Jump to content

CX GTI S1 federt zu hart :-((


Recommended Posts

So, jetzt weiss ich so langsam nicht mehr weiter :-((

Mein CX GTI S1 federt immer noch nicht so, wie ich mir das vorstelle:

Hinten ist es OK, der Wagen lässt sich mit einem Finger und etwas Druck herunterdrücken.

Vorne ist er zu hart. Der Wagen federt längere Bodenwellen zwar sauber weg, aber ein Schwebegefühl will sich nicht einstellen. Mein XM ist besser, was das Ansprechverhalten angeht (trotz der angeblich so schlimmen McPhersons...)

Besonders kurze, härtere Schläge kommen beim CX ziemlich hart, polternd und laut durch.

Folgendes wurde bisher gemacht:

Alle Traggelenke vorne neu, neue obere Schwingarme, neue Federkugeln (IFHS Standard mit 1.65mm Bypass, aufgebohrt auf 2,0mm), untere Schwingarmlager spielfrei, trotzdem zerlegt und neu gefettet, neue Spurstangen, Stabilager geprüft und als absolut Leichgängig befunden. Federzylinder ohne Mängel. Spur neu eingestellt (bei Cit-Händler mit laufendem Motor eingestellt, ich hab mir das angeschaut, wurde ordentlich gemacht). Höhe ist korrekt eingestellt, Höhenkorrektoren sind leichtgängig.

Die gesamte Vorderachse ist leichtgängig und ohne Spiel, also absolut neuwertig.

Die Reifen sind 195/70er Michelin Energy von 2001 mit 5-6mm Profil.

Mein CX S1 2000GT ist mit den gleichen Reifen/Rädern und schlechter Vorderachse deutlich sanfter im Ansprechverhalten.

Meiner Meinung nach bleiben nur noch die Reifen und evtl. die Federkugeln.

Die Reifenfrage wurde ja schon öfter diskutiert, mein letzter Stand ist bisher, daß die Nankang Reifen eine gute Komfortqualität bieten sollen.

Gibt es da vielleicht noch neuere Tipps?

Mir kommt es fast ausschliesslich auf den Komfort an, Verschleiss und so ist für mich eher zweitrangig.

Ausserdem könnte es noch an den Federkugeln liegen, sind die Originalen besser?

Oder was sonst noch, habe ich etwas übersehen?

Grüße,

Meiko

Link to comment
Share on other sites

Hmmm...zum einen scheint es eine gewisse Streuung zu geben? Zum anderen habe ich irgendwo mal gelesen, dass S 1-GTi ein wenig härter abgestimmt sind als andere S 1. Kann das wer bestätigen?

Gruß Jörg

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Hallo, Meiko!

WOW! Da hast Du ja eigentlich alles erneuert, was man bzgl. der Federung beim CX vorne erneuern kann. Daher würde ich auch bei den Reifen ansetzen, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß mein CX sehr empfindlich auf falschen Luftdruck in den Reifen reagiert. Die 210er TRX sollen vorne 2,3 bar haben. Der Reifen sieht jedoch sehr "platt" aus. Daher habe ich den Druck auf 2,8 bar erhöht. Gullideckel und Dehnungsfugen waren so sehr stark zu spüren. Also den Druck auf 2,5 bar gesenkt. Aber selbst damit ist es nicht so komfortabel, wie mit 2,3 bar. Ergo habe ich es bei den vorgeschriebenen 2,3 bar belassen.

Es klingt verrückt und ich hätte es selber nicht geglaubt, wenn ich es nicht ausprobiert hätte. Mit 2,3 bar federt der CX so, wie er soll. Eine kleine Erhöhung des Luftdrucks, läßt das Popometer schon ins Negative ausschlagen.

Was auch möglich ist, daß der CX mit den aufgebohrten Kugeln zu weich ist und daher die kurzen Stöße intensiv spürbar sind?! Das Problem hatte ein BX IGler bei sienem 19 TOP. Vorne und hinten Comfortkullern, vorne schlug er durch. Mit den originalen Kugeln war das Problem gelöst und der BX federt nun richtig gut und Gullideckel bereiten keine Angst mehr ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth
Pallas70 postete

Hmmm...zum einen scheint es eine gewisse Streuung zu geben? Zum anderen habe ich irgendwo mal gelesen, dass S 1-GTi ein wenig härter abgestimmt sind als andere S 1. Kann das wer bestätigen?

Gruß Jörg

Ja, ist richtig. Aber Meiko hat schon aufgebohrte Kugeln drin. Der GTi sollte also weicher federn, als gedacht.

