Jump to content

Bremsdruck, Fahrzeughöhe Xantia


xsarafahrer

Recommended Posts

xsarafahrer

Hallo!

Gleich vorweg, ich habe in der Suche nichts passendes gefunden. Alles zu wage für mein Problem.

Und zwar: Seit etwas zwei Monaten, wenn ich den Wagen morgens benutze oder nach vier Stunden wieder benutze muß ich erst 1-2 mal in die Bremse hauen, damit ich vollen Bremsdruck habe. Seit gleicher Zeit geht der X2 Break hinten ziemlich schnell runter wenn der Motor aus ist.

Das läßt doch auf kaputte Druckspeicherkugeln schließen, oder? Die Frage ist, wenn dem so ist, vorne oder hinten.

Aber: Die Pumpe arbeitet hörbar nicht mehr als sonst. (Anzahl des Klackens pro Minute) Und der Wagen ist erst 4 Jahre alt, 75000 km gelaufen und die Federkugeln sind noch die ersten und federn gut. Bevor ich sinnlos irgedetwas tausche wäre mir euer Rat und eure Einschätzung wichtig.

Danke und Gruß

xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

wie beurteilst Du Deinen Bremsdruck? Woher weist Du wann der volle Bremsdruck da ist?

Dass er hinten runtergeht kann folgende Gründe haben:

1. Hintere Federbeine undicht -> das heisst, dass auch der korrekt abgesperrte hintere Bremss/Federkreis über die Leckölleitung Druck verliert. Einfach die Leckölmengen am LHM-Behälter kontrollieren!

2. Bremsventil hinten ist undicht. Wüsste ich jetzt nciht wie man das kontrolliert, es sei denn, es hat einen eigenen Rücklauf zum LHM-Behälter

3. Druckhalteventil defekt/verdreckt und schliesst den hinteren Federkreis nicht mehr druckdicht ab. Zur Diagnose evtl. mal ausbauen und prüfen ob es schaltet und reinigen (auf peinliche Sauberkeit achten!)

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

Ich muß morgens rückwärts aus einer Einfahrt raus. Wenn ich nicht vorher 1-2 mal kräftig auf die Bremse latsche bekomme ich den Wagen erst kurz vor einem gegenüberstehenden Baum zum stehen. Und dann nur, wenn ich voll drauftrete. Danach ist alles OK. Der Wagen bremst wie sonst.

Ich glaube nicht, daß das Prob nur hinten ist. Weil wenn ich morgens losfahre und nur hinten wäre drucklos, würde der Wagen immer noch vorne einwandfrei bremsen.

Wie kontrolliere ich denn die Leckölmende am LHM Behälter? Der Füllstand ist nach wie vor unverändert.

Ich habe auch schon an Luft in den Bremsen gedacht.

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Vielleicht ist der hintere Bremsdruckspeicher (fälschlich Anti-Sink Kugel genannt) platt. Oder es ist noch nicht genügend Druck im System aufgebaut. Wie alt sind LHM und Druckspeicher?

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

LHM wurde vor 6 Monaten gewechselt, 20.000 km alt.

Druckspeicher ist so alt wie das Fahrzeug.

Habe jetzt mal nachgemessen. Das "Klackern" kommt alle 19 Sekunden. Sollte noch OK sein, oder?

Mit dem Druck aufgebaut kann ich mir auch nicht vorstellen. Bin eben mal gefahren und habe das erste mal nach ca. 800 Metern vor einer Ampel bremsen müssen. Davor nur per Motor. Und nach den 800 m war auch kein wirklicher Bremsdruck beim ersten treten des Padals.

Habe das Auto jetzt mal auf mittelstellung hochgefahren und mal sehen, ob er morgen wieder abgesunken ist.

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Der hat doch Antisink, welches ein Absinken verhindern sollte (funktioniert mittels Ventilen). Da scheint irgendwas unrund zu sein. Ich würde es erstmal mit entlüften versuchen, Bremsen entlüften und auch die Druckablassschraube ein paarmal aufmachen (1-1,5 Umdrehungen) und wieder schließen, damit eventuelle Luftblasen entweichen können. Den Druckspeicher würde ich trotzdem mal bei Citroen testen lassen, wieviel Druck da noch drauf ist.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Hallo xsarafahrer,

gehe ich recht in der Annahme, dass Du erst losfährst wenn die Rote Stopleuchte im Cockpit verloschen ist? Ist diese Leuchte vielleicht kaputt (also wenn Du ganz runter fährst, etwas wartest und dann wieder hochfährst sollte die leuchten; ebenso nach dem Einschalten der Zündung, da leuchten ja alle Lichter mal auf, damit man sieht, dass alle noch gehen).

