Jump to content

Dänischunterricht...


Mads-citronaut

Recommended Posts

Mads-citronaut

http://politiken.dk/VisArtikel.sasp?PageID=423992

Politiken ist - in krasser gegensatz zu Jyllands-Posten, den ihr garantiert alle kennengelernt ham - die Dänische Zeitung für die (linken) ausgebildeten, wo JP eher was für die eingebildeten sind.

Lehrer, Ärtzte, Architekten und "Linke Freiberufler" usw. sind Hauptziel. Deshalb sind sie auch dementsprechend positiv wenn der neue grosse Citroën getestet wird. Bilen til eliten = Das Auto für die Elite

Noch Fragen...??

Link to comment
Share on other sites

Und was ist mit denen, denen Dänen viel erzählen können, die aber nix verstehen?

Welche Inge? Wer borgt wem was ???

:-))

Link to comment
Share on other sites

Dennis Schmeller

Also en million kroner hört sich viel an für den franske bilen. Dafür hat man das etwas, das teknisk nyskabelse ist, wenn ich das richtig verstÃ¥nden hab ;-)

Link to comment
Share on other sites

Mads-citronaut
magoo postete

teknisken mystkabelsesalat hört sich nach CX an ;-)

Nyskabelser. Kabelsalat ist was anderes - findet man übrigens im CX, und zwar öfters im Motorraum Vorne Links über die Batterie

Link to comment
Share on other sites

Dennis Schmeller

Wann holt sich denn Dänemark eigentlich den Euro ins Land? Ihr habt ja immer noch eure lokalpatriotische Kleinwährung *g*

Link to comment
Share on other sites

Im Gegensatz zu uns, wurden die Dänen gefragt, ob sie den Euro wollen. Sie wollten nicht. Wenn man uns gefragt hätte, gäbe es wahrscheinlich auch noch die D-Mark.

Die Dänen lieben die Krone. Sie verstehen sie als einen Teil ihrer Identität.

Gruss

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Sensenmann postete

Früher war alles besser, als wir noch richtiges Geld hatten

Was ist denn großartig anders geworden? Die Zahlen sind die gleichen geblieben, nur das Währungssymbol DM wurde gegen € getauscht. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Dennis Schmeller

Für mich gab es außer Sentimentalität keinen Grund, an der D-Mark festzuhalten. Wir haben jetzt eine starke Währung, die direkte Konkurrenz zum überbewerteten US-Dollar ist. Konnte man das von der D-Mark auch sagen? *g*

Die Leute hatten Angst vor einer Weichwährung und Inflation, dabei ist die Inflationsrate schön unter 4% geblieben, ganz wie in alten Zeiten. Ich kann nach Österreich, Frankreich, Italien usw. fahren, und sakradi, die benutzen das gleiche Geld!

Link to comment
Share on other sites

Die Dänen sind eben nicht blöd genug, eines der wichtigsten wirtschftspolitischen Instrumente, nämlich die Währung aus der Hand zu geben.

Wechselkursänderungen zur Anpassung an die Marktgegebenheiten, Zinspolitik im nationalen Interesse..... das war einmal.

Dafür können die Leute mit Problemen im Kopfrechnen jetzt bequemer Urlaub machen (natürlich nur außerhalb von Dänemark oder GB)

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[132]

"Ich kann nach Österreich, Frankreich, Italien usw. fahren, und sakradi, die benutzen das gleiche Geld"

Ja Dennis, aber als ich noch DM mitbrachte, haben sie die viel lieber genommen!

Link to comment
Share on other sites

Sind schon komische Leute die Dänen, letzte Wochen wurde die vergoldete Krone, welche auf einer Brücke montiert war geklaut. die Brüder müssen das Ding mit einem Schweißgerät abmontiert haben und niemand hats gesehen.

Link to comment
Share on other sites

Dennis Schmeller

@heinz: Das ist nicht unbedingt blöd, denn die EZB kümmert sich wie dereinst die Bundesbank um die eigene Währung, nur jetzt eben auf europäischer Ebene. Das hat sowohl Vorzüge als auch Nachteile, wenn man es mit der Situation vorher vergleicht. Nichts ist uneingeschränkt gut.

Und wer Schwierigkeiten mit Kopfrechnen hat, der hat bei finanziellen Angelegenheiten sowiso immer ein Problem ;-)

Link to comment
Share on other sites

Wer gegen den Euro ist, sollte mal versuchen, in den USA in jedem Bundesstaat eine eigene Währung einzufordern.....

Bislang haben sich die Befürchtungen der Euro-Kritiker allesmat nicht bewahrheitet (zumindest nicht hier in D).

Dagegen sind die versprochenen Vorteile eingetreten.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Und: die dänische Krone ist Teil des europäischen Währungssystems. Die wertmäßige Schwankungsbreite zum Euro ist festgelegt. D. h. der dänische Staat kann trotz eigener Währung geldpolitisch ohne die EZB fast nix machen.

Der Erhalt der Krone hat also eher innenpolitische / psychologische Gründe.

Gruss

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Dennis Schmeller

Sie dürften ja sogar die Königin auf die eigenen Euromünzen prägen, so wie es die Niederländer und Spanier auch machen. Auch das hat psychologische Gründe.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[132]

"Bislang haben sich die Befürchtungen der Euro-Kritiker allesmat nicht bewahrheitet (zumindest nicht hier in D).

Dagegen sind die versprochenen Vorteile eingetreten."

Stimmt so nicht Markus! Der Handel hat massiv den TEURO zur Preisanhebung genutzt. Ein Beispiel:

Bei einer großen amerikanischen Kaufhauskette hat der preiswerteste Joghurt vor Einführung des TEUROS 29 Pfennige gekostet - jetzt kostet er 34 Teurocent!

Bei Markt im dritten haben sie vor einiger Zeit eine Familie gezeigt, die im Auftrag der Sendung ein Jahr vor dem TEURO, und ein Jahr nach dem TEURO ein Haushaltsbuch geführt hat, in dem jede Ausgabe gelistet werden musste.

Fazit: Die Belastung der Familie hatte sich um gut 30% erhöht!

Heute kämen sogar noch die erhöhten Benzinkosten dazu!

Meine Erkenntnis zum TEURO: Man hat auf ganz elegante Weise unsere Löhne halbiert!

Die Banditen in Berlin wissen schon, warum sie nicht das Volk haben entscheiden lassen!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...