Jump to content

Klimaservice für 49 Euro empfehlenswert?


phantomas
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Meine Klima müffelt ein wenig (nur die erste Minute nach dem Einschalten), funktioniert aber ansonsten einwandfrei.

ATU wirbt zur Zeit für ihren Klimaservice für 49 Euro. Der Preis ist natürlich sehr günstig.

Aber ist das auch empfehlenswert? Oder soll man doch zu den Spezialisten von Bosch oder ... gehen?

Noch ne dumme Frage: ich hab gerade selber nen Pollenfilter getauscht. Würde das im Rahmen des Service auch gemacht oder ist das nicht im Preis drin? Wenn es gemacht wird, bau ich natürlich meinen alten wieder ein.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Was wird denn alles getan bei dem Service ?

Edith: Auf der ATU-Webseite ist leider nix klickbar.

Käthe: Und eine ATU-Filiale ist auch gerade nicht greifbar.

Link to comment
Share on other sites

Reinigen und Befüllen und auf Dichtheit prüfen. Denke ich mal.

Oder lieg ich falsch?

Das würde ich zumindest erwarten. Aber ich nix wiss.

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

Ich habe mal auf der ATU Page nachgeschaut. Also der reine Klimaservice kostet 49 anstatt 77. Service mit Desinfitieren 88 ansatt 99.

Ich habe es letztes Jahr bei ATU machen lassen. Keine Probs. Ist auch eine Anfängerarbeit. An den Klimaleitungen zwei Kappen ab, Anschlüsse des Befüllautomaten drauf und das entsprechende Programm fürs Fahrzeug starten. Ist bei Bosch, Cit, etc. das Gleiche.

Beim Service für 49€ wird nur das alte Kühlmittel abgepump und neues rein. Dabei ein Drucktest. Dieser wird aber immer beim Befüllen gemacht. (durch den Befüllautomaten)

Da Deine Klima aber stinkt, muß sie desinfiziert werden. Das habe ich mir mal angeschaut. Die lassen den Wagen laufen, Klima auf kalt und Gebläse auf zweithöchste Stufe. Dann einen Spühautomat in den Fußraum und auf Umluft gestellt. Das im Sprühautomat eingesteckt Mittelchen soll die Klima desinfizieren. Dauert ca. 10 Minuten.

Da ich letztes Jahr diesen Service in Anspruch genommen habe aber meine Klima in diesem Jahr wieder stank habe ich mir selbst eine Desinfektionslösung im Zubehörhandel gekauft.

Gleiche Prozedur wie bei ATU nur der Luftfilter beim X2 mußte raus.

Resultat. Bis jetzt zufriedenstellend. Kosten: 12 Euro. Arbeitsaufwand. 10 Minuten.

Ich denke nicht, daß das ATU Desinfektionsmittelchen soo viel besser ist als eins aus dem Laden. Da der Ablauf gleich ist glaube ich auch, daß das Resultat gleich ist. Nur günstiger als der ATU Service. Wird man sehen.

Ich habe das auch mal mit som Liqui Molly Zeugs gemacht. War aber nicht sehr praktikabel. Mann mußte das Zeug direkt in den Verdampfer sprühen. Das klappte natürlich nicht und ich habe die ganze Karre mit einer weißen Emulsion versaut. Das was ich jetzt verwendet habe war eine Sprühflache die man auf dauersprühen stellen konnte. Scharf gemacht und ab in den Beifahrerfußraum und Kaffee trinken. Einfach und bequem in der Anwendung.

Hoffe, daß Dir das weiterhilft.

Gruß xsarafahrer

PS: Wenn würde ich die Komplettkur machen lassen zu 88 Euro. Wenn die Klima noch gut Kühlt, dann nur selbst desinfizieren. Never change a running system. Diese leitvolle Erfahrung habe ich bei Bosch mit meinem X1 gemacht. Nach 10 Jahren war das Kühlmittel futsch und die Klima war im Notaus Modus. Ab zu Bsoch, neu befüllen, desinfizieren und neue Trocknerflache. Resultat: Binnen 1 Jahr 1/3 der Kühlflüssigkeit wieder futsch. Also jetzt jedes zweite Jahr zur Neubefüllung.

