Jump to content

Wozu braucht ein HP-Fahrzeug Bremsflüssigkeit?


ACCM Elmar Stephan
 Share

Recommended Posts

ACCM Elmar Stephan

Obwohl ich mein Auto, einen X2 Kombi (HDI 109) schon seit fast einem Jahr fahre, ist mir erst am Wochenende aufgefallen, dass er direkt neben dem LHM-Bottich noch einen kleinen Behälter für Bremsflüssigkeit hat. Weiß jemand, wozu die gut ist?

Viele Grüße, Elmar

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

Ist nicht für die Bremse, steht nur drauf. Ist für die hydraulische Kupplung. Kommt aber trotzdem die auf dem Deckel bezeichnete Bremsflüssigkeit rein.

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Also mein C5 hat auch einen wie in andern Autos üblichen Bremskraftverstärker und damit auch einen Bremsflüssigkeitsbehälter. Der Vorgänger, ein Xantia I, 2-ltr, 132 PS hatte dies nicht. Der C5 brauchts wegen dem Bremsassistenen. Wenn das der Xantia II auch hätte, wäre dies die Erklärung.

>>doncarlos

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes
doncarlos postete

Also mein C5 hat auch einen wie in andern Autos üblichen Bremskraftverstärker und damit auch einen Bremsflüssigkeitsbehälter. Der Vorgänger, ein Xantia I, 2-ltr, 132 PS hatte dies nicht. Der C5 brauchts wegen dem Bremsassistenen. Wenn das der Xantia II auch hätte, wäre dies die Erklärung.

>>doncarlos

?? Ohje, jetzt geht`s aber durcheinander... Der Xantia hatte noch die Bremse

an der Zentralhydraulik, der C5 hat ein konventionelles Bremssystem,.

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

PS: Meine Info kommt aus der Werkstatt. Mein X1 hat auch keinen Behälter, weil auch mech. Kupplung. Ich habe die gleiche Frage damals gestellt mit dicken Fragezeichen in den Augen. Wieso hat der C5 eine konventionelle Bremse??? Find ich komisch.

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

>Wieso hat der C5 eine konventionelle Bremse???

Weil Cit die Bremse an der Zentralhydraulik eingespart hat, höchst schade, wie ich finde

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer
Thomas Hirtes postete

>Wieso hat der C5 eine konventionelle Bremse???

Weil Cit die Bremse an der Zentralhydraulik eingespart hat, höchst schade, wie ich finde

Jau, da hast Du wohl recht! Spaßvogel! ;-))))

Ist das etwa günstiger, ein konventionelles Bremssystem einzubauen anstatt die Zentralhydraulik dazu zu bemühen. Oder weil es als Ottonormal-PKW-Fahrer ungewöhnlich ist, eine HP Bremse zu betreiben?

Hab mal mit einem Golffahrer über HP diskutiert. Er meinte, es wäre ihm viel zu gefährlich ein Auto zu fahren, wo alles an "nur" einer Hydraulik hängen würde. (Wegen Leckagen, etc...)

Ich habe nur gesagt, wo wohl mehr drin ist, im LHM Behälter oder im Bremsflüssigkeitsreservoir! ;-))

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

mir war die Hochdruckbremse im Xantia auch lieber. Aber der C5 hat nicht die konventionelle Bremse wegen des Einsparens. Das zusätzliche konv. Bremssystem ist eher teurer, wie die Hochdruckbremse bei eh schon vorhandener Hydraulik. Vielleicht liegt es doch am Bremsassistenten der in Notsituationen die Bremskraft verdoppelt und evtl. in der Zentralhydraulik nicht integrierbar war.

>>doncarlos

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Meines Wissens hat der Xantia nur beim HDi die hydraulische Kupplung und daher einen extra "Bremsflüssigkeitsbehälter".

Das mit der Zentralhydraulik seit DS bis zum Xantia und die neue Art beim C5 (und bestimmt auch C6) wurde doch schon öfters durchgekaut. Suche bemühen. Oder z.B. auf xactiva.de unter Fahrwerk mal nachlesen, oder bei hydractive.de oder oder oder ....

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Laut Haynes ist die Kupplung im Xantia 2.1 TD (109 PS) hydraulisch betätigt (geschlossenes System, Wartung im Sinne von Flüssigkeitswechsel nicht vorgesehen, falls Undichtigkeiten auftreten, muss das System komplett getauscht werden). Allerdings hat der 1.9 TD (90 PS) laut Haynes ein Kupplungsseil. Der 2.5 TD (129 PS) wurde nur im XM verbaut, aber nicht im Xantia (kein Platz?).

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Kann es sein, dass die konventionelle Bremse wegen Teilegleichheit innerhalb des Konzerns verwendet wird? Dass das schlechtere der beiden Systeme gewählt wurde, um verheerende Verwechselungen bei den Flüssigkeiten in den Werkstätten zu vermeiden, wie es bei DS bei der Umstellung von LHS auf LHM geschah???

