Jump to content

Tachogenauigkeit und Blitzer


Recommended Posts

Hallo!

Bin mir net sicher wonach ich fragen sollte: wie genau zeigt der Tacho im X1 oder ab wieviel zu viel wird auf deutschen BAB geblitzt?

Heute A13 in Richtung Berlinerring unterwegs, Baustelle, Temporeduzierung 100-80-60. Im 60er Bereich steht ein grüner Kangoo und blitzt mich - Tacho 73-74km/h.

Ich war immer er Meinung dass auf BAB erst ab 20km/h zu viel geblitzt wird - City/Landstarsse dann ab 10km/h zu viel. Angenommen dass der Tacho im X1 perfekt anzeigt wären das 13-14km/h zu viel. Keine Katastrophe an sich, aber ich würde es gerne wissen um die unnötigen Fotos zu vermeiden, 5km/h mehr oder weniger sind ja wurscht, nur bisher (hmm, auf den letzten 700tkm) bin ich immer mit ca. 15-18km/h zu viel auf BAB sehr gut gefahren, ohne ein einziges Foto. Im X1 muss ich mich wohl umgewöhnen....

Kurz später, Berlinerring, Abfahrt A10 in Richtung A2, die bekannte Stelle unter Brücke wo fast immer geblitzt wird. Tempo 100 erlaubt. Ich mit 109-110. Ein BMW überholt mich seehr langsam mit vielleicht 111-112 - wieder Blitz.

Also entweder zeigt mein Tacho zu wenig an (185/65-15 Reifen), oder die Blitzer im berliner Raum haben eine Macke......

Gruss

Franz

Link to comment
Share on other sites

Hi! Die Genauigkeit des Tachos kannst du auf der Autobahn mit einer Stoppuhr recht gut ausloten. Am Fahrbahnrand findest du in 500m- Abständen blaue Kilometerhinweistafeln. Bei konstant 100 km/h müsstest du für den Kilometer exakt 37 sek. benötigen, bei 130km/h zwischen 27 und 28 sek., bei 80 km/h 45 sek.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin mal in einer 60er Zone mit ca. 75-80 km/h laut Tacho erwischt worden, da sind hinterher laut Messprotokoll abzüglich sämtlicher Toleranzen 68 km/h rausgekommen. Eine gewisse Abweichung ist wohl schon da, aber sehr groß scheint diese nicht zu sein. Opel- und BMW-Tachos eilen da mehr vor...

Wenn du die erlaubten Reifendimensionen fährst, sollte der Abrollumfang immer gleich sein, egal ob du 195er, 185er oder sonst etwas fährst. Du kannst ja mal bei einem Abrollumfang-Rechner im Internet nachrechnen.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

muß mich auch mal melden...

1. 185 oder 195 is egal :) das is die reifenbreite. und die trägt nicht wirklich zum abrollumfang bei

2. Die Kommunen dürfen selbst bestimmen ab wann sie blitzen (manche bei 50 ab 55 manche erst ab 60) Das wird ja bei jeder Messung im Gerät eingegeben.

3. Genaue Werte erhält man mittels Stopuhr oder einfacher und komfortabler mit einem Navigerät und GPS

Link to comment
Share on other sites

laut gps geht mein tacho ziemlich genau... im normalfall immer so 2-3 km/h abweichung, bei angezeigten 200 ist man in wirklichkeit mit 192 unterwegs...

gps sollte relativ genau sein... je nach dem wieviele satelliten sichtbar sind.. laut navteq sollte bei 6 satelliten die genaugkeit bei +/- 0,5 km/h liegen

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Es ist Quatsch, daß erst ab 20 km/h mehr geblitzt wird!

Selbst bei "Geschwindigkeitsüberschreitung bis 10 km/h" (ja, bis und nicht ab) kostet es innerorts 15 und außerorts 10 €!

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Thund3r postete

muß mich auch mal melden...