Link to comment
Share on other sites

@Jörg: Streuung kann sein, aber woran soll das noch liegen? Das die GTIs einen dickeren Stabi haben, ist klar, aber das erklärt nicht alles.

@Michael: Der Luftdruck ist 2,1bar, wie vorgeschrieben für die 195er. Die Federung schlägt nicht durch. Die 2,0mm sind auch nur minimal mehr, als die früher serienmässigen 1,9mm, die es aber nicht mehr gibt.

Vielleicht ja doch die Federzylinder?

Kommt das vor, das die unter Druck schwergängig werden?

Link to comment
Share on other sites

Aufhängungsmäßig hast du ja bereits alles gemacht....ich würde trotzdem zum Testen mal andere (NICHT aufgebohrte) Federkugeln einsetzen, geht schnell und wenn keine nennenswerte Veränderung, liegt es daran schon mal nicht. (Dreck im System (Rücklauf der Hydr.Flüssigkeit kann vermutlich ausgeschlossen werden?)

Link to comment
Share on other sites

@Christian: Die Kugeln habe ich erst aufgebohrt, nachdem die Federung nicht weich genug war. Es ist danach etwas besser geworden...

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Das hört sich alles sehr seltsam an! Eigentlich hast Du schon alles ausgetauscht und die Zicke bleibt immer noch hart ....

Kommst Du mit dem CX zur Citrorama? Wenn ja, können wir eine Vergleichsfahrt mit meinem S1 GTi Turbo machen. Vielleicht ist ja nur Dein Popometer verstellt ;)

Link to comment
Share on other sites

Noch vergessen: Das LHM ist auch neu und vorher war Reinigungsöl drin.

@Michael: Zur Citrorama komme ich leider nicht. Aber vielleicht ergibt sich ja sonst mal die Gelegenheit.

Link to comment
Share on other sites

hmmm...knifflige Sache - und oberschlau hilft ja auch nicht richtig weiter.

Sind BEIDE Seiten vorne GLEICH hart? Es ist extrem unwahrscheinlich, dass beide Federzyl. gleichzeitig den gleichen Defekt haben; abgesehen davon habe ich sowas noch nie gehabt oder von anderen gehört.

Nochmal zu den Kugeln: Wenn beide Kugeln frisch ausgewechselt sind, kann es durchaus sein, dass sie beide aus ener Serie sind und evtl. auch denselben Fehler haben - gleich vom Hersteller defekt ausgeliefert (hat es z.B. auch schon bei ganz neuen Markenzündkerzen gegeben). Tarierdruck messen. Der einfachste Weg, die Kugeln als Fehlerquelle auszuschließen ist es zu prüfen, wie diese Kugeln in einem anderen CX federn. Das würde ich jedenfalls machen. Was ist mit den Druckventilen - geht er sauber + gleichmäßig ganz runter wenn man von der höchsten in die niedrigste Stellung geht?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter L.

Falls Du einmal Original-Cit-Kugeln ausprobieren willst, komme ich mal fix mit menem CX vorbei. Sind frisch befüllt und haben gleichen Druck (75 bar), wechseln geht ja ganz fix.

Link to comment
Share on other sites

Soo, ich habe jetzt nochmal die alten Federkugeln vorne reingedreht (originale mit Füllventil, nicht mehr super, aber auch nicht hart). Die sind besser, was das Ansprechverhalten angeht, aber toll ist es immer noch nicht.

Ich werde die jetzt mal füllen lassen und dann sehen. Ausserdem werde ich die Reifen wohl auch zur nächsten Saison wechseln.

@Peter: Wenn du mal sowieso in Kiel bist, würde ich mich freuen, wenn du zum Kaffee, Kugeltausch und evtl. zum gegenseitigen Probefahren reinschaust (wenn's nicht grad so ein Sauwetter wie jetzt ist ;-))).

Grüße,

Meiko

Link to comment
Share on other sites

Meiko postete

Mein CX S1 2000GT ist mit den gleichen Reifen/Rädern und schlechter Vorderachse deutlich sanfter im Ansprechverhalten.

Meiner Meinung nach bleiben nur noch die Reifen und evtl. die Federkugeln.

Aus meinem angelesenen Forumswissen heraus, hat der CX 2000 andere Federzylinder (geringerer Durchmesser) als die CX mit den "großen" Motoren.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meiko,

dass die IFHS-Kullern schlechter im kurzen Ansprechen sind, ist nix Neues. Und dass es auch schlechte (sogar defekte) Kugeln bei Neukauf gegeben hat, auch nicht. Die billigen IFHS-Membranen sollen angeblich schuld sein.

