Sign in to follow this  
Thomas Kammerer

Werkstatt-Handbuch, Reparatur-, Betriebs und Wartungsanleitungen

Recommended Posts

Thomas Kammerer

Hallo zusammen,

nachdem unter dem Thema "60 Jahre type H" die Frage nach HY-Schrauberanleitungen aufgekommen ist, habe ich mal in meinem Keller gewühlt und war ehrlichgesagt selbst überrascht, was ich da so alles gefunden habe.

Also da wären:

- Bedienungs- und Wartungsanleitung für 850(HZ) und 1500(HY)

Französisch. 37 Seiten. Kleine Heftchen mit den wichtigsten Grundlagen.

- Betriebsanleitung HY (1000-1500)

Deutsch. 10 Seiten.

- Explosionszeichnungen und Teilenummern H, HY, HZ (Benzin)

Französisch. Ziemlich dicker Wäscher ohne Seitenzahlen. Sehr detailliert.

- Explosionszeichnungen H (Benzin und Diesel)

Französisch. Auf den ersten Blick wie vor, jedoch keine Teilenummern,deutlich dünner.

- Reparaturhandbuch No.1

Deutsch. Das gibt`s auch bei CitDoks schon. Bei meinem wurde lediglich der Inhalt auf der ersten Seite dargestellt.

- Reparaturhandbuch No.2, H (1000-1600, Benzin/Diesel)

Französisch. 200 Seiten. Reparaturanleitung für den gehobenen Hausgebrauch. Arbeiten an Technik und ausführlicher Teil über die Karosserie.

- Reparaturhandbuch No.3, H (alle Typen, Benzin)

Französisch. 130 Seiten. Anleitung für den Hausgebrauch. Technik der versch. Modelle chronologisch erklärt. Technik und elektrische Schaltpläne.

- Werkstatthandbuch HY, HZ (Benzin und Diesel) => Mein Favorit :-)

Französisch. 270 Seiten. Ausführliche bebilderte Erklärungen, Elektrik und vor allem Baupläne für 34 Spezialwerkzeuge!

Ich habe jetzt schonmal die Cover und Inhaltsverzeichnisse der Teile gescannt und als pdf vorliegen. Wenn mir jemand sagt, wie ich die hier einstellen kann, mach ich das natürlich.

Wenn das rechtlich keine Schwierigkeiten gibt, würde ich die Sachen ja einfach über einen pdf-Scanner laufen lassen und dann bei CitDoks einstellen. Aber ehrlichgesagt leidet dann die Qualität und gerade die Bilder in dem Werkstatthandbuch sind wirklich zu schön um sie leiden zu lassen. Andere hingegen werden dann evtl. unleserlich. Da wäre eine schöne klassische Kopie einfacher.

Also dann, Karten auf den Tisch. Ich bin ja mal gespannt was bei Euch so an kleinen Schätzen in der Schublade schlummert.

Grüße

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
HY-plus

Da wäre das Reparatur-Handbuch Nr. 444 deutsch, das Dirk hy mal per Copy zur Verfügung gestellt hat.

..ich habe die recht gute frz. Anleitung für alle Technikelement der "Revue Technique automobile" RTA alle Benziner Type H von 1950 - 81. Sehr kompakt aber spitzenmäßige Bilder und gute Beschreibung der Arbeiten.

Leider nichts über die Karosserie. Da wäre ich im Moment stark dran interessiert - auch leihweise - penibel pfleglicher Umgang garantiert.

Gruß

Christian

hy_screen010kl.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
-martin-

Hi Thomas,

das ist ja eine enorme Sammlung!

Rechtlich wäre es kein Problem, alles in die CitDoks zu stellen. Das habe ich

vor 3 Jahren schon mit Citroen Deutschland so ausgehandelt.

Das einzige Problem dürfte sein, einen vernünftigen Kompromiss zwischen

Qualität und Dateigröße hinzubekommen. Wobei ich immer eher zur besseren

Qualität tendiere. Speicherplatz ist auf CitDoks jedenfalls genug vorhanden

(ca. 120 GB sind noch frei ;-).

