Jump to content

XMs und andere Katastrophen.....


Citronist
 Share

Recommended Posts

Nachdem mein TD12 am Sonntag beinahe abgebrannt wäre dachte ich eigentlich das ich wenigstens diese Woche vor weiteren Überraschungen sicher wäre.....

Naja,da ja solch unverschämter Gedankengang eine Bestrafung nach sich ziehen musste ist mir heute kurz vor Meinerzhagen die Druckleitung zwischen Pumpe und Mengenteiler geplatzt.......Wunderbar!

ADAC,Abschleppen,eine Füllung Hydrorincage übers ganze Auto verteilt,ein ganzer Tag im Eimer und ein kleiner Schraub-Maraton am Abend.....

Manchmal vergisst man einfach warum man Citroen fährt........aber solche Geschichten rufen es einem dann doch ins Gedächnis:

aus Lust am Leiden*fg*

gruß citronist

Link to comment
Share on other sites

@Citronist

Tröste dich , bei anderen Herstellern ist es auch nicht anders !

Auch die bleiben liegen !

Aktueller Fall : Golf TDI Bj. 2001 , 45000km , Zahnriemen gerissen !

Leidtragender : Mein Onkel

Herzliches Beileid

MfG

Link to comment
Share on other sites

hab ihr schon mal was am golf repariert?=?? macht dann mal die gleiche arbeit an einem citroen... ich glaub dann welchselt ihr die marke gleich

Link to comment
Share on other sites

jepp....hab ich.....

nichts desto trotz würde ich höchstens einen Golf Limited nehmen.....alles andere ist unbrauchbarer Low-Tech.....

Link to comment
Share on other sites

also wenn ich teilweisse sehe was die franzosen für ein schrott bauen...

solange sie fahren ist ja alles ok, aber wehe es geht mal etwas kaputt..

ist einfach zum kotzen wenn man es selber repariert.... die arme citroen mech..

Link to comment
Share on other sites

ehem. Wonebel

Wenn man die Reparaturfreundlichkeit eines alten Golfs mit der eines alten XM vergleicht mag das stimmen.

Den Rest möchte ich bei beiden Fahrzeugen gar nicht vergleichen.

Der ZX läßt sich übrigens auch schöner richten als ein 535er BMW.

Wer die Muße und das Fachwissen nicht hat ,französische Fahrzeuge zu reparieren,der sollte das auch wirklich lieber anderen überlassen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

auch ein Beitrag zum Thema "Reparaturfreundlichkeit": bei meinem XM Y3 Baujahr 1989 wurde vor einigen Wochen der Zahnriemen mit Spannrolle sowie im gleichen Aufwasch die Wasserpumpe gewechselt. Dauer: noch unter zwei Stunden! Wer bietet weniger? Golf? Wohl kaum. Ist also immer die Frage, was man gerade betrachtet...

Die Freude beim fahren bzw. schweben in einem Citroen sollte dann über einige wenige Ärgernisse hinwegsehen lassen...

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Einen XM kann man wohl beim VW Konzern noch am ehesten mit einem Audi A6 vergleichen. Dort kostet der Zahnriementausch beim A6 2.5 TDI die Kleinigkeit von 1200-1500 Euro - weil der Motor raus muss.

Also da wäre ich wieder froh, einen XM zu fahren. Natürlich ist ein XM alles andere als ein Auto für Reparaturlaien, aber das sind die Konkurrenten der Oberklasse auch nicht.

Früher war ein CX nur von einem fachkundigen Diplom-Citroenisten zu behandeln - ein Opel Rekord oder ein Mercedes W123 konnte jeder Bauer reparieren. Heute sind die Unterschiede nur noch gering. Dafür war aber auch der CX konkurrenzlos - heutige Citroen dürfen eben nur noch "etwas" anders sein.

Link to comment
Share on other sites

ehem. Wonebel

Was sind denn das für Ammenmärchen?

