Jump to content

Wie klingt der XM 2.0? Oder...


Recommended Posts

Hallo,

da wir ja etwas weiter vorne schon beim Thema XM 2.0i gewesen sind, möchte ich gleich an's Thema anküpfen:

Ich habe mir letzte Woche einen '90er XM 2.0i mit 86.000 km gekauft. Der Motor läuft einwandfrei, beschleunigt gut und wird nicht zu laut.

Ein Phänomen ist mir jedoch aufgefallen: Wird der Motor kalt (und momentan ist es ja ziemlich kalt!) gestartet, gibt er im Leerlauf ein ganz leises, unregelmäßiges Klopfgeräusch von sich. (Hydraulkgeräusche bleiben in dieser Diskussion außen vor, die kenne ich genau!) Dieses Geräusch hört man sowohl von außen als auch von innen - aber wie gesagt sehr dezent!

Wird der Motor warm ,verschwindet das Geräusch im Leerlauf. Beschleunigt man den Motor hingegen (bei Fahrt oder im Stand), läßt sich im Innenraum ein leichtes, gleichmäßiges Tackern vernehmen - auch dies ist sehr leise und zurückhaltend, aber die Maschine summt nicht so ruhig und gleichmäßig wie der Motor meines 89er BX 19 TRI mit 120 PS (Break).

Steht man vor der offenen Motorhaube, ist von dem Tackern nichts zu hören. Auch mit dem Stetoskop ist nichts zu lokalisieren, weder am Ventildeckel, noch am Kopf oder am Block. Auch die Nebenaggregate habe ich abgehört - nichts! Selbst das Klopfen ist bei kaltem Motor nicht zu orten. Steigt man ein und dreht hoch, ist es wieder da, und zwar proportional zur Drehzahl.

Was kann das sein!? Vielleicht bin ich ein wenig pingelig, aber nach den ganzen Horrorgeschichten über Kolbenkipper und Pleuellagerschäden bin ich doch etwas beunruhigt ob meiner Beobachtung.

Der XM ist übrigens scheckheftgepflegt und wurde immer bei einem Vertragshändler gewartet. Die Zwei Vorbesitzer sind jeweils ältere Herren gewesen (Jg. 33 und 35).

Danke für alle Tipps und Spekulationen!

Viele Grüße

M.

Link to comment
Share on other sites

das könnten schon ausgewaschene pleuellager sein. der satz lager kostet 35 euro und ist in 3 stunden getauscht - ölwanne ab und tauschen.

oder aber er klingelt leicht weil er irgendwo an einem zylinder falschluft zieht. oder aber es sind die kolben selber - beim 102ps-1.9er DFZ-motor war das ganz schlimm - der hatte ein echt nerviges kolben-anlagewechsel-klappern schon ab werk. beim DFZ kann man es mit ner anderen zünd-einstellung etwas verbessern aber meist bleibt es zumindest latent.

Link to comment
Share on other sites

Wie entwickelt sich dieses Geräusch denn unter Teil- und Volllast? Wenn es dann auch zu hören ist (dann eher so ein zisseln), würd ich beim 2.0i immer auf die Pleuellager tippen, wo man, wie e-kris schreibt, in der Tat einfach und kostengünstig die Lagerschalen wechslen kann. Ist allerdings bei 86tkm eher etwas früh, ist mehr ab 120tkm typisch. Aber besser zu früh als zu spät. Wenn die getauscht sind und man dann noch die Wasserpumpe tauscht hat man noch sehr lange was von diesem sparsamen aber leider sehr knurrigen Motor. Man kann beim 2.0i grundsätzlich nicht von "geschmeidig" reden, der hat schon eine deutliche Geräuschkulisse im gegensatz zum tct oder dem V6. Und immer schön den Ölstand kontrollieren, aber das ist ja bekannt. Gerade weil alte 2.0i gerne mal unbemerkt Öl verbrauchen.

Link to comment
Share on other sites

Ne lockere Zündkerze ist wohl zu einfach, oder?

Hatte ich mal. War der Motor kalt, hat es leicht geklackert. Vor allem im Leerlauf hörbar.

War er warm, dehnte sich der Motorblock etwas (Spekulation von mir) und die Zündkerze saß wieder einigermaßen fest. Klackern hörte man dann nicht mehr.

Aber dass müsste man eigentlich gut bei offener Motorhaube hören können...

