Jump to content

temperatur TU motor.


Recommended Posts

servus gemeinde..

ich hab da einen -sorry!!!-206 mit TU motor.

hat temperaturprobleme.

neu sind:

kopfdichtung

thermostat

wasserpumpe

die temperatur an sich ist ok,luefter schalten beide stufen via bitron.

soweit alles bestens,nur bei hoeheren drehzahlen-so ab 3500 Umin. geht er fast in den roten,mit klima ganz in den roten bereich.

alle drei therofuehler sagen mir die gleiche temperatur-118 im hoechstfall-,kann also davon ausgehen das die i.o. sind.

das thermostat war als ich ihn bekommen habe,zerlegt,ich glaube aber das das jemand absichtlich "beschnitten" hat.

auffallend ist auch das,selbst bei hoechster luefterstufe,die temperatur kaum,oder nur seeeehr langsam zurueckgeht...

im kuehlsystem ist KEIN hoher druck!!!,trotz der tremperaturen.

kuehler hab ich auch gecheckt und gereinigt,scheint ebenfalls ok zu sein...

jemand ne idee??

danke,gruss aus greece,

stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Das riecht förmlich nach einem zugesetzten Kühler. Da auch ein Klimakondensator vorgesetzt ist, kann das eine massive externe verschmutzung des Kühlernetzes sein. Möglich ist aber auch ein "inneres Zugesetztsein" des Kühlers.

Dazu Fragen:

1. Wie schnell wird der Motor heiß (Dauer der Warmlaufphase) ??

Wenn das sehr schnell ist, steht die Kopfdichtung im Verdacht.

2. Bei welcher Temperatur öffnet der Thermostat ?? Und wie lange bleibt dann die Temperatur erstmal konstant, bis sie weiter ansteigt ??

Sollte die Temperatur ohne Unterbrechung bis in den ganz heißen Bereich ansteigen, funktioniert offensichtlich der große Kühlkreislauf nicht. Kandidaten sind der Thermostat (öffnet nicht richtig) oder/und der Kühler (Wasserwege blockiert, Kühler zugesetzt)

3. Wird der Kühler ebenfalls so heiß ??

4. Falls ja, wie heiß ich die vom Venti durchgezogene Luft ??

Wenn die Luft deutlich kühler ist als der Kühler, siehts nach Zusetzung aus.

Wird der Kühler nicht heiß, siehts nach Fehler des Thermostaten aus.

Wird der Kühler ungleichmäßig heiß, siehts nach Zusetzung aus.

Theoretisch könnte es auch sein, dass irgendetwas teilemäßiges den Kühler oder den Motor verstopft (zB. Thermostatreste)

5. Wie heiß ist das aus dem Kühler in den Motor rücklaufende Wasser ??

Wenn das Wasser fast so heiß ist wie das in den Kühler eintretende Wasser, ist mit Sicherheit der Kühler zugesetzt.

Wenn das Wasser hingegen nahezu kalt ist trotz sehr hoher Gesamttemperatur, kann der Thermostat kaputt sein (öffnet nicht richtig), oder die Wapu hat keine Förderleistung (sehr unwahrscheinlich)

Insgesamt deutet alles mehr auf den Kühler, weil erst bei höherem Wärmeeintrag (3500 Upm) das Problem auftritt, vorher also die Wärmeabfuhr des Kühlers grad noch so ausreichend ist, dass die Temp. stabil bleiben kann.

Abhilfe schafft nur ein Kühlerwechsel. Ausspülen/Reinigen/etc, bringt nix wirklich.

Link to comment
Share on other sites

servus..

danke erstmal.

den kuehler hatte ich zu anfang auch in die engere wahl genommen..

weil wie gesagt,trotz grosser luefterstufe die temperatur kaum abnimmt.

aber nach ausbau und spuelung war ich da nicht mehr so sicher.

keinerlei ruckstaende oder feste teile drin..

thermostat arbeitet einwandfrei.

die luft ist recht kuehl wenn der ventilator arbeitet.

kopfdichtung ist ok,habe das auto nach ner reperatur in athen bekommen,und alles nochmal aufgemacht.

im leerlauf geht die temperatur nicht ueber 95...auch mit klima nicht,da ist alles i.o.

hab leider keinen anderen kuehler hier zum testen...

