Jump to content

XM Y3: SPOILER oder NICHT SPOILER... das ist hier die Frage...


M. Ferchaud

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wie steht Ihr zu der Frage? Gehört der Spoiler auf das XM-Heck, oder nicht? Wer mag die flache Y4-Lippe lieber? Oder vielleicht ganz ohne Spoiler, wie beim Modell Séduction (nicht in D verkauft)? Welche Bedeutung würdet Ihr dem Spoiler im Hinblick auf die Aerodynamik geben (Fahrverhalten?)

Bin gespannt...

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich finde den y3 Spoiler schöner. Mein Vater hat sich sogar seine y4 mit dem y3 Spoiler umrüsten lassen.

Aber ich fande den XM sowieso unverspoilert von hinten nicht schön. Erst mit dem Musketier Satz mit Heck-, Dach- und Frontspoiler und Seitenschwellern fand ich ihn richtig gut. Dazu dann noch eine 4-Rohr Auspuffanlage, 235er 17 Zöller und einen Kompressor. Man war das eine Spaßmaschine.

Duck und weg...

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Hi M.,

es ist schon komisch. Ich mag keine Spolier. Aber ein Y3-Fan aus dem Nachbarort machte es mir schon zu meinen damailgen XM-Zeiten vor und fuhr seinen spoilerlos. So konnte ich auf eigene Experimente verzichten: Das sieht doch tatsächlich amputiert aus. ;)

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger,

geht mir auch ein wenig so. Habe mal ein altes Foto ausgegraben - das habe ich 1990 in Paris aufgenommen:

XM-france.jpg

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Achim (Kantia)

Die Radkappen sind genial. Und dann noch der Kontrast der weißen Lackierung mit den getönten Scheiben, wunderbar.

Zum Spoiler: Ich mag den Y3 mit und den Y4 ohne Spoiler. Original eben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Achim,

naja, der Y4 hat im Prinzip auch einen Spoiler - wenngleich der als flache Lippe getarnt ist.

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Aus der Perspektive finde ich es noch OK. Es gibt aber auch Winkel, aus welchen es komisch ausschaut.

Vergiss den Spoilerkram - da steht ein weißer XM. Wenn ich den sehe, schmelze ich dahin. Wie war das? www.autosc.... :-))

Wunderschön!

Holger

Link to comment
Share on other sites

Weißer XM Y4 mit Y3-Klappe: gibts hier bei mir.

Y4-mit-Y3-Klappe.jpg

Meine Kollegen nennen das Teil immer Potenzverstärker, ich finde es einfach schöner als den mickrigen Y4-Riegel.

Vom Fahrverhalten merke ich keinen Unterschied, ich fahre aber auch selten mehr als 200...

g

Edit: Felerbeseitigung

Käte: Mann, war das Auto mal sauber. Jetzt im Winter sieht weiß immer aus wie der Kuh aus der Futt gezogen

Link to comment
Share on other sites

Serie Y4 ist schon zu weiß für mich. Aber das hier ist Weiß im Übermaß. Geschmacksache. Ich stehe nun mal auf orischinal Y3-Äußeres mit schwarzer Beplankung, und noch wichtiger: auf Y3 Inneres mit einfacher Bespeichung. ;)

Link to comment
Share on other sites

Holger,

das ist doch konsequent etepetete. Der Spoiler ist blanc meije, der Rest blanc banquise. Oder umgekehrt. Sieht man so gut wie nicht. Das einzige, was man erkennt, ist daß die hinteren Kotflügel ein wenig heller sind, da Unfallschaden. Und jetzt im Winter sieht man nichts außer Salz- und Dreckmocke.

g

P.S. Na gut, editieren kann ich auch. Schwarze Gummileisten hätte ich auch gerne, da sähe man auch den Schaden von Nachbars Zaun vorne links nicht so. Gabs nicht. Exclusive halt. Man muß nicht so pingelig sein.

