Jump to content

Hy Dacherhöhung , Zeitgenössisch oder so wie`s mir gefällt ?


Recommended Posts

Hallo

Nun ist es soweit , mein Hy kommt im Frühjahr unters Messer um ihn vom Rost zu befreien.

Bei der näheren Untersuchung habe ich festgestellt das der Überbau der Dacherhöhung über der Fahrerkabine erneuert werden muss. Das ist weniger Arbeit als ein Herrichten des vorhandenen Teil , weil die Anfertigung seinerzeit sehr "französisch" ausgeführt wurde . ( Rost in allen Falzen , Fertigungstoleranzen von 2 cm ! ).

Der Wagen soll farblich und mit der Beschriftung genauso werden wie er jetzt aussieht .

Das Fahrzeug wurde nach Verlängerung und Erhöhung an den Möbelfabrikant in Marseille ausgeliefert und bis Mitte 2005 als Auslieferungsfahrzeug verwendet .

Nun stehe ich vor der Frage ob ich den Fahrerhausüberbau wieder genauso eckig mache wie es jetzt ist. oder ob ich ein abgerundetes Dach mache .

Das abgerundete Dach gefällt mir eigentlich sehr viel besser , aber ich bin hin und hergerissen ob ich nicht die Ursprungsform nehmen soll , da diese eigentlich zu dem Fahrzeug gehört .

Mich würde mal interessieren was Eure Meinung dazu ist ...

Ich für meinen Teil werde die nächsten Abende bis zum Beginn der Arbeiten noch ein paar Bier nehmen und intensiv drüber nachdenken was ich nun machen werde :-)

Gruss und fröhliches Schrauben , Andy

Hier die Bilder (Ich hoff ich Krieg die hier rein )

Bild 1 ist mein Bus ; Das Schwarzweissbild mit den 2 anderen Hy`s sind die Hochdachformen die ich mir vorstellen könnte :

(img)http://fotoalbum.web.de/gast/aekbox/abcde/printImage?imageId=29459515&imageType=image(/img)

(img)http://fotoalbum.web.de/gast/aekbox/abcde/printImage?imageType=image&imageId=29454998(/img)

Link to comment
Share on other sites

Natürlich klappt das nicht mit den Bildern hier rein , Wie geht denn das geuau ( Für Computer bin ich glaub ich zu doof .)

Ich versuchs mal mit den direkten Links ( Draufklicken ) :

http://fotoalbum.web.de/gast/aekbox/abcde/printImage?imageId=29459515&imageType=image

http://fotoalbum.web.de/gast/aekbox/abcde/printImage?imageType=image&imageId=29454998

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Das Verlinken hätte problemlos funktioniert, wenn Du statt der runden Klammern () die eckige Variante [] werwendet hättest ;-)

Link to comment
Share on other sites

Also ich glaub ich würde die eckige Form beibehalten, irgendwie ist er so schon sehr einmalig und der eckige Aufbau paßt ja auch zu den geraden Türen und der geraden Frontscheibe. So ist ja einfach nur das runde Dach ein Stück höher gesetzt. Find ich gut so.

Viele Grüße

Dirk hy

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt auch eher die runde Form und ich gebe eigentlich auch nicht so viel auf Originalität. Außerdem, deine Photos zeigen ja auch zeitgenössische Umbauten mit runder Form. Könnte mir allerdings vorstellen, dass ziemlich schwierig werden könnte die runde Form so hinzubekommen dass es stimmig ausschaut, sprich dass die obere Wölbung mit der Dachwölbung übereinstimmt.

Farbe und Beschriftung gefallen mir übrigens sehr gut - auf ner runden Dachform kommt die Frontbeschriftung aber bestimmt nicht so toll raus wie jetzt.

Hab noch nie einen "Hohen" in Natura gesehen, wie schaut es denn bei dir über der Fahrerzelle aus? Gibt es da jetzt extra Stauraum (dann würde ich evtl. doch die eckige Form bevorzugen) oder hast du jetzt auch Platz für 2,30m Sitzriesen? :)) Was verbrauchst Du denn so mit dieser Schrankwand?

Was soll aus dem HY werden? Ein Transporter oder ein Camper?

