Jump to content

OT:Kollege...ich kauf mir jetzt n BMW!


asterixxxER
 Share

Recommended Posts

asterixxxER

War bis jetzt von meinem Kollegen positiv ueberrascht, da er als einer der wenigen in meiner Abteilung kein "Premiumprodukt" fuhr, sondern einen 206 mit dem er sehr zufrieden war.

Heute hat er mir ganz stolz erzaehlt, dass ihm sein Pug206 zu klein waehre und er am WE eine Probefahrt in einem 3er machen wuerde, ein richtiges Auto...

ohne Worte....

Alex

..der letzte Mohikaner...

Link to comment
Share on other sites

Ausgerechnet ein 3er ;-) der ist doch innen genausogross wie der 206. Ein 5er wäre sicherlich sinnvoller. BMWs sind innen - für mich immer wierder verblüffend - sehr viel kleiner, als sie aussen aussehen.

Ausserdem ist der 5er als Diesel (175 PS!) recht sparsam - wenn dein Kollege unbedingt zu BMW wechseln will, red ihm wenigstens den 3er aus. In einem halben Jahr trauert er dann entweder seinem PUG hinterher oder ist so vollkommen überzeugt, das er niemals wieder in einem Franzosen sitzen will.

... und dann ist das auch gut so - er hat sich dann sowieso nie richtig im PUG wohlgefühlt - er wusste es nur noch nicht.

Gruss

Mike

Link to comment
Share on other sites

ACCM Mike postete

...5er als Diesel (175 PS!) recht sparsam -...

Nicht immer das Wort mit dem D am Anfang. Sonst geht doch hier wieder was ganz Schlimmes los.

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz postete

Ausgerechnet ein 3er ;-) der ist doch innen genausogross wie der 206

Ja, aber das IMAGE

IMAGE ist so eine Sache, gerade beim 3er. In der aktuellen AutoBild kommt ein Gebrauchtwagentest des 3er. Trotz abgerissener Hinterachsen, weiterer Fahrwerksprobleme usw. liest sich der Bericht als wäre der 3er das problemloseste Auto überhaupt. Das mal nur so nebenbei. Das interessanteste an dem Bericht war das Foto dazu. Da sieht man einen 3er in silber (was denn sonst) vor einer DOENERBUDE!!!!!!!! Image? Premium? Und es soll ja keiner sagen, dass dies nur auf die alten 3er zutrifft. In spätestens 2 Jahren wird die "konkret krasse 3er"-Fraktion auch dieses Modell vereinnahmt haben.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[139]

3er BMW ist bei uns typisch bekannt als Türkenauto, was jetzt nicht abwertend klingen soll und als Prollwagen! Naja jeder wie ers brauch!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frank Endress

Wer von euch hat eigentlich schon mal längere Zeit einen 3er der letzten Baujahre gefahren?

Mein Vater mit seinen 76 Lenzen hat sich vor 3 Jahren für eienen 2001er 320i Automatik entschieden. Dadurch habe ich die Gelegenheit ab und an auch mal mit nem 3er über die Landstraßen zu hetzen und ich muß sgen: "Die Materialqualität und die Verarbeitung ist erste Sahne." Das Teil macht richtig Spaß, wenn für mich auch zu klein. Aber ein PUG und dazu noch ein 206 hat gegen einen 3er Null Chancen. Außer beim Preis. Das sind einfach 2 komplett unterschiedliche Kategorien.

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Der 3er BMW hat innen genausoviel Platz wie ein Toyota Prius (ein größerer Kompaktwagen).

Der 3er BMW hat ein sehr gutes Image: sehr viel hat dazu der 330d beigetragen.

Bei BMW 3er bekommt der Kunde die Karosserievariante, die er haben möchte: Coupé, Cabriolet, Kombi, Limousine, 3-Türer mit großer Heckklappe. Dazu eine Vielzahl von Motoren.

MFG

Link to comment
Share on other sites

Wenn er den BMW als Langzeitauto nutzen will, kannst ihm mal schonend beibringen, wie der typische Fahrer eines 3er BMW in gesetztem Alter aussieht.