P.P.S. die gute Leder-Einspeiche von XM dem ersten liegt bei mir auch noch herum. Das war schon etwas. Bloß der Ärbäck fehlt und ich traue den grünen Freunden nicht.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Änder postete

So sieht also der Y4 Spoiler aus. Was wurde dann äusserlich noch am XM von Y3 auf Y4 verändert?

Nur Spoiler, Rückspiegel, Front (Doppelwinkel beim Y3 asymmetrisch, da wußte man wenigstens, wo die Haubenentriegelung ist). Und die Plasteleiste unter der Frontscheibe ist beim Y4 lackiert. Sah vorher besser aus, wenn man mich fragt. Und der Schriftzug hinten ist anders.

P.S: Feler weg, danke, Jürgen. Ja, die Radkappen sind noch die alten vom seligen Y3. Die vom Y4 konnte ich nicht leiden.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Umgekehrt Gernot, beim Y3 war doch der Doppelwinkel in der Kühlermaske asymmetrisch.

Außerdem wurde natürlich das Design von Radkappen und Alus geändert, wenn auch nicht alle Versionen ausgetauscht wurden. Anscheinend ist doch noch niemandem aufgefallen, daß Dein Y4 die glatten Radkappen mit Schraubenimitationen hat, die es nur beim Y3 gab.

Übrigens ist auch die Form der Frontschürze bei Y3 und Y4 unterschiedlich, beim Y4 sind die Rückspiegel immer lackiert, das waren sie beim Y3 nur beim Pallas oder 24V.

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Doch, ist aufgefallen. Gernots XM ist doch sowieso sehr individuell. Aber die Raddeckel auf dem Foto von M.Ferchaud stehen dem Teil am besten!

Der kurze Spoiler geht für mich in Ordnung. Die lackierten Plasteteile gefallen mir nicht so, und sie sind natürlich recht unpraktisch. Die sind aber vergleichsweise Peanuts, denn aus meiner Sicht war der Eingriff in den Innenraum am krassesten. 100%iges Ausschlusskriterium. Diesen XM könnte ich nicht besitzen. So bleibe ich eben ein Fan vom Y3.

Gruß

Holger

xm_lenkrad.jpg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
coupespace postete

... Aber die Raddeckel auf dem Foto von M.Ferchaud stehen dem Teil am besten!...

Gruß

Holger

Ich weiß, daß diese ganz frühen und ganz seltenen Radkappen sehr beliebt sind. Kann ich nicht so ganz verstehen, gerade auf dem Bild in 003 sehen sie so merkwürdig aus, als würden sie abstehen oder seien nur 'fotomontiert'.

Zum Y4-Armaturenbrett (das ich ja selber vorm Gesicht habe) sage ich nix weiter, außer daß ich den hier beinahe kollektiv vorgetragenen Ekel ÜBERHAUPT nicht verstehen kann.

>>Jürgen

Edith: Harr hat ja in dem anderen Thread sogar die Platzverhältnisse Y4 zu Y3 kritisiert:

ACCM Harr postete

...Fakt ist jedenfalls, dass ich mich im Y4 regelrecht "eingemauert" fuehle.

Ich habe es zwar noch nicht nachgemessen, aber ich glaube, dass

man vorne auch weniger Raum als im Y3 hat, um seine Knochen

zwischen Sitz und Lenkrad zu plazieren. Ich will mich darauf aber

nicht festlegen, denn Y3 ist bei mir schon zu lange her. Vielleicht hab ich's

einfach vergessen, dass es da genau so eng zuging ;-)

Tatsache ist auch, dass ich im Y4 mit dem rechten Knie an der

Mittelkonsole anstosse und im CX nicht. Der Y4 ist zwar breiter,

aber trotzdem enger. Irgendwie paradox, aber so empfinde ich das.

Dto. beim Einsteigen. In den CX kann ich mich einfach "reinfallen" lassen.

