jedenfalls wird der Nachfolger des aktuellen C5 wohl in ziemlich genau 2 Jahren auf den Markt kommen: könnte ja sein, dass der C5 dann noch etwas günstiger wird. Das deutlich sicherere Auto ist der C5 aber schon jetzt, immerhin kam der Xantia bereits vo 13 Jahren auf den Markt.

MFG

Link to comment
Share on other sites

Nähere mich auch den 120.000 Km. Verkaufen - undenkbar, der Wagen läuft super, hat kein Rost, und all die Extras incl. fernbed. Standheizung, von denen ich früher immer träumte.

Nach heutigen ex DM = jetzt € Kursen hätte ich gar keine Lust mehr, in der Klasse zu kaufen.

Ich lass erstmal den Zahnriemen machen - 400- 500 € nannte mir eine nicht offizielle aber zig Jahre tätige Citroen - Werkstatt, mit Wasserpumpe ca. 130 € mehr. Da lasse ich den Keilriemen auch noch wechseln, dann reichts erst mal.

Kerzen? Mache ich mich mal selber ran, sind bei 60.000 schon die neuen reingekommen, theoretisch bis 180.000 KM Ruhe. Will aber mal wissen, ob er bei früherem Kerzenwechsel besser läuft.......?

Meinen Rasierapparat verscheppere ich auch nicht bei ebay, sobald er neue Klingen braucht.

Und meinen alten 93èr X1 2,0 VSX Autom. fährt ein Freund seit fast 6 Jahren zur vollsten Zufriedenheit. Weit über 200.000 Km runter, erster Motor, erstes HP18. Habe ihn damals wegen fehlender Klima abgegeben, war ein Fehler. Ärgere mich jedesmal, wenn ich darin mitfahre.

Mein erstes Auto (72èr A Manta) steht mit über 460.000 Km in der Garage, davon habe ich 365.000 selbst gefahren. Läuft immer noch.

Ein Freund und Werkstattinhaber fährt als Alltagsauto einen 79èr Mustang 5.0 mit über 300.000 Km Laufleistung und dem 1. Motor - "er tuts doch noch", obwohl er sich ganz andere Wagen leisten könnte.

Nichts gegen Bestehen auf original Citroen Teile, aber es gibt auch gute Citroen Schrauber, oft ehemalige Meister aus Cit. Vertragswerkstätten, die wegen Missmanagement dicht machten (nenne ja keinen Namen im Ruhrgebiet - grins), die sich mit kleinen Betrieben selbstständig gemacht haben und top arbeiten.

Fazit: Wenn genug Geld da ist, regelmässig Neuwagen kaufen, die Wirtschaft muss ja auch laufen, ansonsten muss man halt ein bischen improvisieren, oder kleinere Klasse fahren (den 2 türigen Smart habe ich nach 10 Minuten zurückgebracht...).

Bei den noch neueren Modellen stört mich der immer höhere Elektrikanteil, der Xantia ist (kann ich nach über 400.000 Km auf dem Modell sagen) ein sehr haltbarer, robuster Wagen, und mit dem V6 ein Genuss zu fahren.

Und ohne die bei 120.000 Km fälligen Arbeiten gibts dafür nur ein mickriges Sümmchen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich kann mich da auch nur meinen Vorrednern anschließen!Geld für Inspektion etc. investieren und weiterfahren!Ist zwar schmerzhaft erst einmal so viel Geld zu investieren,aber eine Neuanschaffung minuns dem Erlös aus dem alten-da kommst Du auch nicht günstiger bei weg-finanziell gesehen!

Sonst würde ich eher noch miteinbeziehen was für Strecken ich täglich fahre!Bei 5km zur Arbeit und sonst nichts lohnt sich ein V6 eh nicht!

Ansonsten ist der Xantia ein gutes robustes Auto und verdient weiter so gehegt und gepflegt zu werden wie von Dir!

Also nicht unterkriegen lassen und weiter V6-Gefühl genießen!

MfG

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Die nächste teure Wartung steht dann erst wieder bei 240 tkm an. Da ist viel Zeit ......... ein einsgesamt gut gepflegter X2 V6 schafft das locker.

Richtig Geld sparen kann man übrigens, wenn die C-Werkstatt die originalen Ersatzteile nicht bei C kauft. Jaja, sowas geht und spart Hunderte von Euren. Das muss man der C-Werkstatt nur deutlich sagen. Es gibt so gut wie keine C-Werkstatt (Niederlassungen ausgenommen), die nicht eine oder die entsprechende Bezugsadresse kennt. So erhält man sich auch die volle Werkstattgarantie für die Wartungsarbeiten.

Link to comment
Share on other sites

Da hatte ich letztens beim Freundlichen ein Gespäch so halb mitgehört:

Eine Dame mit Xsara moserte wegen den anstehenden Kosten für Zahnriemenwechsel, meinte, sollte ihn in Zahlung geben.