Allles, was ich im Keller und sonstwo liegen habe, ist schon in den CitDoks

drin. Insofern kann ich leider nichts Neues mehr bieten.

Viele Grüße!

Martin

PS: PDFs können bisher noch nicht direkt in die CitDoks hochgeladen werden.

Hier müsste der Umweg über mich gemacht werden.

PPS: Die "Revue Technique automobile" dürfen wir natürlich nicht veröffentlchen,

die ist ja nicht von Citroen selbst. Leider.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Kammerer

Hallo Martin,

schau mal in Deinem Postfach :-)

Grüße, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Also ich habe:

1. Citropolis "Je repare mon Type H" Reparaturhandbuch 380 Seiten in französisch, sehr detailierte Blechzeichnungen (Blechanschlüsse Falze usw.)

2. Citroen Camiannettes Diesel Modeles 1964 a 1972 No. 615, französisch mit Teilenummern und allen Explositionszeichnungen.

3. Rep. Handbuch Nr. 444 in Deutsch

4. léxepert automobile No. 83 von Decembre 1972 in französisch

5. Revue Technique automobile "Citroen H H 100 et 1600 tous Types, Moteur a Essence

6. Bedinungsanleitung in französisch Citroen 1000 et 1600 Diesel

7. Revue Technique automobile no. 160 von Aout 1959

Bei den Blecharbeiten war das unter 1. genannte Buch am hilfreichsten.

Um eine gute Liste mit jeglicher HY Reparatur-Lit. aufzustellen wären sicher auch Titelseitenfotos gut.

Viele Grüße

Dirk hy

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Ich habe grade ein paar dänische benutzerhandbücher und prospekte an martin abgeschickt kommen bald in citdoks. Ich bevorzuge auch die bessere qualität vor dateigrösse, scanne normalerweise mit 300dpi und jage die bilder hinterher durch einen pdf converter zu pdf format. Ein freund hat ein ersatzteilkatalog 1965 das ich mir borgen konte fürs kopieren irgendwann in nächster zukunft. Ich suche auch " Je repare mon type H " oder anderes mit blech reparaturen, wenn jemand bereit wäre die auszuborgen wäre es für mich kein problem problem sie einzuscannen. Ich habe zur zeit besser zeit, arbeite im moment nur halbtags wegen eines neulich gebrochenem beines, habe also jeden tag mehrere stunden zeit für unnütze dinge wie websurfen oder scannen, mit dem einem bein auf dem tisch.

Grüsse aus Dänemark

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Kammerer

Hallo zusammen,

ich fasse den Zwischenstand mal zusammen. Also:

Reparaturhandbücher:

1) Reparaturhandbuch Nr. 444

Auszug aus französischem Orginal-Reparaturhandbuch, wesentliche Arbeiten an wichtigsten Teilen des Fahrzeugs, deutsch, Link, CitDoks

2) Revue Technique automobile, Citroen H, 1000 et 1600, tous types, moteur a essence

Reparaturanleitung, 130 Seiten, französisch. Technik der versch. Modelle chronologisch erklärt, elektrische Schaltpläne.

HY-plus, Dirk hy, ThomasK

3) Revue Technique automobile no. 160 von Aout 1959

Dirk hy[]/i

4) Citropolis "Je repare mon Type H"

Reparaturhandbuch, 380 Seiten, französisch, sehr detailierte Blechzeichnungen

Dirk hy

5) L`expert automobile No. 83 von Decembre 1972, Citroen H, 1000-1600, Essence-Diesel

Reparaturhandbuch, 200 Seiten, französisch, neben techn. Themen ausführlicher Teil über Karosserie.