Beim A6 2,5 5Zyl Arbeitszeit für den Riemenwechsel 3,7 Std.

Beim A6 2,5 6Zyl sind es 2,9 Std.

Da wird nur die Schnauze gelöst und nach vorne gezogen.

XM V6 oder 2,5 D liegen beide über 5 Std.

Link to comment
Share on other sites

Wonebel postete

Was sind denn das für Ammenmärchen?

Beim A6 2,5 5Zyl Arbeitszeit für den Riemenwechsel 3,7 Std.

Beim A6 2,5 6Zyl sind es 2,9 Std.

Da wird nur die Schnauze gelöst und nach vorne gezogen.

XM V6 oder 2,5 D liegen beide über 5 Std.

Vielen Dank für die Belehrung!

Leider hat mein Cousin den A6 2.5 TDI mit 150 PS und war selbst geschockt über die Rechnung von 1250 Euro für den Zahnriemenwechsel vor 2 Wochen.

Seine Entrüstung brachte nichts, der Werkstattmeister meinte, das ist der übliche Preis. Man könne sich gerne umhören...

Wir haben dann im Internet recherchiert und sind dann zur traurigen Tatsache gelangt, das man mit 1250 Euro im Mittelfeld der Leidensgenossen liegt. Wie gesagt, zwischen 1200 und 1500 Euro (für den 2.5 TDI mit 150 PS, der 180 PS soll ein klein wenig günstiger sein).

Eine Nachfrage bei ner anderen VW Werkstatt ergab ca. 1300 Euro.

In Tschechien soll man es für unter 1000 Euro bekommen.

http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=308&threadid=726638

http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=308&threadid=563333

http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=308&threadid=620401

Also, wenn Du nachweisen kannst, dass die Besitzer und vor allem Audi gelogen haben, wären ich und vor allem mein Cousin Dir sehr dankbar. Dann könnten wir nochmals nachhaken.

Ciao,

Markus

Link to comment
Share on other sites

und was kostet der ganze spass beim xm (zahnriehmen am 24v) da sind auch gut 1500 euro drin oder???

die 2,5h meinst du wohl beim 2 liter??

also meine freundin hat ein seat cordoba, zahnriehmen, spannrolle und keilriehmen wechsel braucht man dort ca 1h aber dann arbeitet man schon sehr langsam...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin
huskimarc postete

also meine freundin hat ein seat cordoba, zahnriehmen, spannrolle und keilriehmen wechsel braucht man dort ca 1h aber dann arbeitet man schon sehr langsam...

ja, und bei meinem BX 16 hat es der Meister im Vorbeigehen erledigt. Du solltest auch wirklich nur vergleichbare Fahrzeuge vergleichen. keinen 3L V6! 24V! mit einem 1100 oder 1300er R4.

Ansonsten, kannste ja mal Schauen, ob Du noch einen Trabbi kriegst - das soll sehr einfach gewesen sein - wenn das Dein Hauptkriterium zur Autowahl sein soll...denn man tau!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin postete

Ansonsten, kannste ja mal Schauen, ob Du noch einen Trabbi kriegst - das soll sehr einfach gewesen sein - wenn das Dein Hauptkriterium zur Autowahl sein soll...denn man tau!

Jörg der war gut:

ich bitte mich an, an allen orginal Trabbis, bis Bj89, auf Lebenszeit die Steuer-Zahnriemen kostenlos zu wechseln.

Link to comment
Share on other sites

klar kann man nicht jedes auto vergleichen.. aber generell sind die franzosen unfähig es so zum machen damit es für die rep einfach wäre im vergleich zu deutschen oder japanischen autos..(meine erfahrung)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

aber eine Faustregel ist markenunabhängig: je voller der Motoraum, d.h. je größer der Motor und je Vorderradantrieb (aua!) desto enger und schwieriger.

Link to comment
Share on other sites

also kann nur sagen bin vor meinem xm 7 jahre ein japaner gefahren.. ausser verschleiss hatte ich nichts... wenn ich nun aufzählen müssten was meine 2 xm mir schon nerven und zeit gekostet haben...