Noch was zu ATU: ATU ist recht günstig weil man dort das fehlende Kühlmittel, was die zusätlich auffüllen nicht berechnen. Abei Pit Stopp kostet es manchmal nur 39 Euro, aber die wollen für 100 Gramm Kühlmittel 4,99 haben. Rechne selbst, wenn die Anlage recht leer ist.

Link to comment
Share on other sites

Stephan Gürtler

Ich meine, es handelt sich dabei um den Standardservice:

Klimamittel absaugen, Anlage auf Dichtigkeit prüfen, neues Klimamittel mit Kompressoröl einfüllen. Die Arbeit dürfte überall gleich sein, da dies normalerweise eine Maschine vollautomatisch übernimmt. Es werden nur zwei Schläuche an den Kompressor angeschlossen und das für Fahrzeugtyp und Klimaanlage passende Programm vorgewählt. Den Rest erledigt die Klimaservice-Maschine. Der gesamte Vorgang dauert zwischen 30-60 Minuten. Da diese Arbeit also weitgehend standardisiert und automatisiert ist, sind IMHO auch keine großen Qualitätsunterschiede zu erwarten. Der Preis ist gut.

Wenn Deine klimaanlage muffelt, hilft dieser Service aber nicht weiter, da er nur innerhalb des geschlossenen Kühlkreislaufes wirkt (Für eine dauerhafte Funktion der Klima und dem Schutz des Kompressors sollte man ihn aber trotzdem alle paar Jahre im Rahmen der normalen Wartung durchführen).

Du benötigst wahrscheinlich einen Klima-Reinigungsservice, der die Lüftungswege der Klima von Schimmel, Pollen, sonstigem Muff etc. befreit. Man kann dies genauso wie den "inneren" Klimaservice in dafür ausgerüsteten Werkstätten machen lassen, kostet etwas weniger. Es gibt auch für den "do it yourself Anwender" im Zubehörhandel entsprechende Mittel, z.B. von Liqui Moly, die aber nur begrenzte Wirkung haben.

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Info.

Von wem ist denn die Desinfektionslösung und wie heißt das Produkt?

Ich hab den X2 noch nicht so lang. Keine Ahnung, wie voll die Klima noch ist. Aber da er immer scheckheftgepflegt wurde, hoffe ich mal, dass die Klima auch gepflegt wurde.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

Ich würde nicht davon ausgehen, daß die Klima gewartet wurde. Inwieweit das zum Service laut Inspektionsvorganben beim X2 gehört weiß ich nicht.

Du hast an Deiner Trocknerflasche zwei (ein) Schauglas. Wenn das milchig ist, müßte die Trocknerflasche auch gewechselt werden. Wenn das Schauglas giftgrün oder gelb ist, ist genug Mittel drin und der trockner sollte auch noch OK sein. Am besten Du googlest mal danach. Ich habe irgendwann mal eine ausführliche Anleitung zur Beurteilung von Klimaanlagen gefunden.

Wie das Mittelchen hieß weiß ich nicht mehr. Nach meinem Fehlversuch mit Liqui Molly habe ich speziell nach einer Dose gesucht, die einfach in den Beifahrerfußraum gestellt wird und diesen "Automatiksprühverschluß" hat. Gabs nicht bei ATU. Habe ich in einem anderen Autozubehörladen gekauft. Ich denke, die Mittel unterscheiden sich alle nicht soo viel.

Ich würde Dir das Komplettangebot bei ATU empfehlen. Dann weißt Du, wann und wie und wann als nächstes die Klima gewartet werden sollte. Und die 77 Euro sind echt preiswert und gut investiert, wenn man mal bedenkt was ein Defekt an der Klima kostet und wie die Klima ständig ackert damit es uns besser geht. ;-))

Gruß

Link to comment
Share on other sites

hallo,

auch ich bin vor 3 monaten auf das tolle angebot vom ADAC eingegangen,

klimaservice für 55 €.

als alles fertig war, hatte ich ne rechnung von 79 €, weil ja die klima total leer war.

soweit zum thema klimaservice. vorher immer genau fragen kostet 0 €.

gruss uwe

Link to comment
Share on other sites

meine klima hatte auch gemüffelt. als erstes habe ich mir liquid molly klimaanlagenreiniger für die lüfteröffnungen geholt. ich war doch entsetzt wie eklig der müffelgeruch dadurch verstärkt wurde !

ich habe dann sofort aufgehört und einen anderen reiniger gekauft. der hat einen wunderbaren apfelgeruch. hat vollkommen ausgereicht, da die klima noch gut kühlt.