Bei Teilegleichheit und Verwendung einer konventionellen Bremse bei Peugeot müsste deren Bremse mit der Citroen-Hydraulikflüssigkeit betrieben werden.

Oder liegts an der LHM-Nachfolgeflüssigkeit, für die von den Bremsenherstellern keine Gummiteile hergestellt werden, die garantiert halten?

Der Steuerung des Bremsasstistenten dürfte es egal sein, ob zusätzlicher Druck auf eine konventionelle Bremse gegeben wird, oder ein Bremsventil weiter geöffnet wird. Letzteres dürfte sogar erheblich einfacher und preiswerter funktionieren.

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein, dass die konventionelle Bremse wegen Teilegleichheit innerhalb des Konzerns verwendet wird?

Genau. So kann PSA höhere Stückzahlen des gleichen Bauteils ordern, was natürlich Geld spart.

Ist mit der Servolenkung im C 5 meines Wissens genauso. Ebenfalls nicht mehr an der HP angeschlossen und Versorgung durch eigenen Ölkreislauf.

Wenn man so will, hat Citroen hier eine Philosophie aufgegeben.

Gruss

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

zu 009, beim C5 ist die Hydraulik komlett neu entwickelt worden. Das Entscheidende war die Einführung einer elektrischen Hydraulikpumpe und eine neue Fahrwerksregelung über das Multiplexsystem. So ist die Hydraulik einfach besser elektronisch zu steuern. Dadurch hat man natürlich das Problem, das bei leerer Batterie die Bremsen nicht funktionieren. Also musste man den Brems- und Sevolenkungskreis vom Hydraulikkreis trennen. So würde ich das Ganze interpredieren. Es gab sicher noch umfangreichere Überlegungen bei Citroen, nicht zuletzt wegen der Sicherheit.

Gruß Wolf

Link to comment
Share on other sites

Wolf-C5 postete

Hallo,

Es gab sicher noch umfangreichere Überlegungen bei Citroen, nicht zuletzt wegen der Sicherheit.

Gruß Wolf

Wahrscheinlich hast du recht und die Stahlfeder ist auch nur wegen mangelnder Erfahrung nicht gekommen. Vor Jahren wurden Citroens mit Zentralhydraulik gebaut, dann in den 90igern kam wieder eine hydr Kupplung allerdings mit Bremsflüssigkeit à la Opel Bj 65.

Der Fortschritt war sie nie so nah, nur wohin schreiten wir fort ??? Dies bezieht sich nicht nur auf Citroen sondern auf die gesamte Entwicklung.

Link to comment
Share on other sites

..der SM hat ne hydraulische, mit LHM.

Aber find mal einer raus, was ein 83er CX Prestige hatte !

Carsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

CX hatte Kupplungsseil. Warum auch nicht? Wenn das gut verlegt ist, ohne Knicke oder zu enge Radien, hat die Hydraulik in meinen Augen hier keine Daseinsberechtigung.

Link to comment
Share on other sites

gab aber auch cx mit hytrauriger kupplungsbetätigung, zum beispiel beim prestige teilweise manchmal. sollte carsten darauf anspielen???

Link to comment
Share on other sites

CX PRESTIGE hatten in manchen Bj die Ehre der hydr Kupplung, natürlich über die Zentralhydraulik. Bei stehendem Motor der gewohnte tritt aufs Pedal wirft verwunderung auf, das steht fest wie das Bremspedal. Etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem dass die Kupplung beim Fahren dann sehr leicht geht, ganz im Gegensatz zu den normalen CX.

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann
ACCM Oliver Weiß postete

Meines Wissens hat der Xantia nur beim HDi die hydraulische Kupplung und daher einen extra "Bremsflüssigkeitsbehälter".

Gruß

Hallo Oliver, der X2 V6 hat auch die hydraulische Kupplung ! :-))

Wirklich schade, daß man beim C5 sowohl die Bremse als auch die Servolenkung über "herkömmliche" Systeme betreibt!

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Bremse, kann ich bestätigen, ist schade, weil schlechter. Insgesamt aber ist die Hxdropneumatic aber noch besser geworden. Im C5 sorgt eine elektrische Pumpe für den Systemdruck, dadurch ist es z. B auch möglich, bei stehendem Motor für Niveauausgleich zu sorgen. Die Fahreigenschaften sind ebenfalls verbessert dank besserer Reaktion der Federerung. Der C5 fährt sich noch sicherer als z.B. die Xantia, der weicher abgestimmt ist. Manche bemängeln dies, als Komfortverlust. Ist aber rein subjektiv, da der C5 besser abrollt und bei ihm kurze Stöße nicht so durchdringen wie bei der Xantia. Übrigens, bei den Lenkgetrieben geht die Entwicklung hin zu eletrisch Lenkgetrieben. Das ist der Stand der Technik. ...und die Marke Citroen nimmt für sich in Anspruch technisch innovativ zu sein.

>>doncarlos

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...