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

@ holger s

Das Geräusch ("zisseln" trifft es ganz gut) setzt unter Vollast ein, bei Schiebebetrieb und Teillast klingt der Motor ruhig. Auch beim Hochdrehen hört man es deutlich, aber eben nur vom Innenraum aus.

Ich habe natürlich nach dem Öl gesehen und etwas nachgefüllt, es war dicht an der min-Markierung. Die elektrische Anzeige stand auf "halb", die kann ich wohl für den Alltag vergessen.

Wo sind die Pleuellager am besten zu beziehen? Direkt bei Citroen oder beim Motorinstandsetzungsbetrieb?

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

ich habe heute früh einmal probehalber einen Kerzenstecker nach dem anderen abgezogen - an der Geräuschkulisse ändert sich dabei nichts. Locker fühlten sich die Kerzen auch nicht an...

Ein "Klingeln" ist es auch nicht, denn das klingt ja nicht so gleichmäßig. Das Geräusch bei meinem XM ist jedoch absolut rythmischim Motortakt.

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo,

habe heute noch mal genau reingehört: Meine aktuelle Vermutung ist, daß es sich bei dem Geräusch um die Hydraulikpumpe handelt. Die Pumpe sitzt ziemlich dicht an der Motoraufhängung. Ich habe probehalber mal die Lenkung jeweils nach links und nach rechts gedreht, wodurch sich das"zisseln" akustisch im Innenraum deutlich veränderte bzw. lauter wurde. Ein Abhören der Pumpe per Stetoskop brachte eine entsprechende Geräuschkulisse zutage.

Somit muß ich meine Einschränkung am Beginn dieses Threads wohl korrigieren: Offensichtlich gibt es doch Hydraulikgeräusche, die ich noch nicht kannte. Habt Ihr ähliche Erfahrungen gemacht? Wie deutlich übertragen sich bei anderen XMs Geräusche von der Hydraulik in den Innenraum?

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud postete

Hallo,

habe heute noch mal genau reingehört: Meine aktuelle Vermutung ist, daß es sich bei dem Geräusch um die Hydraulikpumpe handelt. Die Pumpe sitzt ziemlich dicht an der Motoraufhängung. Ich habe probehalber mal die Lenkung jeweils nach links und nach rechts gedreht, wodurch sich das"zisseln" akustisch im Innenraum deutlich veränderte bzw. lauter wurde. Ein Abhören der Pumpe per Stetoskop brachte eine entsprechende Geräuschkulisse zutage.

Somit muß ich meine Einschränkung am Beginn dieses Threads wohl korrigieren: Offensichtlich gibt es doch Hydraulikgeräusche, die ich noch nicht kannte. Habt Ihr ähliche Erfahrungen gemacht? Wie deutlich übertragen sich bei anderen XMs Geräusche von der Hydraulik in den Innenraum?

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

einmal zu zeitig gedrückt.....

Also, bei meinem ebenfalls 2 ltr. 90er mit jetzt ca. 186.000 habe ich das absolut identische Geräusch, auch lokalisiert an der H-Pumpe und ausschließlich bei Kälte. Es verschwindet bei Lenkradeinschlag, und begleitet mich nun schon den zweiten Winter. Allerdings ist es bislang - und wie schon erwähnt nur wenn es kalt ist - lediglich eine akustische Beeinträchtigung. Sobald der Motor warm wird, ist das Geräusch dann auch bei meinem XMchen verschwunden. Wenn nicht mehr passiert, kann ich recht gut damit leben, da der Wagen trotzdem unverändert schwebt.

Beste Grüße und schönes Wochenende

Link to comment
Share on other sites

Hallo XM 3,

Das beruhigt mich! Werde das Ganze trotzdem weiter beobachten. Das beim Kaltstart auftretende Klopfgeräusch, das ich eingangs erwähnte, habe ich bei all meinen bisherigen XU-Motoren auch beobachtet. Die Erfahrungsberichte beziehen sich übrigens auf extrem wintelriche Temperaturen (um -6° bis -10°C).

Viele Grüße

M.

Link to comment
Share on other sites

@ M. Ferchaud

Winterliche Temperaturen von -6 bis -10 Grad - was sollen wir Südfranzosen in Bayern und Österreich denn dazu sagen? Ist ja geradezu frühlingshaft!

Na ja, scheint ja ein echt harter Winter zu sein bei Euch ...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mercedes,

ich hoffe, daß der Frühling geringfügig höhere Temperaturen aufweist! ;-)

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...