Rat ihm mal, er soll schon mal ein Solarium-Abo kaufen, viel Haargel und ne Goldkette.

Aber vielleicht hat er ja Glück mit seinem BMW.

Ich glaube ja, dass die Döner-Fraktion und andere Disco-Kings bald vermehrt auf Audi umsteigen. Das progressive, fast undeutsche Design der neuen BMW wird von einem Großteil der Goldkettchenfraktion abgelehnt. Der neue 1er kommt bei denen auch nicht besonders an (kein Stufenheck). Dagegen seh ich immer mehr Gelhaarträger und Solariumbesucher in Audis mit fetten Alus und voll funktionierender Soundanlage.

Mein Bekannter fährt nen Peugeot 306. Und hat in 8 Jahren und 90 TKM nie irgendein Problem gehabt (ein Auspuff und einmal Bremsbeläge, das wars).

Jetzt verdient er etwas mehr und und will unbedingt nen gebrauchten A6 Avant kaufen (so 5 Jahre alt und um die 15000 Euro). Sein Argument: Zuverlässigkeit und Platz. In Wahrheit ist es bestimmt nur das Image, das ihn lockt. Der A6 hat weniger Kofferraum als mein Xantia. Und ein A6 2.5 TDI Avant war in auto motor und sport der schlechteste Dauertestwagen der letzten 10 Jahre. Bei TÜV/Dekra schneiden die Audis auch nur durchschnittlich ab.

Das komische ist nur, dass die Besitzer der Audi in meinem Bekanntenkreis trotz zahlreicher heftiger Mängel (defekte Zylinderkopfdichtungen, Zahnriemen gerissen, defekte Radlager nach 20000 km, zahlreiche Luftmassenmesser verschlissen) und sauteurer Wartung (Zahnriementausch kostet schlappe 1200 Euro) als nächstes Auto auf alle Fälle wieder nen Audi kaufen. Warum? Ja wegen der Qualität!

Ich hab noch nie erlebt, dass einer zugegeben hat, ein Auto wegen seinem Image gekauft zu haben.

Ich muss aber auch gestehen, ich hätte auch ein kleines Problem damit, einen Koreaner zu fahren. Also ganz frei von Eitelkeit bin ich auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ich will eigentlich mittelfristig irgendwo auch vom XM weg. Die Bauerdaustelle.

Es gab grade ne E-Klasse, Kombi, Vollausstattung, 220cdi, für 8k brutto.

nur, ich muss 1% vom NEUpreis versteuern- das ist mir zu happig.

carsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

"Bauerdaustelle"

Carsten, willst Du damit etwa sagen, ein XM sei ein Auto für einen DAU, einen Dümmsten Anzunehmenden User???

<<Jürgen

Edith: Oder war's doch nur ein Tippfehler.

Kähte: Naja, 'Dreckskarre' hatten wa schon

Link to comment
Share on other sites

immer wieder interessant welche Kommentare man von Cit Eignern hier über BMW lesen kann.

Wenn ich dann diese ganzen Beiträge wie postet mal euren XM, Xantia, etc. lese, sehe ich eindeutig das hier auf BMW Fahrer und Fahrzeuge übertragene Image.

Nur weit unter Niveau, nicht nur in Bezug auf Qualität und Eigenschaften der Fahrzeuge des Hauses BMW.

Gruß, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Es trifft den Nagel auf den Kopf!!!

Ich mag BMW auch nicht besonders, die 8er Reihe gefällt und der Z1 und die alten Schlitzaugen-Coupés. Ansonsten ist ein BMW, Image mal außer 8 gelassen, nur Durchschnitt wie alles andere. Nur Mercedes ist noch schlechter. Ich würde sofort einen Prius fahren...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
RSA_C5 postete

immer wieder interessant welche Kommentare man von Cit Eignern hier über BMW lesen kann.

Wenn ich dann diese ganzen Beiträge wie postet mal euren XM, Xantia, etc. lese, sehe ich eindeutig das hier auf BMW Fahrer und Fahrzeuge übertragene Image.