Der Freundliche:

"Dann müssen sie aber mit Abzügen wegen der nun notwendigen Wartung rechnen."

Gruß

Günter

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Nun müsste eigentlich mal jemand eine anderslautende Meinung niederschreiben - kann ich aber nicht! Würde mich unglaubwürdig machen, weil ich gerade eine AHK für meinen V6 gekauft habe. ;-)

Über den Verkauf meines Xantia denke ich schon eine Weile nach, u.a. weil ich dem CX-Virus erlegen bin. Aus diversen Gründen spricht aber alles dagegen, den Xantia zu verkaufen:

- bringt nicht viel im Wiederverkauf; Ersatz wäre unverhältnismäßig teurer

- die 120er ist lange "gegessen", bis zur nächsten ist noch viel Zeit

- Unterhalt ok, weil ich rel. wenig fahre

- bei 160 tkm wirkt er noch sehr solide

- passt mir von der Größe ausgezeichnet (ist zwar eine Limo, reicht mir aber aus)

Der Sicherheitsaspekt spricht natürlich gegen den Xantia. Aber wo ich das Mopped doch schon verkauft habe...

Also: BEHALTEN!! :-)))

Grüße,

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo Leute !!!!!! :-)))

Ich bin ob der eindeutigen Resonanz überwältigt und einigermaßen sprachlos ....................................................... !!

Ich hab mit allen möglichen Antworten gerechnet, aber nicht mit so einer deutlichen Ansage zum Behalten und Weiterfahren. Übrigens der erste zu dem Thema, ich hatte den PC gerade ´runtergefahren und es mir vor der Glotze gemütlich gemacht, war der Flo, der dieses Thema vor einiger Zeit ja auch hatte und mit seinem neuen C4 auch nicht nur eitel Sonnenschein erlebt. Er hat mich angerufen und seine Meinung war die gleiche: b e h a l t e n !!

Also an dieser Stelle an Alle schon mal herzlichen Dank für die Rückmeldung und moralische Stärkung, das kommende "Tal der Tränen" ;-) durchzustehen und den Xantia weiterzufahren.

Ist schon komisch: als ich den Xantia so Ende ´93 das erste Mal sah, habe ich mich sofort darin verliebt (gibts also auch bei Autos: Liebe auf den ersten Blick!) und nach einem X2 HDi in ´99 durfte ich dann 2000 den V6 mein eigen nennen und wenn alles gut geht, wird´s ja nun auch noch länger so bleiben!

Ich hoffe nur, er ist nicht zu sauer, daß ich mich in der letzten Zeit häufiger bei Fremdhändlern rumgetrieben habe ;-)) !!

Übrigens, mit Heizungskühler meinte ich nicht den Kühler oder die Klimaanlage sondern den Wärmetauscher für die Heizung und dafür muß ja das kpl. Armaturenbrett raus, wie einige hier ja selbst erlebt haben! Wasserkühler ist bei mir ja auch schon, wenn man den originalen mitzählt, der dritte drin!

Viele Grüße aus Bayern!

Michael

Link to comment
Share on other sites

ACCM Manni

Im Vergelich zu anderen ist der x2 ein grundsolides Auto.

Auf jeden Fall halten und nicht für 3 Chips fünfzig in Zahlung geben.

Ich habe auch einen X2 allerdings 98 er 1.9 TD.

Hat gerade eine Mike Sander Kur hinter sich. KM 131 000 KM.

Der Fahrersitz müsste jetzt aufgepolstert oder gegen ein RECARO ersetzt werden . Mal schauen........

Gruß Manni

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich bin ja gerade im Urlaub mit unserem V6 Kombi. Naja was soll ich sagen, ich bin noch nie besser verreist als jetzt. Super Sitze, super Motor (Rekordverbrauch 7,6 Liter), super Komfort, super viel Platz. 3000 km in 30 Stunden mit Zahlreichen Stopps. Meine Schwester faehrt immer noch ihren 316 i. Der hat zwar nur min. 6,7 Liter verbraucht, aber der Rest ist einfach Scheisse. Fairerweise waere ein 328i, bis auf die Fahrleistungen, trotzdem nicht vergleichbar. Einfach viel zu eng diese Kisten und beschissen zu beladen und gehen schon bei 350 kg in die Knie. Gutes Aussehen ist nicht alles.

BEHALTEN und GENIESSEN. Gibt es eh viel zu wenig davon. Hier in der Türkei interessieren sich sehr viele für den X2 Kombi. C5, C4 gibt es hier haufenweise.

Ich wollte meinen nach dem Urlaub vielleicht auch verkaufen, aber nee lasst mal, den geb ich nicht so leicht her. Also nochmal: BEHALTEN!