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

@007 Das meine ich ja. Bei ATU ist das Kühlmittel inkl. Aber vorher Fragen schadet nicht, kann ja auch regional unterschiedlich sein.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Wichtig ist auch nach der Desinfektion die Klimaanlage regelmäßig, fünf Minuten vor dem abstellen des Fahrzeuges, auszuschalten.

Dadurch trocknet der Verdampfer ab und Bakterien und Pilze haben schlechte Karten. An meinem XM mache ich das schon Jahre so und nichts müffelt. Den Xsara habe ich leicht müffelnd übernommen. Muss ihn mal desinfizieren.

VG bidone

Link to comment
Share on other sites

Der zum Klimacheck gehörende Drucktest wird nicht von der Füllanlage automatisch ausgeführt. Dieser dient zur Überprüfung der Funktion und der richtigen Füllmenge und muß vom Techniker ausgeführt werden.

ACCM Tiefflieger schrieb dazu:

"Nach vollzogener Prozedur erschallt ein Signal, der Mechaniker kommt und findet auf dem Display den Vermerk "Drucktest!". Er sollte nun auf die Manometer schauen, die beide etwa 6 bar anzeigen sollen. Dann soll er den Wagen starten, Klima auf Maximum stellen und die Manometer beobachten. Nach 3 Minunten sollten Niederdruck 2 bar und Druck 15 bar anliegen und sich nicht mehr merklich verändern.

Auf dem Display steht immer noch "Drucktest". Er drückt jetzt die OK-Taste, Schläuche ab und fertig.

Das OK auf dem Ausdruck erscheint auch, wenn er den Drucktest nicht macht ... Auf dem Ausdruck muß auch die Entleermenge und die Füllmenge stehen. Die erneuerte Ölmenge ebenso."

Beim Bosch-Dienst wurde nur die Sichtprüfung plus Drucktest für 19,95 € angeboten. Zu den Kosten einer ggf. erforderlichen Nachfüllung wurde im Werbeblatt nichts erwähnt.

Ronald

Xsara 1.8 SX Break

Link to comment
Share on other sites

aus dem neuensten Michelin Newsletter:

Klimaanlage richtig genutzt

* Parken Sie wenn möglich im Schatten.

* Öffnen Sie die Fenster, um die Hitze im Auto entweichen zu lassen, bevor Sie die Klimaanlage einschalten und fahren Sie dann bei laufender Klimaanlage mit geschlossenen Fenstern.

* Regeln Sie die Temperatur nicht mehr als 4 oder 5°C tiefer als die Außentemperatur.

* Richten Sie den Luftstrom der Belüftungsöffnungen nicht auf Ihr Gesicht so vermeiden Sie Halsschmerzen.

* Stellen Sie die Klimaautomatik ab, wenn es nicht zu warm draußen ist, sonst läuft sie ununterbrochen sobald die Innentemperatur auch nur ein wenig über der eingestellten Wunschtemperatur liegt.

* Stellen Sie bei starker Hitze die Klimaanlage von Außenluft auf Innenluft um, da auf diese Weise die kalte Luft des Innenraums recycelt wird und die Anlage weniger Energie benötigt.

* Lassen Sie die Klimaanlage auch im Winter regelmäßig laufen, um die Dichtung des Kompressors intakt zu halten.

Regelmäßige Wartung der Klimaanlage

Lassen Sie gemäß der Angaben des Herstellers den Luft- und Pollenfilter regelmäßig auswechseln, aber nehmen Sie sich vor voreiligen Eingriffen gewisser Werkstätten in Acht. Solange Ihre Klimaanlage Kälte produziert, ist eine Inspektion oder ein Nachfüllen von Kältemittel überflüssig.

Achten Sie, wenn Sie sich am Ende seiner Lebensdauer von Ihrem Fahrzeug trennen, darauf, dass die Klimaanlage sachgemäß entsorgt wird: Die Kältemittel müssen aufgefangen werden und dürfen nicht einfach in die Atmosphäre entweichen, da es sich um Gase mit einem hohen Treibhauseffekt handelt!