Link to comment
Share on other sites

nein suzuki..., klar mr2 oder so ist auch nicht so toll zum schrauben..

schon klar je grösser der motor je schlimmer.. sind einfach einige sachen, welche beim xm einfach "scheisse! gemacht wurde...

Link to comment
Share on other sites

Wenn die XM Nerven kosten, bitte, dann kann man sich aber gerne ein anderes Auto kaufen, wer hält einen davon ab?

Und ja, seit ich neulich den Motorraum eines 2er Golf gesehen habe, kann ich mir vorstellen, dass dort die Reperatur ziemlich einfach ist, der mickrige Motor passt ja viermal in den XM-Motorraum.... Aber warum Golf fahren wenn es einen XM gibt? Was soll der idiotische Vergleich?

Ich glaube auch, dass man bei den alten XM V6 laaange braucht, um den Zahnriemen zu wechseln...

Jeder lacht, wenn ich erzähle ich hätte einen Citroen, so einen Lowrider, mit Luftfederung an der Hintersachse, die immer kaputt geht.. oje..oje...

Statt Guten Morgen höre ich meisten: "Und? Was is heute kaputt?"

Ich sage nur: XM! Was sonst?

lg tom

Link to comment
Share on other sites

ja eben.. also wenn man sein auto nicht beruflich brauch ist es ja weniger egal.. aber wenn man im aussendienst arbeitet(so wie ich) ist es weniger schön, wenn das auto nicht zuverlässig ist... bzw. immer irgendwas dran kaputt geht..

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin
badscooter postete

Jeder lacht, wenn ich erzähle ich hätte einen Citroen, so einen Lowrider, mit Luftfederung an der Hintersachse, die immer kaputt geht.. oje..oje...

nix für ungut, badscooter, aber wenn mir einer so einen XM beschreiben würde, müsste ich auch lachen...

Link to comment
Share on other sites

Nein, halt, DIE meinen das, NICHT ICH erzähle ihnen das....

Der der dann lacht bin eh ich ;-)

Ich hatte ja eine Unterredung mit einem "mein aufgemotzter 2er Golf is das Geilste überhaupt" Typen... nachdem er den Motorraum des XM sah, verschlug es ihm die Sprache, als er die Innenausstattung sah, ging er bleich weg... Kann mir jemand erklären warum? Seitdem höre ich nichts mehr über seinen tollen Golf, eigentlich schade... mir erzählt er nix mehr :-((

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taenzer

Nein, nein, nein und nochmals nein.

Ich denke dass gerade ich mich zum Thema XM und ewig was kaputt mal zu Wort melden darf. Einige haben ja vielleicht meine XM-Katastrophe mitbekommen. ABER - fairerweise muss ich im nachhinein auch sagen: Es lag nicht am Auto.

Bevor ich überhaupt Citroen fuhr, hatte ich Ford und Opel. Von Opel einige Modelle, bis hin zum Senator.

Meine Autobetriebskosten sind ab dem Zeitpunkt als ich zu meinem ersten Citroen wechselte, mein erster war ein BX-Diesel, dramatisch drastisch in den Keller gehüpft.

Während an meinen Opels alle Nase was kaputt war und oft keine Kleinigkeiten, hatte ich ab dem Citroenzeitpunkt schlagartig Ruhe. Regelmässige Inspektionen - übliche Verschleissteile - ansonsten keinerlei Autohaus-Rechnungsherzattacken mehr.

Nur die üblichen kalkulierbaren Kosten eben - denn Autofahren ist ja nicht für umme - nä?

Vor meinem jetzigen XM 2,5 TD hatte ich 2 XM 2,1 TD. Auch bei diesen keine aussergewöhnlichen Kosten. 1 x 1 Zylinderkopfdichtung die ein bisschen schockte. Aber nach 250 000 km doch wohl auch nicht so aussergewöhnlich - oder?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...