Die Zuordnung der Rückläufe müsstest Du für Dein Auto erst mit Sicherheit rausfinden. Der Einzige Schlauch der rauswärts fördert ist der Dicke zur Hochdruckpumpe (von vorne in den Motorraum gesehen ist das der vorderste) alle anderen sind logischerweise Rückläufe. Wenn Du nett zu mir bist scanne ich Dir die beiden Seiten für den Xantia aus dem Bucheli ein und schicke sie Dir per mail ;-) (wie gross darf ein Anhang maximal sein?)

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Seltsame Geschichte. Vom BX und XM kenne ich das nur so, dass zuerst der Bremsdruck da ist. Wenn ich mal (selten) losfahre (XM) bzw. losgefahren bin (BX) ohne dass der Wagen ganz oben ist, ist die Lenkung schwergängig. Der Bremsdruck ist IMMER sofort da gewesen. Daher glaube ich nicht, dass das irgendetwas (zumindest direkt) mit den Druckspeichern zu tun hat.

Entlüften ist mit Sicherheit eine gute Idee - kann zumindest nicht schaden. Plausibel wären auch sehr nasse, rostige oder schmutzige Bremsbeläge/scheiben, die erst packen müssen - nur die Wahrscheinlichkeit ist wohl nicht so groß, oder?

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

@ Norbert: Wie nett soll ich denn zu Dir sein? ;-)) Ernst-Modus: Wäre schön, wenn Du mir die Seiten eben scannen würdest. Schick Sie bitte an: jost007@web.de; anhänge dürfen (glaub ich) 3 MB sein.

Die Stopp Leuchte funzt. Ist auch immer aus, wenn ich losfahre, sofern sie überhaupt angeht.

@ Jörg: Beim XM hatte ich mal ein Leck im System. Fahrwerk unten, Servo aus, aber Bremsen waren einwandfrei da. Daher schließe ich mal ein undichtes System aus.

_____

Ich habe vor 6 Monaten LHM Wechseln lassen. Vielleicht hat es damit was zu tun. Luft im System!? Aber schon komisch, wenn es so sein sollte, daß es erst seit zwei Monaten auftritt. Zuerst hatte ich verschlissenen Bremsbeläge in Verdacht, aber die Beläge sind einwandfrei.

Ich hoffe, daß es ein nicht so ein aufwendiges Problem ist. Hab schon einen richtigen Faden mit meinem alten BX mitgemacht. ;-((

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin
xsarafahrer postete

@ Jörg: Beim XM hatte ich mal ein Leck im System. Fahrwerk unten, Servo aus, aber Bremsen waren einwandfrei da. Daher schließe ich mal ein undichtes System aus.

vor allem aber doch mangelnden Systemdruck!

Hast Du vielleicht Carbonbremsen ? Wohl auch eher unwahrscheinlich ;-)

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

@ Jörg: Ja habe ich. Mein Auto ist auch rot, ein Einsitzer, hat um die 950 PS, vorn, hinten und seitlich dicke Spoiler und langsamer als ein Mercedes, Ranault und Honda! ;-)))

Wie gesagt. Beim XM war alles out of order nur die Bremsen nicht. Aber das wäre wohl das nächste gewesen.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

19 Sekunden.... viel zu oft! Das Klackern sollte höchstens 2 mal pro Minute zu hören sein, eher weniger.

Stop Lampe aus bedeutet NICHT, daß auch wirklich genug Druck das ist! Das ist meiner Efahrung nach leider ein Trugschluß. Die erloschene Lampe hat nach dem Start (vor allem bei Kugeln, die 3 Jahre oder älter sind) eher so einen "jaja, Geduld dich was, bin gleich soweit" Charakter. Vermutlich ist der wagen trotz AntiSink noch nicht ganz oben und wenn du dich was gedulden würdest, würdest du vermutlich auch merken, daß er noch was rauf geht.

Ich stimme Norbert zu, das wären auch meine "Kandidaten".

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo xsarafahrer,

zwei Bilder als jpg zu Dir unterwegs...

Das Klacken ist meiner Meinung nach auch zu oft, also vielleicht doch mal Druck der beiden Speicher messen?

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

Also ich habe den Wagen jetzt zwei Tage in der Mittelstellung stehen gehabt und nicht bewegt. Bin heute also wie sonst auch losgefahren und der Bremsdruck war sofort da. Der Wagen ließ auch nicht seinen Ar... hängen wie es sonst in der Normalstellung ist.

Bin jetzt noch ratloser und ratsuchender als vorher.

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...