Jump to content

Wo gibt's Hydraulikschlauch als Meterware?


 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

weiß jemand ob und wo LHM-grün beständige Hydraulikschläuche mit ca. 3-3,5mm Innendurchmesser als Meterware käuflich zu erwerben sind?

Die kurzen Schlauchstücke in den Rücklaufleitungen meines BX fangen an zu verspröden und müssen ersetzt werden.

(als Reparaturschlauch für alle Fälle auch gut zu gebrauchen)

Jeder Hinweis hilft!

Link to comment
Share on other sites

Moijn, Moijn, Knelles,

bemüh´`mal die Suche unter "grüne Mamba" oder auch schlicht unter

"Hydraulikschlauch", nimm´Dir `nen guten Roten (okay, bei dem Wetter tut´s

auch `n kühler Rosé) und etwa 1-2 Stunden Zeit zum lesen...

Freundliche Grüße,

Andreas SK

Link to comment
Share on other sites

Salú, Knelles, nochmal ich (wer richtig liest, ist so was von klar im Vorteil...:-((

da RÜCKlaufschlauch = drucklos, richtig? Sollte eigentlich Öl(Säure)festes

Material funktionieren, und erhältlich -mein´ich- bei Kühlanlagenbauern für Lkw

wie z.B. Thermo King, oder evtl bei "Syncamer" (42489 Wülfrath, die machen

"in Gummi-Profilen", vielleicht auch "in Schlauch"??

Freundliche Grüße,

Andreas SK

Link to comment
Share on other sites

Hallo Knelles,

ich kann Dir

Leckölleitung (= Kraftstoffschlauch), IDxAD 3,2x7 mm, nach DIN 73379 B, mit aufvulk. Textilumflechtung anbieten, da kostet der Meter 2,59 Euro inkl. MwSt.

Der ist aber nur für drucklose oder Niederdruckanwendungen gedacht!

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Norbert,

der von Dir angebotene Schlauch ist garantiert beständig gegen LHM grün?

(ist für drucklose Anwendung)

Dann wär's genau das was ich brauche.

Kontakt über deine Website?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Knelles,

der Schlauch ist ein Kraftstoffschlauch nach alter DIN 73379 Typ 'B', Innenseele: NBR, schwarz, glatt, Aussendecke: NBR, schwarz, mit Textilumflechtung. Zur Beständigkeit von NBR folgendes:

Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR)

Handelsnamen: Perbunan , Chemigum, Hycar, Krynac, Elaprim, JSR-N

Die allgemeine Bezeichnung für das Acrylnitril-Butadien-Mischpolymer ist NBR. Dies ist der meist verwendete Dichtungswerkstoff, da er gute mechanische Eigenschaften besitzt und im Vergleich zu anderen Elastomeren eine gute Abriebbeständigkeit aufweist.

Allerdings ist er gegen Ozon- und Witterungseinflüsse nur bedingt beständig. Ist der Acryl-Nitril-Anteil im Elastomer hoch, verbessert sich die Öl- und Kraftstoffbeständigkeit und verringert gleichzeitig aber auch die Elastizität sowie Kälteflexibilität, was eine Verschlechterung des Druckverformungsrestes zur Folge hat. In den meisten Fällen wird daher ein mittlerer Acryl-Nitril-Anteil angestrebt.

Die Gasdichtheit von dem Elastomer Isobuten-Isopren-Kautschuk (IIR) wird bei NBR fast erreicht.

Hitzebeständigkeit: bis ca. 100° C und kurzfristig bis 120° C.

Erhöhte Temperaturen führen zu einer vorzeitigen Alterung des Elastomeres,

wobei diese in Heißluft langsamer stattfindet als in heßen Ölen.

Kältebeständigkeit: in Abhängigkeit des Acryl-Nitril-Anteils von ca. -20° C bis -50° C

Beständigkeit:

- Schwer entflammbare Flüssigkeiten HFA, HFB, HFC, mit mindestens 40% Wasser

- Aliphatische Kohlenwasserstoffe wie Propan, Butan, Benzin, Mineralöle und -fette,

Dieselkraftstoffe sowie Heizöl

- Wasser (Sondermischungen bis 100° C)

- Silikonöle und Silikonfette

- Rapsöle, Polyalkylenglycole, viele synthetische Ester (Umweltverträgliche Kohlenwasserstoffe)

- viele verdünnte Säuren, Basen, Salzlösungen, bei niedriger Temperatur.

Siehe auch hier:

http://www.zuk-stanzteile.de/el_beschreibung.html

http://www.ganter-griff.de/katd/elasto.htm

http://www.formteile.ch/Elastomere_Kunststoff.htm

Das heisst im Klartext, bei kaltem Öl unter dem Auto ist er sehr lange haltbar, in der prallen Sonne mit 120° C heissem Öl nicht so lange. Aber einen beständigeren und gleichzeitig halbwegs flexiblen Schlauch musst Du erstmal finden und dann noch zahlen können (Teflon? Silikon?). Der Schlauch wird bei mir normalerweise als Öl-Rücklaufschlauch an den Einspritzdüsen verbaut (ungefähre Dauerbetriebstemperatur 80-100°C) und da gab es bisher keine Probleme. Aber eine Lebensdauer von 20 Jahren kann ich Dir nicht garantieren ;-)

Kontakt über nf"ät"norbertfritz.de oder meine Homepage.

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...