Jump to content

HDI 2.0 quitscht beim ausmachen


Recommended Posts

Hallo,

Was für einen Grund kann es geben

das der HDI 2.0 beim ausmachen quitscht?

Der Motor ist in einem Evasion und hat 50000 km

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Habe dieses kurze Quietschgeräusch beim Ausschalten gestern erstmals wahrgenommen (stand 'draußen, meine Frau war gefahren). Nehme an, daß es normal ist.

C5 2.2HDI Autom. 4.000 km

Gruß Hansefux

Link to comment
Share on other sites

klaus hartmann
evasion1234 postete

Hallo,

Was für einen Grund kann es geben

das der HDI 2.0 beim ausmachen quitscht?

Der Motor ist in einem Evasion und hat 50000 km

Danke!

Sicher das es der Motor ist?

Quietschen bei CD 2.2 HDI festgestellt - die Frage nach der Ursache in diesem Forum gestellt:

Antwort war: Bei getretener Bremse im Stehen - Hydraulik hebt oder senkt den Wagen -

quietscht die Hydraulik.

Angeblich harmlos.

Vielleicht ähnlich bei Evasion

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

Der Evasion hat soweit Ich weis kein Hydraulik im Fahrwerk.

Das Quitschen oder Pfeifen kommt aus dem Motorbereich.

Ist es vieleicht Bauart bedingt (Common rail-technik, Turbo) ?

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes
evasion1234 postete

Hallo,

Was für einen Grund kann es geben

das der HDI 2.0 beim ausmachen quitscht?

Der Motor ist in einem Evasion und hat 50000 km

Danke!

Hatte mein Xantia HDi von Anfang an. Bin damit 48.000 km ohne Störungen

gefahren, lt. Werkstatt kein Problem.

Bei meinem neuen C5 HDi habe ich das Geräusch noch nicht gehört.

Link to comment
Share on other sites

Hi zusammen,

ein Quietschen im Motorraum wird oftmals durch rutschende Keilriemen verursacht (z.B. typische VW Krankheit bei älteren Modellen). Beim Ausmachen des Motors kann das Rutschen z.B. durch nachlaufende Aggregate verursacht werden. Am besten mal die Spannung der/des Keilriemen(s) prüfen und diesen ggfs. wechseln.

Gruß, Sven

C5 V6 Break Automatik

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Die Riemenspannung wurde schon überprüft alles in Ordnung.

Wird die quitscherei wenn's wärmer wird eigentlich besser ?

habe keine Erfahrungen habe Auto erst ein paar Wochen.

Link to comment
Share on other sites

Guten Tag!

Das Geräusch stammt von der Auspuffanlage.Und zwar von dem Flammring am Auspuffkrümmer.Abhilfe:Am besten den Flammring mit Kupferpaste einstreichen.Dann ist das Problem behoben.

Gruß T.Brand

Link to comment
Share on other sites

ACCM Visamarkus

Bisher war das meistens die Motoraufhängung oben rechts, und zwar der hintere Dämpfer, der mit 3 Schrauben an der Karosserie befestigt ist, und am Hauptbock mit einer Querstehenden Schraube! Die Metallhülse, durch die die einzelne Schraube geht, löst sich aus dem Gummi! Kann man Prüfen, indem man auf die Schraube etwas Druck ausübt, und dann den Motor startet und ausmacht (mit 2 Personen natürlich). Oder die verbindung zum Hauptbock entfernen und dann testen!

Hatten wir schon öfters...

Link to comment
Share on other sites

... macht mein C5 2.0HDi auch, hab ich heute (nach 51000km) zum ersten Mal (bei geöffnetem Fenster) bemerkt. Das Auto stand in einer Tiefgarage, ich konnte das nur kurz vernehmbare Geräusch nicht orten. Is mir aber ziemlich egal ...

Gruß, Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

T. Brand hat mit 90%iger Sicherheit recht. Bei dem Fzg. meiner Freundin (N6 2,0 Hdi) hat der Austausch des Konusringes auch zur Geräuschbeseitigung geführt. Leider trat es nach 20.000km wieder auf.

P.s. Flammring oder Konusring ist eine Dichtung zwischen Flammrohr und weiterer Auspuffanlage (KAT). Diese Dichtung ist wie ein Gelenkstück, da das Flammrohr fest am Motor verschraubt ist, und die Auspuffanlage leicht beweglich an der Karosserie.

Grüsse aus dem Westerwald

JF II

X2 2,1TD

Link to comment
Share on other sites

Danke

Für die Antworten und Fragen so wie es ausschaut ist

es ja nichts schlimmes .

Das mit dem Flammring war mir neu.

