Jump to content

hat wer Daten über Verbrauch BX TZD


Guest Thorsten Czub

Recommended Posts

Hallo!

Ich mein, das wär ein 52 Liter Tank. Wenn man 5 Liter auf 100 Kilometer als Verbrauch annimmt, kommt man ca. 1000 Kilometer weit damit. In Anzeigen bei Autoscout und Mobile habe ich beim Saugdiesel immer wieder Werte zwischen 4,5 und 6 Litern auf 100 km als verbrauchsangabe gelesen.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

auf meiner Tankquittung steht

52,80 Liter zu 1.044 EURO.

Wenn der nur einen 52 Liter Tank hat, war ich wohl ganz schön in Reserve ?! :-))

Das "nur!" verstehe ich nicht ganz Martin.

Du meinst er müßte weniger nehmen?!

Na mal sehen.

Die schmalen Reifen (165er) sollten eigentlich einen guten Wert ermöglichen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Thorsten Czub postete

auf meiner Tankquittung steht

52,80 Liter zu 1.044 EURO.

Wenn der nur einen 52 Liter Tank hat, war ich wohl ganz schön in Reserve ?! :-))

Das "nur!" verstehe ich nicht ganz Martin.

Du meinst er müßte weniger nehmen?!

Nein, ich wollte mit dem Ausrufezeichen nur ausdrücken, was für ein verdammt guter Wert das ist.

Über was für ein Baujahr reden wir? TRD ist imho eine ältere Modellbezeichnung. Die jüngeren hießen doch TZD.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

TRD/TZD : Ach so. Da kenne ich mich nicht so auswendig aus.

EZ 8.5.92 (Orga weiß ich noch nicht) ,

wiegt übrigens leer 993 kg.

Mal sehen ob ich unter 5 komme. wollte sowieso diäten...

Link to comment
Share on other sites

Wieso, steht doch hinten an der Heckklappe Deiner Spar-Karre dran?!

Ein 92er wird wohl den 66-Liter Tank haben. Jedenfalls hat laut Prospekt das Sondermodell BX "TOP" einen solchen. Das würde auch erklären, warum DU 52,8l tanken konntest. Leuchtete denn überhaupt schon die Reservelampe auf, als Du an die Säule kamst ;-) ??? Die aktiviert sich immer vor der letzten Reserve von 5 Litern oder so.

Link to comment
Share on other sites

Sauger haben m.W. nie den Zusatztank.

Übrigens mein Rekordverbrauch lag bei gemessenen 3,6x Litern über 1200 km. Wenn man will, geht das.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

also die Reservelampe leuchtete schon (einige Zeit).

Und ich denke auch das wohl nur die benziner diesen zusatztank haben. es fehlt auch der typische Hinweise darauf beim fahren, nämlich das die Tanknadel in unterschiedliche Weise unstet sich bewegt weil die 2 Tanks unterschiedlich groß sind.

3.6 Liter. unglaublich !

Link to comment
Share on other sites

Mein TZD Turbo hat den Zusatztank auch. Mehr als 1.000 km mit einer Tankfüllung sind sind locker drin..., und anschließend in NL volltanken (aktuell 95,9 €ct).

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frederic Heinz

Zusatztank war bei den TZD-Saugern zunächst keine Serie, kam glaube irgendwann zum MJ 92 oder so.

Eingeführt wurde das Ding übrigens eigens für den 16V, damit man nicht ständig zur Tanke musste ;-)

Nochwas zum Verbrauch:

Mein 19TZD Sauger break mit Automatik nimmt sich 6,5 l auf 100km.

Der TurboD liegt eigentlich immer so bei 7,5, allerdings auch nicht sparsam bewegt ;-)

>>Grüße aus dem Siegerland

Frederic

Link to comment
Share on other sites

_blossom_ postete

Dann hatte mein 92er diesen Tank nicht. 56 Liter.

Da isse ja endlich, die logische Erklärung, sowohl für 52,8l Nachtanken als für die schreiende Reserveleuchte. Schade, daß der BX-Typreferent des ACC, Dirk Pinschmidt, in letzter Zeit so selten antwortet. Er wüßte es ganz genau.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich kenne nur

- 52l ohne Zusatztank

- 66l inkl. 14l Zusatztank

von einem 56l Tank hab ich noch nichts gehört

PS: Bei Fahrzeugen mit Zusatztank hab ich auch die Erfahrung, dass die Tankanzeige doch recht unausgewogen ist. Die ertesn 150-200km bewegt sich die Nadel fast garnicht, bis halt der Zusatztank leer ist und danach gehts rapide abwärts.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

tja dann muß ich das wohl im Auge behalten.

Werde jetzt erst mal die Orga raussuchen.

Wer weiß wie lange der Wagen herumstand bevor er zugelassen wurde.

auf jeden fall ein ganz neues erlebnis an der tanke. nur das der tankwart nicht mehr so freundlich grüßt.

Link to comment
Share on other sites

Martin Beckmann postete

_blossom_ postete

Dann hatte mein 92er diesen Tank nicht. 56 Liter.

Schade, daß der BX-Typreferent des ACC, Dirk Pinschmidt, in letzter Zeit so selten antwortet. Er wüßte es ganz genau.

Auf Nachfrage bei Dirk sollte es der 66l-Tank sein. Die Reserveleuchte reagiert eher zu früh als zu spät (auch meine Erfahrung beim 16v und TZD Turbo).

Link to comment
Share on other sites

Technische Info Nummer 50, Gruppe 0 vom 05.02.1990: Kraftstoffbehälterfüllmenge BX 16 TZI und BX 19 TZD: 66 Liter. Bei <= 14 Liter Restinhalt geht normalerweise in Kurven, Bergauf, oder bei starker Beschleunigung die Reserveleuchte an und wieder aus.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Ulrich Klauke

Wenn ich mich an meine BXe richtig erinnere war der 'Zusatztank' nix anderes als eine Art großer Einfüllstutzen, will sagen dass der eigentliche Tank gleich wie bei den alten oder kleinen Modellen war und statt einem normalen Einfüllrohr ein Kunststoffformteil mit eben diesen zusätzlich 14 Literen im Kotflügel steckte. Das ist auch die simple Erklärung für die Tankuhr, die die ersten 150 km wie festgenagelt auf voll stehen bleibt.

Ob das für allen Versionen so galt, kann ich nicht sicher behaupten, aber bei einem meiner BXe mit 66 Liter Tankinhalt war es genau so.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

naja dann. hätte ich ja ruhig noch lange fahren können.

aber ich war eben vorsichtig weil das ja meine erste betankung war mit diesem wagen. danke für die info.

66 liter. boah. da komm ich ja NOCH weiter mit hin...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...