Dirk hy, ThomasK

6) Manuel de réparations No. 505, Édition 1964, HY (1500kg), HZ (850kg), HY et HZ 72, Essence et Diesel

Orginal französisches Werkstatthandbuch, 270 Seiten, französisch, Technik, Elektrik und Baupläne für 34 Spezialwerkzeuge, (Vorschau), ThomasK

Explosionszeichnungen und Teilenummern:

1) Citroen Camionnettes Diesel Modeles 1964 a 1972 No. 615

Explosionszeichnungen und Teilenummern komplett, französisch.

Dirk hy

2) Citroen Camionettes H-HY-HZ, Essence, Edition Juillet 1974, No. 651

Explosionszeichnungen und Teilenummern komplett, französisch, Vorschau, ThomasK

Bedienungsanleitungen:

1) Bedienungsanleitung, Citroen 1000 et 1600 Diesel, französisch

Dirk hy

2) Betriebsanleitung HY (1000-1500), 10 Seiten, deutsch

Vorschau, ThomasK

3) Bedienungs- und Wartungsanleitung für 850(HZ) und 1500(HY), 37 Seiten, französisch, wichtigste Grundlagen, Vorschau, ThomasK

Wenn von der rechtlichen Seite nichts dagegen spricht, kann ich jedem Interessenten (der bei mir verfügbaren Unterlagen) eine Arbeitskopie zum ortsüblichen Copy-Shop-Tarif anbieten. Ich setze jetzt mal einfach eine Bestell-Frist bis zum 31.10.06. Bis dahin sammele ich die Bestellungen und lasse sie dann vervielfältigen.

@Martin

Wie siehst Du die rechtliche Lage bei Kopien an einzelne Personen?

Ansonsten würde ich die Teile auf einen pdf-Scanner legen und die (dann leider nicht mehr ganz so hochauflösenden) Teile dann den CitDoks übergeben.

@Dirk hy

Ich bin natürlich auch sehr an Deinen Anleitungen interessiert. Insbesondere (3) und (4) der Rephandbücher würde ich gerne zu meiner Sammlung gesellen. Kannst Du mir da etwas anbieten?

Noch was: Ist zwischen (2) und (3) der Explosionszeichnungen ein Zahlendreher (651, 615)?

Grüße

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Kammerer

Schade, schade. Das hat mit der Formatierung nicht ganz so hingehauen, wie ich dachte :o(

Dann eben klassisch:

Reparaturhandbücher:

1) Reparaturhandbuch Nr. 444

Auszug aus französischem Orginal-Reparaturhandbuch, wesentliche Arbeiten an wichtigsten Teilen des Fahrzeugs, deutsch. CitDoks

2) Revue Technique automobile, Citroen H, 1000 et 1600, tous types, moteur a essence

Reparaturanleitung, 130 Seiten, französisch. Technik der versch. Modelle chronologisch erklärt, elektrische Schaltpläne. HY-plus, Dirk hy, ThomasK

3) Revue Technique automobile no. 160 von Aout 1959. Dirk hy

4) Citropolis "Je repare mon Type H"

Reparaturhandbuch, 380 Seiten, französisch, sehr detailierte Blechzeichnungen. Dirk hy

5) L`expert automobile No. 83 von Decembre 1972, Citroen H, 1000-1600, Essence-Diesel

Reparaturhandbuch, 200 Seiten, französisch, neben techn. Themen ausführlicher Teil über Karosserie. Dirk hy, ThomasK

6) Manuel de réparations No. 505, Édition 1964, HY (1500kg), HZ (850kg), HY et HZ 72, Essence et Diesel

Orginal französisches Werkstatthandbuch, 270 Seiten, französisch, Technik, Elektrik und Baupläne für 34 Spezialwerkzeuge. ThomasK

Explosionszeichnungen und Teilenummern:

1) Citroen Camionnettes Diesel Modeles 1964 a 1972 No. 615

Explosionszeichnungen und Teilenummern komplett, französisch.