1. 185 oder 195 is egal :) das is die reifenbreite. und die trägt nicht wirklich zum abrollumfang bei

...

Im Prinzip schon. Die Zahl dahinter, die Flankenhöhe in % der Breite ist aber schon umfangsrelevant.

Ob 185 / 60 oder 195 /60 ist schon ein Unterschied.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also ich hab hier mal für meinen Xantia nachgerechnet. Bei meinem X1 sind 185/65 R14 und 195/55 R15 erlaubt, dann ergeben sich folgende Abrollumfänge:

185/65 R14: 1818 mm

195/55 R15: 1816 mm

Die Abweichung beträgt -0,1% von den 185ern zu den 195 ern... Also zu vernachlässigen. Damit der Tacho immer gleich genau geht, wird der Hersteller des Autos die Reifengrößen immer so wählen, dass der Abrollumfang ziemlich genau gleich ist. Darauf achtet auch z.B. der TÜV, wenn man andere Felgen-/Reifenkombinationen als die eingetragenen Kombinationen eintragen lassen will.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

@_blosson_:

Genau, denn ohne die richtige Flankenhöhe würde das alles ja keinen Sinn machen. Ich wollte dem Eröffner des Threads nur vorrechnen, dass sein Blitzproblem nicht an den Winterreifen liegen kann, sofern diese den im Brief/Schein erlaubten Größen entsprechen. Ich habe nicht an der Richtigkeit deiner Aussage gezweifelt...

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Danke! Die Tachogenauigkeit habe ich mal bei meinem vorherigen Auto an so einer Anzeigetafel gecheckt (man fährt über ein Induktionstreifen und Tempo wird angezeigt) - Tacho 100 = 93 an der Tafel. X1 scheint da deutlich genauer zu sei, das mit den blauen Kilometerhinweistafeln ergab mal beim X1 2Min 31sec für 5km bei 120km/h - also fast 120km/h....

Winterreifen und Sommerreifen sind bei mir gleich gross und eingetragen :)

Zu den Kommunen - ich fahr sehr oft die strecke von NRW nach PL, über A2, Berlinerring, A13, A15 - Blitzer im Westen habe ich vielleicht 5 Stck. in 12 Jahren gesehen. Im Osten - im Schnitt 2-3 Stck. jede Fahrt. No comment....

Na ja, dann heisst es wohl umgewöhnen. Ab jetzt ist Limit bei 10km/h zu viel auf BAB. Ich brauche einen Tempomat.... :)

Link to comment
Share on other sites

Der Tacho bei meinem X1 geht nach einer Stopuhrmessung ziemlich genau.

Das Du geblitzt wurdest, heißt nicht, daß auch ein Ticket kommt. In etlichen Fällen wird alles "abeschossen" was über der vorgeschriebenen Geschwindigkeit liegt. Einen Brief bekommen aber nur diejenigen, die oberhalb der Toleranzgrenze unterwegs waren und bei denen die Messung einwandfrei war, also kein zweites Auto neben Dir usw.

Also erst mal ruhig bleiben und abwarten.

Ich habe gestern auch Rot gesehen, voregeben 100, Tacho 110 - 115, da dürfte wohl auch nicht viel passieren.

Link to comment
Share on other sites

Also mein Tacho geht im X1 weit vor.

Hatte neulich auf der AB so 205-210 auf dem Tacho. Höchstgeschwindigkeit des Autos ist 185 km/h. Das wären 20%...

Wobei ich schon auch die Reifen (Winter, 185er statt 205er) im Verdacht habe, denn der Verbrauch ist momentan auch vergleichsweise hoch.

Link to comment
Share on other sites

Wieso soll Dein Tacho falsch gehen, wenn Du selbst erzählst, daß Du zu schnell gefahren bist? anstelle 60 auf der Baustelle bist Du 73-74 gefahren. Später 109-110 anstelle 100.

Es wäre nichts passiert, wenn du einfach 60 und 100 gefahren wärst.