Link to comment
Share on other sites

Ich bin der gleichen Meinung wie der Rest:

Unbedingt weiterfahren. Mein Alter (allerdings nur "X1" V6 Break) hatte 160 Tkm drauf und war das reinste Spaßmobil. Wenn die Leasingzeit nicht abgelaufen wäre, naja, ich habe ihm echt nachgetrauert. SUUUPER Motor und sonst ja sowieso das alles, was Cit auszeichnet.

Spritverbrauch war bei dezenter Fahrweise ebenfalls um die 8-9 Liter, hat aber auch 20 Liter geschafft bei 240 !!!! Zumindest war es der Spaß wert, wenn man die abgeregelten Nobelfabrikate überholt hat :-)

Ärgerlich sind halt nur die Lämpchen im Amarturenbrett, die ab ca. 120 Tkm eine nach der anderen den Geist aufgeben und deren Ersatz relativ aufwändig ist...

Link to comment
Share on other sites

Guest DerDodel

Hallo Michael,

bin neu hier und fahre einen Xantia 2, 1,8/16V Bj.2000 mit 110.000km.

Bei mir ist es also auch bald soweit..

Da ich seit über 20 Jahren Citroen fahre (aus Überzeugung:-) kommt schon mal keine andere Marke in Frage. Der C5 ist mir zu groß, der Xara ein Auslaufmodell ohne HP und den C4 gibt´s nicht als Kombi.

Also bleibt (für mich) nur eines: Zähne zusammenbeißen und durch.

Der Wagen ist es in jedem Fall wert!!

Gruß,

DerDodel

Link to comment
Share on other sites

Noch ein Nachtrag:

Komme grad aus Süd-F zurück:

X 2 V 6 Aut. Break:

Im Wagen:

1 Vorzelt kpl. ca. 40 kg.,

2 Trekking-Räder,

sonst. Gepäck u.s.w.

Auf dem Dachträger:

2 Kajaks mit Paddel ca. 50 kg.

Anhänger:

Wohnwagen Rapido 198 hoch, 203 breit, 1000 kg GGew.

Fahrstrecke:

Autobahn:

Mainz-Mühlhausen, Arbois.

Dann Landstraße bis Lons.

Von Lons über Lyon bis Montelimar, dann wieder Landstraße bis Vallon.

Immer auf der A um die 100 km/h bei ca. 2000 U/min.

Verbrauch etwas über 10 l/100 km.

Allerdings KEIN Gegenwind.

Gruß

Günter

der seinen X 2 auch behält!

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

zu @014:

Jaja, Flo hat jetzt immer eine Tasche dabei. Mit Ersatzturbolader. Immer wieder gern kaputt .......

/:(

Die Hoffnung regiert ....

Die Tränen kommen übrigens nur beim Bezahlen, wenn man einen Geldbeutel aus Zwiebelleder hat.

:-)))

off Topics zu@017:

kleiner Tipp: die vielen Birnchen im Instrumententräger halten buchstäblich ewig, wenn der Rheostat etwas runtergestellt wird, damit die Birnchen nicht die volle Spannung abkriegen. Ist zwar dann ein bisjen dunkler, macht aber nix.

Link to comment
Share on other sites

CHICKENMILK

@ ACCM Michael Strauchmann

Du hast zwei Möglichkeiten die ich dir empfehle:

BEHALTEN

oder

MIR VERKAUFEN , krkrkrkrkrkr

Mfg

Flo

Link to comment
Share on other sites

@peter: tasche...pöh! nix hab ich dabei...;-))

@michael: hier nochmals in geschriebener form: BEHALTEN!!!!!!

grüssle!

flo, der seinen v6 ganz schön vermisst!

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Gell, Du bläst den Motor dann wohl selber auf, oder was ....????? Was machen Motor, ehh ?? Führen sich auf wie Tasche leer !!! Du haben fertig ???

:-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann
Peter V postete

kleiner Tipp: die vielen Birnchen im Instrumententräger halten buchstäblich ewig, wenn der Rheostat etwas runtergestellt wird, damit die Birnchen nicht die volle Spannung abkriegen. Ist zwar dann ein bisjen dunkler, macht aber nix.

@Peter V.: das mit der Instrumentenbeleuchtung mache ich übrigens genauso wie von Dir beschrieben ....., bis jetzt ist noch keine kaputt! Wäre mir nebenbei gesagt auch voll aufgedreht viel zu hell.

Und lass den Flo in Ruhe, der hat genug Lehrgeld bezahlt ;-)))) !!

Grüsse

Michael

P.S. Fällt mir gerade ein: weiß jemand, ob es den Schraubdeckel vom Kupplungsflüssigkeitsbehälter (schönes langes Wort!!) einzeln gibt??

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...