Bei meinem Alten ( Fiat ) ist es ein Stück flexibles ( metallgewebe ) rohr

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas Ressel

Meiner Erfahrung nach wird das Quietschgeräusch von dem Zweimassenschwungrad hervorgerufen. Bei km-Stand 280.000 ist das

Schwungrad an meinem HDI-2.0 Evasion auseinandergeflogen, mit dem

Einbau des neuen Schwungrades ist jetzt Ruhe beim Ausschalten. Bin

jetzt beim km-Stand 350.000.

Link to comment
Share on other sites

Und sonst?! Was gibt es vom Mototr zu sagen? Bin- wie viele andere wohl auch - da ziemlich interessiert. Danke und Tschöö!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas Ressel

Hallo!

Zum 2.0HDI Evasion gibt es fast nur Positives zu berichten. Der

Motor und das Getriebe sind nach über 350.000 nach wie vor

trocken und voll leistungsfähig.

Der Dieselverbrauch liegt bei 7,5 - 8,9 l/100 km, der Oelverbrauch

beschränkt sich auf die Nachfüllmenge von ca. 1 - 2l/20000 km. Aller-

dings fahre ich von Anfang an nur Shell Diesel-Helix 5W40, niemals

Billig-Öl.

Lichtmaschine und Anlasser sind nach wie vor original und völlig un-

auffällig, die Gelenkwellen wurden bei 300.000 erneuert. Schwachstellen

sind kaum auszumachen, auffällig sind die recht häufig platzenden Turbo-

Schläuche, die nur ca. 120.000 halten, ebenso die Kurbelwellenriemen-

scheibe, die nach ca. 180.000 km ausgenudelt ist, d. h. der Torsions-

dämpfer aus Gummi ist am Ende.

Eine kleine Merkwürdigkeit ist der hohe "Glühbirnenverbrauch", ich kann die

Anzahl der ersetzten Scheinwerferglühbirnen und 5W-Glassockelbirnen schon nicht mehr zählen...

Eigentlich hatte ich für dieses Jahr die Anschaffung des C8 geplant, frage

mich aber warum ich ein wirklich zuverlässiges und sparsames Auto ersetzen

soll? Daher peile ich als nächste Marke die 500.000 an.

Falls jemand mal nach Ostwestfalen kommt, mein Evasion verrichtet hier

als Taxi seinen Dienst.

Mit WinkelGrüßen

Andreas

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
ACCM Eckart Köhler

Also ich hatte das Geräusch auch beim Evasion 2,1TD. Wenn der Motor anders gelagert ist als der HDi, dann ist es wohl eher der Flammring.

Eckart.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Rolf Stucki

Hallo evasion1234,

die Kupferpaste hat bei meinem Xantia 2,1 TD das Quietschen beseitigt, seit 100.000 km ist Ruhe. Bei abmontierter Auspuffanlage und bewegen des Oxi-Kats konnte man das Quietschen deutlich hören, lag also nicht an der Motoraufhängung. Da der Motor quer eingebaut ist, müssen die Drehbewegungen ausgeglichen werden. Dazu ist ein Drahtgeflecht zwischen Auspuffkrümmer (Turbo) und Auspuffrohr eingebaut und das Rohr wird mit Federkraft immer angedrückt. Das Drahtgeflecht habe ich damals mit Kupferpaste soweit möglich gefüllt. War wieder eine Sauarbeit, da man an die Befestigungsschrauben nur von unten rankommt, und von aussen schmieren bringt nichts, die Auspuffanlage muss ab.

Viel Glück

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Moe Szyslak

Das Quietschen scheint zumindest beim EVASION 2.0 HDi völlig normal zu sein... Unserer hatte das von Anfang an und auch sämtliche andere Eva's mit dem Diesel haben dieses Geräusch.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mein C5 2.0 HDI quitscht nicht nur beim Ausmachen, sondern immer im Moment des Gasgebens und Gaswegnehmens. Man hört es nur von außen bzw. bei offenem Fenster. Bei gleichbleibender Drehzahl ist das quietschen weg, auch wenn man "von Hand" am Motor wackelt. Hat schon mal jemand diesen Effekt gehabt? Ich werde es bei der 40000er reklamieren.

Ralf

Link to comment
Share on other sites

evasion1234

Hallo

Das habe ich bei mir am Evasion 2.0 HDI vor einiger Zeit

in einer Tiefgarage festgestellt.

Dachte am Anfang das es nur beim Motor abstellen wäre.

Muß man die Abgasanlage im Bereich des Flammrings auseinander bauen

um das mit der Kupferpaste zu machen oder reicht es die Paste in dem Bereich dick drauf zu tun.

Und wie fest sind eigenlich die zwei Schrauben mit den Federn

anzubringen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...