Darfst Dich doch nicht wundern... und ich Stimme 005 voll und ganz zu.

Gruß

Pot

Link to comment
Share on other sites

anstelle 60 auf der Baustelle bist Du 73-74 gefahren.

Ist auch kein Problem, kostet ein paar Euro, bringt aber keinen Punkt. Am besten unter Expresszuschlag verbuchen.

Link to comment
Share on other sites

cxbreak_marius

tacho zeigt eigentlich nie zu wenig an.

Er läuft immer vorraus, d.h. er zeigt mehr an als gefahren wird.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn der Autofahrer am 25.Mai 1976 "nur 75 km/h" in einer 70 km/h Zone gefahren wäre dann würde meine damals 10jährige Schwester heute noch leben. Denn dann hätte der Bremsweg laut Unfallgutachten noch ausgereicht.

Vielleicht sollten sich die "Expressfahrer" das mal durch den Kopf gehen lassen.

MfG Citrone

Link to comment
Share on other sites

ACCM Citrone postete

Hallo,

wenn der Autofahrer am 25.Mai 1976 "nur 75 km/h" in einer 70 km/h Zone gefahren wäre dann würde meine damals 10jährige Schwester heute noch leben. Denn dann hätte der Bremsweg laut Unfallgutachten noch ausgereicht.

Vielleicht sollten sich die "Expressfahrer" das mal durch den Kopf gehen lassen.

MfG Citrone

stimme dir vollkommen zu, 2 meiner besten freunde mussten nach einem discobesuch ja unbedingt selbst mit dem auto heimfahren... voellig nuechtern, ein "express-taxifahrer" kam in einer unuebersichtlichen kurve auf deren fahrbahn entgegen, der mercedes vito lies von dem opel corsa nicht viel uebrig, beide starben noch am unfallort- taxler unverletzt

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich muß sagen, das ihr schon seltsame probleme habt. Meine Tachonadel schwankt bei 50 Km/h zwischen ca. 40 und 60 hin und her. Hab einfach keine lust auf neue Tachowellen.

Aber trotz allem muß ich sagen, wenn mann das risiko geblitzt zu werden nicht eingehen will, sollte man sich an die Geschwindigkeiten halten die vorgeschrieben sind und das dann auch laut Tacho fahren. Die Fahrer die immer ca 15 Km/h schneller fahren (laut Tacho), weil das Tachospiel und die tolleranz der Polizei es möglich machen, kann ich ja überhaupt nicht ab. Entweder mann fährt zügig oder hält sich an die Geschwindigkeit.

Gruß Daniel

Link to comment
Share on other sites

Achim (Kantia)

Und wie fährst Du genau nach vorgeschriebener Geschwindigkeit, wenn Dein Tacho mehr Pendel als Tacho ist?

Link to comment
Share on other sites

Er nimmt immer die Winkelhalbierende des minimalen bzw. maximalen Ausschlages ;)

Wie wäre es mit ein wenig mehr Lust, bevor man bei anderen etwas überhaupt nicht ab kann?

Link to comment
Share on other sites

Laut NAVI geht mein tacho ab 50kmh 7-8 kmh vor!

Bei höherer geschwindigkeit bis 10kmh! Ist ein X2 HDI 110PS

Schöne grüße aus WIEN

Stefan

Link to comment
Share on other sites

http://www.radarforum.de/forum/index.php?act=ST&f=6&t=7349&s=bbdae0e9fe782448a176d3b55964fe5a

Wobei das auch nicht überall zutrifft: hier in HL werden innerorts 5 km/h Toleranz und 3 km/h Messfehler abgezogen.

D.h.: Spielstraße, 18 km/h - kostet nix

Spielstraße, 19 km/h - kostet

Mein Tacho (XM Y3) zeigt bei 55 km/h (GPS) 60 km/h an.

Dann blitzt auch noch nichts.

Gruß

Ulrich

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...