Nur weit unter Niveau, nicht nur in Bezug auf Qualität und Eigenschaften der Fahrzeuge des Hauses BMW.

Gruß, Ralf

Das obige verstehe ich als Pauschalbeleidigung eines Clubmitglieds an die übrigen hier postenden Clubmitglieder.

Bitte mal mit Verstand lesen.

Sowas nenne ich unsoziales Verhalten.

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich an einem Abend in Marburg 10 Karren mit nachgerüsteten 18 Zollfelgen sehe, die im Schneckentempo Bordsteine erklimmen, als ob es unüberwindbare Hindernisse wären, ist da nie ein Citroën dabei, jedoch überwiegend die Karren mit denen sich Leute aufwerten, die im Leben zu kurz gekommen sind. Leider weiß ich wovon ich schreibe und kenne die sozialen Verhältnisse einiger dieser Leute, je dicker die Karre, desto klammer das Konto. Erbärmlich. Gilt sicher nicht für alle, Ralf ist ganz sicher eine positive Ausnahme, doch das öffentlich besonders präsente Klientel prägt nun einmal das Image.

Link to comment
Share on other sites

Image hin Image her,

-stimmt, die masse der Menschen unterliegt dem Herdentrieb. Ich mag es nicht so gern gleichgeschaltet zu sein und liebe das Individuelle. Das erklärt die Vorliebe für Autos, die trotz, dass sie anders sind, alle Erwartungen an ein gutes Auto erfüllen. Citroen hat einige Modelle davon produziert. Wer sachlich Kritik daran übt, trägt mit dazu bei, Verbesserungen für neue Serien zu profozieren. Im Ernst, wir wollen doch keinen BMW, sonst könnten wir doch zu dieser Marke wechseln. Aber über BMW herzuziehen, liegt mir fern, dazu sind sie wirklich zu gut. Citroen muss sein seine Möglichkeiten in fortschrittlichen technischen Innovationen suchen und sollte dabei den Komfort ganz oben plazieren. Wirtschaftlichkeit und Qualität sind dabei ein unbedingtes Muß.

>>doncarlos

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

"Wenn ich an einem Abend in Marburg 10 Karren mit nachgerüsteten 18 Zollfelgen sehe, die im Schneckentempo Bordsteine erklimmen, als ob es unüberwindbare Hindernisse wären, "

eben ! und dieses lächerliche Zickzack-Fahren wenn irgendwo ein Gullydeckel auftaucht. Abruptes Bremsen, ohne das ein Hindernis für NORMAL Autos ersichtlich ist, aber für deren tief und knallautos schon ! Sowas stört mich auch.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[139]

Im TV kam neulich eine Reportage über solche Tuningfreunde:

"Wenn ich an einem Abend in Marburg 10 Karren mit nachgerüsteten 18 Zollfelgen sehe, die im Schneckentempo Bordsteine erklimmen, als ob es unüberwindbare Hindernisse wären"

Der Werkstattbesitzer meinte, dass 90% aller solcher Fahrer haushoch verschuldet sind wegen ihrem Auto, es aber nie öffentlich zugeben würden!

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, hier hat keiner die Autos der Marke BMW angegriffen (ausser der Kritik an dem bescheidenen Raumangebot, welches aber auch bei BMW wie bei jeder Marke in der letzten Zeit besser geworden ist)

Ich finde, BMW ist eine echte Premiummarke (im Gegensatz zu Audi). Sehr innovativ (modernste Motoren, I-Drive, als erster Hersteller ABS, den Z1, als erste Luxuslimousine 12 Zylinder etc.etc.etc.), mutig im Design und sie produzieren fast nur in Deutschland. Da kann nur Daimler Benz mithalten, Audi nicht im geringsten.

Qualitativ erfüllen die Autos auch die gehobenen Ansprüche an die Marke (ausser beim 1er vielleicht). Das kann noch nicht mal DaimlerChrysler behaupten (man denke an die alte A-Klasse, den Vaneo, die V-Klasse).