Gruß

Günter

Link to comment
Share on other sites

eulekatz postete

Lassen Sie gemäß der Angaben des Herstellers den Luft- und Pollenfilter regelmäßig auswechseln, aber nehmen Sie sich vor voreiligen Eingriffen gewisser Werkstätten in Acht. Solange Ihre Klimaanlage Kälte produziert, ist eine Inspektion oder ein Nachfüllen von Kältemittel überflüssig.

Hmmm...wenn dem so ist, dann wäre eine intervallmässige Inspektion doch völlig unnötig?!

Link to comment
Share on other sites

Also, ich habe gestern einen Bekannten gefragt. Der fährt seinen Audi seit 6 Jahren und hat noch nie was an seiner Klima gemacht. Und sie kühlt noch wie immer. Er schaltet sie nur ein paar Minuten vor Fahrtende immer aus. Dann bleibt kein Kondenswasser stehen und es können sich schlechter Bakterien bilden. So vermeidet man, dass sie muffelt.

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre meine Xanthippe nun genau 7 Jahre, noch nix dran gemacht.

Schalte aber auch immer kurz vor Ende der Fahrt ab!

Gruß

Günter

Link to comment
Share on other sites

Ich hab den Klimaservice inkl. Desinfektion bei ATU dieses Frühjahr für 99 EUR machen lassen. Allerdings für einen SAAB - meine ID19 hat keine Klima :-)

Ich kann nix Negatives berichten - alles korrekt abgelaufen.

Ich denke bei einem Gebrauchten, dessen Vorgeschichte man nicht kennt und ansonsten vielleicht alle paar Jahre ist ein Klimaservice eine sinnvolle Sache - warten bis der Kompressor trocken läuft und sich verabschiedet, ist auf jeden Fall teurer als 10 x nen Klimaservice gemacht. Jede Klima verliert im Laufe der Zeit Kühlmittel.

Desinfektion würde ich nur machen, wenn es "müffelt" - und dann immer ein paar Minuten vor Fahrtende abschalten wie hier schon mehrfach geschrieben.

Pollenfilter wechseln ist nicht im Preis mit drin.

Gruss

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hab vor 2 Wochen die Klima unseres ZX Volcane bei 1A Autodienst umstellen lassen.

-1000g Kältemittel R134A (vorher R12)

-entleeren ( naja was davon noch übrig war :-) )

-befüllen

-Drucktest

-1 Anschlussadapter

84,36 € inkl. Kaffee bis zum abwinken ;)

Ich finde der Preis geht in Ordnung! Ich hatte auch vorher bei ATU gefragt, jedoch wollte der Meister gleich umbauen für ~370,-€! Und das war mir dann die Klima doch nicht wert.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin
eulekatz postete

aus dem neuensten Michelin Newsletter:

Klimaanlage richtig genutzt

* Regeln Sie die Temperatur nicht mehr als 4 oder 5°C tiefer als die Außentemperatur.

für 4 bis 5 °C so einen Aufriss? Die steht bei mir auf 22 °C, erst recht wenn es draußen 30 °C und mehr sind - ähh, also, nächstes Jahr dann mal wieder ;-(

Link to comment
Share on other sites

30 °C und mehr

hatten wir im JUli im Jura:

38 Grad locker.

Und die Klima immer auf 22 Grad.

4-5 Grad ist Quatsch mein ich jedenfalls.

Gruß

Günter

Link to comment
Share on other sites

Für mich stand fast schon fest, dass ich nichts mache. Nun las ich gestern in der Autobild folgendes:

===SCHNIPP

"Die Klimaanlage ist schlecht oder gar nicht gewartet worden. Ein Fehler;K denn anders, als von vielen Herstellern behauptet, benötigt der Frischespender eine reglmässige Wartung.

Grund: Das Lältemittel ist hoch flüchtig. Rund 8% verschwinden pro Jahr über Dichtungsringe, Leitungen und den Kompressor-Wellendichtring. Durch die Leitungen unseres A4 schwappten gerade noch 390 Gramm Kältemittel - 500 müssten es sein. Die fehlenden 110 Gramm haben sich im Laufe der Jahre buchstäblich in Luft aufgelöst.