Beim Y4 stosse ich dabei grundsaetzlich mit den Oberschenkeln am

Lenkrad an, sofern ich eine angenehme Lenkradposition beim Fahren

haben moechte. Auch dieses Problem gab es beim Y3 aus meiner

Erinnerung nicht. Vielleicht koennen ja die XM-Experten dazu was sagen.

Ist aber auch egal.

Hier gehts ja um den C6 ;-)

Also ich kann keinerlei Platzunterschiede zwischen Y3 und Y4 feststellen. Sitzverstellbereich, Lenkradverstellbereich (gab ja wohl beim CX gar nicht), untere Lenksäulenverkleidung, Mittelkonsole, das ist alles gleich! Lediglich der mittlere Teil des Y4-Bretts mit den Lüftungsdüsen baut höher, sonst nix.

Ist hier doch eigentlich gut zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

Also ehrlich gesagt gefällt mir die Armaturenlandschaft im Y4 auch! Im Y3 natürlich noch einen Hauch besser ;-)

Als ich neulich nach einem Besuch einer Automesse wieder in meinen Y3 stieg, welch ein Gefühl, so Wohl hab ich mich in keinem der ausgestellten Fahrzeuge gefühlt... Da passt einfach das gesamte Ambiente zusammen!

Gut, den C6 lass ich mal aussen vor, der kommt nahe an den XM ran ;-)

lg tom

Link to comment
Share on other sites

Hi Jürgen,

"Ekel" ist das falsche Wort. Der Anblick des Armaturenbretts ist dermaßen banal, dass man glaubt in einem Golf und nicht in einem XM zu sitzen. That's all.

Peugeot hat das wohl so verlangt, damit das Raumschiff XM nicht die Cockpits der eigenen Karren überstrahlt.

Oder vielleicht haben sie es auch einfach nur gut gemeint und wollten mit dem ausdruckslosen Cockpit das nachlassende Interesse der Citfreunde kompensieren und sich bei der Kundschaft anderer Marken anbiedern. Allerdings hätten sie dann das äußere Erscheinungsbild konsequenterweise in Richtung Xantia stylen müssen.

So aber verlor der XM die Citkunden und gewann auch keine neuen hinzu und wurde zum erfolglosesten großen Citroën.

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

coupespace postete

So aber verlor der XM die Citkunden [...] und wurde zum erfolglosesten großen Citroën.

Na, das hat Citroën zum Glück nicht auf sich sitzen gelassen und hat den C6 entwickelt...

*duck&weg*

;-)

Link to comment
Share on other sites

Y3 in Weiß ist der Hammer! Schöne Sache, besonders mit dem 1 Arm Lenkrad mit den Tasten und den grauen sitzen mit der tollen verstelleinrichtung.

Weiss steht dem XM wirklich gut.

Link to comment
Share on other sites

@ 5imon

"der Einrichtungsstil (des C6) entspricht mit sachlicher Coolness dem Zeitgeschmack"

Klaus Westrup. Mensch dieser Zeit.

Link to comment
Share on other sites

(015: Ich bin ja wirklich nicht tolerant, aber das Cit-Emblem auf der Speiche muss SCHWARZ sein, sonst muss ich kötzeln :)

Link to comment
Share on other sites

Achim (Kantia)

Da Du ja nicht tolerant bist, kann man ja eh nichts machen. ;-)

Das MUSS natürlich weiß-rot sein. Welches Markenemblem ist schöner? Keins.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin
Achim (Kantia) postete

Das MUSS natürlich weiß-rot sein. Welches Markenemblem ist schöner? Keins.

Dieses rote Emblem gehört schon dazu. Aber wie oft habe ich an meinen ersten XM-Tagen beim Lenken erschreckt auf die Armaturen geschaut. Jedesmal, wenn der rote Fleck vorbeikam, habe ich gedacht, da würde eine Warnlampe aufleuchten :-)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...