Dirk hy

2) Citroen Camionettes H-HY-HZ, Essence, Edition Juillet 1974, No. 651

Explosionszeichnungen und Teilenummern komplett, französisch. ThomasK

Bedienungsanleitungen:

1) Bedienungsanleitung, Citroen 1000 et 1600 Diesel, französisch. Dirk hy

2) Betriebsanleitung HY (1000-1500), 10 Seiten, deutsch. ThomasK

3) Bedienungs- und Wartungsanleitung für 850(HZ) und 1500(HY), 37 Seiten, französisch, wichtigste Grundlagen. ThomasK

Wenn von der rechtlichen Seite nichts dagegen spricht, kann ich jedem Interessenten (der bei mir verfügbaren Unterlagen) eine Arbeitskopie zum ortsüblichen Copy-Shop-Tarif anbieten. Ich setze jetzt mal einfach eine Bestell-Frist bis zum 31.10.06. Bis dahin sammele ich die Bestellungen und lasse sie dann vervielfältigen.

Ansonsten würde ich die Teile auf einen pdf-Scanner legen und die (dann leider nicht mehr ganz so hochauflösenden) Teile dann den CitDoks übergeben.

@Dirk hy

Ich bin natürlich auch sehr an Deinen Anleitungen interessiert. Insbesondere (3) und (4) der Rephandbücher würde ich gerne zu meiner Sammlung gesellen. Kannst Du mir da etwas anbieten?

Noch was: Ist zwischen (2) und (3) der Explosionszeichnungen ein Zahlendreher (651, 615)?

Grüße

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

@Thomas

Kein Zahlendreher sondern einmal diesel und einmal Benziner 615 ist für Diesel 651 ist für benziner.

Auf die Bestellung komme ich noch zurück und die Kopien können natürlich auch von meinen Büchern gemacht werden.

Wenn Du die Bestellung sammelst, und die Anzahl an mich weitergibst, werde ich die Kopien dann fertigen.

Viele Grüße

Dirk hy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Ich habe gestern nicht nur ein sondern zwei ersatzteillisten zum kopieren geborgt . erste n.441 edition mars 1965 ca. 250seiten zweite n.601 juillet 1971 ca. 300 seiten. Beide für benziner französischer text.

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCMhelbing1

Ich bin an deinen Kopien intressiert sag bescheid wenn es soweit ist damit ich Geld überweisen kann .

Denn nur wer weiß ,der kann bewegen.

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
hy-anfänger

Ich hab ein Original Handbuch "Pieces de Rechange" Nr. 601 vom Juli 1971

Camionnettes H-HY-HZ Esence. 275 Seiten lang. Von Motor bis Carosserie, alles in Explosionszeichnungen und den original Ersatzteilnummern. Weiß nur nicht wie man das kopieren soll.

Natürlich franz. Text.

HY-A.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Das nr 601 habe ich scon geborgt und bin beim einscannen.Man nimmt einen normalen flatbedscanner und nach meiner meinung lieber einen hohern auflösung , die "normale" pdf kopiscanner die ich gesehen habe entspricht wohl ungefähr 100 dpi was eine spürbare qualitetsverminderung ergibt. Ich scanne sie jedenfalls mit 300 dpi das dauert länger aber erzeugt einen guten druckkvalitet.

Grüsse aus Dänemark

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
HY-plus

...die Informationsdichte in der HY-Ecke steigt ja mächtig! Danke an Sievuun + Martin - Ihr habt mir heute wieder den Büroalltag aufgelockert (allerdings ist jetzt meine Arbeit ein wenig zum Erliegen gekommen ;-)

Gruß Christian

hy_screen010kl.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Kammerer

Hallo zusammen, ich bin wieder im Lande. Wir haben ein paar Tage Urlaub in Österreich gemacht (leider ohne HY). Find ich klasse, dass es mittlerweile weitere Neuigkeiten zum Thema gibt.

Nochmal allgemein:

Mein Vorschlag wäre es auch die Doks soweit möglich zu scannen und gebündelt anzubieten (CitDoks).

Ansonsten würde ich die Wünsche (auch für Kopien anderer Dokumente, als die die ich habe) erstmal bis zum Ende Oktober sammeln und dann an die jeweiligen Leute zur Bearbeitung weiterleiten.

