Jump to content

Wie misst man den Zustand der Federkugeln?


Recommended Posts

Ich war bei meinem letztem (Y3/90) vor 4 Wochen schon kurz davor, mich gen Meinerzhagen zu begeben. Dann habe ich aber aufaddiert, daß die Zahnriemen bald fällig sind, beide Gelenkwellen auch bald aufgeben, die Hydraulik leckt und daß das gute Stück mit fast 330tkm mir über 220tkm gut *gedient* hat. Worauf ich mittels mobile.de auf einen Y4/96 (natürlich auch 2.1TD) mit Automatik aufgestiegen bin.

Was mich nur etwas verwundert, der 'Neue' hat rund 175tkm drauf, Kugeln wurden wohl noch keine gewechselt, er hoppelt auch nicht, aber gibt es irgendwelche *messbaren* Parameter, um den Zustand der Kugeln zu ermitteln? Ich meine nämlich (dunkel), mich an besseres Schweben zu erinnern?

Viel Spaß beim Schweben,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, sorry, dieses Thema ist hier vielleicht schon tausendmal kommentiert worden. Ich hab' aber leider nix gefunden...

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hi Christian,

Das "einfachste" ist es wohl, die 2 Federkugeln, die am einfachsten erreichbar sind (beim CX die vorderen) drucklos rauszuschrauben und beim freundlichen Cit-Händler den Restdruck messen zu lassen. Das gibt schonmal einen Anhaltspunkt. Wenn der Rest-Druck zu gering ist sollten die anderen auch geprüft werden. Aber Vorsicht, es kann natürlich ach sein, das nur die leicht zugänglichen Kugeln bereits getauscht wurden.

Wenn du den selber messen willst, must du den Original-Druck wissen und ein passendes Druckmessgerät kaufen oder bauen. Im Internet gibt es dazu 2 Anleitungen. Die eine nutzt einen hydraulischen Wagenheber, Druckmesser und Federzlinder (glaub ich zumindest), die andere benutzt eine Hydraulik-Pumpe aus einem HP-Citroen und ähnliche Komponenten.

Falls du bei mir in der Nähe wohnst (Marburg), kann ich sie dir auch durchmessen.

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

@Mike

Hallo, danke für die Tipps!

Zufällig wohne ich zwar nicht in MR, aber zufällig bin ich am 02.03. dort in der Jahnstrasse. Wie lange dauert denn so ein Check? Wenn es etwas *Größeres* ist, könnte ich evtl. auch Freitag abend schon kommen?

Aber evtl. genügt auch eine Tour 'um die Ecke', um eine zweite (erfahrene) Meinung zu bekommen?

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

Der 2.3. ist eher ungünstig, wahrscheinlich werde ich um die Zeit rum in "Sachen HY" unterwegs sein ;-)

Der Test geht eigentlich sehr schnell, aber leider müssen dazu die Kugeln ausgebaut sein. Wenn du also kein zweites Fahrzeug hast ist dadurch der Zeitfaktor nicht mehr so gut kontrollierbar. Im Normalfall ist es zwar kein Akt mal kurz die vorderen Kugeln rauszuschrauben, aber ich habe es auch schon mal erlebt, das ich an einer Kugel über einen Tag saß... und bei unvorhergesehenem fehlt mit Sicherheit genau das Teil, was kaputt gegangen ist.

Ob eine Probefahrt hilft, weiss ich nicht, da ich noch nie einen XM gefahren bin.

Mail mich doch 2-3 Tage vorher an. Bis dahin weiss ich auch genau, wann ich da bin. Notfalls schrauben wir halt Freitag das Auto auseinander ;-). Eigentlich ist er ja noch zu neu, als das das Probleme mit sich bringen sollte.

Noch was: Falls es trotz aller obigen Widrigkeiten klappt und du eine Digital-Kamera hast, sollten wir die Gelegenheit nutzen und es gleich für CitDoks dokumentieren...

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

der alte XM federte ohnehin deutlich weicher als die neuen Modelle. Deshalb bringt das Kugelwechseln oft nur wenig.

Gruß

Chris

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

wäre Dir dankbahr, wenn Du mir den link im Internet zum Selbstbau des Druckmessers der Federkugeln zeigen könntest.

Gruß Edgar

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...