Und das ist gleich doppelt schlecht. Denn nicht nur die Kühlung funktioniert unzureichend ohne Kältemittel, es dient auch zum Transport des Kompressoröls. Das heisst: Wenig Kältemittel bedeutet schlechte Schmiderung des Verdichters. Die Folge ist erhöhter Verschließ, ein teurer Schaden droht".

===SCHNAPP

"Geschlossener Kreislauf" vs. "hoch flüchtig"...hmmm, manchmal ist es schlimm, ein Laie zu sein :-/

Link to comment
Share on other sites

xsaramatze postete

"Geschlossener Kreislauf" vs. "hoch flüchtig"...hmmm, manchmal ist es schlimm, ein Laie zu sein :-/

Hmm, mal gucken, ich denke, wir bekommen beide Aussagen unter einen Hut!

Michelin Text

...aber nehmen Sie sich vor voreiligen Eingriffen gewisser Werkstätten in Acht. Solange Ihre Klimaanlage Kälte produziert, ist eine Inspektion oder ein Nachfüllen von Kältemittel überflüssig.

Autobild Text

...Und das ist gleich doppelt schlecht. Denn nicht nur die Kühlung funktioniert unzureichend ohne Kältemittel , es dient auch zum Transport des Kompressoröls. Das heisst: Wenig Kältemittel bedeutet schlechte Schmierung des Verdichters. Die Folge ist erhöhter Verschließ, ein teurer Schaden droht".

Das verstehe ich nun so, daß aus einer Klimaanlage zwangsweise Kühlmittel entweicht, weil das Kühlmittel sehr flüchtig ist und kein Gummiring über die Jahre zu 100% abdichtet. Wenn soviel Kühlmittel fehlt, dass die Kühlleistung nachläßt, muß eine Inspektion gemacht und Kühlmittel nachgefüllt werden.

Ältere Klimas sind durch Kühlmittelmangel einfach verreckt (Kompressor wg mangelnder Schmierung), neuere Anlagen schalten wohl einfach ab, wenn der Betriebsdruck zu gering ist.

Aber vielleicht sehe ich das auch völlig falsch :)

F.

Link to comment
Share on other sites

Im Gegensatz zum Kühlschrank oder der Gefriertruhe - wo alle Verbindungen dicht verlötet sind - ist der "geschlossene Kreislauf" bei der Klimaanlage im Auto eben nicht geschlossen.

Durch Dichtungen an Verschraubungen etc. entweicht immer eine geringe Menge Kältemittel - und dann - wie oben schon geschrieben - funktioniert die Schmierung nicht mehr richtig - Kompressortod ist die häufige Folge.

Wer wartet, bis die Kühlleistung nachlässt (merkt man bei schleichendem Nachlassen wahrscheinlich sowieso nicht rechtzeitig) nimmt ist aus meiner Sicht schlicht teure Reparaturen in Kauf.

Nicht ohne Grund ist bei vielen Gebrauchten >10 Jahre die Klima defekt - oft die Folge mangelnder Wartung und unsachgemäßer Bedienung. (z.B. 1/2 Jahr im Herbst/Winter Frühling nicht laufen lassen)

Gruss

Martin

Link to comment
Share on other sites

@fanjeri: Das hast Du richtig verstenden

Aber bei XM, Xantia und Co. verreckt die Klima nicht wegen zu wenig Kühlmittel weil der Kompressor bei zu geringem Füllstand abschaltet.

Beim X1 ist das irgendetwas um 350 gr Kühlmittel.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

hab den Klimaservice von ATU gestern machen lassen.

bin zufrieden, kanns empfehlen.

Allerdings war KEIN Kältemittel mehr drin: ATU-Mechaniker hat UV-Kühlmittel reingemacht: Leckdiagnose mittels UV-Lampe in 3 Tagen möglich-> man darf gespannt sein

Achtung: Befüllung einer Leeranlage kostet 20Euro mehr als normal! wenn euer kleines Sichtfenster also nicht mehr mit grüner Flüssigkeit schillert und der Kompressor nicht mehr anläuft ist nix mehr drinnen-> Leerbefüllung!!!

Wichtige Frage: Ihr habt doch bestimmt auch schon undichte Klimaanlagen gehabt. Was war bei euch kaputt: Kondensator, Kompressor, wie teuer?

Grüße, Sebastian..

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...