Ich habe nur ein Problem mit der Gebrauchtwagenkundschaft der Marke. Deshalb kommt ein BMW, und schon gar kein 3er E36, bei mir in die Garage. Auch wenn ein Citroen angeblich einen Chick Pulling Factor von 0 hat und ein BMW von 100.

Ich stelle eben ganz andere Ansprüche an ein Auto.

Kleine Geschichte am Rande: Als ich vor über 10 Jahren nem Opel Fahrer gezeigt habe, dass ich meinen BX allein per Hebel tiefer legen kann, war er sofort begeistert von Citroen und meinte: Jetzt noch ne Calibra Karosse drüber, dann kann aus Deinem Auto doch noch was werden.......

Und seine Freundin wollte gar nicht mehr aus dem BX raus ("mit den Kuschelsesseln und der HP ist er geiler wie ein Wasserbett").

Übrigens Ralf. es gibt ein Magazin nur für aufgemotzte BMW : BMW Scene. Von Citroen gibt es sowas (hoffentlich) nicht.

Vielleicht entwickelt sich sowas aber durch die recht sportlichen C2 und C4.

Vom Image gefallen mir eigentlich nur Citroen, Peugeot, Alfa, Saab und Volvo, mit Abstrichen auch Mercedes, Seat, Lancia und Honda.

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Also ich kann zu BMW folgendes aus eigener Erfahrung mit sagen:

1. Bei meinem Z3 regnete es von Anfang an in den Kofferraum. Zig Werkstattbesuche konnten das nicht ändern.

2. Mein 523i war mit 80.000 so fertig, daß ich jeden Monat in die Werkstatt mußte.

Aber dennoch bin ich den 330d Probe gefahren und muß sagen, daß die Verabeitungsqualität sehr ansehnlich war. Und die Motoren von BMW sind der Hammer.

Ich würde trotzdem keinen BMW mehr fahren, weil die zu teuer sind für das, was sie bieten und einfach zu viele damit rumfahren. Für einen BMW habe ich jetzt drei Autos, auch wenns ab und zu Zicken sind, in der Garage stehen.

Und das ist viel mehr Auto fürs Geld!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Thorsten Czub postete

"Wenn ich an einem Abend in Marburg 10 Karren mit nachgerüsteten 18 Zollfelgen sehe, die im Schneckentempo Bordsteine erklimmen, als ob es unüberwindbare Hindernisse wären, "

eben ! und dieses lächerliche Zickzack-Fahren wenn irgendwo ein Gullydeckel auftaucht. Abruptes Bremsen, ohne das ein Hindernis für NORMAL Autos ersichtlich ist, aber für deren tief und knallautos schon ! Sowas stört mich auch.

Gibt es nicht bei Citroenern? Doch, wenn ich da manche Saxos und Xsaras sehe...Selbst hochgradig verspoilerte XM und Xantias sind mir schon untergekommen... Also was? Da hat Ralf doch nun recht! Es gibt hier auch solche, die hier als "klassische" BMW-Fahrer angeprangert werden.

Link to comment
Share on other sites

"Auch wenn ein Citroen angeblich einen Chick Pulling Factor von 0 hat und ein BMW von 100"

*roll* das merke ich mir, meine Kommilitoninen finden meinen Wagen auch rentnermäßig aber wenn mal einer fahren soll, dann ich, 5 Mann im Twingo zu Aldi lässt eben kein einkaufen mehr zu. Unser 5 er BMW tds e46 glaube ich?!?! ist ein tolles Auto, sicher nicht frei von Fehlern aber mit einem tollen SChnellfahrkomfort gesegnet. Da kommt bei 140 noch kein Wunsch nach einem lauteren Radio auf (ich schreib extra nicht 200, weil ich super geräuschintolerant bin!!!)

Aber die chicks, die dich wegen deinem Wagen mögen, sollte man erst kurz vor Toresschluss in Erwägung ziehen, *g!*

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

das würde mich auch bei einem Saxo oder Xsara oder XM stören wenn der plötzlich ohne Hidnernis auf der Straße bremst weil er einen gullydeckel gesehen hat.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...