Ich würde auch Christians Tipp nachgeben und mal mit Peter Kaffee trinken... :-)))

Grüße nach oben,

Link to comment
Share on other sites

Nun war Peter gestern freundlicherweise da und ich bin immer noch nicht schlauer.

Wir haben Vergleichsfahrten gemacht, erst mit seinem S2 GTi '86 und dann mit meinem S1 GTi '85, auf der gleichen Strecke.

Im direkten Vergleich ist sein S2 einen Tick weicher, mehr als ein Tick ist es aber nicht.

Der Unterschied kann gut von den bei ihm gerade neu gefüllten Kugeln und den neuen Reifen kommen. Ausserdem ist sein S2 ein wenig leiser im Innenraum, was hauptsächlich wohl vom minimal undichten Auspuff meines S1 und den eindeutig lauteren Abrollgeräuschen meiner Reifen herrührt.

Tja, habt ihr noch irgendwelche Voodoo-mäßigen Tipps, wie es besser geht?

Stabi durch den von 2.0l tauschen?

Hat jemand schonmal den Tausch gegen die 2.0l Federzylinder gemacht?

Grüße,

Meiko

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter L.

Jetzt ist die "Weichspülfraktion" dran, die immer der Meinung ist, S1 sei deutlich weicher als S2 :-)) Meiko und ich spielten sogar mit dem Gedanken, sämtliche Räder zu tauschen und das auszutesten, war uns aber dann doch zuviel Arbeit. So etwas kann eigentlich nur letztes Mittel sein.

Sein S1 ist ganz kurzfristig vor Einführung der S2 gebaut. Kann es möglich sein, dass bereits in der Übergangszeit des Wechsels S2-Komponenten (Fahrwerk/Kugeln/Stabi) in die letzten Serie 1 - Fahrzeuge verbaut wurden? Meine Orga ist 3503 = 12.6.86

Meiko, stellst Du mal eben Deine Orga dagegen?

Link to comment
Share on other sites

@Meiko

Wenn Du keinen S1-GTi in der näheren Umgebung findest, kannst Du gerne meinen mal ausprobieren (Bj. 82). Vielleicht kann ich zu Vergleichszwecken noch einen 83er auftreiben.

Gruß Jörg

Link to comment
Share on other sites

@Peter: Die Orga ist 2944 = 29.11.1984

@Jörg: Das können wir beim nächsten Treffen gerne mal machen.

Grüße,

Meiko

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Komm auf der Citrorama einfach zum Stand der BX IG, Meiko und wir machen mal mit meinem 1984er CX GTi Turbo eine Probefahrt. Der Turbo ist härter abgestimmt, als der normale GTi. so kann man erkennen, ob Dein CX nun härter ist oder Dich Dein Popometer ärgert ;)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter L.

Na ja, da liegen immerhin 1 1/2 Jahre zwischen den Produktionsdaten, folglich ist meine Vermutung aus 016 wohl auszuschließen.

Irgendwelche Nordlichter an gemeinsamer Fahrt zur Citrorama interessiert? Spritkosten teilen und man ist dort "für´n Appel + Ei" Ich würde ggf. das Sammeltaxi stellen.

Link to comment
Share on other sites

@Robert: Habbich gelesen... Aber wie du schon schriebst, kein wirklicher Erkenntnisgewinn. Selbst die langjährigen "Ecxperten" rätseln eigentlich nur, warum es bei -im Grunde baugleichen- Modellen eine unterschiedliche Federungsqualität gibt.

Aber die ID, die dünneren Federzylinder des 2l einzubauen scheint erfolgversprechend zu sein.

Grüße,

Meiko

Link to comment
Share on other sites

Moin Meiko,

Ich habe mir für meinen Break seinerzeit vorne Kleber viaxer gekauft, womit das Ansprechen auf Gullideckel etc plötzlich viel besser war. Wenn Du willst, kannst Du die mal testen, stehen momentan eh nur rum.

Umbauen der Federzylinder wäre ja auch mal interessant. Könnte man da nicht die aus der Orange in den GTI umoperieren?

Sach Bescheid, für solche Schadtaten bin ich ja immer zu haben ;-)

gruß Kristoffer

Link to comment
Share on other sites

sprotte postete

Umbauen der Federzylinder wäre ja auch mal interessant. Könnte man da nicht die aus der Orange in den GTI umoperieren?

Sach Bescheid, für solche Schadtaten bin ich ja immer zu haben ;-)

Moin Kristoffer,

beim Umbau der Federzylinder würden mit Sicherheit 3 bis 17 Hydraulikleitungen abreissen, deshalb ist mir das im Moment zu aufwendig.

Grüße,

Meiko

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...