@ACCMhelbing1

Bitte gib mir durch, welche Doks Du haben möchtest. Wenn keine Stückzahl genannt ist, gehe ich von 1 Stück aus.

Grüße

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

An hy-anfänger. Ich bin dabei die no 601 einzuscannen habe aber grad entdeckt das die seiten 81 bis 110 fehlen , wenn du die irgendwie scannen könte und mir zumailen würden dann hätten wir ein komplettes buch in ein par tagen!

Hilen fra Danmark

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Habe jetzt den ersatzteilkatalog no 601 eingescannt , bis auf die seiten 81 bis 110 die bei diesem exemplar fehlen und ich kann aus dem inhaltverzeichnis sehen das es sogar einige von den seiten bin die ich brauche unter anderem bremscylindern. Und habe in dem älterem buch no 441 (1965) bemerkt das es da unterschidliche teilenummern auf diesen bereich gibt. Hoffe auf gute nachrichten diesbezüglich von hy-anfänger.

Wenn jemand von euch keine lust auf kopieren von seinem HY material hat wegen zeitverbrauch und so würde es mir keine probleme machen mich als freiwilliger helfer zu melden, bloss herdamit dann haben wir bald alle davon vergnügen.

Hilsen fra Danmark

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
hy-anfänger

Hallo Sievuun, Habe nachgesehen. Die Seiten sind bei mir drinn. Werde mal versuchen die auf meinen Scanner einzuscannen. Übrigens hab ich kürzlich ein Original Citroen Dictionnaire de Réparations Nr. 444 Edition 1955 bekommen. Es teilt sich in Planches und Texte. Natürlich auf französisch aber hochinteressant.

Gruß HY-A.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hy-anfänger

Also ich merk ich sollte die anderen Beiträge besser lesen. Ich dachte ich hätte eine Rarität mit meiner Neuerwerbung Nr. 444. Aber Ihr habt ja sogar die deutsche Ausgabe. Aber schön ist est trotzdem. Allein die aufklappbare zweiteilige Gliederung.

HY-A.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Die deutsche ausgabe von nr.444 ist soweit ich weiss nur auszüge aus dem französischem buch , also wäre das original immer noch interessant. Den deutschen nr.444 habe ich vor ein par monate auf ebay gekauft und eine woche später erst citdoks gefunden. Du kannst da vergleichen was in der deutsche ausführung fehlt.

Hilsen fra Danmark

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Habe jetzt die ersatzteilliste nr 441 jahrgang 65 eingescant und werde den in ein paar tagen an martin senden.

An hy-anfänger: bist du mit die seiten 81 bis 110 von nr 601 weitergekommen?

Hilsen fra Danmark

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sievuun

Ein gedankenfunke hat gerade geblitzt. Es ist wohl eine gute idee wenn ich die ersatzteilliste vor dem einstellen in citdoks mit deutlichem wasserzeichen zum beispiel www.citdoks.de unter den seitentext versehe.

Dann ist es jedenfalls schwieriger für andere die dokumente hinterher auf ebay zu verkaufen. Das handbuch nr.444 (sihe 021)das ich auf ebay gekauft habe ist genau das gleiche das ich eine woche später bei citdoks gefunden habe, beide haben als autorennamen Gravenstein angegeben wobei der verkaüfer Grabowski hiess und gleiche dateigrösse und gleichen errichtungsdatum.Da kommt einen jedenfalls den gedanken leicht dass er es da gefunden hat, er hat auch nie auf meine fragen geantwortet ob er ein komplettes buch hat statt die auszüge.

Was hällt ihr davon?

Hilsen fra Danmark!

POUL

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Ich denke das das eine gute Idee ist.

Es muß ja nicht noch jemand die Daten nutzen um Geld damit zu verdienen ohne das er vorab etwas Arbeit mit einscannen usw. hatte.

Viele Grüße nach DK

Dirk hy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this