Hannes

Erfahrung mit Autohaus Jänen in Waldbröl gesucht

Empfohlene Beiträge

Hannes

Hallo an alle Citroënfahrer (vor allem die aus dem Großraum Gummersbach) !

Hat einer unter euch Erfahrungen mit dem Autohaus Jänen in Waldbröl (ehem. Citroën-Händler) gesammelt ?

Wenn ja, welche ?

Ich bin am Wochenende dort vorbeigekommen (Autohaus hatte natürlich geschlossen). Es stehen dort eine Menge Gebrauchtwagen herum (z.T. sehr veralgt und bemoost), leider alle ohne Preisangaben.

Bevor ich dort anrufe, wollte ich wissen, was (wer) mich dort erwartet.

Danke für jede Info,

Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
winnitu

Hallo Hannes,

hast Du inzwischen Erfahrung mit dem Autohaus machen können?

Werden die vielen Enten die dort verrotten verkauft, und wenn ja - zu welchen Preisen? Einige sehen ja noch ganz gut aus....

Danke Dir für Deinen Tip

Sue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Montex

Hahahahaha,

wenn man mal Lust auf Lachen hat ( oder eher zum Heulen ), dann muss man mal mit dem alten Jänen sprechen....habe schon viele Typen erlebt, aber der ist der HAMMER. Die Autos kosten so ca. den alten Neupreis von damals ( nein, ist kein Witz und Frau Reinsch ist auch nicht da ). Da gibt es z.B. einen roten BX aus ca. Baujahr 1988 mit Tageszulassung und gut 100KM auf der Uhr sollte 2003 9.900 Euro kosten, zwei XM aus 1989 mit je ca, 2000KM ( EX-Vorführwagen ), jede Menge CXe die irgendwann mal gut waren, Breaks und Prestiges, viele Enten ( es waren mal gut 20 Stück ). Alle Autos wurden damals abgestellt, Preise blieben bis zum Euro gleich und wurden dann fein säuberlich auf Euro umgestellt. Das ist nur gut 5 KM von meinem alten Wohnort weg, ich habe es aber nie übers Herz gebracht dort mehr als einmal im Jahr vorbei zu fahren. Zum Heulen!! Und Herr Jänen hat immer, sagen wir mal sehr selbstbewusste... Preisvorstellungen. Als ich mir vor 3-4 Jahren mal den roten BX mit den weissen Alus angeschaut habe ( da stand der schon gut 10-12 Jahre dort...), holte er einen Prospekt, seine ehemalige Neuagenrechnung und hat ihn mit für damals 19.000 DM angeboten.... einfach herrlich. Er erzählt immer gerne von der DS, z.B. das er früher alle Neuwagen in Porz mit seinem Break holte und einmal sei ihm ein belgischer Panzer über die Haube gefahren und ihm ist nichts passiert. Dort kann man einen Ausflug in die Vergangenheit machen....mehr wohl leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Montex

Uuups,

war ein Thread aus den tiefen Abgründen einer Mottenkiste....September 2002....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der schwebende Robert

Trotzdem ne nette Story! ;-)

Grüße,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asterixbx

lustig hab da auch mal um die ecke gewohnt(wiehl)

ist ja auch bei einem bekannten teilehändler vor der tür

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jürgen P. Schäfer

Hach, wenn ich mal ganz melancholisch sein will - ich glaube, dann muss ich dort mal hinfahren!

>>Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
winnitu

Moin Jungs :-)

Schade, das sollte heissen eine Anfrage bei Herrn Jänen kann ich mir also sparen.... !?

Da ist mein Tag ja schon gelaufen, hatte schon mit einer von diesen geliebäugelt...

:-( Tschöö und danke für Eure Erfahrungen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ben.sch

xm mit 2000 km!?!? aber sicher alle 1990 gefahren und dann bis heute gestanden...?!? TRAURIG!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
steve hislop

Ich war heute in Siegen beim Citroen und lustigerweise fiel dem Servicemeister eben dieser Ort bei Waldbröhl ein wo ich evtl. noch Teile herbekäme für meinen BX (zum Glück habe ich nicht so den Bedarf...BX eben.)-er sagte aber auch das der Besitzer ne Macke hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Gerade im Netz gefunden:

Waldbröl - 15 Autoreifen haben Unbekannte an Citroen-Gebrauchtwagen zerstochen, die auf einem Ausstellungsgelände eines Autohauses an der Talstraße stehen. Die 2-CV-Kultauots haben unter Liebhabern einen beachtlichen Wert.