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hm, ich tippe auf Kühler. Wenn die Innenwände des Kühlers verkalkt oder sonstwie zugesetzt sind, bleibt die Spülung klar und rein. Trotzdem ist die Kühlleistung weg.

Ich hatte das Thema erst kürzlich bei meinem Xantia V6. Gleiche Symptome, wenn auch nicht gar so happig hohe Temperaturen. Mit neuem Kühler waren alle pathologischen Effekte einfach weg.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht hat ja jemand Kühlerdicht in großen Mengen reingeschüttet ( Vorbesitzer ) um die def. Kopfdichtung zu kaschieren..... und so den Kühler unbrauchbar gemacht.... Rü

Andrerseits hab ich auch schon erlebt das Lüfterflügel der Waserpumpe lose waren und deshalb keine ordentlich Zirkulation da war, zumal für den TU-Motor verschiedene Wasserpumpen zu kaufen gibt mit unterschiedlich großen Schaufeln.. Das Gehäuse hinter der Wapu ist doch auch aus Plastik und hat eine schaufelartige

Form - oder ???? Rü

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Kühlerdicht heißt Kühlerdicht, weil es den Kühler dicht macht ... :-))))

Was meinst Du mit "Lüfterflüger" der Wapu ??

Mit einer defekten Wapu fährt man keine 5 km weit, ohne den Motor komplett zu ruinieren wegen massiver Überhitzung.

Link to comment
Share on other sites

Hi Peter

Nee bei BMW 6 Zyl Diesel zerlegt die Wapu sich langsam ( Plastikrad) und dann wird er zuerst nur auf der Autobahn heiß, dann nach 20 km und dann immer schneller.

Bin mir nicht mehr sicher obs der XU oder der TU war, da sind die Wapuflügel unterschiedlich hoch ,wenn also die falsche drinn ist, verwirbelt die Wapu das Wasser ja nur im Gehäuse und transportiert es nicht durchs System.... Grüße Rü

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Kroack,

wir reden hier doch einem gescheiten Auto und nicht von BringMichWerkstatt.

Der TU hat immer eine einheitliche Flügelhöhe. Ich hab noch nie eine Wapu mit noch kleineren Flügeln gesehen. Und selbst wenn es so sein könnte: der Motor würde wirklich keine 5 km durchhalten vor lauter Hitze, weil das Wasser einfach stehen würde.

Link to comment
Share on other sites

hi...

hmm,ich denke das geheimnis ist gelueftet..

da hat jemand ganz kleine steinchen ins system verfrachtet....

habe es gerade um die laufbuchsen entdeckt.

sind bis 5mm grosse "brocken"...seltsamerweise finde ich sie nur dort,wapugehaeuse und der rest.....absolut clean!?

werde es jetzt mit nem neuen kuehler versuchen,ansonsten....koennen wir den TU wohl entsorgen..

die wapu ist uebrigends neu und korrekt..

gruss von der insel...

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Dringende Empfehlung !!!!!!:

Motor-Kühlkreislauf an allen möglichen Stellen öffnen (also Wärmetauscher Heizung komplett ablösen, Kühlerzu- und -ablauf komplett lösen, Thermostat ausbauen). Dann mittels Gartenschlauch mit möglichst viel Wassermenge und -druck intensiv und lange ausspülen. Dafür den Gartenschlauch in jede Öffnung reinstecken und dann richtig Druck drauf. Dito für den Wärmetauscher. Beim Kühler nutzt das leider nicht viel; da hilft nur Austausch.

Wer weiß, wo noch Steinchen rumdümpeln. Die müssen alle ohne Ausnahme mittels Wasser förmlich rausgesprudelt werden.

Wasser gibts ja wohl genug umme Insel ... :-)))))))))))))))))))))

Link to comment
Share on other sites

servus..

scheint ok zu sein,neuer kuehler und motor so gut gereinigt wie moeglich.

hab den alten kuehler mal aufgeflext..

eigendlich nix besonderes zu sehen,alle kanaele sauber...

seltsam...

aber egal,hauptsache es ist ok..

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...