Hmm, je mehr ich darüber nachdenke desto mehr verstehe ich deine Sorgen :)

Vielleicht ja ne Zwischenlösung: Mach die Falzen am Übergang vom alten Dach auf gerade Einsatz weg?

Da gehen sicher noch ein ode zwei Bierchen ins Land,

bis die Tage,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Hallo Andy, es gibt sooo viele Formen bei Dacherhöhungen... alles, was irgendwie funktioniert, könnte auch "original" bzw. "zeitgenössisch" sein. Dein Aufbau ist insofern charmant, als dass die originale Dachschale verwendet wurde. So etwas wurde öfter gemacht. Die Form hat was!

Die Karossiers mit der entsprechenden Ausrüstung fertigten halt neue, hohe Dachschalen, andere beließen das Original-Fahrerhausdach und setzten dahinter das Hochdach an; den "Übergang" bildete eine windschnittige senkrechte Wand. Hast Du die Möglichkeit, aus 1 Stück Blech eine hohe Dachschale zu dengeln?

Lass das Auto ruhig so, wie es an den Möbelfabrikanten ausgeliefert wurde. Der Dynamik beim Fahren tut's keinen Abbruch. Ob er bei Gegenwind 75 oder 70 fährt dürfte egal sein...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy

ich würde auch die eckige Variante bevorzugen.

Sieht gut aus und passt zum Rest.

Gruß

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich will auch mal eben meinen Senf zu Deinem Aufbau geben:

Mir gefällt die Variante wie sie bei deinem H schon besteht am Besten.

Hier die einzigen Rundungen beim Dach zu belassen passt meines Erachtens super zum Hy. Der ganze Wagen ist doch eckig, fast alle linien und Fluchten.Wie sähe das aus, plötzlich eine runde und windschnittige Erhöhung auf´s Fahrerhaus zu setzen.

Die einfache und eckige Variante erscheint mir ausserdem "französischer" zu sein, wenn Du weißt was ich meine. Einfach und funktional eben...

Link to comment
Share on other sites

Oder ganz klassisch:

abgeflexte Ente drauf !!

Es senkt sein Haupt in Demut ob dieses schnöden Einwurfes,

Stoneausderpfalz

P.S.: Sehr sehr schöner H !!

Link to comment
Share on other sites

Aleos jactus sunt , oder so ähnlich...

Also die Entscheidung ist gefallen ; die Originalform wird wieder hergestellt auch wenn man meinen könnte ich wäre mit einem Bremsfallschirm unterwegs.

Ich fahre den Bus momentan mit französischer Zulassung , der Spritverbrauch ist nicht messbar höher wie ein normal hoher Wagen , die Endgeschwindigkeit ist top , hab nen guten Motor erwischt :-)

Ich habe mir heute schon das Blech über dem Fahrerhaus zurechtgeschnitten .

( Aus meinem inzwischen reichlichen Arsenal , habe die letzen 4 Wochen 2 Hy komplett geschlachtet und zerflext um genug Ersatzteile und Blech auf Lager zu haben ).

Die geraden Teile des Aufbaus werden aus den seitlichen Blechen der " Schlachmobile" angefertigt , die sind schön stabil !

Und ich werde die Fertigungstoleranzen auf 2-5mm beschränken ! :-)

Der untere lange und hohe Wagen auf dem Schwarzweissbild ist nach wie vor mein Favorit ; Der Auf / Nachbau solch eines Teiles wird dann mein vierter Hy ....

Die Basis dafür hätte ich schon : einen Hy mit 4,5m Ladeflächenlänge ( !! ) allerdings nicht erhöht . Hat jemand Interesse dran ? Ich hätte ihn beinahe gekauft , bin aber dann doch bei meinem Wagen geblieben .

Das "lange Ding" ist noch zu haben , allerdings nicht ganz billig .

Ach ja , bei meinem ersten Hy wollt ich auch immer `ne Kastenente draufkleben , das hat sich aber inzwischen erledigt ( Gott sei Dank ) Auch wenn ich noch 3 Karossen Ak 250 ,Ak400 und Acadiane rumstehn hab...

Gruss Andy

--´

Wenn der Frosch Flügel hätt , würd` er nicht dauernd auf den Arsch fallen .

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...