Rund 15 „Enten“ stehen auf dem Gelände des Autohauses Jänen an der Talstraße. An den meisten scheint sprichwörtlich der Lack ab zu sein. „Dennoch haben sie einen hohen Wert “, erklärt KfZ-Meister Gerhard Jänen. „Die Liebhaber dieser Autos kommen sogar aus Holland, um sich hier einen 2 CV auszusuchen. Dann wird die spezielle Ente wieder gründlich auf Vordermann gebracht und ausgeliefert. Erst kürzlich hat ein Kunde gleich acht Enten auf einmal erworben.“ 

Obwohl die Produktion des 2 CV seit 1990 eingestellt ist, hat die „Ente“, mit ihren 90 km/h Höchstgeschwindigkeit, zahlreiche Liebhaber. „Vor allem in Holland“, so Jänen. „Dort ist das Auto nach einer einmaligen Zahlung steuerfrei.“ In den Reihen der Entenfreunde sieht Jänen die Reifenstecher nicht. Vielmehr vermutet er jugendliche Vandalen, die einfach irgendetwas zerstören wollten. 

Die Taten ereigneten sich zwischen dem 10.05.2008, 18:45 Uhr, und dem 13.05.2008, 16:30. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Waldbröl, Tel.: 02291 91955566.(oh-15.05.2008 07:06) 
 

http://www.oberberg-heute.de/index.php?act=vc&cid=36&t=1210802400

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anarchie99

Ein Video aus 2016. So sah es dort aus. 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-forever

Rein rechtlich ist die Sache klar: Strafbarer illegaler Entsorgungsbetrieb :unsure: 

bearbeitet von cx-forever

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Rein rechtlich ist die Sache wirklich ganz klar. Das ist eine Firma, es handelt sich um Sammlerstücke da ist gar nichts mit Entsorgung.

Ich kenne so einen ähnlichen Fall da ist eine ehemalige SAAB Werkstatt. Der Eigentümer ist mitte 70 und hat die Firma nur noch weil ihn der Bürgermeister geärgert hat. Seit rund 20 Jahren sammelt er alte Saabs. Auf dem Hof stehen deutlich über 40, so eng dass nahezu kein durchkommen ist. Das Argument ist er braucht die Fahrzeuge um andere am Laufen zu halten. Er baut tatsächlich manchmal Teile aus und in Kundenfahrzeuge wieder ein. Natürlich hat der Bürgermeister alles probiert um dieses Treiben abzustellen aber er hat auf voller Linie, Auch auf dem Gericht, verloren. Der Hof hat einen Ölabscheider und es sind von einem Gutachter Sammlerstücke bestätigt damit ist keine weiter Diskussion nötig hat der Richter entschieden.

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jäger&Sammler

Ihr glaubt es nicht aber er hat tatsächlich Verkauft, seht selbst:

http://www.oberberg-heute.de/index.php?act=vp&cid=1&pid=19249

 

Eigentümerwechsel im Autohaus Jänen

Kult-Autos werden aus Dornröschenschlaf erweckt

Waldbröl - Nach über 55 Jahren schließt das Autohaus Jänen an der Talstraße seine Pforten. Gerhard Jänen, als Inhaber und jahrelanger Vertragshändler für Citroen, hat seinen großen Fahrzeugpark und sein umfassendes Ersatzteillager komplett an Michael Kappenstein, Inhaber der Autoverwertung Noiron, übergeben. 

Jetzt stehen die alten Schätze, darunter zahlreiche „2 CV“ im Volksmund auch „Enten“ genannt, auf dessen Gelände im Industrie- & Gewerbepark Waldbröl. Der Erlös aus dem Verkauf der Jänen Sammlung geht gänzlich in die Jänen Stiftung für Steyler Hilfsprojekte, zu Gunsten hilfsbedürftiger Kinder. 

Gerhard Jänen hat sein ‚Autohaus an der Talstraße seit 1965 mit Professionalität und Herzblut geführt. An vielen seiner Citroens hat zwar der Zahn der Zeit genagt, aber die Oldtimer sind längst kein Schrott, sondern begehrte Liebhaberstücke, die jetzt nach und nach restauriert werden sollen. 

Schnell hatte sich die Kunde über den Verkauf der Oldtimer herumgesprochen, die dieser Tage vom Autohaus Jänen abgeholt und auf das Gelände von Michael Kappenstein verbracht wurden. Allerdings glaubten einige Beobachter, dass die Fahrzeuge nun verschrottet werden sollten. Dieser Vermutung widerspricht der neue Eigentümer Michael Kappenstein (geb. Noiron). „Alle Fahrzeuge sind erhaltenswerte Liebhaberobjekte. Die ersten Interessenten haben sich bei uns bereits nach den begehrten Oldtimern umgeschaut“, so Kappenstein, der neben den Autos auch das umfangreiche Ersatzteillager aus dem Bestand der Jänen Sammlung gekauft hat. 

Erhalten bleiben soll auch das Autohaus Jänen, in Zukunft jedoch unter der Firmierung „Jänen Classic“ als Ausstellungsort für Oldtimer und Co. (gbm)

 

Historie Autohaus Jänen

- Gerhard Jänen geb. 1932 im Emsland / Altenberge
- 1953 ins Rheinland gezogen
- Seit 1960 in Waldbröl
- 1960 Tankstelle auf der Brölstrasse 
- 1963 der Wechsel in die Tal Straße 38 mit der Gründung des Autohaus Jänen
- Seit 1965 Vertragshändler für Citroen bis in die 90er Jahre
- Bis vor einigen Jahren hat er immer noch den Service für seine Kunden aufrechterhalten.
- Das älteste Auto aus seiner Sammlung ist von 1918 ein Citroen A Model 
- Alles rund um Citroen sammelt Jänen seit über 50 Jahren 

 

 

weitere Quelle: 

http://www.waldbroelreport.net/41753.html?entry_id=4da74d1adb5ce19d2d7a0a1e87249d40#blogstart

 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bxtd

Würde mich interessieren, was er an BXen rumstehen hatte.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Chris Falk

Mann,

wenn das meine Firma wäre hätte ich eine Halle für die Citroens gebaut. ;) aber so nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantia-Luggi

Ich habe spaßeshalber mal gefragt, was der XM V6 EZ 10/89 mit 2400KM auf dem Tacho kostet. Soll um die 9000€ bringen, steht wohl seit 1990. :unsure:

Sie meinten, dass sie die beiden Niedrigkilometer-XM selbst wieder herrichten, falls sie keiner kauft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten Graf

Gibt es noch weitere Infos zu den XM?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jäger&Sammler

Hallo da ich aus der Region komme war ich heute vor Ort, und habe mir die Jänen Sammlung zeigen lassen.
Unglaublich was da rund 20-30 Jahre draußen gestanden hat, und de Zeit hat an den Fahrzeugen seine Spuren hinterlassen.
Der Schrottplatz ist voll Autos bestimmt 200-300 Stück, einige Oldtimer davon rund vierzig Citroen.
Darunter waren bestimmt 15 Enten, einige mit wirklich wenigen Kilometern.
Einen  schönen Ami 8, und zwei Desolate Acadiane  eine war mal eine originale Reiseente aber Total fertig und trotzdem wollen die aus einer einen Werkstattwagen machen.
Selbst eine Sahara Ente gibt es in der Jänen Sammlung, diese stand aber nicht zum Verkauf.  Jedoch ein Vorkriegsmodel C4 GI was mir eher unbekannt ist.

CX stehen tatsächlich noch einige u.a
Prestige des Weiteren
weißer CX 25 GTI Turbo 2 (ABS),
CX 25 TRI Automatik
mit starker Patina ein CX Break 
und ein CX 25 RI der ist wohl fertig für den TÜV nächste Woche.  Seine Preisvorstellung 6000€
Am besten haben mir die sechs XM gefallen Überwiegend V6 jetzt kommt zwei davon sind der Hammer, der erste ein Vorführwagen von 10/89 mit 5323 km und ein weiterer in Schwarz von 12/89 mit 2437 km die beiden wollen Sie wahrscheinlich als erstes Restaurieren Preisvorstellung bei Fertigstellung hatte er noch keine. Wen er Sie jetzt abgeben würde dann nicht unter 9000€ oder sie bleiben stehen, meinte er.
Die anderen wären deutlich günstiger.
Dann habe ich noch fünf BX gesehen ein Visa und drei GSA ach so zwei AX waren auch noch da.  Als ich mir dann den Schrottplatz angeschaut habe standen da noch übereinander gestapelt Xantia Xara ZX Saxo AX C5 usw.

Schon sehr interessant, am besten gefällt mir der Ami …<_<

 

Ach so: Ersatzteile hat er mir nur Bilder gezeigt auf dem Handy und meinte er brauch 3 Monate um das zu sortieren. Darunter DS Hauben Türen Motoren usw Unzählige Enten Teile wie Innenausstattung, Wellblechhauben eigentlich alles an Typen von 1955-2000 vieles gebraucht und Neuteile. Das Lager durfte ich nicht besichtigen, da dies am alten Standort bleibt. und künftig erst Katalogisiert werde.

   

bearbeitet von Jäger&Sammler
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Hirtes

Die Preisvorstellungen sind völlig daneben. 

Wer bezahlt denn 9.000€ für einen XM, der sich seit 28 Jahren die  Räder eckig steht? 

bearbeitet von Thomas Hirtes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d_eric

Na da kann man dem "neuen" Verkäufer nur wünschen das er nicht in der gleichen Traumwelt lebt die der "alte" Verkäufer. Und viel Spaß bei restaurieren eines XM der fast 30 Jahre im freien gestanden hat. Die meisten Autos die dort standen waren schon vor Jahren als ich das letzte mal dort war, VÖLLIG fertig, die baut keiner mehr auf, außer man baut um die Fahrgestellnummer herum ein neues.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden